Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.995 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:15
@hallo-ho volle Zustimmung.

Übrigens: Folgende geschichte erzähle ich immer wieder gerne: habe auch mal SV gemacht (Judo, Kung-Fu). Da hatten wir dann mal "Abwehr eines Messerangriffs von oben". Zwei Stunden lang.

Dann fragte uns der Lehrer (Judo und Karate):

"So, und was machen wir also, wenn wir mit dem Messer angegriffen werden? Bitteschön!" (er wies auf einen Kollegen)
Der legte los: "Also, ich stelle meinen Arm so, damit der Angriff abgleitet, und dann.."
Der Lehrer, fast brüllend: "Quatsch! Umdrehen, weglaufen, nach Hilfe rufen! Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass ihr nach zwei Stunden Übung einen Messerangriff abwehren könnt!" ;-)

Im Prinzip hatte Deine Kursleiterin aber Recht: Gegenangriff auf das Empfindlichste, also die Augen oder Kehlkopf oder so, die Eier o.ä. Ganz generell gilt statistisch: Wer sich wehrt , hat größere Überlebenschancen. Was im Einzelfall nicht ausschließt, dass sich-tot-stellen die bessere Strategie sein kann.

Die allerbeste Überlebensstrategie: Solche Täter früh erkennen und aus dem verkehr ziehen...

Dies mal so OT gesagt...


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:21
@Interested
Hallo! Schön, dass wir uns mal wieder treffen.

@Interested
@pfiffi

So pauschale Aussagen ohne Zusammenhang sind bedenklich, darum gut, dass ihr da nachgehakt habt.
GENERELL: Ich erhebe nicht den Anspruch, die Qualifikation zu haben, Tipps in Selbstverteidigung zu geben! Ich wollte lediglich einen Impuls geben, weiter nichts. (Schreib ich pro forma, um mich abzusichern, nicht das irgendwann jemand kommt und mich verklagt, weil ich schlechte Selbstverteidigungtipps gegeben habe. Also: Macht nen Kurs und fragt nicht mich ;))

Dieser Tipp mit "sich wehren so heftig wie irgend möglich" bezieht sich immer darauf, dass man angegriffen wird und der Situation durch Flucht, Hilfe von außen oder wie auch immer nicht entkommen kann - das ist der Zusammenhang! Den muss man natürlich beachten. Natürlich soll man niemanden einen Kuli ins Auge rammen, wenn sowieso ein Meter daneben ein Polizist steht oder man auch einfach weglaufen könnte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:30
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Dieser Tipp mit "sich wehren so heftig wie irgend möglich" bezieht sich immer darauf, dass man angegriffen wird und der Situation durch Flucht, Hilfe von außen oder wie auch immer nicht entkommen kann - das ist der Zusammenhang!
ist auch völlig richtig, ist auch statistisch so - heftige Gegenwehr zeigen. Meistens lassen sie dann ab, weil ihnen der Preis zu hoch ist.
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb: Natürlich soll man niemanden einen Kuli ins Auge rammen, wenn sowieso ein Meter daneben ein Polizist steht oder man auch einfach weglaufen könnte.
Ich bin juristischer Laie. Dies vorausgeschickt: Es gibt sog. Notwehrexzess (habe den rechtswidirgen Angriff auf mich bereits abgewehrt, Gegner liegt am Boden, aber ich trampel ihn dennoch in die Dialyse oder so ähnlich). Generell aber gilt: man hat ein Notwehrrecht, und man darf alle Mittel - es müssen nicht immer die mildesten sein (denn wer will das auf die Schnelle einschätzen!) - verwenden, um rechtswidirge Angriffe gegen sich abzuwehren. Vergl Ferdinand von Schirachs Geschichte der beiden Neonazis in seinem Band "Verbrechen".

dies mal OT, ich hoffe doch, die Mods lassen das mal zu...


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:34
@pfiffi

Ja, tun sie, sonst hätt ich schonmal aufn Deckel gekriegt.

