weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 01:35
aber nicht nach mehr Schüssen, wenn nur 4 Schüsse festgestellt wurden, wo sollen denn die Hülsen, Kugeln (die müssen ja irgendwo drin sein oder abgeprallt sein) sein?
Auch ich wiederhole mich gerne unendliche Male :)

- Reeva hatte 3 Schussverletzungen, wurde demnach von 3 Kugeln getroffen
- die Toilettentür wies 4 Einschusslöcher auf
- es wurden 4 Patronenhülsen im Badbereich gefunden (3 VOR der Toilettentür, 1 im Baddurchgang
- es wurde 1 Patonenhülse - meinetwegen auch Kugel - IN dem Toilettenbecken gefunden
- es gibt ein von der Verteidigung bestätigtes *particular mark on the toilet wall*, das bisher jedoch nicht näher erläutert wurde

Und das ist Mathematik der ersten Grundschulklasse:

4 (Patronenhülsen) + 1 (Patronenhülse) + 1 (Patronenhülse oder Kugel)

3 Schusswunden in Reevas Körper

Aussagen von Nachbarn, deren Angaben schwanken zwischen 4 und 6 gehörten Schüssen (und diese Aussagen SIND Fakt)

..... ???
die Ermittler und die Forensik gehen der Sache nach, das sind sie bereits, wenn mehr Schüsse gefallen WÄREN, dann hätten sie das bestimmt gemerkt und dann hätte in der Anhörung entprechendes erwähnt werden müssen, man kann da nicht aussagen, es waren 4 Schüsse und dann im Prozess aussagen, es waren 27
Doch, das KANN "man". Jedenfalls die Leute, die mit den Ermittlungen befasst sind. Und die können dass sogar auch erst im Prozess - also womöglich erst in 3, 4, 6 Monaten oder noch später - auf den Tisch legen.

Sie sind jedoch nicht verpflichtet, es DANN kund zu tun, wenn es von Usern welcher Foren auch immer oder sonstigen Leuten, die nichts mit dem Fall zu haben, erwartet oder gar verlangt wird.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 01:38
KlaraFall schrieb: Das glaube ich auch und ich möchte nicht in seiner Haut stecken.
Wenn es Mord war, wird er nie damit fertigwerden, erst recht nicht, wenn er freigesprochen wird. Das wird ihn immer einholen.
Er war bis jetzt ziemlich rücksichtslos, egoistisch.

Selbst wenn er frei gesprochen wird, er hat sein Leben zerstört, seine Karriere.
Viel Geld verloren .

Er kann einpacken.

Ob die Freunde dann immer noch da sind, wenn er nicht mehr der große Sportler ist ?


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 01:54
Es ist zu spät, ich muss erstmal schlafen.
Gute Nacht, Lindsey ;-)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 01:56
@KlaraFall
@unbelievable


Gute Nacht .;)

Hoffentlich träum ich heute Nacht nicht von Pisterius, Kugeln...... :D


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 02:04
Er geht der potentiellen Gefahr entgegen, und? Wie würdest du das denn machen?
Und genau DAS empfand auch Richter Nair nicht nur als ungewöhnlich, sondern sogar fahrlässig von OP, da dieser doch ständig darauf hinwies, wie eingeschränkt er ohne seine Prothesen in seiner Beweglichkeit war.

Abgesehen davon war Richter Nair auch der Meinung, dass es grundsätzlich nahe liegender und sicherer sowohl für OP als auch für Reeva gewesen wäre, wenn OP sich NICHT in Richtung der vermeintlichen Gefahr durch einen vermeintlichen Einbrecher begeben hätte - von dessen Seite noch nicht einmal eine unmittelbare/direkte Gefahr ausging und schon gar kein unmittelbarer/direkter Angriff stattfand, weil OP diesen vermeintlichen Einbrecher nicht einmal in Person sah, weil dieser sich hinter einer verschlossenen Tür befunden haben soll.

Auch Richter Nair war der Meinung, OP hätte SOFORT, nachdem er verdächtige Geräusche hörte und auf einen Einbrecher schloss, Reeva wecken und gemeinsam mit ihr den sichersten Weg - RAUS aus dem Schlafzimmer - wählen und DANN die Polizei rufen sollen.
ich gehe nicht davon aus, dass O.P. wusste, wie oft er geschossen hat, es war eine Automatic, kein Revolver er konnte also ungehindert abdrücken, in dem Moment zählt man nicht mit
Klar - genauso schlecht wie OP gucken konnte, konnte er dann also auch zählen und hören.
Sie denkt an Einbrecher, aber von Waffe war nicht die Rede, daran denkt man doch nicht sofort, dass jemand durch die Tür schießen könnte.
Wurde nicht schon häufiger der Einwand/Hinweis gebracht, dass gerade in Süd Afrika die Einbrecher bis an die Zähne bewaffnet sind?

Reeva soll und MUSS ja - weil in der Toilette - nicht nur die zweifachen Rufe von OP gehört haben, dass ein Einbrecher im Haus ist (auf die sie nicht reagiert hat), und ihr soll NICHT sofort der Gedanke gekommen sein, dass Einbrecher in Süd Afrika IMMER auch eine Waffe dabei haben und sie somit selbst in der Toilette nicht wirklich sicher sein könnte, weil der Einbrecher durch diese Tür schießen könnte?

Woran glaubst du denn, dass Reeva in dieser Situation gedacht hat?

Dass der Einbrecher sie vielleicht bittet, die Toilettentür zu öffnen, weil er ein Valentinsgeschenk für sie hat?


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 02:14
@.lucy.
unbelievable schrieb:
Diese Pistole ist auch bekannt als „9 mm Luger M90“ und baugleich mit „Röhm RG69. Sie hat 6 Schuss Munitionskapazität

Das bedeutet, es müßten noch 2 Schuss in der Pistole sein
Vorausgesetzt, es wurde tatsächlich nur 4 x geschossen :).

Nachbarn berichteten von 4 - 6 Schüssen.....
wenn sie vorher vollständig geladen war, was man nicht weiss
Stimmt - OP hat ja gerne und nicht selten auch außerhalb seines Hauses geschossen.

Abgesehen davon ist diese Vermutung, es könnten ja 1 oder 2 Kugeln gefehlt haben, natürlich hervorragend für die Argumentation geeignet, OP hätte definitiv nicht öfter als 4 x in dieser Nacht geschossen.
Tussinelda schrieb:
ich gehe nicht davon aus, dass O.P. wusste, wie oft er geschossen hat, es war eine Automatic, kein Revolver er konnte also ungehindert abdrücken, in dem Moment zählt man nicht mit

Lindsey antwortet:
Sah er etwa die 4 Einschusslöcher in der Tür nicht.
schließlich beschäftigte er sich lange damit sie einzuschlagen
Danke, das habe ich glatt übersehen :)

Aber OP konnte doch kaum etwas sehen, weil es so dunkel war. Da hat er bestimmt auch nicht gesehen, wie viele Löcher in der Tür waren.

Und das würde auch erklären, warum er nicht versuchte, das Schloss mittels Schüssen so zu beschädigen, dass die Tür aufging, sondern er mit dem Kricketschläger mitten ins Holz der Tür geschlagen hat - er konnte nicht sehen, WO genau das Türschloss war :)


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 02:43
ja stimmt, ich bemerke, dass ich meine geliebte Freundin im Klo erschossen haben könnte und zähle dann, während ich versuche, sie zu befreien, mal schnell die Einschusslöcher, damit ich später weiss, was ich aussagen muss
Wer bitte hat behauptet, OP hätte die Einschusslöcher in der Tür zählen sollen, während er versuchte Reeva zu befreien ?

Diesen Einwand muss ich dann wohl überlesen haben und wäre dir daher dankbar, wenn du die Angaben darüber noch nachträgst - es reicht die Angabe der Uhrzeit des Beitrages in dem das stand, ich suche ihn mir dann schon selbst raus :)
es kann aber nicht nachgewiesen werden, dass sie voll war......das schätzt Du so ein, und? Das ist kein beweis,
Ach, aber DEINE Vermutung, dass die Waffe nicht vollständig geladen war, IST ein BEWEIS ?
..... es waren 4 Schüsse

an anderer Stelle:

es wurden 4 Schüsse abgegeben, nachweislich
Erneut eine Behauptung zur Anzahl der abgegebenen Schüsse, der ich nicht folgen kann. Wenn es 4 Schüsse WAREN, dann muss das ja auch irgendeiner offiziellen Seite abschließend bekannt sein und musst darüber informiert worden sein, wenn du es hier aus FAKT hinstellst.

Also bitte benenne uns doch zumindest deine verlässliche Quelle :)
er hätte auch nachladen können......dann wären es vielleicht unzählige Schüsse.....alles völlig abwegig
Ach, dann hat OP womöglich auch gleich Munition zum Nachladen mit ins Badezimmer genommen ?

Eine ganz neue und höchst interessante Information, über die bisher nicht einmal die so geschmähte Klatsch- und Tratschpresse berichtet hat. Und dabei soll doch nur die so viele falsche und völlig unrichtige Gerüchte verbreiten.
hier glaubt man keinem, nicht der Anklage, nicht dem Ermittler, nicht O.P., nur der Presse, Spekulationen, dem Gefühl
Ja, und dann gibt es noch welche, die glauben nicht der Anklage, nicht den Ermittlern, keinem einzigen Zeugen (denn die gibt es ja erst gar nicht, sind Fantasie der Anklage) - dafür aber OP, seinem Verteidigungsteam und - nicht zu vergessen: ganz besonders ihren eigenen Fantasien, ihrem eigenen Gefühl und ihren eigenen Spekulationen.

Und DEM sollen bitteschön auch alle anderen glauben, denn nur DAS ist die Wahrheit.


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 03:10
Tussinelda schrieb:
trotzdem gibt es Spuren, wenn Kugeln etwas treffen.....wohin soll er sie denn entsorgen? Natürlich erst nachdem er sie aus diversen Wänden, Türen etc. gepuhlt hatte, die Kugeln

Lindsey antwortete:
Wie wäre es mit Toilette ?
Wurde da nicht sogar etwas gefunden, was nicht hingehörte ?
Die Hülse ist dummerweise nach dem runterspülen wieder hoch gekommen ?

Tussinelda darauf:
es war eine Kugel
NEIN ! Es war KEINE Kugel, sondern eine Hülse.
13:48 – Roux: A spent bullet cartridge was found in the toilet bowl that wasn’t discovered by your officers
Viele Leute, die keine Waffenexperten sind, wählen Bezeichnungen, die nicht richtig sind für das, was sie da beschreiben wollen.

Es gibt keine *bullet cartridge*, weil *bullet* bei einer Waffe immer nur die Kugel/das Geschoss definiert und *cartridge* bei einer Waffe immer nur die PatronenHÜLSE.

Alle anderen Vokabeln für *bullet* und/oder *cartridge* gelten für völlig andere Gegenstände - z.B.

bullet ---> für Aufzählungspunkt, Aufzählungszeichen
cartridge ---> für Farbbandkassette, Steckmodul, Kartusche (Behälter)
http://www.dict.cc/?s=bullet+cartridge

Ich hatte hierzu auch bereits eine Quelle angegeben, die sich mit der industriellen Herstellung von Munition befasst - und die sollten es wohl wissen, welches Teil wie bezeichnet wird

Aber gerne noch einmal dieser Link:

deren deutsche Website: http://www.ruag.com/de/Ammotec/Industrieanwendungen/Komponenten_fuer_Munitionsherstellung

deren englische Website:
http://www.ruag.com/en/Ammotec/Industrial_Products/Components_for_Ammunition_Manufacture
Die Kugel in der Toilette wurden übrigens von den Forensiker des OP Teams nachträglich gefunden und gesichert.
Ach, wurden sogar mehrere Kugeln in der Toilette gefunden ? Ich wusste bisher nur von einer Patronenhülse - aber ich bin ja zu vielen Dingen komplett falsch informiert, also sicher auch dazu. Nur gut, dass wir hier wenigstens ein paar Leute haben, die über alles genau Bescheid wissen :)


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 03:46
@ Mauberzaus
Warum wird eigentlich immer davon ausgegangen, Reeva habe sich im Klo sitzend mäuschenstill verhalten und ihrem Freund die Story mit dem Einbrecher abgenommen? Schließlich war sie doch eben erst aufs Klo gegangen, hatte außer Oscar auf dem Balkon keine Geräusche vernommen und könnte deshalb damit gerechnet haben, dass sie selbst es war die zur Beunruhigung beigetragen hat!
Ganz genau, liebe Mauberzaus :).

OP war wach und hörte *verdächtige Geräusche*, die IHN sofort an einen Einbrecher im Bad denken ließen.

Reeva war mind. ebenso lange wach wie OP, wenn sie während OP auf dem Balkon war zur Toilette gegangen ist. Reeva war damit auf der Toilette zudem in unmittelbarer Nähe dieser *verdächtigen Geräusche* und hat diese aber NICHT gehört ?
außerdem sagte er 2mal, dass sie nicht antwortete, was natürlich höchst verdächtig ist, wenn er damit den Moment erklären will, als ihm langsam dämmerte, sie könnte im Bad gewesen sein
Nein, verdächtig ist nicht, dass OP Reeva 2 x zurief, sie solle die Polizei rufen, sondern verdächtig ist, dass Reeva beide Male nicht reagierte/antwortete und OP trotzdem nichts unternahm, um herauszufinden, WARUM Reeva nicht antwortete, sondern stattdessen seinen *Verteidigungszug* gegen einen vermeintlichen Einbrecher weiter fortsetzte, obwohl er über dessen Existenz gar nicht sicher sein KONNTE.

Aber OP stürmt ja auch mit geladener Waffe ins Bad, wenn seine Waschmaschine läuft, weil er auch deren Geräusche als die eines vermeintlichen Einbrechers deutet.

Tweet von OP vom 27.11.2012
Nothing like getting home to hear the washing machine on and thinking its an intruder to go into full combat recon mode into the pantry! waa

Nichts geht darüber (oder auch: es gibt nichts Besseres als), wenn man nach Hause kommt, die Waschmaschine laufen hört und dann in voller Kampfausrüstung in die Speise-/Vorratskammer stürmt, weil man glaubt/denkt, da ist ein Einbrecher.
https://twitter.com/OscarPistorius/status/273337050470678528


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 04:37
Tussinelda schrieb:ich denke nicht, dass er riskieren wollte, Reeva noch mehr zu verletzen, also warum sollte er dann das Schloss zerschiessen?
OP ist doch zu keiner Sekunde vorher auf die Idee gekommen, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass Reeva die Person auf der Toilette ist, die die von ihm gehörten Geräusche machte. Als er die Schüsse auf die Toilettentür feuerte, interessiert es ihn also nicht die Bohne, dass er damit u.U. riskiert, Reeva zu treffen und schwer zu verletzen
Tussinelda schrieb:Du redest von Netcare 911, ich rede von netcare, wie es in der Anhörung ausgesagt wurde und das sind zwei verschiedene Dinge, haben sogar verschiedene Seiten.....da werden wir wohl abwarten müssen, ob er Netcare oder Netcare 911 anrief
Zuvor hattest du noch behauptet, Netcare (ohne Angabe, ob mit oder ohne 911) sei gar kein Rettungsdienst.

Und vielleicht solltest du mal die Telefonnummer *deiner" Netcare-Seite mit *meiner* vergleichen.

Auf *deiner* steht:
Contact Netcare 911 on 082 911

Wieso gibt Netcare auf seiner Website an, man solle Netcare911 kontaktieren?

Auf *meiner* Netcare911 -Webseite steht:
Contact Us
Medical Emergencies Only 082 911

Komisch - 2 unterschiedliche Firmen, die aber die gleiche Telefonnummer haben? Das gibt es dann offenbar nur in Süd Afrika.


übrigens stand die auch so beliebte Übernachtungstasche nicht vorm Bett, sondern auf einer Couch neben dem Bett

Meine Quelle:
10:37 – Nel: Reeva’s overnight bag and slippers [were] on [the] left hand side of [the] bed, but Pistorius says she slept on [the] right hand side.
http://www.justcurious.co.za/2013/02/full-affidavit-by-oscar-pistorius/
Dass sich neben dem Bett auch noch eine Couch befunden haben soll, ist ja ganz was Neues.

Deshalb: Bitte deine Quelle hierfür !
1. Userin schrieb:
eine Kugel konnte schwimmen und sich so vor dem Abfluss retten, deshalb konnten die Forensiker sie finden :D

2. Userin schrieb:
Haha ich stelle mir das gerade bildlich vor, wie die Kugel um Hilfe schreit und nicht untergehen wollte
Vielleicht solltet ihr euch daran erinnern, WER diese *schwimmende Kugel*, über die ihr ja so gut Bescheid wisst, gefunden hat. Und ward ihr es nicht, die behauptet hätten, diese Kugel könne es doch gar nicht geben, weil Reeva ja auf der Toilette war und mit Sicherheit gespült hatte?


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 05:33
@.lucy.
@KlaraFall
@ Mauberzaus

Ich danke euch ganz herzlich für eure tolle Unterstützung und die hervorragenden Ergänzungen :) :) :)


Wenn sich die Familie von OP wirklich ernsthaft Sorgen macht, er könne Selbstmord begehen, dann sollten sie ihn schleunigst in eine entsprechende Klinik einweise BEVOR er das in die Tat umsetzt.

Aber es liegt anscheinend in der Familie Pistorius, u.U. lebensrettende Maßnahmen so lange zu verzögern oder zu unterlassen, bis es zu spät ist. Danach kann man dann gemeinsam herzzerreißend klagen und weinen.

--------------------------

Wenn die Meldungen stimmen, dass es auf Reevas Telefonen diverse Textmeldungen geben soll, die jetzt (auch bereits gelöschte) alle noch überprüft und ggf. rekonstruiert werden, dann bin ich mal gespannt, was da noch so zu Tage kommt.

Die SMS an den Gastvater ging jedenfalls offenbar NICHT von Reevas Telefonen ab, denn diese wurden von der Anklage bereit grob überprüft (Speicherabruf)
10:34 – Botha: I saw a firearm on the shower mat.
Collected 2 cellphones and 2 more two more Blackberries. The two iPhones were not used that morning. The Blackberries hadn’t been used in months.
Und ich würde mich freuen, wenn auch die Meldung stimmt, dass die Anklage nicht gedenkt, einem Plea Bargain zuzustimmen.

--------------------------

Und ich habe noch etwas Interessantes in dem Protokoll der Anhörung gefunden, was ich bisher übersehen hatte:
10:57 – Nel: Defence chose not to call their own pathologist who attended post mortem.

Nel: Die Verteidigung hat beschlossen/entschieden, ihren eigenen Pathologen, der der Autopsie beiwohnte, NICHT [als Zeugen in der Anhörung] aufzurufen.

http://www.justcurious.co.za/2013/02/full-affidavit-by-oscar-pistorius/
Diesen wichtigen Zeugen, der konkrete Angaben über die Autopsieergebnisse machen kann, hat die Verteidigung also nicht aussagen lassen, dafür jede Menge Aussagen von OPs Freunden vorgelesen, die das Bild des *Gut-Menschen* OP bestätigt haben.

Aber auch das zeigt wieder ganz deutlich, worum es bei dieser Anhörung ging: Um die Freilassung auf Kaution und NICHT um die Erbringung von Beweisen zur Tat.

Nur Botha hatte die Ar***karte - er MUSSTE aussagen und sich vor allem auch noch dem Kreuzverhör der Verteidigung stellen. Und das ausgerechnet an dem Morgen, als er erfuhr, dass das eigentlich längst eingestellte Strafverfahren gegen ihn doch wieder aufgenommen wurde. Kein Wunder, dass der völlig durch den Wind war und alles bestätigte, was Roux wollte, nur um so schnell wie möglich wieder aus dem Gerichtssaal zu kommen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 06:20
unbelievable schrieb: Und das würde auch erklären, warum er nicht versuchte, das Schloss mittels Schüssen so zu beschädigen, dass die Tür aufging, sondern er mit dem Kricketschläger mitten ins Holz der Tür geschlagen hat - er konnte nicht sehen, WO genau das Türschloss war :)
ups !

Hatte er nicht inzwischen Licht gemacht ?
Irgendwo ?


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 06:31
@.lucy.
.lucy. schrieb:Hatte er nicht inzwischen Licht gemacht ?
Irgendwo ?
Ja, er hatte dann irgendwann Licht angemacht - im Schlafzimmer :)

Aber in seinem Haus scheint doch kein Licht von einem Zimmer in ein anderes. Das wurde uns doch schon 1.000 Mal erklärt. Hast du wieder nicht aufgepasst, was? Bist genauso dumm wie ich, und wir sollten froh und dankbar sein, dass wir hier wenigsten ein paar Leute mit absolut klarem Durchblick haben, deren Angaben zudem auch noch stets absolut fehlerfrei sind :)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 06:37
unbelievable schrieb: Nichts geht darüber (oder auch: es gibt nichts Besseres als), wenn man nach Hause kommt, die Waschmaschine laufen hört und dann in voller Kampfausrüstung in die Speise-/Vorratskammer stürmt, weil man glaubt/denkt, da ist ein Einbrecher.
Hat der arme Mann den keine alarmanlage ß

Sollten wir ein Spendenkonto einrichten, damit er sich eine leisten kann ?


Er wäscht selbst ?
Keine Hausangestellten ?

Na ist auch besser so.
Die könnten ja Geräusche machen wie ein Einbrecher ;)
Und PENG :(


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 06:39
@.lucy.

Ach ja, der arme OP soll ja nun (wieder) selbstmordgefährdet sein - erzählt zumindest ein guter Freund der Presse.

Bei seiner Verhaftung spukte er die gewohnt großen Töne
One of the revelations made in the programme is that when the 26-year-old athlete was arrested he told police: 'I'll survive. I always win', reports the Sunday People.

Police have confirmed that a witness who lives 150 metres from Pistorius' home in the Silver Woods estate in Pretoria has come forward.

They claim to have heard screams and shots on the night Steenkamp died.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2291004/Oscar-Pistorius-selling-legal-costs-mount-Blade-Runner-offering-shares-r...
Und es haben sich wohl weitere Nachbarn bei der Polizei gemeldet, die nur 150 m von OPs Haus entfernt wohnen und Streit und Schüsse gehört haben.

Wie kann das nur sein ? Ach ja, Streit konnte keiner hören, weil es keinen gab. Das einzige, was sie gehört haben, waren OPs Hilferufe vom Balkon und Schüsse sind auf solche Entfernungen schon gar nicht zu hören, weil ja die Balkontür zu war.

Sagte OP nicht, er habe im Badezimmer geschossen? Und war das nicht das Fenster, durch das der Einbrecher einsteigen konnte, weil es offen war?

Neee, das war bestimmt auch ganz anders und wir werden schon bald erfahren, wie das mit dem Fenster, dem Schussschall und den Stimmen wirklich war :)


melden
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 06:43
@.lucy.
.lucy. schrieb:Er wäscht selbst ?
Keine Hausangestellten ?
Doch, wir wurden doch hier darüber aufgeklärt, dass OP so einiges an Hauspersonal hat, die aber alle nur nachts kommen, um ihre Arbeiten zu verrichten.

Und aus diesem Grund schließt OP auch immer die Schlafzimmertür ab, damit sein Personal nicht nächtens ins Schlafzimmer trappert, wenn er gerade mit Reeva *deep in love* ist.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 06:43
unbelievable schrieb: OP ist doch zu keiner Sekunde vorher auf die Idee gekommen, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass Reeva die Person auf der Toilette ist, die die von ihm gehörten Geräusche machte. Als er die Schüsse auf die Toilettentür feuerte, interessiert es ihn also nicht die Bohne, dass er damit u.U. riskiert, Reeva zu treffen und schwer zu verletzen
Vielleicht hat Reeva noch nie eine ganze Nacht dort verbracht .
Er kennt ihre Toilettengeräusche nicht .
Was natürlich wieder meine These bestätigt : Sie waren kein richtiges Pärchen ;)
Der Beweis ist auch die Übernachtungstasche, die man für eine Nacht extra mitbringen muss ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 06:47
unbelievable schrieb: Wenn sich die Familie von OP wirklich ernsthaft Sorgen macht, er könne Selbstmord begehen, dann sollten sie ihn schleunigst in eine entsprechende Klinik einweise BEVOR er das in die Tat umsetzt.
Das passiert dann rechtzeitig kurz vor Prozessbeginn


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 07:02
unbelievable schrieb:
Dass sich neben dem Bett auch noch eine Couch befunden haben soll, ist ja ganz was Neues.
Eine blaue Couch gibt/gab es im Hause Pisterius
In einer Zeitschrift wurden Bilder gezeigt, anläßlich eines Interview in seinem Haus.
Es sah aber eher so aus, als würde die Couch nicht im Schlafzimmer stehen sondern in einem Vorraum.

Dazu wurde dann hier gemeint, Pistoriuss hätte sich sicher neue Möbel gekauft, es gäbe keine blaue Couch mehr, oder es wäre nicht seine wohnung gewesen
Er wurde später auf Fotos auf einer beigen Couch gezeigt


melden
Anzeige
unbelievable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

11.03.2013 um 07:05
@.lucy.
.lucy. schrieb:Der Beweis ist auch die Übernachtungstasche, die man für eine Nacht extra mitbringen muss
In dieser Tasche können auch ganz einfach ihre Yoga-Sachen gewesen sein. Viele machen ihr Yoga ja auch in der Pause am Arbeitsplatz oder bei schönem Wetter im Freien auf einer Wiese. Dann ist es doch kein Ding, so eine Tasche im Kofferraum allzeit griffbereit bei sich zu haben.

Und auf dem Video wo Reeva zu sehen ist, wie sie an der Sicherheitskontrolle ankam, da sah sie enorm gestresst aus. Das haben auch einige Medien berichtet, die nicht von denen abgeschrieben haben, die nur über Reevas lachendes Gesicht beim Gespräch mit dem Sicherheitdienst berichteten.

Vielleicht wollte Reeva eben nur wenige Stunden bei OP bleiben und weil sie schon bei der Ankunft vom Tag so gestresst war, wollte sie zur Entspannung gleich ein paar Minuten Yoga machen, damit sie sich dann für die restliche Zeit ganz locker ihrem OP widmen konnte.

Ich bezweifele nach wie vor, dass Reeva vor hatte, dort zu übernachten.

1. Hätte sie OP ihr Valentinsgeschenk dann nicht schon am Vortrag geben müssen, sondern ihn damit z. B. am nächsten Morgen zärtlich wecken können

2. Hatte Reeva für den nächsten Tag nicht nur die Einladung bei ihren Mini-Freunden, sondern wollte an diesem Tag wohl auch noch in einer Schule einen Vortrag über Gewalt halten. Bestimmt gab es auch noch den einen oder anderen Termin - also volles Programm, auf das man sich auch vorbereiten musste.

3. Warum erwähnt OP in seiner eV, dass er und Reeva den 13.02. eigentlich getrennt von einander - jeder mit seinen Freunden - verbringen wollten? Dann soll Reeva ihn aber angerufen haben, dass sie den Abend lieber mit ihm verbringen möchte.

Und OP soll das Klasse gefunden haben, dass er seine Freunde, mit denen er sich auf einen gemütlichen Abend gefreut hat, nun so Holter die Polter sitzen lassen sollte, weil jemand anderes - noch dazu eine Frau - über seine Freizeitplanung verfügt? Das glaubt ich doch im Leben nicht.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden