Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 13:27
@SCMP77
Wie gesagt, ein jeder möge sich sein Bild davon machen.
Es geht auch weniger um den Schrei als um die Uhrzeit.
Interessanter wäre es doch zu wissen, welchen Schrei der Zeuge gehört hat - damit verbunden wäre dann ein Ort.
Ich bleibe dabei, dass durchaus ein zeitlicher Zusammenhang bestehen könnte.

@FadingScreams
Ob das bescheuert ist, wage ich nicht zu beurteilen. Das Problem was man hat ist, dass man eben nicht viel hat.
Man sollte nur das, was man hat auch nutzen.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 13:29
Zitat von ThRinkThRink schrieb:Man sollte nur das, was man hat auch nutzen.
wenn man nichts hat, dann sollte man auch nicht versuchen daraus was anderes zu machen..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 13:29
@ThRink
Nein, darum ging es Dir nicht, daher musste ich das richtig stellen.
Zitat von ThRinkThRink schrieb:Es geht auch nicht darum, dass man sich sicher sein kann, dass diese Schreie der Tanja zugeordnet werden können, es geht nur darum, ob der Zeuge diese Schreie hätte hören können - von wem auch immer diese gekommen sind und dazu sagte er JA.
Zitat von ThRinkThRink schrieb:Interessanter wäre es doch zu wissen, welchen Schrei der Zeuge gehört hat - damit verbunden wäre dann ein Ort.
Ich bleibe dabei, dass durchaus ein zeitlicher Zusammenhang bestehen könnte.
Den Ort konnte er nicht kennen, nur die Ermittler kannten diesen und sind daher zu dem Ergebnis gekommen, dass der Zeuge den Schrei von Absturzort nicht hören konnte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 13:30
@SCMP77
Schön, dass Du meine Gedanken kennst.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 13:42
uebersicht TGOriginal anzeigen (0,9 MB)
Wenn man sich auf dem Bild (Quelle: WDR - o.g. Video) anschaut, wo sich der Zeuge aufgehalten hat und wo man Tanja fand, dann bin ich der Meinung, dass es durchaus sein kann, dass der Zeuge einen Schrei gehört hat gegen 04:30 Uhr zwischen FH und Absturzstelle auf dem Felsenpfad.

Aber das würde ja bedeuten, dass Tanja dort nicht alleine gewesen wäre und das würde dann ja nicht in das Bild eines Unfalles passen...

Dieser Schrei ist meiner Meinung nach ein Schlüssel aber leider will das niemand (mehr) so sehen, statt dessen glauben wir nun alle dem Ergebnis der ermittelnden Behörde und gut.

Keine Fragen mehr nach dem Schrei, nach den beiden Männern in Tanjas Nähe, keine Fragen mehr nach dem Ort des Sturzes, nach der Helligkeit, nach dem Zaun am Absturzort... statt dessen sagen wir einfach sie war psychisch angeschlagen und wollte alleine sein und verbinden das Ganze noch mit Alkohol... Akte zu!


1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:00
Wie das Schrei-Experiment operativ gestaltet wurde und welche Schreie von wo der Zeuge gehört haben will ist irrelevant.

Es geht doch nicht um die subjektiven Befindlichkeiten des Schrei-Zeugen, sondern um das Ergebnis des Sachverständigen-Gutachtens, dass einen hörbaren Schrei von der Absturzstelle in der 2007er Zeugenwohnung ausschließt!...

Ich persönlich schließe das ebenfalls aus, auch einen Schrei von der Bergstation... Das ganze Verhalten dieses Zeugen passte mir von Anfang an nicht und nun fühlt er sich nicht ernst genommen und unterstellt damit quasi ein getürktes Schrei-Gutachten, nun gut -> VT...


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:03
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:einen hörbaren Schrei von der Absturzstelle in der 2007er Zeugenwohnung ausschließt
Es geht doch nicht darum, dass der Schrei, den der Zeuge hörte, von der Absturzstelle aus ausgestoßen worden ist... Es geht doch darum, ob die Möglichkeit besteht, dass der Schrei auf dem Weg von der FH zur Absturzstelle ausgestoßen worden ist aber dafür müsste man halt wissen, welchen der Schreie - demnach den Ort an dem der Schrei ausgestoßen worden ist - der Zeuge hören konnte.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:06
was die These der SOKO von wegen "gebrochene Hand durch Abwehrbewegung" beim Absturz betrifft:

Als die Polizei damals die Dummy-Puppen an der Absturzstelle hinunter hat fallen lassen, da sind alle 3 Puppen beim fallen mehrfach an die Felswände aufgeschlagen. Hätten sie Hände und Knochen gehabt so wären diese mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch gebrochen. (ich war damals dort anwesend und habe es beobachtet)

Es ist also keinesfalls eine Abwehrreaktion mit den Händen beim Sturz nachgewiesen, vielmehr kann auch die Hand eines leblosen Körpers auf die Felsen aufgeschlagen sein und somit gebrochene Knochen zeigen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:06
Ich hätte mal ganz gerne ein wirklich schlüssiges!!!) Motiv für einen imaginären Täter, Tanja entweder schon tot (was durch die Obduktion schon nahezu ausgeschlossen ist), oder lebendig die Felsen runterzuschubsen.

@meermin
Du argumentierst, Niemand hätte gesehen, dass Tanja in diese Richtung lief. Es hat aber auch Niemand ein Auto gesehen, dass zu der Absturzstelle führte oder sich von dieser entfernte. Deine Mitfahrgelegenheitstheorie in allen Ehren, aber warum sollte der Fahrer mit Tanja ausgerechnet dorthin fahren?

Außerdem - das ominöse Zigarettenetui ist doch vollkommen wurscht. Das kann Irgendjamendem in den Jahren davor oder danach an der gleichen Stelle runtergefallen sein.

Ich weiß zudem nicht, was du von der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei erwartest. Meinst du, die Polizei hat die Pflicht dazu, die Öffentlichkeit über jedes Detail, das die Polizei als nicht relevant erachtet, weil überprüft und als nicht sachdienlich abgehakt, zu informieren? Wozu? Ich finde, man sollte sich damit abfinden, dass man eben "nur" zur allgemeinen Öffentlichkeit gehört und daher nicht über sämtliche allerkleinsten Ermittlungsdetails informiert wird. Das ist ebenso. Ich habe manchmal den Eindruck, dass du dies als persönlichen Affront betrachtest. Aufgabe der Polizei ist es, Verbrechen aufzuklären, und nicht irgendwelche Forumsuser über sämtliche Ergebnisse in Kenntnis zu setzen. Ein bisschen Vertrauen sollte man schon haben. Das sind alles ausgebildete Leute, und die Hobby-Ermittler hier wissen es sicherlich nicht besser als diese. Wie gesagt - man sollte sich damit abfinden, nie und nimmer die Informationen zu haben oder auch zu bekommen, die die Polizei hat.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:08
Zitat von ThRinkThRink schrieb:Es geht doch nicht darum, dass der Schrei, den der Zeuge hörte, von der Absturzstelle aus ausgestoßen worden ist...
Wo steht das? Die Polizei hat mehrere Schreiversuche von mehreren Stellen aus gemacht. Woher nimmst du (ider nimmt der Zeuge) die Gewissheit, dass es genau der Schrei aus dem Schreiversuch vom Felsen war, den er gehört hat?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:09
Der vom Zeugen vernommene Schrei  wird höchstwahrscheinlich  wirklich vom  Parkplatz des unteren Seilbahngebäudes gekommen sein. Dort haben höchstwahrscheinlich im Laufe der Nacht auch Fahrzeuge von Festbesuchern gestanden, die  ihre Fahrzeuge dort abgestellt hatten um dann zu Fuss weiterzulaufen. Am frühen Morgen  wurde dieser Weg  dann in umgekehrter Reihenfolge zurückgelegt, könnte man vermuten.

Da in der Berichterstattung zum Fall Gräff  auch mehrmals der Ort "Porta Nigra " erwähnt wurde, in Zusammenhang mit dem abgemachten Treffpunkt in der Stadt, wäre es gar nicht so abwegig  zu denken, Tanja könnte sich auf ihrem Weg hinunter ins Stadtgebiet an der unteren Talstation der Seilbahn aufgehalten haben. Es hätte auf dem, bzw. einem möglichen Fussweg Richtung Porta von der FH aus  gelegen.

Genausogut  möglich wäre, dass Tanja eine Mitfahrgelegenheit gefunden haben könnte, die  fahrzeugmässig erst unten an der  Selbahn auf dem Parkplatz beginnen sollte.

Denkbar auch , dass eine bereits oben an der FH begonnene Mitfahrgelgenheit  an der Seilbahn endete, weil unten hinter dem Brückenkopf  in die falsche Richtung abgebogen wurde und Tanja  protestierte, so dass bei erstbester Gelegenheit, also auf dem Parkplatz an der Seilbahn angehalten werden musste.

Das sind einige Möglichkeiten, die ein Schreigeschehen unter Einbeziehung Tanjas erklären könnten.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:13
tanja war der death metal szene in jüngster zeit auch zugeordnet, kannte auch ein bandmitglied und wir gehen davon aus, dass man in diese richtung noch überhaupt nicht ermittelt hat.

freunde nachbarn die sich an der suche beteiligten haben unter jedem strauch gesucht, in jeder ecke, und haben tanja nicht gefunden!

Polizei würde jeder spur nachgehen, wenn sich jemand meldet.

juni 2010 polizei geht nochmal der homburgspur nach, weil gräffs zweifeln

tanja ist verschleppt worden, das einzige was man sich vorstellen kann.

der fundort und die art und weise wie man sie gefunden hat deuten auf ein verbrechen hin, denn ein suizid schließt ich bestens gewissens aus. liegt nicht auf dem natürlichen heimweg, kann kein unfall gewesen sein, da muss was im spiel gewesen sein.



melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:13
@bindannmalweg
Zitat von bindannmalwegbindannmalweg schrieb:Es ist also keinesfalls eine Abwehrreaktion mit den Händen beim Sturz nachgewiesen, vielmehr kann auch die Hand eines leblosen Körpers auf die Felsen aufgeschlagen sein und somit gebrochene Knochen zeigen.
Nein, da eine leblose Hand ohne Spannung ist und daher beim Aufprall anders bricht (wenn sie es überhaupt tut), als wenn aktiv abgewehrt wird. Du wirst dich aber jetzt nicht für schlauer als der Gerichtsmediziner halten, oder hast du eine gerichtsmedizinische Ausbildung? Bist du Arzt?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:22
Fakt ist:

Es ist bis heute NICHT nachgewiesen zu welchem Zeitpunkt Tanja zu Tode kam. Das kann gleich am frühen Morgen des Verschwindens gewesen sein, das kann auch am nächsten Tag oder irgendwann gewesen sein.

Ferner ist NICHT nachgewiesen, WO Tanja zu Tode kam, die Tatsache, dass man mit einem Auto direkt vor die Absturzstelle fahren kann lässt somit auch den heimlichen Transport einer leblosen Person dort hin zu, zumal die Stelle im Wald verdeckt liegt.
Auch ist es mit dieser Variante ganz einfach, einen Unfall vorzutäuschen, man steckt ihr noch etliche leere Apfelkorn Fläschchen in die Tasche und schon glaubt jeder, sie sei betrunken abgestürzt.

Ferner ist die Todesursache bis heute NICHT nachgewiesen, ein Strangulieren und noch viele andere Todes-Möglichkeiten kann man an lange draußen liegenden Skeletten nicht nachweisen.

Jetzt, wo die Ermittlungen eingestellt sind, jetzt dürfen wir doch mal vorsichtig unsere Bedenken anmelden, oder?

P.S. wurden die Schraubflächen der Apfelkorn Fläschchen eigentlich auf DNA untersucht? Laut Foto in Pressekonferenz waren diese mit Deckel verschlossen, darunter dürfte DNA geschützt gewesen sein und vielleicht noch feststellbar?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:24
Also, so wie sich mir der Beitrag darstellt, ist es so, dass der Zeuge die Schreie gehört hat bei dem Schrei-Experiment. Allerdings weist ein Schrei noch lange nicht auf eine nachgewiesen Begleitung hin.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:25
@Sonnenschein81
geh, hör auf, das meinst du aber jetzt nicht wirklich?
Du glaubst jetzt bei einem Absturz aus dieser Höhe bricht eine Hand vorschriftsmäßig? Das ist nicht dein ernst?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:28
Zitat von Moko225Moko225 schrieb:weist ein Schrei noch lange nicht auf eine nachgewiesen Begleitung hin.
Guter Einwand und Danke, dass Du auf meine Zeilen eingehst.
Ja es stimmt, eine Begleitung wird nicht dadurch nachgewiesen, sicherlich hätte Tanja auch einfach so laut schreien können - aus welchen Gründen auch immer - aber nimmt man die beiden Männer hinzu, mit denen Tanja 2 x gesehen worden ist, dann liegt die Möglichkeit doch sehr nahe - auch aufgrund des zeitlichen Zusammenhangs - dass sie nicht alleine gewesen ist zum Zeitpunkt des Schreis gegen 04:30 Uhr.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:32
@ThRink
bei dem was der Zeuge gehört haben will, MUSS von einer Begleitung ausgegangen werden, denn anfangs will er gesprochene Worte verstanden haben, wie 'Lass mich, lass mich (endlich) in Ruhe'..


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:32
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Nein, da eine leblose Hand ohne Spannung ist und daher beim Aufprall anders bricht (wenn sie es überhaupt tut), als wenn aktiv abgewehrt wird.
Ich kenne mich nicht aus, aber gibt es nicht so etwas wie eine Totenstarre, die wenige Stunden nach dem Tod einsetzt?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.07.2017 um 14:33
Zitat von bindannmalwegbindannmalweg schrieb:geh, hör auf, das meinst du aber jetzt nicht wirklich?
Du glaubst jetzt bei einem Absturz aus dieser Höhe bricht eine Hand vorschriftsmäßig? Das ist nicht dein ernst?
Doch. Ist so. Nochmal, bist du Mediziner oder gerichtsmedizinisch ausgebildet? Scheinbar nicht. Also stelle dich als Laie nicht über ein gerichtsmedizisches Gutachten


melden