Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 21:07
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:oder einfach nur den Menschen sieht.
Sein Beitrag kommt auch so rüber.


melden
Anzeige
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 21:10
ALAAH UAKBER! Ich stech euch ab amk. Ich dreh durch amk!


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 21:11
@Branx
was bedeutet amk?


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 21:14
Threadkiller2 schrieb:Sein Beitrag kommt auch so rüber.
Danke, ich brauche aber keine Nachhilfe.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 21:14
arminirr schrieb:was bedeutet amk?
Das er ein Troll ist.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 23:06
B6wb6lzIYAAWia1.png large


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 23:07
Vermutlich...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 00:12
Liebe muslime, nimms mir nicht übel. ich finde ihr seid besser erzogen als viele hier im westen, nur hab ich ein problem wenn es um kritik am islam geht.
TMuslime sind keine homogene Masse [...] Man kann von Die Nazis sprechen, die sind in sich homogen, aber Muslime sind es nicht [...]
1 das ist sache der Auslegung. den anspruch auf hetrogenität kann jede Gruppe beanspruchen. die frage ist zb. Wer ist ein Nazi. Strenggenommen gibt es zwar keine nazis mehr, trotzdem spricht jeder zweite von "den nazis" als wären sie überall in ihren bunkern am sitzten. begriffe leben! und es ist absolut normal dass menschen die Bedeutung erweitern, ergenzen und sachen assozieren die eigentlich ursprünglich nichts damit zu tun hatten.

2 Die Medien haben extra den begriff der Salafisten geprägt um "den islam" in schutz zu nehmen. Und wenn man über Salafisten redet, heißt es: es gibt keine Salafisten, es sei alles nur MEDIEN HETZTE ( vgl aussagen von LIES projekt, Gesandten des propheten usw ) angeblich würden die medien sich alles ausgedacht haben. Das sind in der regel die Muslime, die sich nicht zum wahabismus bekennen, aber dennoch sehr nach den dogmen handeln und denken. Und das schlimme ist: sobald man das mal anspricht und ausdrücklich von Salafisten spricht, denken auch andere muslime man spricht über den islam insgesamt. Ich lese in der regel NIE dass muslime als ganzes kritisiert werden von den Mainstream medien wie Süddeutsche, Welt, usw. höhstens von einzelnen personen wie mannheimer. kann sein dass das bei der Bild, Express und Fokus anders ist. aber was wird in diesen revolwermagazinen nicht durch den dreck gezogen. und dennoch gibt es überall bei facebook das wort "HETZTE" zu lesen. was sol lder mist? wer hat denn, als ISIS gerade den kalifat ausgerufen hat, eine SHARIAH POLIZEI in's leben gerufen? die medien? Sven Lau hat doch selbst zu gegeben, er wollte medien aufmerksam machen. Die medien haben sogar unterm tisch fallen lassen was in frankreich, holland, belgien, schweden, norwegen und denmark dies bezüglich schon alles passiert ist. kurz danach kam die debatte mit den IS kämpfern aus deutschland. und wieder lässt man unterm tisch fallen, dass nicht wenige frauen hinfahren. anscheined geht es doch um geld.

3 Ein weiteres Problem ist, dass Salafisten alleine auch nicht schuld sind. Es gibt auch radikale nicht nur bei den Salafisten, sondern auch bei den anderen wie zb die Hisbollah. Es gibt in allen muslimischen ländern, mehrere terror organisationen und auch darüberhinaus in russland und anderen ländern. Ich muss sagen eigentlich gefallen mir viele ansichten von Ahmadiyya, Aleviten und Suffis Muslimen! aber die gehören eher zu den Verstoßenen unter den Muslimen. Die Sunnis teilen sich ja ebenfalls in diverse lager auf, aber viele sind sich einig, dass das keine muslime sind.


4 ich sage immer: there is no ISLAM but Allah.. denn letztes Problem ist die Dokrin. der gemeinsame nenner ist der Koran aber islam ist eben mehr als Koran.

Liest man den koran alleine, so stellt man fest: der koran gibt vor, "in allen details klare auskunft zu geben" und "für jeden verständlich zu sein". aber das steht im direkten widerspruch zu den vers, wo vor unklaren versen gewarnt wird. auch zu den vielen direkten und zeitlosen tötungsbefehlen, wo man dann mit den berüchtigten "kontext" argumentiert. findet man in der selben sure eine andere erklärung, kann man dann den Hadith lesen und wird vielleicht ein tötungsbefehl zuordnen können. an anderer stelle schreiben dafür Sahih Muslim und Al buhahri
wann " frieden " auf dieser welt herrschen soll: wenn der letzte ungläubige die shahadar spricht und soweit ich weiß teilen alle vier sunnitischen rechtsschulen genau diese meinung. Sehr sehr sehr fragwürdig. Bei vielen Kommentaren wie Ibn Kadir ist auch der Kontext schwer verdaulich. man kann sich also auf nichts so richtig sich beziehen ohne in eine sackgasse zu laufen. In einer Talkshow hieß es dann: " ja der hadith ist vom menschen". jo das sieht jeder muslim so. aber wo steht denn im koran dass man generell überhauptkein alkohol trinken darf, fünf mal beten muss oder die pilgerfahrt den hadsh machen muss?
Helion schrieb:Deshalb würde ich lieber statt Die Muslime sagen: "Es gibt unter Muslimen ..."
Warum katalogisiert man nicht mal alle Gelehrten und schaut wer was glaubt. aber das würde vermutlich viele muslime genauso verärgern wie wenn man den islam als ganzes erwähnt, oder den propheten beleidgt / kritisiert.
Helion schrieb:Den es gibt eben keine Einheit unter den Muslimen, nach außen mag es so aussehen, aber so ist es nicht wirklich, ja in islamischen Fragen (meist bezüglich Koran, Glaube) gibt es eine Einheit, aber alles weitere sind Zersplitterungen in Gruppen (mit unterschiedlichen Größen) und individuelle Meinungen oder Ansichten/Interpretationen.
aber es gibt auch gemeinsamkeiten die auf mehr als eine gruppe von 12 leuten zutreffen. Man kann doch nicht der Nazis ideologie raumgewehren nur weil "damals halt ein hitler so böse war". muslime müssen verstehen, dass der westen die selbstkritik in der medien sehen will. deutsche sehen jeden tag wie sie, sobald es um irgendetwas mit deutschland zu tun hat, sie sofort als nazis abgestempelt werden. deswegen müssten die muslime selber dafür sorgen, dass in ähnlichen mengen die leute ein zeichen setzten wie bei pediga.

ansonsten sehe ich schwarz für alle beteiligten. Der hardcore islam wird immer weiter den gemäßigten vertreiben bis irgendwann nur noch salafisten rum rennen. Dann werden überall menschen gruppen sich bilden wie hogesa und man hat den weltweiten bürger krieg. Dann können die adels häuser sich freuen und ihre neue religion den menschen anbieten, da alle religionen- atheismus mit inbegriffen - versagt haben!


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 00:28
antimensch schrieb:aber islam ist eben mehr als Koran.
Der Islam ist der Koran. Der Koran ist der Islam. Alles außerhalb des Korans (Islam) ist kein Islam.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 00:33
@ berdo_bereli. wenn dem so wäre, müsste al haram leer stehen und keiner würde fünf mal beten. das was du sagst ist ein theoretisches agrument :)außerdem dürften muslime sich nicht angegriffen fühlen wenn man die sunnah des propheten kristsiert oder ihn als karikatur malt. so würde ich das jedenfalls sehen. aber ja ich denke auch, ur-ursprünglich war das so gedacht: Koran Only!. und der koram sollte auch nur vorgetragen und nicht nieder geschrieben werden. aber die Koran Only gruppe ist bedeutungslos klein


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 00:50
5 mal beten?

Also...

Kaum etwas was heute dem Islam zugeschrieben wird, hat auch wirklich etwas damit zu tun.

- 5 mal beten
- keine Musik
- Bilderverbot
- Mohammed konnte weder lesen noch schreiben

Mohammed wurde schon zu Lebzeiten heftig kritisiert von den anderen. Sogar vom Koran selbst. Wahrscheinlich war das damals nicht so schlimm wie heute. Warum das heute so ist, ist schnell erklärbar. Man muss nur die Augen aufmachen.
antimensch schrieb:ist bedeutungslos klein
Was soll das bedeuten?

Bruce Lee war nur EIN MANN. Also eine EIN-MANN-ARMEE. Damals wie heute inspiriert er Milionen von Menschen. Sogar nicht Sportler. Die Realität sieht so aus, dass die Muslime den Islam verlassen haben bzw. verlassen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 01:14
ja gut, dann haben sie ihn verlassen. umsomehr dürfte eine kritik angebracht sein.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 01:33
@antimensch
antimensch schrieb:umsomehr dürfte eine kritik angebracht sein.
Ja. Nur glauben sie, das sie den Islam nicht verlassen haben. Jeder glaubt, er täte das richtige. Und so kommen wir wieder zum Anfang der Diskussion. Ist schon ein Kreislauf geworden, blöde Zirkelschlüsse.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 01:49
ja stimmt auch. wobei man ja doch irgendwie zumindest auf diskussions ebene seine meinungen austauschen kann. Wenn einer was dazu sagen kann, dann muss er sich mit diesen standpunkten zumindestens auseinandersetzten. Das ist besser, als wenn man immer nur von einer seite wind kriegt und niemals über seinen tellerrand blickt


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 10:31
@Helion
@Bordo_Bereli
@antimensch
Nein, die "Art und Weise" gehört schon zum Islam, weil man aus den Handlungen der ersten Muslime aus Quellen außerhalb des Islams weiß, was der "Islam" ist.

Ansonsten würde es ja bedeuten, dass keiner auf der Welt jemals den Islam so gelebt hat, wie er eigentlich angedacht ist und dass niemand auf der Welt weiß, wie seine Auslebung angedacht ist.

Deswegen picken sich die Muslime im Moment nur das heraus, was von der jeweiligen Gesellschaft toleriert wird, damit der Islam nicht auf "Kritik" oder Gegenwehr stößt. Alles was soetwas verursachen würde wird dann als "falscher" Islam bezeichnet.
Als konkretes Beispiel:
Wie sieht es aus mit dem Sklavenhandel? Hat Allah diesen erlaubt oder verboten?
Sind Muslime, die Sklaven nehmen noch "richtige" Muslime oder haben sie den Islam falsch verstanden?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 10:38
Die Antwort wäre dann wahrscheinlich "früher...".
Also gelten Allahs Anweisungen für bestimmte Phasen als muslimisch und in anderen dann wieder nicht?
Wahrscheinlich je nachdem, wie sich der "Jihad" am besten umsetzen lässt.
"Kämpft solange, bis..."

=> Also sind doch alle Muslime, egal was sie machen, solange das "Ziel" nicht verfehlt wird. ?!?

----
Im Endeffekt spielt es für den einzelnen Menschen keine Rolle.
Wenn jemand ein guter Mensch sein möchte, kommt er wunderbar ohne den "Islam" aus.
Jeder, der "liebevoll aufgewachsen" ist, weiß intuitiv, was richtig und was falsch ist und jemanden wegen einer Zeichnung töten zu wollen, ist eindeutig falsch.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 14:51
@arminirr
arminirr schrieb:weil man aus den Handlungen der ersten Muslime aus Quellen außerhalb des Islams weiß
Wenn man "Quelle" sagt oder schreibt, bekommt der Zuhörer bzw. der Leser den Eindruck es um eine gesicherte Tatsache handelt. Das ist aber nicht der Fall. Man kann den Quellen aus dieser Zeit einfach nicht vertrauen. Nichts davon ist etwas gesichertes. Des Weiteren spielen "Handlungen" von MENSCHEN überhaupt keine Rolle für den Islam. Entweder sie folgen den Islam, oder nicht. Es gibt kein dazwischen und keinen Anspruch auf: Die ersten haben das SO gemacht. Also ist es richtig. Die Realität ist nun einmal, dass der Islam SCHON IMMER von einzelnen Menschen korrumpiert wurde.

Ein gutes Beispiel ist die jüngste Ehefrau von Mohammed. Das ganze wissen darüber basiert auf einen Perser (Lehrer) der 200 Jahre (!) nach Mohammed eine bis dahin mündliche Überlieferung (Angäblich...) in ein Buch geschrieben hat. Wer so etwas auch nur Ansatzweise glauben schenkt, kann einfach nicht mehr sauber im Kopf funktionieren.
arminirr schrieb:Ansonsten würde es ja bedeuten, dass keiner auf der Welt jemals den Islam so gelebt hat, wie er eigentlich angedacht ist und dass niemand auf der Welt weiß, wie seine Auslebung angedacht ist.
Das weiss man nicht. Den Islam richtig zu leben und zu verstehen bedeutet den Koran zu studieren. Es bedeutet nicht die Muslime zu studieren. Es bedeutet nicht andere Menschen zu idolisieren. Es bedeutet nicht, seinen Verstand abzuschalten und das zu tun was andere machen. Der Koran macht darauf immer wieder Aufmerksam, aber die Leute verstehen es wohl nicht. Selbst seinen eigenen Vater im Glauben (blind) zu folgen ist nach Koran FALSCH! Jeder Muslim muss den Koran für sich FINDEN und VERSTEHEN. Wer das nicht kann, kann sich natürlich hilfe suchen. Aber es nun einmal die Realität, dass viele ihre Köpfe abschalten und das Glauben, was ihnen eingetrichtert wird.

Um ein "ausgezeichneter" Moslems zu werden, den Koran nach besten Wissen und Gewissen zu leben brauchen wir uns nicht mit den Menschen von damals oder heute auseinanderzusetzen.
arminirr schrieb:Deswegen picken sich die Muslime im Moment nur das heraus, was von der jeweiligen Gesellschaft toleriert wird, damit der Islam nicht auf "Kritik" oder Gegenwehr stößt.
Du meinst Muslime die alles aber nicht den Islam leben...?
arminirr schrieb:Wie sieht es aus mit dem Sklavenhandel?
Wieso brauchst Du denn alles doppelt und dreifach? Ich habe es dir doch schon erläutert.
arminirr schrieb:Wenn jemand ein guter Mensch sein möchte, kommt er wunderbar ohne den "Islam" aus.
In dieser (unserer) Realität auf jeden Fall. Alles andere: Keine Ahnung. Entzieht sich meiner (unserer) Kenntnis.

Schau dir alrahman.de GANZ GENAU an. Die Leute gehen RICHTIG an den Koran ran! Dort kann man viel lernen über das verstehen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 15:41
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Wenn man "Quelle" sagt oder schreibt, bekommt der Zuhörer bzw. der Leser den Eindruck es um eine gesicherte Tatsache handelt. Das ist aber nicht der Fall. Man kann den Quellen aus dieser Zeit einfach nicht vertrauen. Nichts davon ist etwas gesichertes.
Wikipedia: Historicity_of_Muhammad#Non-Muslim_sources
Wikipedia: Muhammad%27s_letters_to_the_Heads-of-State
Wikipedia: Historiography_of_early_Islam#7th-century_non-Islamic_sources
Des Weiteren spielen "Handlungen" von MENSCHEN überhaupt keine Rolle für den Islam. Entweder sie folgen den Islam, oder nicht. Es gibt kein dazwischen und keinen Anspruch auf: Die ersten haben das SO gemacht. Also ist es richtig.
(...)
Den Islam richtig zu leben und zu verstehen bedeutet den Koran zu studieren. Es bedeutet nicht die Muslime zu studieren.
(...)
Um ein "ausgezeichneter" Moslems zu werden, den Koran nach besten Wissen und Gewissen zu leben brauchen wir uns nicht mit den Menschen von damals oder heute auseinanderzusetzen.
(...)
Du meinst Muslime die alles aber nicht den Islam leben...?
Die Muslime von damals haben es "richtig" gemacht.
Sie waren an der Quelle und hatten nicht das Problem mit falschen Interpretationen oder falschen Übersetzungen, da sie ja jemanden (=den Autor) hatten, der Ihnen den Islam vorgelebt hat und Ihnen auch den Koran "gebracht" hat.

Oder willst Du behaupten, dass Mohamed kein richtiger Muslim war?
Wenn ja, dann hat er selbst nicht das verstanden, was er vorgedichtet haben soll + keiner nach ihm. (((Außer Du natürlich.;) )))


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 15:55
Mit deinen Links kann ich nichts anfangen. Bin zwar nicht der schlechteste in Englisch, aber für so ein Komplexes Thema: Bitte in Deutsch.

Sicherlich haben die Menschen mit Mohammed "den richtigen" Islam gelebt, aber wir können nicht mit Gewissheit sagen wie das nun einmal wirklich war. Wir waren nicht dabei. Die "Quellen" sind nicht Seriös.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.01.2015 um 15:59
(((
Nachfolgend noch ein Link, damit dieser nicht verloren geht, da er eine Menge an möglichen Quellen anderen Ursprungs nennt.
Wikipedia: Seeing_Islam_as_Others_Saw_It
)))


melden
459 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt