Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.254 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 12:25
@jesua81..Ich meine alle Zeiten aller Telefonate,mit Wochentag und den Uhrzeiten.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 12:26
@bura
@jesua81
@qwert987
@Chicamausi1306
@PaulVitti
@hallo-ho
@Rona64
@Malinka
and @all
Zitat von jesua81jesua81 schrieb:Dann sollte man noch einmal die möglichen Strecken entlang gehen und die Zeit stoppen. Aber für anderthalb Kilometer zu Fuß brauche ich etwa zwischen 10 und 15 Minuten.
Es wäre aber dann auch von Bedeutung, alle Handyeinlogdaten in der Nähe von Fraukes Wohnung vom 20. Juni abzuklären, etwa von ca. 23.15 - 23.45. Oder gar zu vergleichen, mit dem Masten in der Nähe vom Pub von 23 Uhr.
Das man dies unterlässt, kann ich mir so gar nicht vorstellen, auch wenn man vermutet, der Täter hat sein Handy eh abgeschaltet.
Es gibt ja auch die Möglichkeit, dass der Täter erst als er Frauke in seiner Gewalt hatte, sein eigenes Handy ausgeschaltet hat.
Zitat von qwert987qwert987 schrieb:Macht es vielleicht Sinn die Haupttheorien mal aufzulisten und pro und contra zu jeder abzuwägen?
Find ich auch einen guten Vorschlag, weil das "Gehopse" ständig etwa in den Tagen verwirrt mehr als es weiter bringt ;-)

Vielleicht wäre es gut, damit anzufangen, wie sich jeder den ERSTEN Tag (20.06) und dessen Ablauf bis hin zur ersten SMS vorstellt und welche Theorien/Versionen jeder vertritt.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 12:30
Zitat von jesua81jesua81 schrieb:Aber wer erinnert sich heute noch, was er an diesen Tage gemacht hat?
Ja genau, nur bei mir ist das anders.
War an diesem Tag zu einer grossen Hochzeit in Eindhoven, es wurde geheiratet genau an diesem Tag wegen dem Datum
20.06.2006, also weil zweimal 2006 darin vorkommt. Und kann mich daher natürlich an vieles noch an diesem Tag zurück erinnern ;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 12:52
@
EDGARallanPOE
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:
Es müssten sich Hinweise im Freundeskreis finden lassen, die wenigstens andeutungsweise in die Richtung gehen, das Frauke mit dem Gedanken spielte, nach dem Ende der Beziehung mit Christos , in einer neuerlichen Beziehung eine Frau als Partnerin zu wählen.
Ich meine auch gelesen zu haben, dass BEIDE neue Partner hatten.

@qwert987
@Doverex
@jesua81
@bura

@qwert987
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Er muss in diesem Fall erst mal zu seinem Auto, um es dort in der Nähe wo Frauke wohnt RICHTIG zu positionieren, dass Frauke auch an diesem Auto vorbeigehen muss.
Eine andere Sache wäre es, wenn er sie vorher schon erst ein mal " zwischen " gelagert hat.

Wie wäre es, wenn der Täter die Frauke nicht mit dem Auto nach Nieheim fuhr oder gar die ganze Zeit im Auto hatte, sondern sie in seine Wohnung oder direkt ins Versteckt brachte.
Er muss ja auch die Möglichkeit gehabt haben sie und ihre Tasche zu durchsuchen um erst ein mal fest zu stellen, dass ihr Handy DA war und LEER.

Hätte er an diesem Abend, bei aller Liebe zu Nokia Handys und ihren Universell Akkus, KEIN NOKIA Handy gehabt oder den passenden Akku dazu, wäre die SMS an diesen Abend nicht mehr raus gegangen.

Und ich habe mein altes " Model " wieder aus der Antik Kiste gepackt. Aufgeladen, an gelassen bis es schon den Bildschirm nicht mehr hell anzeigte und alle 3 Min die Meldung kam, der Akku wäre nun leer.

Ich habe es dann aus gemacht und zwei Stunden liegen lassen.
Dann angeschaltet ( fast die Pin 3 mal falsch eingegeben :D ) und versucht den selben text zu tippen.

Es ging während des tippens einfach aus.
Mit Restakku ist nicht zu spaßen :)


( Wenn Frauke freiwillig unterwegs war und die SMS von einem aufgeladenen Akku freiwillig geschrieben hätte, wäre ein Anruf genau so möglich gewesen. )

Vom Pub aus bis nach Entrup sind ca. 35 bis 45 min. Eine drei viertel Stunde vor 0: 49 Uhr hätte er sich also, wäre er mit Frauke noch in PB oder PB-Nähe gewesen, auf dem Weg machen müssen.

Wäre er in einem von den Dörfern hätte er ein wenig weniger Zeit gebraucht.

Eine Stunde Aufenthalt.
Nur wo?
Und nach wie vor : warum nicht schon früher Antworten? Um eine SMS zu versenden muss man den Akku nicht VOLL laden, da reichen 10 bis 20 Minuten Ladezeit.

War zu dem Zeitpunkt bereits klar, dass eine SMS gesendet wird, oder nicht?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 12:58
Ist so etwas in der Art bei Frauke denkbar? Eher nicht denke ich.

http://www.bka.de/nn_198404/DE/Fahndungen/Personen/Vermisste/Henselmann/henselmannMariaBrigitte.html?__nnn=true


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:00
Hallo zusammen,
vor etlichen Seite habe ich auch schonmal mitgepostet, aber leider ging der damalige Tenor in eine ganz andere Richtung als meine Vermutung damals ....deshalb hänge ich mich jetzt nochmal mit rein.

Ich denke der großteil der User denkt zu kompliziert.
Ich persönlich kann mir den Ablauf durchaus vorstellen und meist ist der "einfache" Weg der unauffälligste.

Ich denke auch das Frauke den oder die Täter kannte. (Das untermauert auch die Aussage der Polizei, dass sie sie denken den Täter eventuell schon zu kennen, ihm aber nix beweisen können)
Vermutlich haben er oder sie vor dem Pub (oder vor Fraukes Wohnung) auf sie gewartet, da sie wußten das sie im Pub ist.
Mit irgendeiner Geschichte haben sie Frauke dazu gebracht nochmal mit ihnen zu kommen.
Wenn ich von mir persönlich ausgehe reicht da irgendeine Rührseelige Geschichte, wo der oder die meine "Hilfe" braucht.....Beziehungsprobleme, Unfall, Schicksalsschlag oder was auch immer.
Frauke war bekannt für ihre Hilfsbereitschaft, also ging sie mit. In dem Glauben das dauert sicher nicht lange.
Sie schrieb Chris die Info SMS das es später wird.

Mit irgendwelchen Gründen wurde sie dann aber festgehalten. Wo und wie auch immer (gibt es unzählige Möglichkeiten).
Da sie den oder die Täter aber kennt, schätzt sie die Situation zwar als Bedrohlich und extrem unangenehm ein, aber dennoch denkt sie die Sache löst sich irgendwann auf.....denn schließlich denkt man bei eigentlichen Bekannten und/oder Freunden ja nicht direkt an das Schlimmste.

Da der oder die Täter wissen, das nach Frauke gesucht wird (Freundeskreis?!?) fahren sie mit Frauke spät abends (Nachts) los um eventl. was zu essen zu holen und sie halt auch telefonieren zu lassen.
Mit dem Grund die Angehörigen in Sicherheit zu wiegen usw.

Da Frauke nach wie vor keine extreme Gefahr "vermutet" klingt sie am Telefon natürlich zwar müde und "anders", weicht aber den gezielten Fragen aus.
Vermutlich glaubte sie immernoch "alles wird gut". Vielleicht machte man ihr auch Versprechungen das sie "morgen" gehen kann........usw

Irgendwann eskalierte die Situation.....vllt. weil Frauke sich versuchte gegen deren Willen zu befreien, abzuhauen o.ä



Wer letztendlich der Täter ist ? Keine Ahnung !


Aber ich denke SO in etwa könnte es gewesen sein.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:01
@Tyson1511
Zitat von Tyson1511Tyson1511 schrieb: Sie schrieb Chris die Info SMS das es später wird.
Wo und wann hat sie den Akku aufgeladen?


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:02
@Tyson1511..so ungefähr ist auch meine Theorie.Kann dir da gut folgen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:03
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wie wäre es, wenn der Täter die Frauke nicht mit dem Auto nach Nieheim fuhr oder gar die ganze Zeit im Auto hatte, sondern sie in seine Wohnung oder direkt ins Versteckt brachte.
Könnte auch gut möglich sein. Aber was spricht gegen diese Annahme?

Das er Frauke ansonsten immer mit dabei hatte (bei den Telefonkontakten), legt den Schluß nahe, dass sie sehr wohl bei der ersten SMS auch anwesend war.

Das Tätermuster ist also eher, bei Kontaktaufnahme war Frauke immer dabei. Ja selbst bei der SMS als der Bruder danach anrief und sie abhob, war es so.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:War zu dem Zeitpunkt bereits klar, dass eine SMS gesendet wird, oder nicht?
Das ist echt schwer zu beantworten, oder die Antwort richtet sich danach, welche Version man vertritt.

Auf alle Fälle muss es was geben, was in dem ersten Zeitfenster (unter 2 Stunden) den Täter veranlasste, die erste SMS loszulassen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:05
@all

@Tyson1511

Der Akku und Nieheim sind ein Problem in dieser Theorie.
Zu Nieheim hatte sie keinen Bezug. Und der Akku war bis dato leer. Hätte sie ihn aufladen können IN Nieheim oder davor, wäre ein Anruf vor allem wenn Chris wartet auf jeden Fall der gescheitere und EINFACHERE Weg gewesen.

Nicht aber eine nichts sagende SMS die nichts mit der Hilfe/Beziehungsprobleme/ ect. Situation zu tun hat. Oder seht ihr das anders? Wenn ja , wie?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:08
Zitat von burabura schrieb:@Tyson1511..so ungefähr ist auch meine Theorie.Kann dir da gut folgen.
Ich schließe mich da den beiden an. Ich vermute auch, dass es in diese Richtung gehen könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:14
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb: Das er Frauke ansonsten immer mit dabei hatte (bei den Telefonkontakten), legt den Schluß nahe, dass sie sehr wohl bei der ersten SMS auch anwesend war.

Das Tätermuster ist also eher, bei Kontaktaufnahme war Frauke immer dabei. Ja selbst bei der SMS als der Bruder danach anrief und sie abhob, war es so.
Wäre er direkt aus PB gewesen, oder wäre dort irgendwo das Versteck, hätte er sich aber der Gefahr ausgesetzt NOCH MAL von jemanden gesehen zu werden, wenn er mit Frauke zurück kehrt nach PB.

Wenn er aus Altenbecken oder Nieheim stammt, wäre dieses Risiko bereits gedämpft worden.

Meinst du der Täter hätte sich nach " getaner Tat" und absenden einer SMS und mit dem Wissen, dass Frauke heute NICHT mehr nach PB und nach Hause zurück kehren wird noch mal auf einen Weg von 40 Min Autofahrt gemacht ?

@Tyson1511

Und mir fehlen bei deiner Theorie immer noch 3 Motive :
1. Für das Festgehalten werden.
2. Für die Anrufe.
3. Für den Mord


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:15
@Tyson1511

Warum sollte sie abhauen, wenn sie an das gute Ende glaubte. Dafür gebe es doch dann auch keinen Grund.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:17
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Der Akku und Nieheim sind ein Problem in dieser Theorie.
Mir fehlt überhaupt jeder Fakt, der hergibt das Frauke irgendwie nur freiwillig mitging/mitfuhr.
Jeder der diese Version vertritt, soll doch ein Faktum aufzeigen, welche dies in diese Richtung deutet.

Ich habe 3 Fakten aufgezählt für den 20.Juni, die erst mal belegen, dass Frauke sicher heim wollte.

Leeres Handy, kein Geld, keinen Schlüssel, auch schon den ganzen Tag unterwegs, und dann kommt irgend ein Bekannter, der sie dazu bringt, nach Nieheim mitten in der Nacht mitzufahren (wohin sie eh keinen Bezug hatte), also dies klingt mehr als unwahrscheinlich.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:17
@malinka..die fehlen auch bei eurer Theorie.Es kann alles sein was auf eine Beziehungstat schliesst.Das erscheint mit am plausibelsten.Da gibt es viele Gründe jemanden umzubringen.Es könnte auch kein Mord gewesen sein,sondern Totschlag nach einer heftigen Auseinandersetzung etc..Danach aus Angst,Verbringung der Leiche.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:19
@Doverex..das Umherfahren in einem Kastenwagen,von einem fremden Sexualtäter,der sie mehrmals telefonieren lässt,ist aber noch unwahrscheinlicher.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:20
@bura
Zitat von burabura schrieb: .die fehlen auch bei eurer Theorie.Es kann alles sein was auf eine Beziehungstat schliesst.Das erscheint mit am plausibelsten.Da gibt es viele Gründe jemanden umzubringen.Es könnte auch kein Mord gewesen sein,sondern Totschlag nach einer heftigen Auseinandersetzung etc..Danach aus Angst,Verbringung der Leiche.
Stimme ich dir ja auch zu, ich habe der Theorie von @Tyson1511
nicht widersprochen. Ich habe nur aufgezählt, was mir persönlich noch fehlen würde, damit es auch so EINFACH bleiben kann, wie @Tyson1511 es gemeint hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:21
Ein fremder Sexualtäter setzt wahrscheinlich auch keine SMS um 0:49 Uhr ab,nachdem er sein Opfer gerade gekidnappt hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:21
Zitat von Tyson1511Tyson1511 schrieb:Mit irgendwelchen Gründen wurde sie dann aber festgehalten. Wo und wie auch immer (gibt es unzählige Möglichkeiten).
Da sie den oder die Täter aber kennt, schätzt sie die Situation zwar als Bedrohlich und extrem unangenehm ein, aber dennoch denkt sie die Sache löst sich irgendwann auf.....denn schließlich denkt man bei eigentlichen Bekannten und/oder Freunden ja nicht direkt an das Schlimmste.

Da der oder die Täter wissen, das nach Frauke gesucht wird (Freundeskreis?!?) fahren sie mit Frauke spät abends (Nachts) los um eventl. was zu essen zu holen und sie halt auch telefonieren zu lassen.
Mit dem Grund die Angehörigen in Sicherheit zu wiegen usw.

Da Frauke nach wie vor keine extreme Gefahr "vermutet" klingt sie am Telefon natürlich zwar müde und "anders", weicht aber den gezielten Fragen aus.
Vermutlich glaubte sie immernoch "alles wird gut". Vielleicht machte man ihr auch Versprechungen das sie "morgen" gehen kann........usw
Das ist halt so ein ganz komischer Zustand in der Schwebe... Sie fühlt sich schon irgendwie bedroht und unangenehm, so sehr dann aber auch wieder nicht... Warum sie festgehalten wird - unklar, warum sie nicht einfach Tacheles reden kann am Telefon, wenn es nun auch wieder nicht soo bedrohlich ist - unklar...


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:22
@bura
Das Vorgehen an sich ist einfach seltsam. Es wird für mich nicht seltsamer oder klarer, wenn der Täter nun ein ihr Bekannter oder Unbekannter ist.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:23
@hallo-ho... sie schämt sich dies öffentlich zu machen! Deshalb auch meine Affäre-Theorie.Es muß jemand sein den Chris oder das Umfeld gut kennt.Eventuell ein Kumpel von ihm oder ähnliches in dieser Art.Eine Respektperson kann man auch nicht ausschließen,Vorgesetzter im Beruf etc.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:29
@bura
Bei Affäre oder Respektsperson wäre sie aber auf jeden Fall nach einer Rückkehr in Erklärungsnot gewesen.

Nun gut. Vlt. ist das dem Täter im Laufe der Zeit klar geworden, dass FL, spätestens, wenn er sie laufen lässt und sie wieder daheim ist, bei ihren Freunden und Familie nicht mehr mit "weiß ich nicht und kann ich dir nicht sagen"durchkommt, sondern in Erklärungsnot kommt. Und bevor sie erklärt, war es aus seiner Sicht besser, dass es zu keiner Erklärung mehr kommt...

Dann frag ich mich aber, was das Weltgebewegendes gewesen sein müsste. Wenn man diesen Gedanken weitergeht, kommt man zu Dingen, die zwar nicht unmöglich sind (wie: Schwangerschaft vom Vorgesetzten, FL hat irgendwas Schlimmes über das Krankenhaus gewusst und mit Bekanntgeben gedroht,...), aber stark vom Prinzip der Einfachheit weggehen - man muss immer komplizierter denken und abwegigere Erklärungen finden, damit das Gesamtbild rund bleibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:34
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Meinst du der Täter hätte sich nach " getaner Tat" und absenden einer SMS und mit dem Wissen, dass Frauke heute NICHT mehr nach PB und nach Hause zurück kehren wird noch mal auf einen Weg von 40 Min Autofahrt gemacht ?
"Getaner Tat" muss nicht zwingend im Versteck passiert sein. Was ich stark vermute ist,
dass er sie NACH der SMS in das Versteck brachte.

Die mögliche Vermutung, dass er "in seinem aufgestauten Trieb" erst mal gar nicht nachdachte, sondern erst mal mit ihr an eine einsame Stelle irgendwo im Wald fuhr, um diesen Trieb abzureagieren, sollte man vielleicht auch in Betracht ziehen. Der Gedanke "die behalte ich mir erst mal" und die Möglichkeit, sie in seiner Wohn-Umgebung gut und heimlich verstecken zu können, geht vielleicht gleichzeitig einher.

Aber der Gedanke "die behalte ich mir mal", könnte schon eine Veranlassung für ihn gewesen sein, dass er den Zeitpunkt ihres Verschwindens verschieben wollte (durch die erste SMS), weil es einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Zeitpunkt des Verschwinden von Frauke und ihm durch Zeugen oder andere Umstände geben könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:34
@hallo-ho...das wissen wir halt nicht.Sie muß irgendetwas gut verborgen haben,oder um etwas gewusst haben,oder beide sind unter Alkohol in einen heftigen Streit geraten etc.
Wenn ein fremder Täter Frauke auf dem Nachhauseweg nachts abgreift und sie verschleppt hätte,gäbe es keine SMS um 0:49 Uhr und auch die anderen Telefonate bzw.das Umherfahren mit seinem Opfer macht einfach keinen Sinn.So ein Täter verhält sich vollkommen ruhig ohne Aufsehen,bringt sein Opfer so schnell wie möglich in seine Wohnung,Haus oder Versteck.Das ergibt für mich halt in dieser Frage keinen Sinn.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.10.2013 um 13:40
@bura
Das ist sicher auch schon spekuliert worden, aber ich bring es mal ein:

Chris hat doch auf sie gewartet, weil sie keinen Schlüssel hatte, richtig?

Was, wenn sie dem Täter verklickert hat: "Mein Mitbewohner wartet auf mich und wenn du mich nicht sofort laufen lässt und ich die nächsten 10 Minuten nicht nach Hause kommen, wird ihm klar sein, dass etwas nicht stimmt."

Reaktion Täter: FL schreibt unter Zwang die erste SMS.

Fortsetzung: Täter denkt sich - jetzt hab ich mit diesem Melden angefangen, jetzt erscheint es mir logisch, dass das weitergehen muss. Oder: Wenn der Kontakt jetzt plötzlich abbricht, weiß dieser Chris erst recht Bescheid, dass etwas nicht stimmt, also lass ich sie halt paar Sekunden telefonieren.

Ist ja nicht so, dass Täter immer logisch und durchdacht denken, genauso, wie Opfer es nicht tun (vgl. gestern "gelernte Hilflosigkeit" bei Opfern).

Aber auch hier: kein Unterschied, ob es sich um einen Bekannten oder Unbekannten handelt.


melden