Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 06:51
@Shadow_84
Ich kann da wirklich nur auf die Aussagen von RA Böhm hinweisen, interessant ist da sicherlich der SZ Artikel von gestern.

@schneegestöber
Es geht nicht um hellsehen sondern darum das man das ( auch von der Polizei u.a. in der PK so dargestellte ) nahe liegendste ausschließt bzw. untersucht, es gab etliche Hinweise auf die Felsen, eine großangelegte Suchaktion hat aufgrund von Schreien in dieser Nähe stattgefunden usw.
Die Suchaktion an den Felsen wurde bereits am selben Tag kritisiert und von vielen nur als "Showveranstaltung" für den wenige Tage später stattfindenen XY Termin gesehen, wo auch prompt diese Bilder gezeigt wurden, mit dem Verweis darauf das man alles getan hat.
Ich brauche keinen Suchtrupp um die Trierer Innenstadt abzusuchen, wir alle sind davon ausgegangen das dieses Gebiet, wie durch die Medien glaubhaft gemacht werden sollte, ordentlich durchsucht wurde und wir reden hier von einem Umkreis von unter 1KM !
Niemand hätte es für möglich gehalten das man dazu wohl nicht in der Lage war.
Wenn man andere Vermisstenfälle betrachtet wir man feststellen das die vermissten oft nur wenige Meter vom Ort des Verschwindens aufgefunden werden, ich erwarte das man hier das Nötigste macht.
Die Suchaktion nach Tanja gilt als eine der größten und wohl auch teuersten.

Ich habe hier mehrfach starke Versäumnisse der Polizei kritisiert, noch bevor Deschunty und Böhm dieses veröffentlichten, es gibt etliche Dinge die zumindest stark verwundern und befremdlich sind.
Ich selbst habe einen Hinweis bei der Polizei abgegeben und bin entsetzt gewesen wie man mit dieser Info umgeht und welche Hürden ich überwinden musste um diesen überhaupt erst mal äußern zu können.
Weiteres erspare ich mir und auch Dir, ich könnte hier noch wesentlich deutlicher werden.

@Ozymandias123
Völliger Quatsch, ich bin kein Hobbyermittler, ich bin interessierter Bürger und auch Steuerzahler und als solches ist es meine Pflicht solche Polizeiarbeiten auch mal kritisch zu hinterfragen vor allem wenn ich selbst damit konfrontiert werde.
Hier wurden zig Millionen an Geldern ausgegeben,um es mal emotionslos von einer anderen Seite zu sehen und es gab Null Ergebnisse.
Man hatte Nichts und suchte den Heuhaufen, wie dann mit Hinweisen und naheliegenden Dingen umgegangen wurde ist skandalös
Die PK spricht Bände, schau Dir mal die SWR Mediathek PK an und beschäftige Dich mal mit den Aussagen von Böhm und Deschunty.

So ich gehe jetzt aber mit gutem Beispiel voran und ziehe mich für 7 Tage hier zurück.
Wenn veröffentlicht wird "Tatverdächtiger im Fall Tanja Graeff gefasst" oder "Zeuge packt aus" dann berichte ich auch gerne detailierter.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 06:53
@jaska
ich bin weiss gott kein hobbyermittler und stelle mich auch nicht über die tatsächlichen ermittler.
was ich aber sehr komisch fand wie an der PK fast behauptet wurde Tanja Gräff sei über den felsen gestürzt.
dies ist weder bewiesen noch bestätigt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 06:56
@Ozymandias123
Sorry ich meinte natürlich Jaska !


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 06:58
@lupenrein
Zitat von lupenreinlupenrein schrieb: So ich gehe jetzt aber mit gutem Beispiel voran und ziehe mich für 7 Tage hier zurück
werd ich auch tun.
denn wild zu spekulieren ist nicht mein ding.
aber du hast recht. es sind nicht alle Res­sour­cen bei der gesammten suche eingesetzt worden.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 07:32
Ich will hier keine Polizeiarbeit kritisieren. Es gab viele Spuren, denen nachgegangen werden musste. Der Fall ist ja recht umfangreich.

ABER, wenn ein Körper irgendwo herunter fällt, dann kommt der unten auch irgendwo an. Das weiss selbst ich und ich bin kein Physik-ASS.

Da der Fels schon Bestandteil einiger Suchmaßnahmen war, stand der also auch eine Zeit lang im Fokus. Dass man an einer Stelle sucht, bei der ein Abrutschen bzw. Abstürzen oder Verfrachten eines Körpers über die Klippe am Leichtesten wäre, da kaum Abhang und direkt Klippe wäre eigentlich naheliegend.

So oder so: wenn es einen Täter gab, dann hatte der mehr Glück als Verstand. Ich finde, dieser Fall ist jetzt noch viel beispielsloser, als er sowieso schon immer war.


Ich wünsche Frau Gräff nur das Beste und hoffe, dass sie jetzt endlich abschliessen kann, indem sie ihrer Tanja die letzte Ruhe erweisen kann.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 07:35
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb: ABER, wenn ein Körper irgendwo herunter fällt,
stimmt da gib ich dir recht.
nur ob Tanja Gräff wirklich über den felsen gestürzt ist ist weder bewiesen noch bestätigt. sondern eine spekulative aussage der Polizei und der StA von Trier.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 07:46
Einen allerletzten Satz muss ich dann doch noch loswerden bevor ich mich in meine selbst verordnete Pause verabschiede.
Ich hoffe das meine Befürchtungen nicht eintreffen, aber man stelle sich vor das Fundort=Tatort oder "Ablegestelle" ( schlimmes Wort ) wäre, könnten das die Ermittler nach dieser PK überhaupt noch eingestehen?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 07:47
@EC145
Zitat von EC145EC145 schrieb:nur ob Tanja Gräff wirklich über den felsen gestürzt ist ist weder bewiesen noch bestätigt. sondern eine spekulative aussage der Polizei und der StA von Trier.
Mir schon klar, nur hat man das damals ja nicht ausgeschlossen, und unten (wie auch immer sie da nun letztlich hingekommen ist) lag sie nunmal. Und das wahrscheinlich 8 Jahre lang.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 07:54
ich habe gesehen das der Zaun doch noch Spielraum lässt wenn man sich die Karte genauer ansieht. es könnte sein das sie durch das Stück vor dem Zaun eine Abkürzung nehmen wollte und ist dann abgerutscht. Seht euch mal die Karte mit den Aussichtsstellen genauer an. Der Zaun ist nicht durchgängig gezogen sondern mit Unterbrechungen. Die gezackte Linie stellt die Felskante dar.

Man kann darauf sehr gut erkennen das auch vor diesem Abschnitt der Zaun nicht durchgängig ist. Gut möglich das sie hinter dem Zaun entlang ging und dacht sie hätte dadurch Zeit gespart, doch leider endete dieser Pfad im nichts.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 08:01
weshalb sie diesen Weg ging, weiß ich nicht, kein normaler Mensch geht abseits des Zauns entlang, besonders nicht im dunkeln.

oder der Zaun war nicht zu erkennen ... da sie bereits weit vorher diesen Weg einschlug.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 08:44
Laut der Süddeutschen Zeitung gibt es aus dieser Death Metal Szene in Trier in Video, in dem eine Frau bestialisch erschlagen wird. Anscheined von der Band der mit TG befreundeten Person. Hat das schon jemand gefunden (z.B. auf Youtube)? Und was soll damit ausgesagt werden?
http://www.sueddeutsche.de/panorama/verschwundene-studentin-in-trier-tod-am-roten-felsen-1.2476906-2


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 08:45
Mord vs. Unglücksfall (Mutter)

Ich glaube, weil man jahrelang von einem Verbrechen ausging, ist es schwer, sich nun auch wieder für die Möglichkeit zu öffnen, dass es eventuell ein Unglücksfall und kein Mord war. Ob sich die Mutter mit dem offensiven Auftreten des Anwalts einen Gefallen tut (der ja nun auch durch alle Talkshows tingelt und wild Leute und die Polizei beschuldigt) sei dahingestellt.

Ich kann voll verstehen, dass man, wenn das Kind verschwindet, man eine "Arbeitshypothese" bildet, wie es am wahrscheinlichsten war, einfach auch, um weiterfunktionieren zu können. Wenn dann auf einmal Knochen gefunden werden und alles doch anders war, dann ist es klar, dass man einige Zeit braucht, um sich darauf einzustellen.

@EC145
Zitat von EC145EC145 schrieb: nur ob Tanja Gräff wirklich über den felsen gestürzt ist ist weder bewiesen noch bestätigt. sondern eine spekulative aussage der Polizei und der StA von Trier.
Das ist ja ein "High Profile Case" mit jeder Menge Polizeibashing. Ich glaube, dass die Polizei da schlau genug ist, sich vorher abzusichern, bevor sie live in Fernsehen etwas behauptet. Der Gerichtsmediziner wird zumindest auch überblicksartig schon wissen, ob sich die Befunde mit der Hypothese decken oder nicht.



Kritik an Polizeiarbeit

Es ist nun auch leicht, die Polizeiarbeit zu kritisieren. Tatsache ist, dass niemand ernsthaft daran geglaubt hat, dass sie dort lag, wo sie nun lag (es wäre auch für alle "Hobbyermittler" ein leichtes gewesen, mal jemanden in dem Haus zu bitten, mal in den Garten schauen zu dürfen). Jetzt, wo man weiß, wo sie lag, ist es natürlich sehr tragisch, eine zweiminütige Suche hätte ja ausgereicht. Die Spuren waren aber sehr, sehr weitläufig und reichten bis Luxemburg.

Zum Thema Polizeiarbeit: Ich finde, da wurde sehr, sehr viel gemacht. Es handelte sich ja nicht um eine hilflose Person, sondern eine erwachsene Studentin. Die Spuren waren unendlich diffus. Alles und nichts war möglich. Sie hätte genausogut in Luxemburg wieder auftauchen können oder auf dem Weg in die Stadt.

Auch wenn ich mich nicht beliebt mache: Wenn man so auf die Polizei eindrischt, dann muss man auch Tanja Gräffs Verhalten in Frage stellen: Sie ist ohne Begleitung um 4.30 nachts/ frühmorgens auf einer Party unterwegs, ohne Handy und Konzept, wo sie nun eigentlich schlafen wird und macht dann das Gegenteil von dem, was angekündigt war (in die Stadt gehen vs. in abschüssiges Gelände gehen). Selbst wenn es Mord war: Sie hat sich dann mit dem Mörder aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem sicheren Bereich (FH) selbstständig entfernt.


Death Metal Szene

Auch die Ermittlung der Death Metal Szene. Metal Szene Angehörige sehen oft etwas gefährlich aus. Hieraus eine Allgemeingefährlichkeit abzuleiten halte ich für gefährlich. Ich bin sicher, dass die Mordrate in der Szene auch nicht höher ist als in der restlichen Republik.

Die Frau war bei ihrem Verschwinden 21 Jahre alt. Auch wenn sie zu Hause wohnt, haben die Eltern nun mit Sicherheit nicht mehr den Einblick in ihren Bekanntenkreis. Gerade als Student hat man ja ein unendliches Netzwerk an Bekannten und Halb Bekannten, fast Nicht Bekannten, etc. etc. Die Eltern gingen ja davon aus, dass die Tochter fest mit A.H. zum Übernachten verabredet ist, dass war dann aber nicht so. Meine Eltern (ja sogar meine Wohnheimmitbewohnerin!) hätten niemals mit Sicherheit sagen können, wer mich kennt und wer nicht.

Vielleicht kannte sie gar nicht so viele Leute auf dem FH Fest (sie war ja Unistudentin) und ist irgendwie an dem Typ hängengeblieben? Vielleicht war das auch eine Momentaufnahme und das Gespräch dauerte gar nicht so lange, wie angenommen? Ich kann nirgends einen Anhaltspunkt sehen, dass sie von dem Mann umgebracht wurde, mit dem sie auf der Party geredet hat.



Fehleinschätzung von Seiten des Opfers

Es hat vorher schon mal jemand was zu A.H. geschrieben (ich finde den Post nicht). Hat sich Tanja da in etwas verrannt? Der Mann hat sich ja noch nicht mal darum gekümmert, dass sie einen Schlafplatz hat (auch wenn er am nächsten Tag anrief um zu schauen, ob sie daheim angekommen ist). Ich finde das etwas seltsam - sie geht auf das Fest und ruft ihn mindestens einmal an ... er kümmert sich erst am Folgetag? Hätte er einen Hauch von Interesse an ihr gehabt, wäre der Abend mit Sicherheit anders verlaufen. Und das soll keine Anschuldigung sein, einfach die Feststellung, dass sich dieser Mann vermutlich 0% für sie interessiert hat und auch nicht wollte, dass sie bei ihm schläft.

Fakt ist, dass Tanja Gräff gegen 4.30 alleine oder in Begleitung auf dem FH Gelände war (ob sie es war, die der Bauzaunarbeiter sah oder nicht, sei mal dahingestellt). Sie war mit Sicherheit müde und etwas frustriert, dass es mit A.H. nicht so gelaufen ist, wie gedacht (vermutlich war auch das Telefonat um 4.15 unverbindlicher als gehofft). Und ich denke, an der Stelle liegt der Schlüssel (ist natürlich nur meine persönliche Meinung).


Hypothetisches Szenario

Da ist ein Typ (A.H.), an dem TG interessiert ist und davon ausging, dass im Laufe des Abends sich etwas so entwickeln wird, was dann aber nicht so war. Er bleibt gar nicht auf der Party (obwohl es ja das Übernachtungsdate war!) und ob er Tanja explizit auffordert, mit in die Stadt zu gehen ... man weiß es nicht. Ich denke, eher nicht. Es wurden um 4.15 ja auch keine Übernachtungsarrangements getroffen. Tanja Gräff ist frustriert und beschließt, dass sie nicht in die Stadt geht und ihn nicht trifft, weil sie realisiert, dass das nichts mehr wird. Es ist 4.30. Handlungsmöglichkeiten:

(a) Ruft ein Taxi, fährt nach Hause. Macht sie nicht. Ist auch teuer.

(b) Ruft ihre Eltern an und lässt sich abholen. Macht sie auch nicht. Ist in dem Alter peinlich. Außerdem wären die Eltern bestimmt auch nicht so begeistert.

(c) Man bleibt auf der Party. Die ist aber zu Ende, die Zäune werden abgebaut, es versprengt den "Harten Kern". Da kommt man sich dann so mauerblümchenmäßig vor. Außerdem (ist nicht Feiertag) kann es sein, dass man noch zwei - drei Stunden überbrücken muss, bis die Öffis wieder in den ländlichen Bereich fahren.

(d) Man erinnert sich, dass man jemanden im nahen Wohnheim kennt und beschließt, dorthin zu laufen und mal zu fragen, ob man sich dort noch ein paar Stunden aufs Ohr hauen kann, verpasst die Treppe nach unten, klettert mal kurz über den Zaun, um zu schauen, ob man schon zu weit gelaufen ist und verunfallt unglücklich.

Als Studentin hätte ich auch Möglichkeit (d) genommen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 08:49
Die Mutter von Tanja kritisiert die Polizei ebenfalls!


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 08:51
https://www.allmystery.de/i/t44a2fe_3ebf03-1431435446.jpg

Ich denke mal nicht, dass man außerhalb des Weges durch den Wald läuft und an dieser Stelle über den Zaun klettern will und dabei runterfällt.

Übermutige Kletterpartie inspiriert von free-climbing? https://www.allmystery.de/i/t52458f_2w559c0.bild.jpg
Eigentlich könnten da nicht mal erfahrene Kletter runterkommen, also eher nicht.

Unfall oder Mord?

In der Morgendämmerung ist die Stelle nicht gerade für ein Verbrechen geeignet? Wie hell war es bereits? Wobei die Sitzbank in der Nähe wohl eher darauf hindeutet, dass noch eine Person da war? Man geht vom Fest weg und amüsiert sich abgelegen im Wald anstatt in die Stadt zu gehen.

Die Stelle würde eher für Ortskunde sprechen. Der Täter hätte wohl nicht damit gerechnet, dass die Leiche 8 Jahre unentdeckt bleiben würde.

In dem Interview fallen mir nur die Schuhe auf. Legere Badeschlappen Hausschuhe wenn man mit Reportern spricht? Metaller tragen eher Stiefel. Der Täter hätte sicherlich seine Schuhe entsorgt, nach 8 Jahren weiß aber niemand mehr aus Familien- oder Freundeskreis ob zum Beispiel dieser Mann damals plötzlich andere Schuhe getragen hat. Männer haben ja nicht allzu viel Paar Schuhe.

Geschäftsunterlagen sind 10 Jahre lang aufzubewahren. Wenn man die Death Metal Szene verdächtigt und keinen Meter weiterkommt, würde ich mal die lokalen Szeneverkäufer oder Versandhäuser nach Stiefelverkäufen/versand Trier in der Woche nach dem Verschwinden unter die Lupe nehmen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

14.05.2015 um 08:52
@MissMary

In vielem hier stimme ich Dir zu, was den Anwalt und die Kritik an der Polizei angeht usw. Auch die Frage, wie eng eigentlich das Verhältnis zu AH war, wird hier m.E.n. oft falsch beantwortet.

Nur, wenn es um das Szenario geht blendest Du wie manch anderer hier völlig die bisher bekannten Fakten aus, nämlich, dass sie mehrfach an dem Abend mit einem Unbekannten gesehen wurde, der zumindest auffällig aggressiv aber auch anhänglich gewesen sein soll.


melden