Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

23.402 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, München, 2006 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 15:31
Das mit dem Bad kann doch stimmen, er war nach seinem Exzess ja sicher über und über mit Blut besudelt.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 15:32
@emz ich meine es war der 15.05, der Montag nach Muttertag.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 15:43
Und am Dienstag hat das Fahrrad dann eine Dusche oder Bad bekommen.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 18:56
Zitat von emzemz schrieb:Irre ich mich, aber war das nicht am Muttertag, einem Sonntag, wo nur wenige Läden geöffnet sind?
Ich meine den Tattag, das war wie @Hana81 schreibt ein Wochentag. Aber eben das meine ich. Wenn er die Tat geplant hat, dann hätte er vielleicht eher eine Tatzeit gewählt, bei der nicht so viele Leute unterwegs sind, wie zB einen Sonntag oder einen Tag mit schlechtem Wetter. Allerdings ist es auch richtig, dass es so einfacher ist, in der Menge zu verschwinden.
Zitat von emzemz schrieb:Nur Anwälte, die sehen das in der Regel halt anders.
Die ziehen sich lieber auf die Position zurück, dass man ihren Mandanten die Tat, deren man sie beschuldigt, nachweisen muss. Deshalb empfehlen sie selbigen Mandanten auch gerne mal, schlicht und einfach den Mund zu halten.
In der Verhandlung, ja, aber ich rede jetzt von den zwölf Jahren danach. Zumindest hätte er einen Privatdetektiv engagieren können. Was mich auch einfach interessieren würde, wäre, wie er auf die Frage, wer es seiner Meinung nach war, reagiert. Weil wenn er es war, müsste er sich ja darum keine Gedanken machen.
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Das mit dem Bad kann doch stimmen, er war nach seinem Exzess ja sicher über und über mit Blut besudelt.
Und genau deswegen macht mich das stutzig, dass ihn auf dem Heimweg niemand gesehen hat oder was bemerkt hat, wenn er so blutbesudelt war.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 19:58
Zitat von Simi96Simi96 schrieb:Tatort: Baaderstraße
Wohnung BT: Georgenstraße
Danke.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 20:05
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Was mich auch einfach interessieren würde, wäre, wie er auf die Frage, wer es seiner Meinung nach war, reagiert.
Genau wie seine Familie wird er vermutlich nur nichtssagende Andeutungen machen:
"Nach dem Prozess blieben vier oder fünf Personen übrig, bei denen wir es für möglich halten, dass sie etwas damit zu tun haben."
Quelle


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 20:17
Ich bin ja davon überzeugt das er es war, aber die Strecke ist schon ziemlich krass.
Wenn er halbwegs im Studentmilleu unterwegs war und die ein oder andere Party mitgenommen hat.
Das ist LMU Kerngebiet, Staatsbibliothek, ...
Vielleicht über den E-Garten?
Man darf wohl nicht vergessen, dass er ja nur auf der Rückfahrt ungesehen bleiben musste, bei der Hinfahrt hätte er ja noch abbrechen können.

https://www.falk.de/routenplaner-fahrrad/muenchen--muenchen?data=eyJncCI6IjQ4LjE0MzgxMywxMS41ODU4OTMiLCJneiI6IjE0LjAwIiwicmFoIjoiMCIsInJhdCI6IjAiLCJyYWYiOiIwIiwicmRpdCI6IjEiLCJyMCI6IjQ4LjE1NDE3MCwxMS41ODE2MzAsMSxHZW9yZ2Vuc3RyYcOfZSAzOyA4MDc5OSBNw7xuY2hlbjsgRGV1dHNjaGxhbmQiLCJyMSI6IjQ4LjEzMzA3MCwxMS41ODEwMzAsMSxCYWFkZXJzdHJhw59lIDY7IDgwNDY5IE3DvG5jaGVuOyBEZXV0c2NobGFuZCJ9


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 20:32
Zitat von trellatrella schrieb:Ich bin ja davon überzeugt das er es war, aber die Strecke ist schon ziemlich krass.
Die Strecke, die du zeigst , ist total verkehrsreich, Ring u Ludwigsstr immer voller Autos .
Kein Mensch schaut da auf andere, es wäre Zufall gewesen, wenn ihn da jemand gekannt hätte, meine ich
Als Radfahrer flitzt man da durch.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 22:04
Fehler von mir :-( Ich hatte den Part zwischen Freiheit und Giesela auf dem Schirm. LMU Brunnen und Stabi aber bleiben.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 22:21
Zitat von trellatrella schrieb:Fehler von mir :-( Ich hatte den Part zwischen Freiheit und Giesela auf dem Schirm. LMU Brunnen und Stabi aber bleiben.
Naja, wenn er auf der anderen Straßenseite gefahren ist, stadtauswärts., auf dem Radweg ?
Es ist aber immer wieder so in Kriminalfällen, man glaubt hier u dort nicht , dass jemand ungesehen vom Tatort weggekommen sein kann - und dann stellt sich raus , dass es genauso war .
In dem Fall war es wohl so .

Dass es noch ein paar Personen gab , die laut der Familie als Täter in Frage kommen :
Die bekannten Personen aus ihrem Umfeld , u a der Stammtisch, wurden alle unter die Lupe genommen .
Das weiß ich sicher . Ich kannte da jemanden aus diesem Kreis u die wurden sogar ziemlich „in die Mangel genommen „nach dessen Aussage .


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 22:32
Zitat von trellatrella schrieb:Das ist LMU Kerngebiet, Staatsbibliothek, ...
Ich hab in der Stabi gejobbt u bin fast täglich vom Marienplatz da hin u zurück. Da ist man als Radfahrer fast unsichtbar wenn man auf Ampeln aufpasst u kann da schnell vorankommen .
Auch in dunkler Kleidung, die Blutspritzer verdeckt o egal wie, würde ich das wagen; da ich nicht an ein geplantes Tötungsdelikt glaube , hatte er nicht auf die Kleidung geachtet - mit entsprechend Adrenalin umso mehr und sehr schnell ,einfach heim .


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

18.12.2020 um 22:54
Die Wahrscheinlichkeit da nicht gesehen zu werden ist auf jeden Fall größer als anders herum, aber es sind halt keine 3 km auf der Landsberger oder Schleißheimer, wo du sagst: "Wer soll einen da sehen?"
Von der Haltstelle Universität kann man bis zur Feldherrenhalle runterschauen, da gibts kein Baum nur Beton und ne 20-30 Meter breite Straße/Fahrradweg/Fussweg.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

21.12.2020 um 21:16
Ich weiß nicht, ob das schon verlinkt wurde. Eine Dissertation zum Thema "Wiederaufnahme", sehr länglich, unter expliziter Bezugnahme auf die Verurteilung von Bence Todt.

https://www.duncker-humblot.de/_files_media/leseproben/9783428556472.pdf

Ist die Autorin die Anwältin von Herrn Todt? Ich finde so ein Werk durchaus bemerkens- wie ehrenwert (ohne zum wissenschaftlichen Wert mich angemessen äußern zu können), glaube jedoch, dass es in diesem Fall nie zu einer Wiederaufnahme kommen wird.


3x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

22.12.2020 um 03:32
Zitat von monstramonstra schrieb:st die Autorin die Anwältin von Herrn Todt?
Ja, sie ist in der Kanzlei Witting & Co und war, wenn ich mich richtig erinnere, bereits zur Zeit des Prozesses dort als Assessorin, aber da bin ich nicht sicher. Jedenfalls ist sie dem Fall durch ihre Position in der Kanzlei nahe.

Ich hatte schon mal vor, mir das durchzulesen, vielleicht komme ich über die Feiertage dazu.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

22.12.2020 um 07:19
Zitat von monstramonstra schrieb:Ist die Autorin die Anwältin von Herrn Todt?
Ja, das ist die Anwältin, die auch in der Doku "Unser Freund - ein Mörder?" zu Wort kommt.

Dort sagt sie, dass sie Bence für unschuldig hält.

Was ich ja schon per se nicht besonders seriös finde...aber das ist nur meine unmaßgebliche persönliche Meinung.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

22.12.2020 um 07:35
Zitat von monstramonstra schrieb:Ich weiß nicht, ob das schon verlinkt wurde. Eine Dissertation zum Thema "Wiederaufnahme", sehr länglich, unter expliziter Bezugnahme auf die Verurteilung von Bence Todt.
Das hört leider bei Seite 26 auf. :(


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

22.12.2020 um 09:23
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Das hört leider bei Seite 26 auf.
Ist auch nur eine Leseprobe. Üblicherweise erscheinen solche Dissertationen mit einer Anfangsauflage von rund 200 Stück und kosten rund 100 €. Der Autor muss allerdings nochmals ein paar tausend € zuschießen. Beim Verlag Duncker & Humblot hat auch schon Goethe vor 200 Jahren veröffentlicht, die nehmen nicht alles. Allerdings hat auch von Guttenberg dort seine Skandal-Dissertation untergebracht, der Verlag ist ihm also auch auf den Leim gegangen.

Aber wie gesagt, einer wissenschaftlichen Bewertung enthalte ich mich.

Ansonsten ist es einem Verteidiger genauso unbenommen, von der Unschuld seines Mandanten überzeugt zu sein, wie das Gericht von dessen Schuld. Ich finde daran nichts Unseriöses, sofern es ordentlich begründet wird.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

22.12.2020 um 16:12
Zitat von muscariamuscaria schrieb am 18.12.2020:Genau wie seine Familie wird er vermutlich nur nichtssagende Andeutungen machen:
Naja, ist schon verständlich, dass sie nicht öffentlich Leute namentlich verdächtigen können. Immerhin wird zumindest der Schein erweckt, dass man sich darüber Gedanken macht. Es wäre aber aus Sicht der Familie schon eher zu erwarten gewesen, dass sie mehr daran setzen, jemand anderen zu finden, der es gewesen sein könnte. Notfalls mit dem Einsatz von Privatermittlern usw.

(Sorry, hatte das schon vorgetippt und noch nicht abgeschickt)
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Dort sagt sie, dass sie Bence für unschuldig hält.
Sagt sie das wirklich? Sie sagt doch nur, dass sie das Urteil für falsch hält. Sie sagt doch auch, dass sie nicht sagen kann, ob er es war oder nicht, weil sie nicht dabei war. Und selbst wenn – wie @monstra schon sagt, das ist nichts Ungewöhnliches.
Zitat von monstramonstra schrieb:Allerdings hat auch von Guttenberg dort seine Skandal-Dissertation untergebracht, der Verlag ist ihm also auch auf den Leim gegangen.
Dieser Dissertation sind sehr viele auf den Leim gegangen, unter anderem die juristische Fakultät der Universität Bayreuth. Und in diesem Verlag wurden schon sehr viele Dissertationen veröffentlicht, gerade im juristischen Bereich. Glaube nicht, dass das was über die Qualität der dort veröffentlichten Dissertationen aussagt, falls du das andeuten willst.

Übrigens, ich sehe gerade, dass meine Unibibliothek das Buch hat. Werde mir das mal bei Gelegenheit anschauen (ausleihen geht leider nicht), sobald die wieder aufmacht.


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

22.12.2020 um 16:32
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Sagt sie das wirklich? Sie sagt doch nur, dass sie das Urteil für falsch hält.
Das ist richtig.
Bis heute bin ich überzeugt, dass das Urteil gegen Benedikt Toth ein Fehlurteil ist.
Quelle: https://www.duncker-humblot.de/_files_media/leseproben/9783428556472.pdf
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Glaube nicht, dass das was über die Qualität der dort veröffentlichten Dissertationen aussagt, falls du das andeuten willst.
OT, aber:

SpoilerDoch, das merkt man schon, wenn man sich die Dissertationen aus anderen Quellen ansieht, die nicht von den Bibliotheken gekauft werden. Gerade bei den Juristen gibt es viele Arbeiten, die vorrangig dazu dienen, dem Autor eine hübsche Visitenkarte zu verschaffen und weniger dazu, am wissenschaftlichen Diskurs teilzunehmen. Die erscheinen bei "Dr. Kovac", "Books on Demand" oder gleich Online, in MS-Word gesetzt, schnell und billig.

Die Schriftenreihen von Duncker & Humblot haben eine gewisse Qualitätsgarantie. Deshalb werden sie von den Bibliotheken unbesehen erworben. Die Arbeiten müssen mindestens mit "sehr gut" bewertet sein, werden nochmals redigiert und gesetzt, kosten dem Autor eine Stange Geld und werden auch von der Fachwelt wahrgenommen und zitiert.

Die Arbeit von Frau Arnemann ist jedenfalls sehr umfangreich, sehr fleißig, eigentlich schon Habilitationsthema und auf jeden Fall einen Blick wert.



melden

Mordfall Charlotte Böhringer

22.12.2020 um 16:36
@monstra

Ah, verstehe was du meinst. Hatte das dann falsch verstanden.

Ich bezweifle aber übrigens, dass innerhalb der Dissertation nochmal auf den Fall nochmal besonders Bezug genommen wird. Abgesehen vom Vorwort halt.


1x zitiertmelden