Davon abgesehen: so sehr OT find ich das gar nicht. Warum soll man von Kriminalfällen nicht auch etwas lernen können oder zumindest mal wieder einen Anlass haben, über doch recht wichtige Dinge, die das eigene Leben betreffen und sogar retten könnten, mal Gedanken auszutauschen.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:37
@pfiffi

Was du schreibst mit der Notwehr hat mich am Anfang des Kurses sehr belastet. Ich fand gerade das Bsp mit dem Kuli sehr heftig und hab damals der Kursleiterin zu bedenken gegeben, dass der Typ ja dann ein Leben lang ein Auge weniger hat und ob das nicht etwas unverhältnismäßig sei.

Dank Kurs hab ich inzwischen die Einstellung "Bevor MIR irgendwas passiert, soll lieber das Arschloch verrecken."

Nur bleibt eben die Frage - hätte ich in so einer Situation die Kompetenz und Performanz? Ich weiß es nicht.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:39
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:hätte ich in so einer Situation die Kompetenz und Performanz? Ich weiß es nicht.
ich weiß es auch nicht, und will es auch nicht erfahren...

Anyway: FL hatte diese Kompetenz/Performanz offenkundig nicht - oder der Täter war körperlich extrem stark und hatte jederzeitige Kontrolle.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:41
@hallo-ho
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Nur bleibt eben die Frage - hätte ich in so einer Situation die Kompetenz und Performanz? Ich weiß es nicht.
Das ist wie wenn man gegen Bayern spielt :D , wer von Anfang an weiß, dass er gewinnt und sich im Kopf nicht auf die Seite des unterlegenden Opfers stellt, wird auch die Performanz hin legen die man braucht um so ein " Spiel " zu gewinnen. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:41
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:ich weiß es auch nicht, und will es auch nicht erfahren...
Die Erfahrung wünsch ich absolut niemanden.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:42
@pfiffi
Zitat von pfiffipfiffi schrieb: Anyway: FL hatte diese Kompetenz/Performanz offenkundig nicht - oder der Täter war körperlich extrem stark und hatte jederzeitige Kontrolle.
Hätte sie also jeder Zeit was? Umbringen können? Wenn er es hätte, wofür darauf waren, dass man eine Woche lang mit ihr rum fahren muss um sie telefonieren zu lassen.
Wieso nicht direkt hops nehmen...


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:42
@Malinka
Ich glaube aber, dass man eine gewisse Übung braucht. Vlt. gibt es auch Naturtalente, die es nicht benötigen, aber ich denk zumindest, dass Routine nicht schaden kann. Und selbst, wenn es nur eine Routine ist, die man durch Rollenspiele erworben hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:44
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Hätte sie also jeder Zeit was? Umbringen können? Wenn er es hätte, wofür darauf waren, dass man eine Woche lang mit ihr rum fahren muss um sie telefonieren zu lassen.
ich schriebs schon mal (alle Angehörigen/Freunde jetzt bitte nicht weiterlesen wg zu schmerzhaft): Weil er Spaß und Freude daran hatte, ihr beim Zappeln zuzuschauen. Klingt hart, aber nur so ist mir dieses widerwärtige Katz-und-Maus-Spiel des Täters erklärbar.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:45
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wieso nicht direkt hops nehmen...
Wälzt sich doch auch durch den Thread

- weil er Spaß/was auch immer daran hatte, FL telefonieren zu lassen
- weil die Tötung (zunächst) nicht geplant war

erster Spiegelstrich ist gleich mit Pfiffis Idee


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:46
@hallo-ho und beide Spiegelstriche müssen sich gar nicht ausschließen...


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 11:46
Richtig.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 15:26
Am 25. Oktober 2013 belästigte er dann gegen 5.40 Uhr eine Frau an der Haltestelle Lokalbahnhof, gegen 5.50 Uhr folgte eine Frau in der Heisterstraße, die von ihm mit seinem Fahrrad angefahren wurde, woraufhin er begann an ihrer Hose zu zerren, und um 5.55 Uhr drängte er sich in den Wagen einer Frau am Deutschherrenufer und schlug diese mehrfach mit den Fäusten gegen den Kopf.
Auch so eine Sache ist der Überraschungseffekt: Wenn mich jemand anfährt, bin ich schonmal perplex. Wenn er dann noch unerwartet (also das erwartet ja wirklich niemand) anfängt, an meiner Hose zumzufummeln, brauch ich schonmal 5 Minuten bis ich kapier, was er von mir will. Ich gehör da zu den langsamen.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 15:28
@hallo-ho

Wenn das 5 Uhr morgens Uhrzeiten sind, dann ist meine Faust und mein Knie ganz gut und schnell auf zack um diese Uhrzeit muss ich sagen....


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 15:29
@Malinka
Mann, Malinka, ich kann mit dir einfach nicht mithalten ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 18:13
@all

Nach wie vor Frage ich mich, warum der Täter wenn er doch ab Donnerstag sicher sein konnte, dass IRGENDEINE ÜBERWACHUNG des Handys durchgeführt wird, so verdammt SICHER SEIN KONNTE, an dem KONTAKT ORT NICHT AUF ZU FLIEGEN...

Es ist ein Telefonat gewesen, dass lange genug gedauert hätte um eine Streife in selbige Richtung zu schicken. Also wenn der Täter nicht gerade Polizeifunk abgehört hat, dann kann er ja nicht gewusst haben, DASS KEINE genaue Ortung statt findet gerade.

Ich meine er konnte sich nicht SICHER sein, aber er hat die Sicherheit aus IRGEND ETWAS NEHMEN müssen!

Ich denke immer noch an die Zeit nach dem letzten Anruf nach.

Als Frauke bereits tot war und der Täter sie dort am Fahrbahnrand abgelegt hatte, mitten im Sommer, wahrscheinlich mitten in der Nacht, einfach in ein Dickicht in eine Mulde gelegt, fuhr er dann nach Hause und dachte sich dabei : dort wird sie niemand finden?

Weil sie ja SO GUT versteckt liegt dort?
Einfach abgelegt = gut versteckt und somit niemals auffindbar?

Mit den Klamotten, mit dem Kreuz, mit den Schuhen alles dran gelassen einfach abgelegt und dann was? Nach hause gefahren in die Hände geklatscht und fertig?

Als Frauke dann entdeckt wurde, muss es ihn ja in helle Aufruhr versetzt haben, da er sich ja fast 2 Monate sicher sein konnte, es könnte vielleicht klappen.


Ich kann mir vorstellen, dass er sich nicht getraut hat dort hin zu fahren für eine sehr lange Zeit.

Angst halt.

Weil egal wie toll oder dumm der Täter geplant oder nicht geplant hat: er ist aufgeflogen.
Bäms ! Emotionale Bindung ist hier allen klar als eine mögliche Reaktion von Seiten des Täters.


Aber abgesehen davon war er auf jeden Fall noch mal dort. Bin ich mir sicher.

Irgendwann ist er hin gefahren und hat sich das ganze noch mal angeschaut.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 18:36
Nach dem Fund, ob er da Kontakt zur Familie oder Freunden gesucht hat, um zu erfahren ob neue polizeiliche Erkenntnisse vorliegen? Bei so einer Tat hocken doch die wenigsten in ihrer Bude ohne durchzudrehen. Entweder er hat Kontakt zu Familie und Freunden gesucht (sofern er in den Kreis nicht involviert war) oder aber zur Polizei, bzw. deren jeweils aktuellen Ergebnissen. Er dürfte doch aufgeatmet haben als die MoKo aufgelöst wurde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.11.2013 um 18:53
Trotzdem wird ihm bewußt sein, dass Mord nicht verjährt.

Ich denke, im normalen Alltag verdrägt er das ganze eher, aber irgendwo im Hinterstübchen ist seine Tat doch immer präsent.


melden