Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 11:51
@Threadkiller2
Es gibt viele Muslime die im Knast sitzen, manche Muslime haben sogar einen Gebetsraum im Knast, was meinst warum und wofür das ganze gut sein soll ?
Wo sind jetzt die Unterschiede?


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 12:04
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Wo sind jetzt die Unterschiede?
Die Unterschiede stellt man dann fest wenn sich jeder Christ oder Muslim fragt ob sein tun mit dem was ihm vorgegeben ist auch stimmt.
Das ist eigentlich alles.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 12:34
Hello ihr Beiden,

ich sehe schon die Emotionen kochen hoch ^^. Ich vermute mal ihr seid Moslems.

Ich trenne da auch ganz strikt zwischen Islam und Muslimen.
Ich verstehe aber diese diffuse Angst schlicht und ergreifen nicht. Wie kommt ihr denn bitte darauf, dass die Leute denken alle Moslems sind potentielle Mörder oder Attentäter?
Da ist doch völliger Unsinn. Es geht um eine sachliche Diskussion darüber was der Islam ist und was nicht.
Dazu muss man aber erstmal Mohammed als Person viel kritischer betrachten, er hatte nämlich politische Ambitionen, die Jesus nicht hatte.
Dass sich christliche Kirchen in weltliche Angelegenheiten eingemischt haben mag sein, dass war aber niemals die Intention von Jesus Christus. Der hat nämlich hauptsächlich gesagt, dass Gott zu jedem selber spricht und man deswegen gar keinen Mittler brauche. Die katholische Kirche geht unmittelbar auf den Apostel Petrus zurück. Der Vatikanstaat und der Petersdom wurden auf seinem Grab aufgebaut.
Es ist unheimlich vermessen und arrogant vom Papst zu behaupten er sei der Vertreter Gottes auf der Erde. Das allein ist etwas, das zutiefst unchristlich ist, denn der einzige Vertreter Gottes auf der Erde war Jesus, sein Sohn. Die katholische Kirche hat damit die Unwissenheit der Menschen ausgenutzt, um Ablasshandel zu betreiben, sich in die Angelegenheiten von Königreichen einzumischen und ist damit immer reicher geworden. Es haben sich tatsächlich aber im Mittelalter schon viele Herrscher gehen die Kirche aufgelehnt, z.B. Henry VIII, der die anglikanische Kirche gegründet hat, damit er die Frau heiraten konnte, die er wollte.
Erst mit der Übersetzung der Bibel vom Latein in das Deutsche konnten die Menschen selber die Botschaft von Jesus lesen und sind gegen die katholische Kirche vorgegangen. Seit der französischen Revolution ist das Thema Katholizismus dann auch in Europa eher zweitrangig. In Deutschland gibt es LEIDER noch keinen richtigen Laizismus. Das ist auch der Grund warum dem Islam hier noch so viele Ausbreitungsmöglichkeiten geboten werden. Wenn man den Kirchen nämlich staatliche Unterstützung einräumt muss man das den Moscheen natürlich auch zugestehen. Deswegen kann der Weg nur der sein, den Christen ihre Privilegien zu entziehen, damit keiner welche hat. Dagegen wehrt sich die Politik, weil man sich mit den christlichen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kindergärten, Caritas engagiert hat, diese werden ja auch größtenteils von der Kirche finanziert und vom Staat via Kirchensteuer bezuschusst.

Soll heißen natürlich sind es Christen (in Amerika sind die Menschen im Schnitt eh viel gläubiger als in Europa, das liegt daran dass die ganzen religiösen Spinner, die hier keiner haben wollte dahin ausgewandert sind), aber der Grund aus dem Kriege geführt werden ist politisch, nicht christlich. Jesus hat nie Krieg propagiert so wie Mohammed. Er war ja auch ein Feldherr. Was die brutalen Stellen in der Bibel angeht: Man unterscheidet zwischen dem AT (alten Testament) und dem NT (neues Testament). Das alte Testament ist der Teil, in dem die Mordaufrufe und auch die frauenverachtenden Sachen drinstehen. Seit dem 2. paulanischen Konzil hat das AT aber keine Bedeutung mehr für Christen. Es gilt nur noch die Botschaft von Jesus Christus und das AT ist von Gültigkeit für Christen, die früher mal Juden waren, da das AT im Grunde die Thora ist. Heute sind die wenigstens Christen mal Juden gewesen, es sei denn sie sind vielleicht konvertiert :-D, von daher hat man auch überlegt es komplett rauszunehmen. Man hat es drinnen gelassen, weil man erst das AT gelesen haben muss, um das NT zu verstehen. Das ist zB für die Geschichte mit der Ehebrecherin (Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein) wichtig und noch für einige andere Stellen. Die Katholiken legen da noch Wert auf den Kreationismus und diese latente Frauenverachtung ist bei ihnen auch zu finden. Deswegen steht die katholische Kirche auf in Kritik und das sehr häufig. Christen sind nämlich in der Lage andere Christen zu kritisieren und auch die Kirche als Institution zu hinterfragen. Vor allem von den Protestanten, die sich in Irland ganz besonders gegen die Katholiken auflehnen (Protestanten heißen Protestanten, weil sie immer so viel protestieren ^^).

Dasselbe wünsche ich mir gerade von den friedlichen, aufgeklärten Muslimen!!! Aber statt ihre eigene Religion mal zu hinterfragen und ganz besonders Mohammed, kommt immer nur: "Die Christen haben aber auch....". Das finde ich schade. Und ja, es ist ad hominem. Man versucht nämlich einer ernsthaften Diskussion auszuweichen indem man immer auf die Fehler anderer verweist. Das hilft aber nicht weiter. Denn der Islam braucht dringend eine Reform. Leider werden die reformatorischen Ansätze immer schon in Keim von den Fundamentalisten erstickt, indem dann eben jene Muslime umgebracht werden. Ein Beispiel dafür ist Hamed Abdel-Samad, der in Deutschland Asyl hat, weil er in Ägypten mit einer Fatwa belegt wurde (stimmt hat gar keine Bedeutung). Sein Vater ist Imam und er war sogar Mitglied der Muslimbrüder, aber auch das schützt nicht vor dem Hass der Radikalen... Hamed zieht aber auch den Unmut viele Muslime auf sich , die von sich behaupten "friedlich" zu sein, dabei sieht er Mohammed und den Koran einfach nur kritisch und sagt das auch.
Solange Menschen wie Hamed auch von in Deutschland lebenden Muslimen so heftig diskreditiert wird, bleibe ich gegenüber Muslimen einfach vorsichtig.

Zur Scharia etc. später mehr. Sitze grade am Handy und kann keine Quellen liefern ;-)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 12:52
@GuccinaMagna
GuccinaMagna schrieb:Das alte Testament ist der Teil, in dem die Mordaufrufe und auch die frauenverachtenden Sachen drinstehen. Seit dem 2. paulanischen Konzil hat das AT aber keine Bedeutung mehr für Christen. Es gilt nur noch die Botschaft von Jesus Christus und das AT ist von Gültigkeit für Christen, die früher mal Juden waren, da das AT im Grunde die Thora ist.
Kann es sein, dass da bei dir Einiges durcheinander geht. Das AT hat seine Gültigkeit für alle Christen, auch Jesus hat es so gesehen (wenn man den Aufzeichnngen glaubt:
Mt 5:17 - Meint nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen.

Hier wird ja gerne gegen den Islam gewettert.
Worin unterscheiden sich Muslime und Christen?
Garnicht. Die meisten Angehörigen leben friedlich miteinander, es ist von aussen absolut nicht erkennbar, welcher Religion sie angehören.
Unter den Angehörigen dieser Odeologien gibt es neben den Gemässigten natürlich auch Extremisten, Mörder, Frauenschänder, Terroristen (und Allmymods) also die ganze Bandbreite des Bösesn. ;)
Auch hier kein Unterschied zwischen den Gläubigen.
Daraus lässt sich doch eigentlich folger, dass nicht das heilige Buch den Mörder, Frauenschänder, Terroristen ect. macht, sondern die Begründung woanders zu suchen ist.
Warum dann aber gegen den Islam an sich giften?
GuccinaMagna schrieb:Und ja, es ist ad hominem.
Nö, immer noch nicht. :D


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 13:25
@GuccinaMagna
Moses gehört doch zum Alten Testament oder?
Hat Moses nicht die 10 Gebote "entgegengenommen"?
Also sind die 10 Gebte das AT und somit nicht mehr gültig? Dann habe ich meine Nachbarn also grundlos ertragen?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 13:31
@Zyklotrop
Kann deinem Beitrag nur zustimmen.
Man muss schon ganz anders ticken, um andere Menschen bewusst zu töten/foltern. Und meist findet sich immer ein Grund dafür warum man so etwas macht. Entweder ist es die Religion, die politische Einstellung, oder man ist krank bzw. sadistisch, man hatte eine "schlimme Kindheit" usw.
Zyklotrop schrieb:Die meisten Angehörigen leben friedlich miteinander, es ist von aussen absolut nicht erkennbar, welcher Religion sie angehören.
Außer bei den offensichtlichen (Kopftuchträgerinnen, Priester, Mönche, Nonnen etc.) aber auch die Haut- und Haarfarbe spielt manchmal eine Rolle. Obwohl natürlich auch ein Ägypter ein Christ sein kann (ist mir mal passiert) Man geht halt davon aus...^^


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 13:32
Wenn das alte Testament nicht mehr zu dem christlichen Glauben gehört - sind dann Adam und Eva auch gestrichen? Und dieser ganze Paradies-Kram? Wie ist dann eigentlich die Erde entstanden...?

@GuccinaMagna:

Deine Beiträge stotzen doch selber vor gefährlichem Halbwissen. Beispielsweise gründete Heinrich der Achte die anglikanische Kirche, da der Papast seine erste Ehe nicht annulieren wollte, was aber die Grundlage für eine zweite Hochzeit gewesen wäre. Scheidung war damals nicht drin, denn "bis das der tot euch scheidet" und so...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 14:06
GuccinaMagna schrieb:Wenn man den Kirchen nämlich staatliche Unterstützung einräumt muss man das den Moscheen natürlich auch zugestehen. Deswegen kann der Weg nur der sein, den Christen ihre Privilegien zu entziehen, damit keiner welche hat. Dagegen wehrt sich die Politik, weil man sich mit den christlichen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kindergärten, Caritas engagiert hat, diese werden ja auch größtenteils von der Kirche finanziert und vom Staat via Kirchensteuer bezuschusst.
Mir ist nicht bekannt, dass der Staat für muslimische Religionsgemeinschaften die Mitgliedsbeiträge per Kirchensteuer einzöge. Im Gegenteil: Beschäftige ich eine muslimische Pauschalversteuerte, muss ich als Arbeitgeber Kirchensteuer, nach Länderschlüssel für Evangelen und Katholen, abführen. Auch für den Bau von Moscheen gibt es keine staatlichen Zuschüsse. Für die Instandhaltung von Kirchen als "Baudenkmale" hingegen schon.

Krankenhäuser, Kitas & Co. werden nicht vom "Staat via Kirchensteuer bezuschusst". Die Kirchensteuereinnahmen fliessen komplett an die Aberglaubensclubs. Und ob die damit eine Seniorenentsorgungsanlage, eine Zentrum für Kindesmissbrauch oder eine diamantene Kloschüssel für Bischof Teewurst vom Elch finanzieren, ist dem Staat egal, da er keinen Einfluss drauf hat.

Es ist übrigens auch nicht so, dass Kitaplätze oder Operationen in christlichen Krankenhäusern für umme sind, quasi aus christlicher Nächstenliebe finanziert werden. Nein, da bezahlen Eltern Beiträge bzw. Krankenkassen Behandlungen. Zur Bezahlung der MitarbeiterInnen in "christlichen" Einrichtungen nur so viel: Die arbeiten bekanntlich für Gotteslohn, drum muss der Arbeitgeber auch nicht mehr so viel in die Lohntüte packen.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 15:40
@Zyklotrop
liaewen schrieb:Kann deinem Beitrag nur zustimmen.
Man muss schon ganz anders ticken, um andere Menschen bewusst zu töten/foltern. Und meist findet sich immer ein Grund dafür warum man so etwas macht. Entweder ist es die Religion, die politische Einstellung, oder man ist krank bzw. sadistisch, man hatte eine "schlimme Kindheit" usw.
Oder wirtschaftliche Interessen. Wenn man beispielsweise ein paar Aussagen als Rechtfertigung für einen Krieg erfoltert.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 15:53
@Draiiipunkt0
Ich denke die "Gründe" kann man sicher ausweiten.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 15:58
@liaewen
liaewen schrieb:Ich denke die "Gründe" kann man sicher ausweiten.
Der Punkt ist, dass man jede Ideologie dafür benutzen kann, die unmenschlichsten Taten zu rechtfertigen, seien es Religionen, "Demokratie" oder was auch immer.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:00
Aus ganz normalen Menschen werden bei Gelegenheit ganz normale Mörder.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:04
@Draiiipunkt0
In einer Demokratie? Na ich weiß jetzt nicht genau was du meinst, aber immerhin wird man dann meist dafür bestraft, falls man dich erwischt.. Und ob die Strafe angemessen ist, ist bestimmt ein anderes Thema.
Aber wenn man diesen Drang hat, und dieser Willen mal durch etwas ausgelöst wird, ist es am Ende wohl egal weshalb man sich und andere mit in den Tod nimmt. Ob man dabei jetzt Viva la Revolution oder Allahu Ekber schreit, oder wegen Eifersucht seine Frau mit Schlampe anschreit, macht für mich jetzt nicht wirklich einen Unterschied.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:09
@liaewen
liaewen schrieb:In einer Demokratie? Na ich weiß jetzt nicht genau was du meinst, aber immerhin wird man dann meist dafür bestraft
Welche Strafe haben denn beispielsweise die Folterknechte von Guantanamo Bay erhalten?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:10
@Draiiipunkt0
Darüber habe ich leider keinerlei Informationen und kann daher nicht mitreden.
Dann sagen wir -in der Regel- wird man verurteilt.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:14
@liaewen
liaewen schrieb:Dann sagen wir -in der Regel- wird man verurteilt.
Na gut.
Welche Strafe haben die Verantwortlichen des erwiesendermaßen völkerrechtswidrigen zweiten Irakkriegs, in dessen Verlauf hunderttausende Zivilisten starben, erhalten?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:15
Mörder im staatlichen Auftrag, also Agenten, Soldaten, Auftragskiller, Geheimdienstler werden für gewöhnlich von niemandem angeklagt oder verurteilt.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:20
@Doors
Doors schrieb:Mörder im staatlichen Auftrag, also Agenten, Soldaten, Auftragskiller, Geheimdienstler werden für gewöhnlich von niemandem angeklagt oder verurteilt.
Solange die Staaten zu "uns", also den "Guten", gehören, ja.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:21
@Draiiipunkt0
Ich denke, dass es ziemlich schwierig ist da wirklich die "echten" Verantwortlichen zu finden. Und wie oft werden Kriegsverbrecher wirklich verurteilt?
Und eigentlich sprach ich auch von einem "normalen" Bürger und nicht von Soldaten, Agenten o.ä. Wer weiß wie sehr solche Leute geschützt werden. Aber ich will da auch nicht in eine Verschwörungsecke rutschen, nicht mein Ding. Wenn der Staat Soldaten etc. schützen kann/will/soll/muss, dann können wir das wohl eh nicht ändern. Aber ich bin froh, wenn manch Mörder verurteilt wird und lange genug weggesperrt wird.
Aber wir werden langsam OT.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.01.2015 um 16:22
So lange Soldat und/oder Mörder Muslim ist, bleiben wir im Topic. :D


melden
442 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hassliebe?44 Beiträge