Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Charlotte Böhringer

19.592 Beiträge, Schlüsselwörter: Benedikt, Parkautomat, Parkgarage, Böhringer, Bence
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 16:11
Venice2009 schrieb:das ist alles richtig. Es könnte aber auch anders gewesen sein, dass BT sich die Zeitungen selber genommen hat. Ich finde dieses Indiz nicht so besonders aussagekräftig.
Wie genommen hat? Aus dem Tankstellenshop? Er hat aber dem Mitarbeiter nicht gesagt, dass er an diesem Tag Zeitungen auslehnt, was sonst üblich ist.
Es müssten aussderm Anzahl der Zeitungen und Art der Zeitungen übereinstimmen, was ein absoluter Zufall wäre. Die Wahrscheinlichkeit beträgt im besten Fall irgendwo bei 7% und wenn man noch bersücksichtigt, dass er nix gesagt hat, dann schwindet die Wahrscheinlichkeit so gegen 1%.


melden
Anzeige

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 16:13
@Mark_Smith
ich wundere mich,dass er überhaupt Bescheid sagen musste. Irgendwie erscheint es mir seltsam, bei dem Reichtum seiner Tante, dass er tatsächlich Bescheid sagen musste, wenn er sich eine Zeitung nimmt/ausleiht.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 16:17
Venice2009 schrieb:ich wundere mich,dass er überhaupt Bescheid sagen musste. Irgendwie erscheint es mir seltsam, bei dem Reichtum seiner Tante, dass er tatsächlich sagen musste, wenn er sich eine Zeitung nimmt/ausleiht.
Das ist aber nicht der springende Punkt. Tatsache ist, dass es offenbar dort üblich war, dass alle Mitarbeiter, wenn sie sich Zeitungen auslehnen, dies dem Kassier mitteilen.

Deshalb für mich eines der belastendsten Indizien. Zumal man einfach berücksichtigen muss, dass die Wegnahme der Zeitungen mit ca. 99,5% mit der Tat zusammenhängt.

Welcher Fremdtäter kommt noch einmal zurück am nächsten Morgen an den Tatort und klaut Zeitungen? Das gibt es bei Branddelikten oder bei Sexualdelikten, wo die Täter noch einmal an den Tatort zurückkehren, weil dies offenbar für sie einen aussergewöhnlichen devianten Reiz hat. Aber nicht bei einem Tötungsdelikt, wenn der Hintergrund Raub oder sonst ein persönlich-affektives Motiv wie Rache, Neid, Ärger, Verletzung etc. dahintersteckt.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 16:30
Man sollte auch annehmen, dass eine Millionärin es nicht nötig hat, die Zeitungen pfleglich zu behandeln, damit sie sie in den Rücklauf geben kann und somit Geld spart. Besonders großzügig war sie wohl nicht. Deshalb ist die Geschichte mit dem Geld für das Fahrrad auf Mumpitz.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 17:14
Rosenmontag schrieb:Es gibt einfach Urteile, die, das in unserem Staat erworbene Rechtsgefühl verletzen. Das solte auch von Juristen erst genommen werden. Natürlich kann hinterfragt werden, ob das "Rechtsgefühl" des Laien "geschult" werden sollte, aber ebenso sollte hinterfragt werden ob die Rechtsprechung einfach abgehoben hat. Das liegt mMn vor, wenn das Gericht einen Indizienring bemühen muss um einen Angeklagten verurteilen zu können.
Der Punkt ist aber, dass es zu jedem Urteil Leute geben wird, die es für richtig oder für falsch halten. Die Trennlinie verläuft da keineswegs zwischen „Laien“ und Volljuristen, sondern jeweils innerhalb dieser Gruppen. Bekanntlich sehen sowohl Laien wie Juristen das Urteil gegen BT für falsch an, andere Laien wie Juristen betrachten es als richtig.

Pauschal kann man daher nicht sagen, dieses Urteil verletze das Rechtsgefühl aller. Das ist Wunschdenken. Es gefällt denen nicht, die BT für unschuldig halten, klar, aber ich bezweifle, ob das die Sicht der meisten in diesem Land ist, die den Fall überhaupt zur Kenntnis genommen haben.

Was das Gericht mit dem Indizienring gemeint hat, dürfte eher eine Indizienkette gewesen sein, sprich die einzelnen Kettenglieder (Indizien) fügen sich für das Gericht zu einem geschlossenen, runden Ganzen zusammen. So rätselhaft finde ich die Metapher gar nicht.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 17:32
Andante schrieb:Pauschal kann man daher nicht sagen, dieses Urteil verletze das Rechtsgefühl aller. Das ist Wunschdenken. Es gefällt denen nicht, die BT für unschuldig halten, klar, aber ich bezweifle, ob das die Sicht der meisten in diesem Land ist, die den Fall überhaupt zur Kenntnis genommen haben.
ich kann dazu nur sagen, dass ich mir über seine Schuld oder seine Unschuld nicht sicher bin. Empfinde nach meinem Rechtsempfinden die Indizien als eher schwach und alles zu sehr konstruiert. Das ist lediglich meine laienhafte Meinung dazu.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 18:06
Venice2009 schrieb:ich wundere mich,dass er überhaupt Bescheid sagen musste. Irgendwie erscheint es mir seltsam, bei dem Reichtum seiner Tante, dass er tatsächlich Bescheid sagen musste, wenn er sich eine Zeitung nimmt/ausleiht.
Und ich wundere mich, dass man denkt, man dürfe jemanden, der reich ist, einfach so beklauen.
Irgendwie habe ich da andere moralische Werte.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 18:07
Venice2009 schrieb:Empfinde nach meinem Rechtsempfinden die Indizien als eher schwach und alles zu sehr konstruiert.
Kennst du einen Indizienprozess, wo die Indizien deiner Meinung nach kräftig genug für die Verurteilung waren? Interessiert mich ernsthaft. Wenn ich vergleiche ziehe zu den Fällen, die hier so behandelt wurden, finde ich die Reihe von Indizien geradezu fürstlich und ein besseres Motiv zu einem bestimmten Zeitpunkt, kann es gar nicht geben.
Er stand kurz vor dem Zusammenbruch seines Lügengebäudes und hat die Notbremse gezogen. Die Notbremse war der brutale Mord an der eigenen Tante.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:05
emz schrieb:Und ich wundere mich, dass man denkt, man dürfe jemanden, der reich ist, einfach so beklauen.
Irgendwie habe ich da andere moralische Werte.
ich käme gar nicht darauf, bei einem solch geringen Betrag an Diebstahl zu denken. Für mich wäre es ganz selbstverständlich, dass man nicht fragen muss. Hätte ich ein Blumengeschäft müssten meine Kinder/Neffen/Geschwister auch nicht fragen, wenn sie sich mal einen Blumenstrauß machen würden. Wahrscheinlich hat jeder eine andere Vorstellung davon, für mich wäre das innerhalb der Familie in diesem Rahmen jedenfalls kein Diebstahl.
JameGumb schrieb:Kennst du einen Indizienprozess, wo die Indizien deiner Meinung nach kräftig genug für die Verurteilung waren? Interessiert mich ernsthaft. Wenn ich vergleiche ziehe zu den Fällen, die hier so behandelt wurden, finde ich die Reihe von Indizien geradezu fürstlich und ein besseres Motiv zu einem bestimmten Zeitpunkt, kann es gar nicht geben.
auf die Schnelle würden mir Jens Söring und Mundo einfallen.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:11
Venice2009 schrieb:auf die Schnelle würden mir Jens Söring und Mundo einfallen.
Bei Mundo wissen wir nicht, wann die Tat stattgefunden hat.
Wir wissen nicht, wo sie stattgefunden hat, also den Tatort.
Es gibt keine harten Spuren, die auf Mundo hinweisen.
Wir wissen nicht, wann die Leichen abgelegt wurde, ausser dem Nachtatverhalten und einem Motiv, das eigentlich alle haben können, die mal erben werden, haben wir eigentlich nix.

Es gibt sogar viele Hinweise, dass sich die französischen und deutschen Ermittlungsergebnisse wiedersprechen. Todeszeitpunkt und Ablage der Leiche. Und da hätte Mundo wiederum ein Alilbi.

Für Mundo spricht eigentlich vor allem, dass andere Szenarien irgendwie so unvorstellbar sind, dass nur Mundo in Frage kommt. :-)


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:15
@Mark_Smith
ich bin nicht so genau mit dem FAll Mundo vertraut. Was noch hängen geblieben ist, dass er sich zu der Zeit auch mit seinem Fahrzeug in Frankreich befand und von der Polizei kontrolliert wurde. Das war schon ein sehr großer Zufall.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:17
Venice2009 schrieb:ich bin nicht so genau mit dem FAll Mundo vertraut. Was noch hängen geblieben ist, dass er sich zu der Zeit auch mit seinem Fahrzeug in Frankreich befand und von der Polizei kontrolliert wurde. Das war schon ein sehr großer Zufall.
Die Polizeikontrolle spricht ja gerade für Mundo. Der Polizist schaute in das Auto von der seitlichen Schiebetüre her. Er hat zwar ein Bett gesehen und einen Spiegel und ein Waschbecken, er hat aber keine Leichen gesehen. Und das Gericht geht davon aus, dass die Leichen im Auto hätten sein müssen. :-)


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:25
Mark_Smith schrieb:Die Polizeikontrolle spricht ja gerade für Mundo. Der Polizist schaute in das Auto von der seitlichen Schiebetüre her. Er hat zwar ein Bett gesehen und einen Spiegel und ein Waschbecken, er hat aber keine Leichen gesehen. Und das Gericht geht davon aus, dass die Leichen im Auto hätten sein müssen. :-)
die hätte man im Auto verstecken können, es war ja so eine Art Transporter gewesen. Hinten im Innenraum befand sich eine längliche Bank, wo man eine Leiche hätte transportieren können. Das wurde glaube ich auch rekonstruiert, wie man dort 2 Leichen unentdeckt hätte transportieren können. Der Polizist hatte nur einen Blick hineingeworfen, aber nicht kontrolliert.
Der Teppich in dem die Leichen eingewickelt waren, stammte aus der Wohnung des Vaters. Daher ist von einem Fremdtäter, der sich die beiden als Zufallsopfer aussuchte, wohl eher kaum auszugehen.
Aber gut, das ist jetzt OT,


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:32
Venice2009 schrieb:Für mich wäre es ganz selbstverständlich, dass man nicht fragen muss. Hätte ich ein Blumengeschäft müssten meine Kinder/Neffen/Geschwister auch nicht fragen, wenn sie sich mal einen Blumenstrauß machen würden. Wahrscheinlich hat jeder eine andere Vorstellung davon, für mich wäre das innerhalb der Familie in diesem Rahmen jedenfalls kein Diebstahl.
Über eine ordnungsgemäßen Buchhaltung scheinst du dir da allerdings nicht allzu viele Gedanken zu machen.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:34
@emz
Der arme Bence durfte sich nicht einmal ein Apfelsaftschorle "entlegenen", wenn er ganz arg durstig war. Dafür musste er extra nach Augsburg fahren. Vom Kraftstoff ganz zu schweigen. Dabei hatte seine Tante riesige Tanks voller Kraftstoff.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:36
emz schrieb:Über eine ordnungsgemäßen Buchhaltung scheinst du dir da allerdings nicht allzu viele Gedanken zu machen.
Der Blumenladen hat auch eine ordentliche Buchhaltung, wenn:
Venice2009 schrieb:ich käme gar nicht darauf, bei einem solch geringen Betrag an Diebstahl zu denken. Für mich wäre es ganz selbstverständlich, dass man nicht fragen muss. Hätte ich ein Blumengeschäft müssten meine Kinder/Neffen/Geschwister auch nicht fragen, wenn sie sich mal einen Blumenstrauß machen würden. Wahrscheinlich hat jeder eine andere Vorstellung davon, für mich wäre das innerhalb der Familie in diesem Rahmen jedenfalls kein Diebstahl.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:48
@jada
Ob Zeitungen, Zigaretten, Getränke und Benzin, sowas sollte unbedingt Familienangehörigen einer Parkhaus- bzw. Tankstelleninhabein kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. :D


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:52
emz schrieb:Ob Zeitungen, Zigaretten, Getränke und Benzin, sowas sollte unbedingt Familienangehörigen einer Parkhaus- bzw. Tankstelleninhabein kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. :D
das wird sicherlich so auch nie nirgendwo vorkommen.... Es gibt ja auch noch die Abschreibung und Blumen verwelken ja auch mal *g*


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 19:59
Vor allem verstehe ich den Unterschied nicht zu, wenn er fragte durfte er sich eine Zeitung nehmen ohne zu bezahlen zu: Er nahm sich eine Zeitung ungefragt. Machte für die Buchhaltung wohl kaum einen Unterschied.


melden
Anzeige

Mordfall Charlotte Böhringer

15.03.2019 um 20:01
@emz
Wenn wir das theoretisch sehen, sind es Privatentnahmen.

In der Realität sieht es doch etwas anders aus. Und ich bin mir sicher du weißt, wie ich das meine =)

Ist wohl auch OT.

Auf den letzten Seiten wurde ein Alternativablauf zur Tötung von CB erfragt, wenn der Verurteilte nicht der Täter ist. Wird auch ein Ablauf der Tat ohne Mordmerkmale erfragt?


melden
693 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt