Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 17:17
Und wo auf der Welt sprengt sich ein Christ in die Luft, nachdem er "Gott ist grösser" ruft? Und auf welche Passage kann sich ein christlicher Pfarrer berufen, wenn er Kinder missbraucht ?


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 17:17
@Doors
Doors schrieb:Nun beruft sich die Christenheit ja nicht ausschliesslich auf das NT. Zumindest nicht die katholische Fraktion.
Stimmt.
"Denn die heilige Mutter Kirche hält aufgrund apostolischen Glaubens die Bücher sowohl des Alten wie des Neuen Testamentes in ihrer Ganzheit mit allen ihren Teilen für heilig und kanonisch, weil sie, auf Eingebung des Heiligen Geistes geschrieben, Gott zum Urheber [Autor] haben und als solche der Kirche übergeben sind" (Katechismus der Römisch-Katholischen Kirche, Nr. 105).

"Das Alte Testament bereitet das Neue vor, während dieses das Alte vollendet. Beide erhellen einander; beide sind wahres Wort Gottes" (Katechismus der Römisch-Katholischen Kirche, Nr. 140).
http://www.theologe.de/altes_testament.htm


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 17:17
Doors schrieb:das Kleingedruckte mit den Ausschlussklauseln und Ausnahmeregelungen stand: Du sollst nicht töten, ausser:...
und es folgen tausend Ausnahmen.

Kurze Zwischenfrage:
s.c.d. schrieb:An alle Islamgegner: Seid ihr gegen den Islam als ganzes oder nur gegen extreme Strömungen wie IS?
Ich bin gegen jede Religion, die mir vorschreibt wie ich zu leben habe. Selbstverständlich zählt der Islam auch dazu.
Die extremen Strömungen wie IS gehen allerdings zu weit und eigentlich müsste jeder Mensch mit Hirn und Herz dies erkennen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 17:19
@Schinkenwurst
Schinkenwurst schrieb:Und wo auf der Welt sprengt sich ein Christ in die Luft, nachdem er "Gott ist grösser" ruft? Und auf welche Passage kann sich ein christlicher Pfarrer berufen, wenn er Kinder missbraucht ?
auf das hier:
31,15-18): "Warum habt ihr alle Frauen leben lassen? (...) So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 17:26
@s.c.d.
Ich hetze nicht mehr gegen den Islam wenn Frauen ohne Kopftuch rumlaufen dürfen und mit Männern gleichgestellt sind.
Ich hetze nichtmehr dagegen, wenn sich in muslimischen Ländern Homosexuelle frei bewegen können.
Ich hetze nichtmehr dagegen, wenn Christen und alle anderen Anhänger sonstiger Religionen sich frei in den muslimischen Ländern bewegen können.
Wenn vergewaltigte Frauen, Ehebrecherinnen, sexuell aktive Jugendlich etc. pp. nichtmehr gesteinigt werden.
Wenn KINDER nicht ZWANGSVERHEIRATET und von fetten, widerwärtigen "Menschen" vergewaltigt werden, weil sie sie ihre EHEFRAU nennen.

Bis dahin halte ich von diesen Ländern garnichts und will auch nichts mit Leuten zu tun haben die diese Werte verteidigen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 17:27
Es mag zwar im Sinne der Debatte und des Vergleiches legitim sein, Gewaltaufrufe in religiösen Schriften mit denen von anderen Religionen zu vergleichen.

Es ist irgendwo aber irgendwo wieder sinnlos oder am Thema vorbei, zum Beispiel zu sagen: "Juden / Christen mach(t)en das auch!"

Richtig. Vollkommen richtig. Auch heute mag es das sicher noch geben, aber es passiert nicht in dem Umfang, wie es beim islamischen Terror gerade passiert. Weder quantitativ und auch nicht so wirklich qualitativ.

Das kann und sollte man nicht verkennen. Ob man nun "den Islam" dafür verantwortlichen machen will oder tiefer graben will ist irgendwo auch wieder eine Sache. Sicher mögen die Ursachen, die auch sozialer Natur sein können, interessant sein.

Wir müssen aber dennoch die Symptome bekämpfen. Das Thema wird aber weiter kritisch bleiben, wenn sich immer wieder Leute im Namen von Allah in einen heiligen Krieg gegen den Rest der Welt begeben und dies auch medienwirksam Wellen schlägt, weil die Qualität davon signifikant ist.

Dass das dann auch irgendwo Reaktionen hervorruft, sollte nicht ganz überraschen - ganz gleich wie man zu manchen Reaktionen stehen mag.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 17:58
Schinkenwurst schrieb:Und auf welche Passage kann sich ein christlicher Pfarrer berufen, wenn er Kinder missbraucht ?
Buch der Richter (Kapitel 19, Vers 24) „Siehe, ich habe eine Tochter, noch eine Jungfrau, und mein Gast hat eine Nebenfrau, die will ich euch herausbringen. Die möget ihr zuschanden machen und tut mit ihnen, was euch gefällt (...)“


bzw. Matthäus (Kapitel 19, Vers 14) "Da wurden Kindlein zu ihm gebracht, daß er die Hände auf sie legte und betete."

Schon Casanova wusste bekanntlich: Wer die Hände in den Schoss legt, der muss nicht untätig sein.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 18:12
@deponianer

Sehr gut auf den Punkt gebracht!


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 18:57
@Doors
Nen Pfaffe missbraucht Kinder weil er seine Eier an der Tür abgeben musste und nicht weil er sich auf die Bibel beruft (sexuelles Verlangen usw)
Nen radikaler Moslem sprengt sich in die Luft weil er sich auf den Koran beruft.
So sehe ich das.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:00
Solche Leute wie der werte @s.c.d. gehen mir tierisch auf den Senkel. Da wird schon reflexartig "Hetze!" und "Rassismus!" gerufen, weil Äußerungen von Außenstehenden dem eigenen Weltbild widersprechen und man prinzipiell keinen Bock hat, sich mit der Kritik konstruktiv auseinanderzusetzen und zu schauen, ob es dafür eventuell doch einen plausiblen Grund geben könnte. Es kann nicht sein, was nicht sein darf, und basta.

Dass der TE höchstwahrscheinlich mit Muslimen befreundet ist, mit denen er sich gut versteht, ist für ihn schon Grund genug, um davon auszugehen, dass auch deren Religion genauso human und freundlich ist. Wie es aber tatsächlich ausschaut und wieviel Elend aufgrund der islamischen Ideologie bisher auf der Welt angerichtet wurde, ist scheißegal. Da wird relativiert, verleumdet und geleugnet bis zum Erbrechen, Hauptsache das eigene Weltbild bleibt weiterhin heil und man muss sich keine unangenehmen Fragen stellen. Hauptsache es werden keine überempfindlichen religiösen Gefühle verletzt. Man kann zwar über gewisse Meldungen in den Nachrichten empört mit dem Kopf schütteln, das ist aber auch schon das Maximum an Kritik, die man zulassen sollte. Alles weitere wäre ja "Hetze"...

Genauso denken auch die Politiker in Großbritannien, und man siehe und staune über die katastrophalen gesellschaftlichen Zustände dort. Die Politiker in Frankreich haben sich auch äußerst fleißig und erfolgreich in political correctness geübt - und schau, was es ihnen gebracht hat. Und unsere Politiker sind auf bestem Wege, die gleiche Kacke zu verzapfen. Nicht mehr lang, und dann werden die wenigen letzten, die sich noch trauen, sich gegen die stupiden Normen der Linksdiktatur aufzulehnen und Dinge beim Namen zu nennen, für ihre "ketzerischen" Äußerungen in den Bau wandern. Nicht mehr lang und der nächste Religiot, der Dieter Nuhr unter Hetzvorwürfen anzeigt, bekommt Recht.

Es hat schon was Makaberes, wie der Islam immer mehr in Europa in eine Sonderstellung gerückt wird, wo bei öffentlicher Kritik ganz genau darauf geachtet werden muss, was und wie und ob überhaupt etwas geäußert wird; wo dessen Anhänger Extrawürste am laufenden Band und damit immer größeren politischen Einfluss zugestanden bekommen - und dennoch sind es gerade die Muslime, die sich ständig in ihrer Opferrolle suhlen und nach allen Seiten mit dem Finger zeigen und Diskriminierung, Hetze, Rassismus u.ä. schreien. Alle Welt hat sich gegen dieses arme Volk verschworen! Und das auch noch einfach so, aus Spaß an der Freude! Diese widerwärtige, rassistische westliche Welt mit ihren hetzerischen Medien, also echt...
Hierzulande wird die Dreistigkeit aber an die Spitze getrieben, wenn solch schwachsinnige Aussagen, wie "die Muslime sind die Juden von heute" die Runde machen. Nirgendwo ist es leichter und effektiver, die Nazikeule auszupacken, um seinen Willen durchzusetzen. Bei so viel Heuchelei wird einem ja schlecht...

Wenn diese widerliche Anbiederung seitens der Regierung nicht mal bald ein Ende hat, dann seh ich schwarz für die Zukunft.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:04
trance3008 schrieb:Nicht mehr lang und der nächste Religiot, der Dieter Nuhr unter Hetzvorwürfen anzeigt, bekommt Recht.
Die Kebekus wurde übrigends auch von christen angezeigt. Aber das ist ja was gaaanz anderes :trollking:


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:09
@aseria23

Natürlich ist es was anderes. Denn was ein paar Christen veranstalten und worüber sie sich beschweren interessiert keine Sau und niemand nimmt es - oder diese Menschen - ernst. Aber wenn sich ein paar Muslime wegen angeblicher Diskriminierung beschweren, dann herrscht Alarmstufe Rot im Bundestag und es wird ganz zügig nach Lösungen gesucht, um die aufgebrachten religiösen Gemüter zu besänftigen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:12
@trance3008

Ich dachte wir wollten hier auf einer ebene bleiben. Das sich der Bundestag wegen Nuhr ernsthaft beschäftigt hat wäre mir neu. Das er sich wegen der Diskriminierung von Muslimen im allgemeinen berät ist richtig, aber das passiert bei christen genauso zum beispiel wenn sie verfolgt werden.

http://www.cdu-lg-bw.de/pressemitteilungen/712-volker-kauder-weltweite-christenverfolgung-weiter-hoechst-besorgniserrege...
In ihrem Koalitionsvertrag betont die Große Koalition so eindeutig wie kein Regierungsbündnis in Deutschland zuvor, dass sie der Gewalt gegen und der Bedrängnis von Christen entgegentreten wird. Die Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht, für das Deutschland entschieden eintritt. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird auch in den nächsten Jahren die Frage der Christenverfolgung auch in Veranstaltungen immer wieder thematisieren."
Also wo ist das problem? Es kommt keine religiöse gruppe wirklich zu kurz.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:14
@aseria23
In Nigeria werden die Christen reiheweise ABGESCHLACHTET,wird auch Zeit das darüber gesprochen wird.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:15
@alados

In Nigeria wurden jahrelang auch muslime von christen abgeschlachtet. Es muss über beides gesprochen werden und nicht einseitig.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:18
@aseria23

Ich wüsste nicht, dass irgendwo im Westen den Muslimen das gleiche Schicksal droht, wie den verfolgten Christen u.a. im Nahen Osten. Nirgendwo werden sie wirklich diskriminiert oder als Menschen 2. Klasse behandelt - im Gegensatz zu eben jenen Christen, die in dem von dir verlinkten Artikel erwähnt werden. Es wird nur künstlich alles aufgebauscht und aus Mücken Elefanten gemacht, um Druck auf die Regierung auszuüben und mehr politischen Einfluss zu gewinnen - was bisher sehr gut zu klappen scheint.
Das ist der Unterschied, um den es mir hier die ganze Zeit geht - das eine sind reale lebensbedrohliche Zustände, das andere ist nur eigennützige Propagandashow.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:24
Wenn ich mir die in den vergangenen Monaten gelaufenen Debatten in SH über den Gottesbezug in der Landes-Verfassung angucke, oder die Diskussionen über die Sonntagsöffnung von Geschäften, dann stelle ich fest, dass auch der Christ dazu neigt, politischen Einfluss gewinnen zu wollen und die Gesellschaft nach seinen Glaubensvorstellungen zu formen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:25
@trance3008

Dann solltest du dir mal das als beispiel anschauen ( ich weiss, keine christen)

http://www.zeit.de/2013/21/myanmar-buddhisten-muslime
Schon warnt der Dalai Lama, dass auch Buddhisten töten können. "Eigentlich ist das Töten von Menschen im Namen unserer Religion undenkbar. Aber jetzt lassen sich sogar Buddhisten dazu verleiten", gestand das exilierte Oberhaupt der Tibeter vergangene Woche bei der Vergabe eines Friedenspreises in Maryland ein. Bis in den US-amerikanischen Bundesstaat hatten den berühmtesten Buddhisten der Welt die Nachrichten von seinen mordenden Glaubensgenossen in Myanmar verfolgt. Sie tragen dieselben Mönchskutten wie er. Aber ihre Mission sind Verfolgung und Mord an Muslimen. 70.000 Vertriebene lagerten dieser Tage schutzlos am Indischen Ozean, während ein tropischer Wirbelsturm aufzog. Die Vereinten Nationen prophezeiten eine "humanitäre Katastrophe".
Überall auf der Welt werden leute wegen ihrer religion getötet. Das ist keine frage des islam.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:39
ach ihr mit den gott oder war es götter. der einzig wahre ist der große kürbis!


melden
Anzeige
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.11.2014 um 19:54
@aseria23

Zunächst möchte ich anmerken, dass ich von der westlichen Welt sprach. Dass es in den letzten Jahren immer wieder Auseinandersetzungen (gelinde ausgedrückt) zwischen Buddhisten und Muslimen gab, ist kein Geheimnis. Ebenso richten aber auch Muslime regelrechte Massaker an buddhistischen Bürgern Thailands an. Über 4000 Tote in den letzten 7 Jahren (!).

(Vorsicht, brutales Bildmaterial am Anfang des Artikels!)
http://www.barenakedislam.com/2011/05/09/thailand-muslims-behead-a-9-year-old-boy-warning-graphic-images/

Du willst, dass nicht nur einseitig Argumentiert wird, dann komm dem doch auch mal bitte selbst nach. Bisher machst du viel eher den Eindruck, als würdest du alles, was mit dem Thema Islam oder Muslime zu tun hat, durch anderweitige Argumente relativieren wollen. Aber wenn hier alles immer nur relativiert wird, dann treten wir nur auf der Stelle. Dass das der Sinn der Sache ist, ist jedoch zu bezweifeln.


melden
679 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt