Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 18:32
warum springe ich ? ...der Grundsatz dürfte klar formuliert gewesen sein ?!


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 18:34
@doe
Welcher Grundsatz? Muss ich wohl überlesen haben. Wo finde ich den?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 18:39
hast du.....ich bin nicht hier, um dich zu bestätigen...dachte, du wärst ein fragender...bis dann...wir sehen uns bei den Spielen

PS: warum heizt du hier noch alles auf ?....du hattest mal verständlichere Beiträge...bis dann


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 19:21
Statistiken sind immer mit Vorsicht zu genießen.

- Wer wurde befragt?
- Wieviele wurden befragt?
- Wie erfolgte die Befragung? (Straße, Internet, Telefon usw.)
- Kann man das "Thema" überhaupt Statistisch erfassen?
- usw. usw.

Beispiel: Wie erfolgte die Befragung?

Wird die Befragung z.B. am Telefon durchgeführt, müssen die Befrager ja irgendwie Kontakt mit den Leuten aufnehmen. Aber wie? Werden einfach Leute angerufen? Wohl eher weniger. Oder gibt es z.B. irgendwo einen Aufruf mit der bitte um Teilnahme? Das wäre möglich und logisch. Jetzt stellt sich die Frage: Wer ruft an und mit welchen Absichten?

Ich könnte jetzt Stundenlang so weiter machen. Aber ich denke, die meisten verstehen was ich meine.

An dieser Stelle möchte ich euch folgendes Video zeigen:

Youtube: Typisch Deutsch: Rassismus

Schaut mal nicht auf den Titel. Es geht ja nicht mal wirklich um das Thema, sondern um den Umstand, wie man Meinungen und Stimmung erzeugen und lenken kann*. Einfach mal ganz "Frei" anschauen. Besonders die Stelle mit Frau K. Schröder ist sehr Aufschlussreich.

* Muslime lassen sich auch von "Fanatikern" manipulieren und lenken! Das ist kein Phänomen, welches ich jetzt z.B. nur den deutschen "unterjubeln" will. Das passiert überall auf der Welt.

Fazit: Ganz normale Menschen kann man mit solchen Aussagen ganz leicht ködern und manipulieren. Es gilt den Verstand zu benutzen, auch wenn es manchmal "Mühevoll" scheint oder sogar ist.

Verstandloses mitschwimmen, kann Fatale Konsequenzen für das Miteinander (was ja eigentlich alle wollen) bedeuten und vielleicht sogar das ende der Demokratie, wie wir es kennen und lieben besiegeln.

@brunhildeb

Für den User @Zoelynn zählen Tatsachen, Wahrheiten und Minderheiten nicht. Für ihn zählt nur die große Mehrheit, die aber eigentlich nur die gefühlte große Mehrheit ist, da es darüber keine verlässlichen Zahlen gibt. Wirklich interessante Ansetze und Themen werden ignoriert oder auf einen einzigen Satz reduziert ganz nach dem Motto: Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt. Ich z.B. wurde nie offiziell über meinen Glauben befragt. Daher kann meine Meinung oder Stimme in keiner Statistik (oder so) enthalten sein. Niemand kann wissen, ob ich nun zu der Mehr- oder Minderheit angehöre. Ich sage nur eins: Wer sich auf so etwas einlässt, bewegt sich auf sehr dünnem Eis.

Was möchte ich bezwecken?

1.) Muslime sollen anfangen ihre Religion unter die Lupe zu nehmen (Höchtste Priorität)
2.) Differenzierung (Jeder)
3.) Den Gebrauch des Verstandes (Jeder)
4.) Mehr Miteinander und weniger Gegeneinander (Jeder)
5.) Ein großes Umdenken (Jeder)

Was dem Islam aktuell widerfährt, hat er weder ausgelöst noch verdient. Der Islam wird von Muslimen Absichtlich oder Unabsichtlicht für ihre Zwecke mißbraucht. Es gilt diesen Umstand zu Erkennen und zu "bekämpfen" (z.B. durch Aufklärung).

Muhammad Abduh hatte die gleiche Wahrheit vor ihm mit den folgenden Worten ausgedrückt:
Bordo_Bereli schrieb:Wenn das Wort ‘Islam’ in den Köpfen mit Problemen, Dilemmas und Widersprüchen verbunden wird, so liegt dies nicht am Islam selber, sondern an den Muslimen. Solange die Bücher, die an der Al-Azhar gelehrt werden, und ähnliche Publizierungen Autorität ausüben, sehe ich keine Zukunft für diese Gemeinschaft. Der Lebenshauch, der erforderlich ist, um die Öffentlichkeit wachzurütteln, wohnt bereits dem Koran inne. Alles, was außerhalb des Korans verbleibt, ist nichts anderes als eine Behinderung, die das Verstehen und Erfahren des Koran verhindert.
Ein amerikanischer Professor arabischer Abstammung, Ismail Faruki, interpretiert die Situation wie folgt:
Bordo_Bereli schrieb:Der Islam wird weder durch die Lebensweise und das Verhalten der Muslime repräsentiert, noch durch irgendeinen Zeitraum in der Geschichte des Islam, noch durch ein geschriebenes Buch über den Islam. Islam ist der Koran.
Das Thema als "unwichtig" zu de­gra­die­ren ist falsch.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 20:14
Zoelynn schrieb:Was mir immer auffällt bei solchen Interview ist ,dass man da immer behauptet für den gesamten Islam zu sprechen oder zumindest für den "richtigen" Islam.
Ich versuche es dir noch einmal zu erklären.

Wenn wir von Liebe sprechen, kann man nicht von "wenig" oder "viel" sprechen, denn Liebe kann man einfach nicht messen. Man kann es nur "fühlen" oder über diverse Handlungen "erfahren". Kein Gerät, kein Wissenschaftler... einfach nichts kann dir Liebe sichtbar machen.

Beim Thema Islam können wir jedoch relativ leicht feststellen, ob er richtig oder falsch umgesetzt wird. Du machst das z.B. an den Muslimen fest, weil Du der Meinung bist, dass XX der Muslime XX Dinge tun, muss der Islam dafür Verantwortlich sein.

Meine Meinung kennst du dazu ja schon:
Bordo_Bereli schrieb:Der Islam wird weder durch die Lebensweise und das Verhalten der Muslime repräsentiert, noch durch irgendeinen Zeitraum in der Geschichte des Islam, noch durch ein geschriebenes Buch über den Islam. Islam ist der Koran.
Die Wahrheit findet sich im Koran selbst. Nirgendwo sonst. Also müssen wir die Antworten im Koran suchen und da gibt es nur ein "kleines" Problem auf dem ich hier Aufmerksam machen will.

-> Übersetzungsfehler

Bei den Übersetzungen sind wir der Willkür und Interpretationsweise des Übersetzers ausgeliefert. Das soll erst einmal nicht "gut oder "schlecht" bedeuten, sondern nur auf den Umstand aufmerksam machen, dass das geschriebene so nicht ganz stimmen muss und den Vers "verstümmeln" kann.

Beispiel:

1.) Die Hand schneiden
2.) Die Hand abschneiden

Betrachten wir einige Verse im Koran, werden wir, wenn wir Arabisch können oder mit etwas Anstrengen feststellen, dass den Übersetzern manchmal grobe Fehler unterlaufen sind. Ob diese Fehler absichtlicher Natur sind, kann und will ich nicht Beurteilen. Wobei einige Umstände zumindest in meinen Augen "eigenartig" sind. Das Team auf alrahman.de macht auf diesen Umstand aufmerksam.

Beispiel: http://www.alrahman.de/erlaubt-der-koran-frauen-zu-schlagen-sure-4-vers-34/

Wer den Koran lesen will, dem möchte ich diesen Artikel nicht Vorenthalten:
http://www.alrahman.de/schluessel-zum-verstaendnis-des-koran/

Mit "trocken" hoch und runter lesen ist es nicht getan. Der Koran ist kein Roman.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 20:43
brunhildeb schrieb:Wow, da hatte ich grad eine ganz schöne Gänsehaut!
Ich denke, dass das vielen Menschen (nicht Muslime) überhaupt nicht bewusst ist.

Ich kann mir vorstellen, dass durch die permanente Dämonisierung des Islams, die Menschen (nicht Muslime) die sicht auf den einzelnen Menschen (Muslim) genommen wird.

Wenn ich z.B. einen "Islam" Terroristen ausbilden würde, wäre meine Strategie die Dämonisierung der Christen und/oder Juden. Mein Ziel wäre es, dass der oder die Terroristen die "Gruppe" (Christen und Juden) gar nicht mehr als einzelne individuen, sondern als "schlechte Christen" oder "Feinde" wahrnimmt. Also etwas Unmenschliches. Ein Objekt. Etwas ohne Seele. Damit würde ich die Gewaltschwelle des Terroristen auf nahezu 0 (sehr niedrig) "einstellen" und hätte die perfekte "Tötungsmaschine" ohne Gewissen und Reue geschaffen.

Es wird der Tag kommen, an dem die Menschen einsehen werden, von den Medien (Allgemein) betrogen, belogen, gelenkt und Mißbraucht worden zu sein.

Sophie Scholl
"Heute hängt ihr uns, und morgen werdet ihr es sein!"


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 20:48
Für den User @Zoelynn zählen und Minderheiten nicht. Für ihn zählt nur die große Mehrheit, die aber eigentlich nur die gefühlte große Mehrheit ist, da es darüber keine verlässlichen Zahlen gibt.
Ich muss jetzt doch mal was hier sagen @Bordo_Bereli ,natürlich zählen Tatsachen, Wahrheiten und auch Statistiken was für mich,natürlich gibt es über die Mehrheit verlässliche Zahlen.
Große Meinungsforschungsinstitute wie die Ifo machen eine repräsentatieven Querschnitt der Bevölkerung.Wahrheiten ergfeben sich aus den Statistiken sie sind Fakten die allein zählen.
Ich mach mir nicht die Welt wie sie mir gefällt ,sondern wie ich sie aus den Forschungsergebnissen entnehmen kann.
@Bordo_Bereli
will das alles anscheinend madig machen.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 20:56
Zoelynn schrieb:@Bordo_Bereli
will das alles anscheinend madig machen.
Bordo_Bereli schrieb:Was möchte ich bezwecken?

1.) Muslime sollen anfangen ihre Religion unter die Lupe zu nehmen (Höchtste Priorität)
2.) Differenzierung (Jeder)
3.) Den Gebrauch des Verstandes (Jeder)
4.) Mehr Miteinander und weniger Gegeneinander (Jeder)
5.) Ein großes Umdenken (Jeder)
Es geht mir überhaupt nicht um das Ergebnis einer Studie oder Statistik*. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Islam in Deutschland als etwas "böses" wahrgenommen wird. Mir geht es um die Bewertung: Islam oder Muslime.

* Die Allgemein mit großer Vorsicht zu genießen sind

Deinen Artikel könnte ich, wenn ich denn wollte, vor deinen Augen in Grund und Boden schreiben. Das ist aber überhaupt nicht mein Ziel.
Bordo_Bereli schrieb:Wenn das Wort ‘Islam’ in den Köpfen mit Problemen, Dilemmas und Widersprüchen verbunden wird, so liegt dies nicht am Islam selber, sondern an den Muslimen. Solange die Bücher, die an der Al-Azhar gelehrt werden, und ähnliche Publizierungen Autorität ausüben, sehe ich keine Zukunft für diese Gemeinschaft. Der Lebenshauch, der erforderlich ist, um die Öffentlichkeit wachzurütteln, wohnt bereits dem Koran inne. Alles, was außerhalb des Korans verbleibt, ist nichts anderes als eine Behinderung, die das Verstehen und Erfahren des Koran verhindert.
Wir beide... bewegen uns auf völlig verschiedenen Umlaufbahnen.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 21:05
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Wir beide... bewegen uns auf völlig verschiedenen Umlaufbahnen.
Denke ich auch,da du wissenschaftliche Forschung und Ergebnisse die sich mit Meinungsforschung und Statistik beschäftigen, nicht anerkennst,den westlichen freien Medien Unwahre Berichterstattung vorwirfst,bewegst du dich meiner Überzeugung nach ausserhalb der freien demokratischen Grundordnung,wo die Anerkennung sowohl der Wissenschaft wie auch der Medien zu ihrem unveräusserlichen Bestandteil gehören.Sie sind nicht verhandelbar.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 21:28
PS:
Bordo_Bereli schrieb:Mir geht es um die Bewertung: Islam oder Muslime.
Schön das Du darauf nicht eingehst. Für mich spricht das Bände.

Und noch etwas...

Warum ich immer noch mit dir schreibe und z.B. mit dem User Tankster nicht, hat einen einfachen Grund, den ich nicht verbergen will. Er (Tankster) hegt einen persönlichen Groll gegen mich und meiner Person. Es bereitet ihm Qualen, mich nicht in die typische Islam Ecke drängen zu können. Daher habe ich auch entschieden, bevor ich dinge schreibe, die kein Menschen hören sollte, auf Distanz zu gehen. Er bekommt auch keine weitere Chance von mir. Bei DIR sehe ich so ein Problem nicht.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 21:45
@Bordo_Bereli
Ich weis jetzt nicht auf was ich speziell eingehen soll,du hast so viel gechrieben.
Ich gehe auf alles ein soweit es vernünftig ist.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

15.12.2014 um 23:00
Dann musst Du wohl lesen. ;) Aber ist schon okey.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.12.2014 um 12:09
Bordo_Bereli schrieb:Was dem Islam aktuell widerfährt, hat er weder ausgelöst noch verdient. Der Islam wird von Muslimen Absichtlich oder Unabsichtlicht für ihre Zwecke mißbraucht. Es gilt diesen Umstand zu Erkennen und zu "bekämpfen" (z.B. durch Aufklärung).
Würd ich so unterschreiben :)
Der Islam wird z.T. missbraucht, ja. Ich kann mir vorstellen, dass in vielen dieser "bösen Staaten", in denen die Scharia gilt, der Islam so hart ausgelegt wird, wie es der Politik in den Kram passt. Das ist praktisch, man hat ein Totschlagargument.
Ob und wie vielen Gläubigen/Einwohnern das gefällt und wie sie dazu stehen, weiß ich nicht.
Aber den Menschen, die aus diesen Ländern zu uns kommen, generell böse Machenschaften zu unterstellen, wäre fatal und in der Tat bösartig.
Ich kann mir vorstellen, dass durch die permanente Dämonisierung des Islams, die Menschen (nicht Muslime) die sicht auf den einzelnen Menschen (Muslim) genommen wird.
Ja, das kann ich mir auch vorstellen. Selbst, wenn man es abmildert und Dämonisierung durch "in Schubladen stecken" austauscht. Menschen werden angesehen und vorschnell beurteilt... nicht nur Muslime. Die brühmt-berüchtigten Schubladen sind eben auch irgendwie praktisch und niemand ist frei von Vorurteilen, ich auch nicht.
Aber oft kommt es mir so vor, dass, gerade bei den aktuellen Diskussionen um den Islam, die Menschlichkeit und das Verständnis für Andere vernachlässigt wird.

Laut der Statistik, die @Zoelynn verlinkt hat, gefällt es etwa der Hälfte der Westdeutschen nicht, wenn sie eine Frau mit Kopftuch sehen. Wieso? Steckt unter dem Kopftuch nicht auch ein Mensch? Lacht die Frau nicht auch über die gleich Dinge und hat die gleichen Sorgen wie wir alle?
Und darüber hinaus ist es nur ein Kopftuch!
Also wenn ich Muslimin wäre und solch einen Artikel lesen würde, würde ich mich ziemlich unwohl fühlen... egal, ob ich ein Kopftuch trage oder nicht.

@Zoelynn, schön, dass du auf Statistiken abfährst und darauf rumreitest. Leider helfen dir Statistiken offenkundig nicht dabei, dich in andere Leute hinein zu versetzen. Interviews sind sind keine Umfragen oder Statistiken, da sind wir uns ja einig. Aber sie zeigen, wie sich Menschen fühlen können... erstmal unabhängig davon, ob es auch der Mehrheit entspricht. Falls es die Minderheit ist, die sich hier in Deutschland (dem Land, in dem die Menschen geboren wurden oder schon lange leben) als Muslime nicht (mehr) so richtig wohl fühlt, wäre es doch angebracht sich darüber Gedanken zu machen und daruf zu achten, dass es nicht die Mehrheit wird, oder findest du nicht?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.12.2014 um 13:11
@brunhildeb
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Was dem Islam aktuell widerfährt, hat er weder ausgelöst noch verdient.
na, das ist ja mal 'ne aussage!

wer soll denn dann der auslöser sein?
schaut doch jeden tag in die nachrichtenmeldungen, was in der welt
so abgeht.
wenn greuelmeldungen kommen, sind immer Islamisten dabei.
schonmal was ähnliches von den Eskimos gehört?

wie naiv und blauäugig seid ihr denn?


@brunhildeb
Bordo_Bereli schrieb: Der Islam wird von Muslimen Absichtlich oder Unabsichtlicht für ihre Zwecke mißbraucht. Es gilt diesen Umstand zu Erkennen und zu "bekämpfen" (z.B. durch Aufklärung).
das ist offensichtlich und absichtlich!
aber dann müssen leute gleichen glaubens, also die "Guten" in dem fall,
dies alles erkennen und auch abändern.
und bitte! - löst diese probleme daheim in euren ländern und bezieht nicht
andere mit ein.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.12.2014 um 13:14
Alienpenis schrieb:daheim in euren ländern
Für die in Deutschland lebenden, ihre Kinder aufziehenden, geborenen, arbeitenden, Steuern zahlenden und wählenden Muslime ist hier "daheim".


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.12.2014 um 13:15
@FF

dann sollen sie sich auch so aufführen!
mehr wird nicht verlangt.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.12.2014 um 13:18
@Zoelynn
@Bordo_Bereli
@brunhildeb
@interrobang
Zoelynn schrieb:Ich mach mir nicht die Welt wie sie mir gefällt ,sondern wie ich sie aus den Forschungsergebnissen entnehmen kann.
Der Koran ist durchaus wörtlich zu nehmen,da gibt es kein Hindernis.
Ich glaube aber eher wiki,als einiger Möchtegernausleger
Dann musst du WIKI lesen, nicht nur Auszüge, die du noch missverstehst.
In Wiki steht nirgend, dass Koran wörtlich genommen werden muss.
Es steht, welche das tun, darunter Islamisten , Salafiten,
Wenn du dich wirklich für Islam und gute und schlechte Eigenschaften interessierst, empfehle dir Buch Salafismus, Behnam T. Said,Hazim Fouad


es gibt gutes Bsp. beim Dilemma der Islamisten mit der wörtlichen Übernahme.
Im Koran kommen antromorphe Beschreibungen Gottes vor, Hand, Fuss, Gesicht, Eigenschaften.

Da man sich kein Abbild Gottes machen soll, wird dies bei wörtlichem Verständnis zum Problem.
Hanabaliten lassen Spekulation offen, im Sinn von Bedeutung wird stehengelassen, ohne Hinterfragung.
Rationalisten nehmen beschreibung im übertragenen Sinn, allegorisch.
Salafisten bemühen sich um Gott hat Hand und Fuss, weil es im Koran steht, aber halt andere als Menschen....

Sure 3.7

"Er ist es, der die Schrift auf dich herabgesandt hat. Darin gibt es (eindeutig) bestimmte Verse (aayaat muhkamaat) - sie sind die Urschrift (umm al-kitaab) - und andere, mehrdeutige (mutaschaabihaat). Diejenigen nun, die in ihrem Herzen (vom rechten Weg) abschweifen, folgen dem, was darin mehrdeutig ist, wobei sie darauf aus sind, (die Leute) unsicher zu machen und es (nach ihrer Weise) zu deuten. Aber niemand weiß es (wirklich) zu deuten außer Allah. Und diejenigen, die ein gründliches Wissen haben, sagen: ""Wir glauben daran. Alles (was in der Schrift steht) stammt von unserem Herrn (und ist wahre Offenbarung, ob wir es deuten können oder nicht)."" Aber nur diejenigen, die Verstand haben, lassen sich mahnen."
http://www.koransuren.de/koran/sure3.html


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.12.2014 um 13:26
es sind doch immer die gleichen diskussionen, egal ob koran oder bibel. ein wunder gibt es noch keine zeugen mohammeds....

keiner hat recht. kapierts doch endlich.
wenn menschen terror verbreiten wollen, dann können sie das auch unter dem rotkäppchen.


melden
Anzeige
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

16.12.2014 um 13:50
Alienpenis schrieb:daheim in euren ländern
1.) Dieses Land ist mein "daheim"
2.) Braucht dieses Land mehr Mensch wie mich
3.) Braucht dieses Land weniger Menschen deiner Sorte

Meine Familie und ich, haben für dieses Land alles gegeben!
lilit schrieb:Dann musst du WIKI lesen
Auf Wikipedia steht (leider) auch ganz schön viel Bullshit.




Ganz anderes Thema aber ich möchte es euch nicht Vorenthalten:
http://www.alrahman.de/der-prophet-der-schreiben-konnte/


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby mit zwei Köpfen37 Beiträge