Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.11.2014 um 23:44
@s.c.d.
Ich hab nichts gegen Menschen, die ihrem Glauben nachgehen, was die Leute in deiner Umgebung meinen sind denke ich logischerweise die Art "Extremist" im Islam wie z.B. Dschihadisten, Salafisten etc. Gegen die hab ich auch was und meiner Meinung nach, sollten alle Salafisten/Dschihadisten, welche einem ihre Religion nach aller Art aufdringen wollen in eine Reihe aufstellen und nen Panzer drüber fahren lassen.


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.11.2014 um 23:58
LuckyNuke schrieb:Gegen die hab ich auch was und meiner Meinung nach, sollten alle Salafisten/Dschihadisten, welche einem ihre Religion nach aller Art aufdringen wollen in eine Reihe aufstellen und nen Panzer drüber fahren lassen.
:D Tja sehr gut auf den Punkt gebracht...
Aber: Wer macht den Panzer danach sauber? Du nicht!


melden
Ctrl-C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.11.2014 um 00:13
Selbst wenn Koran direkt zum Mord Anders- bzw. Ungläubiger aufruft (da denke ich herrscht endlich ein Konsens), ist es nicht das Buch, das tötet. Töten tun immer und ausschließlich Menschen und keine Aliens oder so. Also Menschen sind es, die das Buch zum Deckmantel für ihre Mordlust machen und somit ihr Verbrechen nicht fur rechtfertigen, sondern sogar zu Heldentaten erklären. Ich bin auch gläubig (gehört aber zu keiner Konfession), aber kein Buch auf der Welt kann mich zum Verbrechen anstiften. Erstens kann mein Kopf nicht nur essen, sondern auch denken. Zweitens, bestehe ich nicht nur vom Wasser und Gewebe, sondern auch aus Seele mit Moral. Und drittens kann ein Buch, das zum Morden anstiftet, nicht vom Gott sein, denn Gott hat Menschen mit Glaubensfreiheit geschaffen. Sonst wären alle Menschen auf der Erde vom Geburt an Moslems, Christen oder was weiß noch wer sonst. Das ist aber nicht so, jeder Mensch entscheidet für sich selbst und sucht den eigenen Weg, das ist vom Gott so gewollt. Und wenn du jemanden von deiner Religion überzeugen willst, dann eben nicht mit Gewalt und schon gar nicht mit Anschlägen oder durch Massenmord.

Die Verantwortung für die Verbrechen tragen nicht nur diejenigen, die im Namen der Religion töten oder vergewaltigen, sondern auch Anhänger dieser Religion, die es nicht nur dulden, nicht nur die Verbrechen (auch stillschweigend) billigen, sondern auch mit allen Mitteln verhindern, dass man Verbrechen als solches bezeichnet, und jede Diskussion in dieser Richtung verbietet.

Wenn ich Mitglied einer Neonazi-Partei wäre, hätte ich auch Verantwortung für Hitler-Untaten getragen, obwohl das letzte KZ 20 Jahre vor meinem Geburt geschlossen wurde.

Wenn Moslems beten, halal essen, Kopftücher tragen oder vollverschleiert rum spazieren, stört es mich überhaupt nicht. Sobald ich mich aber anpassen muss, um sie nicht zu verängern, ist der Spaß vorbei. Da wird es ernst.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.11.2014 um 09:28
Nachdem die Muslime in der Vergangenheit schon so viel Sinn für Humor mit der Aussage "Islam ist Friede" gezeigt haben, kommt jetzt der größte Satiriker und selbsternannte Kalif des Neuosmanischen Reiches mit dem Brüller schlechthin
Before Columbus: Erdogan says Muslims 'discovered America,' eyes mosque in Cuba

"The religion of Islam was widespread before Columbus," the longtime Turkish leader told the audience at the first ever Latin American Muslim leaders summit in Istanbul, as cited by Hurriyet Daily News.

Muslim sailors had arrived in the shores of America in 1178. In his diaries, Christopher Columbus referred to the presence of a mosque on top of a mountain in Cuba."

The claim comes from a 1996 paper from Youssef Mroueh of the As-Sunnah Foundation of America.

"Columbus admitted in his papers that on Monday, October 21, 1492 CE while his ship was sailing near Gibara on the north-east coast of Cuba, he saw a mosque on top of a beautiful mountain," it alleges.


Und alle die etwas anderes behaupten oder sich an die Aussage einer großen Weltverschwörung gegen die Muslime klammern
The veracity of this statement has been comprehensively disproved in the past.
zeigen damit nur dass sie Islamophob sind und alle Muslime hassen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.11.2014 um 09:46
@Herbstblume

Columbus hat ja auch nicht Amerika entdeckt. Von daher ist das sowieso blödsinn.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.11.2014 um 09:55
@aseria23

Dass es nicht Kolumbus war, das ist ja heute allgemein bekannt. Er (Kolumbus) hat es nur in der Neuzeit wiederentdeckt und für die westliche Welt bekannt gemacht, so dass darauf hin die Besiedlung anfangen konnte.

