weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

20.09.2013 um 14:14
@Ahnungslose
Der Link wurde hier ja noch nicht gepostet, daher gehe ich davon aus, dass du folgende Diskussion noch nicht mitbekommen hast.
Diskussion: Abschaffung der Rubrik: Kriminalfälle
Es geht dabei nicht nur um die Abstimmung an sich.
Vielmehr wird dort noch mal auf wesentliches hier im Forum hingewiesen.
Vielleicht nimmst du dir mal die Zeit ...


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

20.09.2013 um 21:07
Hab da einige Seiten durchgeblättert ... wahrscheinlich komme ich nicht ganz mit, worauf du hinweisen willst.

Meinetwegen muss man das ganze Rubrik nicht schliessen:-)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.09.2013 um 18:20
Wie dürfte das zeitlich klappen:

OP steht auf, geht auf Balkon, nimmt Gebläse, kommt ins Zimmer zurück, hört irgendwelche Geräusche aus Bad, nimmt Pistole, geht ins Badezimmer … kein Wasserspülen hat er gehört.

Und.

RS merkt OP ist draussen, steht auf, geht in die Toilette, Shorts runter, pinkeln, Shorts hoch und ordentlich zu … bach-bach-bach-bach!

Im Becken gab es kein Urin, auch nicht in der Blase, auch nicht in Hosen, geschossen wurde durch Hosen…

Wo ist Urin verschwunden?
Wie konnte sie so schnell das alles erledigen?
Wieso hat OP Wasserspülen nicht gehört, das hätte doch in der Zeit stattfinden müssen, wo er beängstigt ins Bad unterwegs war?
Weil OP nahm an, dass dortzulande die Räuber auf das Wasserspülen verzichten, wenn sie Kundentoiletten besuchen?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.09.2013 um 18:22
@Ahnungslose
wieso "so schnell"? Man weiß doch gar nicht, wer sich wo wie lange aufgehalten hat........oder hast Du da einen Nachweis?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

04.10.2013 um 14:16
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit dem Menschen, der unter das Bett kriecht, um dort für das Töten eines Eindringlings die Pistole zu holen und dabei den Menschen im Bett nicht weckt, wirklich geistlich alles in Ordnung ist.

Je mehr ich über die Situation denke, desto fester bildet sich die Meinung, dass, entweder hat man kräftig gestritten oder hat die „Möglichkeit“, das Gewehr endlich doch in Tat einzusetzen „können“, OP völlig überwältigt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

05.10.2013 um 00:01
@Ahnungslose
er ist nicht unters Bett gekrochen, er hat nach der Pistole unterm Bett gegriffen


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 09:09
:-)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 10:19
Tussinelda,

versuch Wert, Gewicht der Aussage sinngemäß zu verteilen. Ob er „gegriffen” oder „gekrochen” nach der Pistole ist, hat ein Gewicht von 1%, 99 bleiben der Tatsache, dass er jemanden zu töten ging und die Freundin davor nicht geweckt hat.

Der Eindringling hätte auch ihn mit der Kugel erwischen können! Dann wäre RS ja voll nackt, ungeschützt, vor dem Eindringling gestanden, ratlos aus dem Schlaf in die Situation gekommen.

Auch diese Tatsache spricht dafür, dass OP von der momentanen Tötensucht (Wunsch, Begierde, was auch immer) vollkommen überbewältigt wurde. Falls er den Eindringling gejagt haben sollte, natürlich.

PS
Und, bitte, schreib nicht jetzt, dass sie gar nicht nackt im Bett lag.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 10:26
@Ahnungslose
woher weißt Du, was sie anhatte oder nicht anhatte?
Es ist ein Unterschied, ob ich nur nach einem Gegenstand greifen muss, oder ob ich unter ein Bett kriechen muss, um diesen zu erreichen......
nichts spricht für irgendetwas, so lange wir nicht sämtliche Beweise, besonders die an der Toilettentür, kennen......es ist sinnlos, ständig von Tötungssucht zu lamentieren.....


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 14:13
„Nackt” und „kriechen” sind nur solche … rhetorischen Hyperbolismen, haben keine allzu große Bedeutung. Außerdem nackt=unbeschützt, im weiten Sinne des letzten Wortes. Dürfte nicht besonders fremd im Deutsch klingen.

***

Inhalt trägen aber die Aussagen:
- dass man ohne die Freundin zu warnen, den Eindringlingen töten geht und
- dass in betracht des OP Geständnisses RS Urin mystisch verschwunden ist.

Beide Normalität verletzenden Divergenzen scheint folgender Verlauf befriedigend zu erklären:

man hat heftiger Streit gehabt, es ist kaum geschlafen worden (Rhetorik). Irgendwann nach 3 Uhr hat RS die Toilette besucht, da heimlich das Telefon benutzt und entschieden, das Haus gleich zu verlassen (sie war gekleidet). Das (sowohl die Entscheidung als das von ihm verborgt stattgefundene Telefonat) hat OP vollkommen außer sich gebracht. Sie ist in Panik zurück in die Toilette geflogen (Telefon am Boden getropt; OP hat später noch einige dazu „gedropt“, damit die Polizei den Wichtigsten von ihm zu entfernen nicht merkt), OP hat sie gefolgt und vom Badeintritt in die Clotür geschossen (Hülse im Korridor). Darauf hat sie über das Gelände hörend geschrieen (Nachbarn haben gehört), OP hat die folgenden 3 Schüsse gefeuert.

Zwischen Clobenutzen und Töten waren nur Minuten. Urin war weg, sowohl aus der Blase als dem Becken, auch die Hosen blieben sauber und an (sie war bereit das Haus zu verlassen). Für das physiologischen Ansammeln des neuen Urins gab es wenig Zeit (Mediziner haben behauptet - die Blase sei leer gewesen; jemand, Botha?, hat auch behauptet, die Hosen seien von Urin sauber gewesen). OP hat nicht gemerkt, in seinem Geständnis (affidavit) das Wasserspülen einzubinden, das „Nichtsehen” von RS hat er doch gemerkt, ausführlich zu beschreiben.

Ob er auf den Prothesen war oder nicht, spielt eigentlich keine besondere Rolle. Ein emotionales Argument für die Verteidigung, besonders vom Nutzen für die Kautionsverhandlung. Genau so, als emotionales Argument, hat es auch die Anklage benutzt. Dabei wurde es darauf akzentiert, dass er die Prothesen unmittelbar VOR dem Schiessen angezogen hat. Damit man den Eindruck bekommt, dass OP genug Zeit hatte, um zu überlegen, was er beabsichtigt.

Da er RS auch in Hüften getroffen hat, halte ich die Prothesen wahrscheinlicher. Es sind jedoch weitere „Legenden” möglich, der Entschlüssel dazu dürfte bei Ermittler fürs heute vorhanden sein.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 15:08
@Ahnungslose
die Prothesen spielen die Schlüsselrolle, denn daran wird man sehen, ob O.P. gelogen hat, was den Ablauf betrifft oder nicht. Die Aussagen bezüglich der Blase und des nicht vorhandenen Urins kamen von dem Pathologen, Botha musste dies bestätigen. Dein Verlauf interessiert nicht die Bohne, denn der Verlauf den O.P. angab konnte nicht widerlegt werden......sind die Telefongespräche schon ausgewertet? Wissen wir, wann Reeva das letzte Mal telefoniert hat? Oder weißt das wieder mal nur Du?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 17:13
„Die Prothesen spielen die Schlüsselrolle” – also, wenn er auf Prothesen war, ist das Beweis dafür, dass er wusste, dass er eben RS töten geht! Das ist ja fürs heute die Schlüsselfrage.

So einfach ist das Leben nicht, beim weiten nicht in diesem Prozess.

Lügen-Nichtlügen beinhalten an sich, direkt, keine besondere Bedeutung. Bedeutung erhalten sie erst dadurch, was bedeutsames davon weiter folgt.

In Kautionsverhandlung folgte davon ziemlich viel. Verteidigung konnte OP schwach, leicht verletzbar zeigen; die Anklage konnte seine Worte unter Verdacht bringen und zeigen, dass er nicht spontan, in Unterbewusstsein, reagiert hat, sondern für die Überlegung genug Zeit da war.

Wenn jetzt bewiesen wird, dass er die Prothesen an hatte. Was folgt davon so Ernsthaftes? Gar nichts, würde ich zusammenfassen. Die Verteidigung wird ganz einfach parieren - es ist ja nicht bewiesen worden, wann eben er die Prothesen angezogen hat. „Er hat die eigentlich schon vor dem Gebläseeinholen angezogen! Sry! Er war so verletzt in seinem Geist, er hat es vergessen.”
Basta!

Und wenn es bewiesen wird, dass er keine Prothesen trag, was Ernsthaftes wird davon folgen? Wieder gar nichts. Das wird ja nicht beweisen, dass er nicht wusste, wen er da schießt! Wieso konnte er nicht absichtlich RS töten, wenn er keine Prothesen an hatte? Sehr gut konnte, finde ich.

Also, beim Endprozess wird diese Lüge-Unlüge, die von Bedeutung während des Kautionsprozesses war, fast irrelevant sein. Emotionale Argumente werden da kaum noch ausgewertet.

Meine Beschreibung des möglichen Verlaufes war eine Hypothese, eine solche, die einige Diskrepanzen besser erklärt, als der Bekenntnis von OP. Zungeschärfen in Form „Oder weißt das wieder mal nur Du?” ist dadurch hierzu vollkommen, 'wieder mal' irrelevant.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 17:52
@Ahnungslose
vielleicht liest Du Dir einfach noch einmal O.P.s eidesstattliche Erklärung durch...... wenn er Prothesen trug, bevor er versuchte, die Toilettentür aufzubrechen, dann hat er gelogen und wenn er gelogen hat, dann ist seine gesamte Aussage für den Eimer, dann ist er unglaubwürdig, verstehste?
Ich verstehe nicht, was Du hier eigentlich erreichen willst, alles wurde schon durchgekaut, es gibt NICHTS Neues, wir müssen warten bis zum Prozess, außerdem sind Deine Ausführungen immer noch schlecht verständlich.....vielleicht kannst Du ja einen thread dazu beim englischen Allmy aufmachen? Falls das Deine Muttersprache ist?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 20:14
Es scheinen immer noch nicht alle verstanden haben, was von Bedeutung ist, was unwichtig ist; dass es schon lange, ab Mitte August, nicht mehr über die Un/Glaubwürdigkeit geht! Sitzung im August war Beweis dafür, dass OP unglaubwürdig ist. Jetzt geht es nur darum, wie unglaubwürdig er ist. Und das Hauptproblem ist nicht, ob er über seine Lamellen auch noch gelogen hat. Das wird vielleicht eine Illustration sein, aber eher doch irrelevant zur Entscheidung.

Wenn man diese unzähligen „wir müssen warten bis zum Prozess“ graphisch visualisieren würde, bekäme man ein schönes Gebilde von Wiederholungen, vor welcher Schlichtheit jedes Mandelbrot Fraktal erbleichen würde:-)
Hast du nie gemerkt, Leute sitzen vor den Schachaufgaben, Kreuzworträtsel, Sudokus – obwohl es schon in nächster Nummer die Lösungen angebracht werden, obwohl es auf dem Brett immer wieder eine Wahl von den gleichen 32 Figuren angebracht worden ist.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

06.10.2013 um 20:32
@Ahnungslose
Na Hauptsache, du weißt Bescheid. Das reicht doch offensichtlich, du hast den Fall geklärt, ich gratuliere und empfehle, den Richter zu informieren, du ersparst ihm viel Arbeit


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.10.2013 um 11:07
Na, endlich, ganz am Ende der schon hoffnungslosen Situation, in meiner letzten Verzweiflung hast du des Pudels Kern doch gefunden. Bravo!

Nichts böses, nichts Böses:-)

PS
Was die Wahl der Sprache betrifft – meine strenge Urgrossmutter zwingt mich jeden Tag mindestens 800 Zeichen in Deutsch zu schreiben. Ansonsten bestehe Gefahr, dass ich die 8. Klasse wieder mal wiederholen muss:-(

Vielen Dank für die Geduld, was meine komische Sprache betrifft!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.10.2013 um 10:24
http://www.huffingtonpost.com/2013/10/01/oscar-pistorius-murder-trial-forensic-experts_n_4021944.html

O.P. hat jetzt US Forensiker einfliegen lassen, um seine Verteidigung entsprechend vorzubereiten......


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.10.2013 um 10:28
@Tussinelda
Wird er schon hinkriegen ,vom Mordvorwurf freigesprochen zu werden .


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.10.2013 um 11:04
Geld muss man haben... gleiches Recht für alle kann man wohl nicht sagen.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.10.2013 um 14:02
@obskur
ja genau, deshalb steht man auch in allen Zeitungen, gibt es entsprechende Artikel, die einen verunglimpfen.....weil man eben berühmt ist.....es hat alles 2 Seiten.....sicherlich ist es nicht nur positiv, was solche Fälle betrifft, wenn man berühmt und reich ist, dass ist es nie......aber das Geld, was man hat, nicht zu nutzen in solch einer Situation wäre wohl selten dumm, oder nicht?


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden