Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.03.2015 um 16:42
@Warmduscher

Also Muslimen vorschreiben wie sie ihr Leben leben? Ich persönlich hab meine eigenen Probleme und will mich nicht mit sowas belasten. Ich will nur durch ne Innenstadt laufen und eine sozial halbwegs friedliche Gesellschaft.

Ich hab aber einen Artikel wieder gesehen und denk jaaa, kann man machen. Nur warum erfährt man sowas nebenbei? Also einfach solche grundsätzlichen Sachen von oben zu entscheiden ohne den Rest der Gesellschaft zu fragen?
Finanzen: Islamisches Geldinstitut Kuveyt Türk ab Juli eine Vollbank / Generalbevollmächtiger Ugurlu Soylu kündigt weitere Filialen an

„Mannheim gab den Impuls“

Mannheim. Zum ersten Mal überhaupt hat eine Finanzaufsicht in der Euro-Zone einem islamischen Geldinstitut die Lizenz einer Vollbank erteilt. Kuveyt Türk richtet sich komplett nach dem Koran, der Heiligen Schrift des Islam.

Folgend die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

Welche Leistungen darf Kuveyt Türk nun anbieten?

Im Grunde war Kuveyt Türk bislang ein Finanzdienstleister. Kunden konnten lediglich Konten im Ausland eröffnen. "Jetzt sind wir eine Bank", hebt der Generalbevollmächtigte Ugurlu Soylu (Bild) hervor. Mit der Lizenz der Finanzaufsicht Bafin darf Kuveyt Türk ab Juli etwa Girokonten oder Finanzierungen anbieten. Alles allerdings nur nach den Regeln des Koran.
Selbst ich fühle mich da schon überrumpelt. Aber ich darf geduldet auch Kunde werden bei dieser Bank..^^
Richtet sich das Angebot nur an muslimische Kunden?

Ausdrücklich nein. Soylu hebt hervor, alle Menschen damit anzusprechen - egal welcher Religion, Herkunft und Weltanschauung. Dennoch erwartet er, dass ein wesentlicher Teil der Kunden türkischer Herkunft und muslimischen Glaubens sein wird. "Mannheim ist eines der vitalsten Zentren dafür, so dass wir sehr optimistisch sind", sagt er. Kuveyt Türk hat per Marktforschung ermittelt, dass rund ein Fünftel der Muslime hierzulande ein islamisches Institut als "natürliche Hausbank" sehen würde. In Deutschland leben ungefähr vier Millionen Muslime.

Baut Kuveyt Türk sein Filialnetz nun aus?

Ja. Die Filiale in der Mannheimer Breiten Straße gibt es seit dem Jahr 2010. Kuveyt Türk plant weitere Standorte in Köln, Berlin und Frankfurt - dort ist auch der Deutschland-Sitz des Instituts. "Mannheim gab uns den Impuls und die Erfahrung", sagt Soylu. Kundenzahlen nennt er keine. Innerhalb von drei bis vier Jahren will Kuveyt Türk eine Bilanzsumme im mittleren dreistelligen Millionenbetrag erreichen. Damit wäre sie so groß wie eine kleine Sparkasse oder Volksbank.
Kuwait fällt doch schon dauernd mit dem Bau der Großmoschee in München auf.
Wer steht eigentlich hinter Kuveyt Türk?

Hauptsitz der Mutterbank ist Istanbul. Sie gehört zu den größten Banken der Türkei. Hinter dieser steht eine Finanzholding namens Kuwait Finance House, die sich mehrheitlich im Besitz staatlicher kuwaitischer Investoren befindet.
http://www.morgenweb.de/nachrichten/wirtschaft/regionale-wirtschaft/mannheim-gab-den-impuls-1.2167083

Aber ich hab da eh nix zu sagen, wie viele andere auch nicht. Herzlichen Glückwunsch der Kuveyt Turk Bank.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.03.2015 um 16:58
Im Juni 2015 ist ja Oberbürgermeisterwahl in Mannheim. Also wenn gerade die türkischstämmigen Wahlberechtigten nicht geschlossen und einmütig dem derzeitigen Oberbürgermeister, der ja wieder antritt, ein rekordverdächtig gutes Wahlergebnis bescheren, dann weiß ich auch nicht weiter.

Sie haben letztes Jahr ihren islamischen Kindergarten und den islamischen Friedhof bekommen + in diesem Jahr die 200 000 Euro teure Waschküche auf dem Friedhof und den Einsatz für ihre Vollbank in diesem Jahr.

Grün/Rot wird im Land nochmal nachlegen für die Landtagswahl. Staatsvertrag mit den Muslimen und das Herzensthema Kopftuch im öffentlichen Dienst steht ja noch aus.


melden
Feyiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.03.2015 um 23:07
ich bin diese ganze islam hetze echt leid. immer und überall islam hier ... islam da...
immer dieses zusammen schmeissen von allen muslimen mit irgendwelchen terroristen...
immer dieses vermischen von terrorismus und religion...

wann begreifen die menschen endlich, dass auch wir muslime nicht alle gleich sind und das der hass und der terror nicht aus unserer schönen religion kommt? hass, gewalt und terror kommen immer nur vom menschen selber und nirgendwo anders her.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.03.2015 um 23:15
@Feyiz
so ist das leben...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.03.2015 um 23:27
Das Problem ist einfach dass Religion das ist was die Menschen daraus machen.
es gab damals die Kreuzzüge es gibt heute die IS-Terroristen die für den Islam kämpfen (auch wenn sie die Schriiften vllt. falsch interpretieren man kann nicht leugnen dass sie dem Islam angehören)
Eine echte Verbesserung wäre die Wiederanerkennung der Werte von Al-Andalus im 12.Jahrhundert. Daswar der einzige Zeitpunkt in der Geschichte des Glaubens inder aalle drei monotheistischen Religionen kooperativ zusammenlebten. Damals klärte derIlam seine Gläubiger jedoch auch auf, das versagt momentan im nahen osten auf ganzer linie.
Man kann sich nicht gegen eine bestimmte Religion stellen. Die grossen haben dieselbe Grundstruktur. Auf diesen Prinzipien ist unsere heutige Gesellschaft aufgebaut.
Man kann da genauso gegen das Christentum wettern, auch in der Bibel gibt es Texte inder die frau lediglich als eine art Ware angesehen wird (Richter; Altes Testament)


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.03.2015 um 10:41
@Feyiz
Feyiz schrieb:immer dieses zusammen schmeissen von allen muslimen mit irgendwelchen terroristen...
Und aus welchen Gründen würdest du die IS-Terroristen nicht als Muslime bezeichnen?
Immerhin rechtfertigen sie ihr Handeln mithilfe des Korans.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.03.2015 um 15:50
@Feyiz

Der Islam krankt eben als Religion an einem ganz schlechten Image. International gesehen aber auch aus nationaler Perspektive.

Ich nehme an in Deutschland speziell werden mit Islam die Glaubensanhänger im Inland wahrgenommen, also vornehmlich die türkisch-arabische Einwanderung fokussiert. Die eben nunmal nicht immer konfliktfrei im Alltag verläuft. Also so halbwegs konfliktfrei wie mit anderen Migrantengruppen.

Ein anderes Phänomen dringt ja durchaus auch mittlerweile zu SPD und Grünen durch, dass die Front des Teils der Deutschen, der von konservativ/ rechts her Druck ausübt, durch migrantische Menschen teilweise erweitert wird.
Also Islamkritik oder "Islamkritik" kommt auch von Angehörigen der Minderheitsgesellschaft. Obwohl ja eigentlich standardmäßig gesagt wird, D krankt per se eigentlich nur an Rassismus, Islamfeindlichkeit und Fremdenfeindlichkeit der Mehrheitsgesellschaft. Mein Vater ist Ausländer, viele seiner Kollegen auch, und selbst da hat der Islam, haben Muslime teilweise ein schlechtes Image. Da wird echt teilweise über solche Entscheidungen wie in Karlsruhe zum Kopftuch negativ geschmunzelt über "Die Deutschen".

Bei einzelnen Ausländern und Nachkommen irgendwo vielleicht das Gefühl, wenn man nicht türkisch und muslimisch ist, hat man schon verloren, das ist DER Gewinnermigrationshintergrund der Zukunft in D per se. Des Deutschen wichtigster Einwanderer. Wie in dem Artikel oben über die islamische Vollbank, die Afrikaner und die Asiaten in Mannheim würden sich bestimmt auch mal freuen, wenn der Oberbürgermeister wenigstens zu einer ihrer Veranstaltungen ihrer Vereine etc. kommt. Oder ein afrikanisches oder asiatisches Kulturhaus einweiht. Aber setzt halt auch seine Prioritäten der Mann.

Ich war am Sonntag auf einer sehr interessanten Veranstaltung zum Thema Flüchtlingspolitik. Für das Image von Muslimen ist es halt auch nicht gerade förderlich, wenn eine Diskutantin am Mikrofon berichten muss, dass nicht nur Deutsche Druck gegen Flüchtlinge und Einwanderer aus Südosteuropa ausüben, sondern mehr und mehr alteingessesene muslimische Leute aller Herkünfte, weil sie viele sind halt auch oft türkisch dabei. Von jung bis alt. Die Diskutantin meinte, eigene (und oft nach außen getragene und berichtete) Ausgrenzungserfahrungen hindern nicht dran, selber Stimmung gegen "Fremde" zu machen. Was sie wundert. Vielleicht hat die Frau das auch noch auf ner SPD Veranstaltung so geäußert, weil sie als eingewanderter Flüchting aus Bosnien (mit 8 eingewandert, hat Sprachwissenschaft studiert und lehrt deutsch an ner Schule für junge Leute) da weniger Hemmungen hat sowas heikles anzusprechen.

Aber eine Lösung hab ich auch kaum. Das mit in einem Topf werfen und so, dass ist sicher wieder die Geschichte von ohnehin Rechtskonservativen und Rechtsextremen. Denen ist Integration oder Nichtintegration egal, die wollen sowieso nur wettern und hetzen. Egal was der Ausländer oder Nachkomme an sich macht.

Aber es hilft ja nix in dem Punkt, dass Muslime auch selber ihr Image anschauen müssen, warum, wieso, weshalb.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.03.2015 um 19:35
@kofi
kofi schrieb:Der Islam krankt eben als Religion an einem ganz schlechten Image. International gesehen aber auch aus nationaler Perspektive.
Kein Wunder, wenn schon im 2. Kapitel dessen "heiliger" Schrift den Ungläubigen die Flammen der Hölle angekündigt werden.
Der Islam ist eben keine friedliche Religion und hat deshalb zurecht ein schlechtes Image.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.03.2015 um 21:41
Draiiipunkt0 schrieb:Kein Wunder, wenn schon im 2. Kapitel dessen "heiliger" Schrift den Ungläubigen die Flammen der Hölle angekündigt werden.
Ist das, das entscheidende? Kann doch drin stehen was will...kann es nicht sein, dass einfach zu viele Glaubensanhänger für das schlechte Image verantwortlich sind. Aber wiederum ein anderer großer Teil dann doch wieder für ein gutes Image steht bzw. voll in Ordnung ist. Aber das evtl. unter geht.

Ist ja ähnlich wie mit dem Kopftuch. In meiner Siedlung, wo wirklich zahlreiche türkischstämmige Familien wohnen, in der viele Mädchen und Frauen Kopftuch anhaben. Aber auch viele nicht. Das Kopftuch kann anziehen wer will und wann es gewünscht ist, ist klar, aber aus meiner Siedlung kenne ich das so, dass die Mädchen und Frauen eingeschränkt sind in ihrem Alltag mit Kopftuch. Weil sie damit ihr Leben auf eine konservativ-religiöse oder so Grundlage legen. Heißt, die gehen nicht einfach so shoppen, ins Cafe oder Freitag Abend aus. Das ist doch dann auch irgendwo das Image.

Ich bin mit einem türkischen Mädchen aufgewachsen, die trug als junges Mädchen noch kein Kopftuch, hat im Hof gespielt und war irgendwie "frei". Eines Tages hat sie dann ein Kopftuch + den obligatorischen Mantel angehabt, dann hat man sie kaum mehr wiedergesehen. Die ist jetzt auch Ende 20, verheiratet und dick, hat zwei Kinder. Das Gesicht sieht jetzt nicht "glücklich" aus. Ich hab nix zu sagen gegen diesen Lebensstil, aber ich hoffe es ist okay, wenn ich mitteile, dass ich mir für Mädchen, junge Frauen und Frauen in Deutschland was anderes vorstelle. Sonst brauche ich ja auch nicht mehr "links" wählen.

Na immerhin wurde mir gesagt, das ist Missbrauch der Religion, Machos wollen irgendwie nen Machtapparat installieren oder so und Frauen unterdrücken, was weiß ich. Hat mit dem echten Islam nix zu tun.


Ist aber was ganz anderes bei den Frauen mit Kopftuch hab ich gehört, die als Lehrerinnen unterrichten wollen, die wehren sich gegen die Machos und gehen in Cafes was weiß ich. Kein Mann hindert die angeblich dran. Die sind gebildet und selbständig.

Aber es gibt auch andere Geschichten. Ich hab einen türkischen Nachbar, dessen Frau trägt Kopftuch + Mantel, aber die 3 Töchter tragen kein Kopftuch. Als Kinder und Jugendliche nicht und als Erwachsene Frauen auch nicht. Die sieht man dann auch mal im Kaufhaus aus Lust und Laune, weil sie das wollen oder im Cafe. Das ist eine sehr schöne Entwicklung.

Also naja...wenn zuviele Glaubensanhänger einen bestimmten Lebensstil pflegen, dann geht halt vielleicht auch deren Lebensstil ein bisschen unter, die einen ganz anderen pflegen. Irgendwie.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.03.2015 um 22:16
Nachtrag: Aber in einem Teill der linken Szene ist ja ohnehin die Hoffnung groß, dass die ungemütlichen Verse im Koran oder eine allzugroße konservative Auslegung der "linksliberalen Gesellschaft" weicht. Das der Missbrauch jener, die diese Verse verfälschen oder sowas, abebbt. Wie auch immer.

Also dass man den oder einen Islam in D mal in diese Richtung bringen kann. Wie mir halt von einer SPD Frau erklärt wurde, sie hat soviele CSD Veranstaltungen mitorganisiert und begleitet und durchaus Frauen mit Kopftuch und Muslime gesehen, die dieses Event mittragen, "aushalten", wie auch immer. Frauen mit Kopftuch, die das Handy zücken und ein Foto mit sich und dem Homosexuellen machen wollen. Als Beispiel. Wiederum ist das aber bei eigentlich kaum einer oder keiner Religion üblich. Ist ja nicht nur Islam meine ich in diesem Punkt. Also trotzdem: Homosexueller auf dem CSD neben Frau mit Kopftuch, DER Traum aller linken Menschen. Also dass man gleichzeitig religiöse Toleranz sowie religiöse Werte + Weltoffenheit und Moderne durchsetzen kann. Für Minderheiten was schafft/Gemeinsamkeiten schafft. Ich selbst kann mir das nicht so vorstellen, hab ich auch noch nie gesehen. Aber anscheinend geht das und das wäre ja ohnehin für die Zukunft genau das, was die deutsche Gesellschaft braucht, also diesen Konsens und das soziale Miteinander.

Das ist ja das Ideal, dafür wiederum wählt man ja auch SPD oder Grün oder dieLinke.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 01:06
@kofi

Vorab: Schön mal wieder mit dir zu diskutieren :kiss:
kofi schrieb:Ist das, das entscheidende? Kann doch drin stehen was will
Nein, es ist nicht egal, was drinsteht.
Der Koran ist das überlieferte Wort Allahs für einen Muslim und somit auf alle Zeit gültig und die Basis seines Glaubens.
Jemand, der nicht glaubt, dass die Ungläubigen im Höllenfeuer landen, ist kein Muslim.
kofi schrieb:Nachtrag: Aber in einem Teill der linken Szene ist ja ohnehin die Hoffnung groß, dass die ungemütlichen Verse im Koran oder eine allzugroße konservative Auslegung der "linksliberalen Gesellschaft" weicht. Das der Missbrauch jener, die diese Verse verfälschen oder sowas, abebbt. Wie auch immer.
...
Sure 2

Offenbart nach der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 286 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Alif Lám Mím.

2. Dies ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin: eine Richtschnur für die Rechtschaffenen;
Der Koran darf nicht verändert werden. Dass Ungläubige in der Hölle landen, ist ein tief verankerter Bestandteil dieser Religion.
kofi schrieb:Also dass man gleichzeitig religiöse Toleranz sowie religiöse Werte + Weltoffenheit und Moderne durchsetzen kann.
Völlig unmöglich.
Religion ist das genaue Gegenteil von Weltoffenheit und Moderne.
Was die Gesellschaft braucht, ist mehr Aufklärung und Bildung, sodass solche schwachsinnigen Dinge wie Religion endlich in der Versenkung verschwinden.

Zu der Kopftuchsache:
Jeder kann sich meinetwegen kleiden, wie er möchte. Mir ist das völlig egal, ob eine Lehrerin oder eine Professorin ein Kopftuch trägt, solange sie ihren religiösen Quatsch für sich behält.


melden
Nordisch78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 06:14
@Draiiipunkt0

Ist das hier dein Ernst? Du pochst in einem anderen Thread auf die Einhaltung der Menschenrechte und wagst es in diesem Thread den Koran zu kritisieren? Gehört für dich die Religionsfreiheit nicht zu den Menschenrechten?

Hast du eventuell die falschen Bücher bei dir rumstehen?

Zitat:

Jeder Mensch kann seine eigene schwachsinnige Religion gründen...


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 06:16
@Nordisch78
Nordisch78 schrieb:Ist das hier dein Ernst? Du pochst in einem anderen Thread auf die Einhaltung der Menschenrechte und wagst es in diesem Thread den Koran zu kritisieren?
Das musst du genauer erklären^^


melden
Nordisch78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 07:16
Du kannst doch dein Hirn etwas anstrengen... Bist ein aufgewecktes Kerlchen


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 07:23
@Nordisch78

Du scheinst einfach nicht in der Lage zu sein, eine Diskussion mit Argumenten und allem, was dazugehört, zu führen.

Erklär doch mal, warum deiner Meinung nach Religionskritik im Widerspruch zu den Menschenrechten steht.


melden
Nordisch78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 07:26
Du bezeichnest Religionen als schwachsinnig... Wo denkst du ist die Religionsfreiheit verankert?

Argumente habe ich genug gebracht. Sorry aber du musstest auf Beleidigungen zurückgreifen.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 07:29
@Nordisch78
Nordisch78 schrieb:Du bezeichnest Religionen als schwachsinnig...
Ja und? Trotzdem bin ich für Religionsfreiheit.


melden
Nordisch78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 07:33
Du möchtest das Religionen in der Versenkung verschwinden.


melden
Anzeige
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.03.2015 um 08:40
@Nordisch78
Nordisch78 schrieb:Du möchtest das Religionen in der Versenkung verschwinden.
Natürlich, weil Religion ein manipulatives Werkzeug zur Machterhaltung ist.


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby mit zwei Köpfen37 Beiträge