Ansonsten sieht der aktuelle Stand der Dinge wohl so aus
Der erste Europäer, der das nordamerikanische Festland zu Gesicht bekommen hat, dürfte Bjarni Herjúlfsson gewesen sein. Er kam 986 auf der Fahrt von Island nach Grönland vom Kurs ab und berichtete später von „bewaldeten Hügeln im Westen“. Das gesichtete Land erkundete er aber nicht weiter.[1] Da aber auch Grönland geographisch zum nordamerikanischen Kontinent gehört, kann bereits Gunnbjörn Úlfsson als dessen Entdecker (um 875) gelten. Von diesem wird berichtet, dass er als erster die nach ihm benannten Gunnbjarnarsker (Gunbjörnsschären) an der grönländischen Küste sichtete.[2] Dies führte später zur Besiedlung Grönlands. Ob Gunnbjörn auch das amerikanische Festland erreichte, ist ungewiss.

Nach heutigen Erkenntnissen war Leif Eriksson der erste Europäer, der um das Jahr 1000 das amerikanische Festland betrat.[3] Die Einzelheiten sind unterschiedlich überliefert. Bei L’Anse aux Meadows auf Neufundland wurden im 20. Jahrhundert archäologische Funde gemacht, die den Grænlendingarn zugeordnet werden.[4] Die Münze von Maine kam wohl von dort über Handelswege der Ureinwohner zu ihrem Fundort.[5] Gemäß den „Vinland-Sagas“, die von den Entdeckungsfahrten der Grænlendingar berichten, benannten sie entdeckte Küstenabschnitte in Helluland, Markland und Vinland. Die Zuordnung dieser Gebiete ist umstritten und reicht von der Baffininsel und Labrador bis hin nach Neuschottland oder Massachusetts.

Auf weiteren Expeditionen, unter anderem von Leifs Bruder Thorvald kam es zu Begegnungen mit Eingeborenen. Die Grænlendingar nannten die amerikanischen Ureinwohner Skraelinger („Schwächlinge“ oder „hässliche Menschen“). Um 1020 begab sich der Grænlendingar Thorfinn Karlsefni nach Vinland, um dort eine Siedlung zu gründen. Frauenmangel[6][7] und Kämpfe mit den Skraelingern[8] bewegten die Grænlendingar dazu, Vinland nach wenigen Jahren wieder zu verlassen.

Dass die Grænlendingar auch weiter ins Landesinnere vordrangen, ist unwahrscheinlich. Der 1898 in Minnesota gefundene Runenstein von Kensington wird heute als Fälschung angesehen.
Wikipedia: Entdeckung_Amerikas


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.11.2014 um 13:46
Ob jemand jetzt was gegen Ausländer oder sonstige hat, ist doch deren Sache, solange niemand deshalb zum Mörder wird oder anderweitig kriminell gegenüber den Muslimen. Aber zu verlangen, dass alle friedlich miteinander leben sollen ist eh nicht möglich. Manche werden auch so ihre Gründe haben, ob die nun nachvollziehbar sind oder nicht, beurteilt auch wieder jeder Mensch für sich.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 12:19
@EL

Klar irgend ne fehlgeleitete person spricht natürlich die wahrheit über den islam. Ich glaubs auch.


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 12:45
Wann kapieren die menschen endlich das Religionen nur leid und hass bringen??

Milliarden von Menschen sind den Religionen zum Opfer gefallen. Mord, Folter, Sklaverei, Gefängnis, Vertreibung und und und.....das alles in Namen eines Wesens über das wir nichts wissen und vielleicht noch nicht mal exestiert!

Egal ob Bibel, Koran oder Tora....es ist alles menschenwerk, Religionen wurden allesamt von menschen erschaffen die sich einbilden Gottes wort zu verkünden.

Wenn es einen gott gibt, ist es dann nicht anmaßend zu behaupten man wüsste was er will, ihm quasi worte in den mund legt?

stellt euch mal vor ein z.B.strenggläubiger muslim kommt tatsächlich nach seinem sterben zu Gott/Allah....wie auch immer...und der sagt dann zu ihm

"Warum verhüllst du deine frau mit einem schleier? gefällt die meine schöpfung nicht das du sie verhüllen musst?"
" Warum isst du kein Schweinefleisch, Kühe hab ich euch gesandt um euch milch zu geben, Hühner um euch eier zu geben, das Schwein sollte euch vom Fleisch her nähren, warum verschmähst du mein geschenk an die menschheit?"

nur mal so als beispiel, ist doch alles möglich.

Wir haben uns in Europa nach Jahrhunderten von der Tyrannei der Christen erholt, der weg war sicher kein einfacher für die damaligen generationen sich freiheit zu erkämpfen und UNSERE Generationen von heute sollten nicht dabei tatenlos zuschauen wie nun Jahrhunderte später eine andere altertümliche Religion versucht sich hier breit zu machen und fuss zu fassen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 12:49
hafenbagalut schrieb:wie nun Jahrhunderte später eine andere altertümliche Religion versucht sich hier breit zu machen und fuss zu fassen.
oh Gott jetzt mal mal nicht den Teufel an die Wand!

Jeder soll von mir aus glauben an was er will, aber beim Islam bin ich da etwas weniger tolerant.


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 12:56
Syrah schrieb:oh Gott jetzt mal mal nicht den Teufel an die Wand!
Ich hoffe und glaube auch das unsere "westliche" welt zu intelligent, aufgeklärt und frei ist um sie wieder in die Religionskiste quetschen zu lassen, das wäre ein gigantischer rückschritt für europa wenn hier wieder religionsvertreter das sagen haben.

nichts desto trotz muss man vorsichtig sein, und auf gar keinen aus purer toleranz untoleranten Religionen Tor und Tür öffnen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 12:59
Ja, was für eine furchtbare Vorstellung.
Hoffe auch dass das mit der IS hoffentlich ganz bald im Griff ist, finde es furchtbar was sie machen.
Bin immer froh dass ich in Deutschland geboren wurde und nicht in einem islamischen Staat.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:17
@Syrah
Syrah schrieb:aber beim Islam bin ich da etwas weniger tolerant.
Und weshalb , kannst du das begründen ?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:20
@Heijopei
ja siehe den Post über dir. Ich mag diese frauenfeindliche Art überhaupt nicht auch wenn immer versucht wird es so hinzudrehen als wäre der Islam nicht frauenfeindlich lol.
Diese Gewaltbereitschaft finde ich ganz schlimm.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:24
Ctrl-C schrieb am 16.11.2014:Und drittens kann ein Buch, das zum Morden anstiftet, nicht vom Gott sein, denn Gott hat Menschen mit Glaubensfreiheit geschaffen.
Das was du sagst, trifft aber nur auf den christlichen Neuzeitgott zu. Im Islam sieht Allah das ein bisschen anders "Es gibt keinen Gott außer Allah" ist ja ein bekannter Spruch. Aber der Gott der Bibel sieht das anders. Dort heißt es im zweiten Gebot, du sollst keine fremden Götter neben mir haben. Sprich Glaubensfreiheit Fehlanzeige. Zumindest akzeptiert der Bibelgott, dass es noch andere Götter gibt, sie dürfen nur nicht angebetet werden.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:29
@Syrah
Ne ne , so einfach ist das nicht , in der Bundesrepublik ist es noch gar nicht so lange her das Frauen ihren Mann fragen mussten ob sie konto , autofahren oder sonstnochwas dürfen.

Bei den Moslems die ich kenne , hat die Frau einen sehr hohen stellenwert in der Familie .
Klar ordnet sie sich unter , aber am ende ist sie es die sagt wo es langgeht in der Familie.

Der Mann ist nur der Ernährer und sichert das überleben der Familie, und genau dieser Respekt wird ihm entgegengebracht.

die Macher im hintergrund sind am ende immer die Frauen, weil sie es sind die unsere Kinder erziehen.

Und die Moslems die Frauen unterdrücken sind einfach nur die Wohldtandskanacken die sowieso einen auf dicke hose machen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:31
@Heijopei
die religiöse erziehung liegt beim mann.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:34
Heijopei schrieb:Klar ordnet sie sich unter , aber am ende ist sie es die sagt wo es langgeht in der Familie.

Der Mann ist nur der Ernährer und sichert das überleben der Familie, und genau dieser Respekt wird ihm entgegengebracht.

die Macher im hintergrund sind am ende immer die Frauen, weil sie es sind die unsere Kinder erziehen.
Vielleicht möchte man/frau es sich aber gern selbst aussuchen ob sie die Macher im Hintergrund sein wollen oder nicht, ob sie einen Ernährer wollen oder selbst diese Rolle übernehmen wollen, ob sie sich unterordnen will usw.... Vielleicht möchte man gern selbst entscheiden wie man sein Leben führen möchte und nicht irgendwelche Rollen aufgezwängt bekommen .
Da fängt für mich schon Gewalt an. Unterdrückung ist auch Gewalt.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:37
@interrobang
interrobang schrieb:die religiöse erziehung liegt beim mann.
Sagen wirs mal so , das wohl der Familie liegt am ende beim Mann , verkackt er das verliert er seine Ehre und ist am arsch weil ihn niemand mehr respektiert.


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

22.11.2014 um 13:49
@Syrah
Dieses ganze geschwafel von wegen kopftuchzwang ist reine Propaganda , nichts weiter.
Wenn jemand ein Kopftuch trägt macht er/sie das freiwillig als Zeichen des 'Respekts.

Der Islam ist was das zwischenmenschliche angeht eigentlich eine sehr fortschrittliche Religion ,und von den wissenschaften die sie uns gebracht haben mal ganz zu schweigen.

Die Pfeifen die sich hinter dem Islam verstecken und behaupten einen krieg zu führen im namen ihres Gottes sind nichts anders als Kanackennazis die ganze Völker in verruf bringen mit ihrere Scheisse .
Wir deutschen haben es da ja noch ganz gut getroffen mit hitler , das war kein Globales Ding sondern nur auf deutschland beschränkt , mehr oder weniger.

Der wahre moslem ist ein sehr höflcher und weltoffener Mensch


melden
694 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt