Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 10:53
@AnnJuJutsu
dessen Auslegung vermutlich.....aber ich kann die Bibel auch immer zu meinen Gunsten auslegen, was dann aber wiederum an MIR liegt, ob ich das mache oder nicht.......


melden
Anzeige
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 10:58
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:dessen Auslegung vermutlich.....aber ich kann die Bibel auch immer zu meinen Gunsten auslegen, was dann aber wiederum an MIR liegt, ob ich das mache oder nicht.......
Diese "Bücher" kann man derart nicht miteinander vergleichen - zeugt nur davon, dass du wohl möglich weder Kenntnis über ihre geschichtlichen Entstehung, noch über derer inner-koranischen Ereignisse besitzt. -.-


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:01
@AnnJuJutsu
@TheFake
Und andere:


Naja Leute ihr müsst unterscheiden zwischen ,,dem Koran" und ,,dem Islam".

Der Koran ist ein Buch, ob nun das direkte Wort Gottes oder von Gott inspiriert, das soll hier nicht geklärt werden.
Er ist die Grundlage für die Religion Islam, nicht aber gleichbedeutend damit.

Ähnlich, wie die christliche Bibel eine Grundlage für das Christentum ist, nicht aber DAS Christentum.


Ein springender Punkt liegt in dem Problem der Auslegung, unter anderem.

Zwar werden die meisten Muslime sagen, jedenfalls dann, wenn sie den Koran als direktes Wort Gottes betrachten, dass der Koran für sich selbst stünde und genau so klar sei, also keiner Auslegung und Interpretation bedürfe.
Praktisch machen sie aber natürlich genau das.

Und müssen es als Menschen eigentlich auch. Schließlich gibt es auch im Koran sich widersprechende Inhalte, wo an einer Stelle beispielsweise gesagt wird, dass die Christen den Muslimen in der Liebe zu Gott am nächsten seien, während es an anderer Stelle heisst, man solle Feinde und Ungläubige vernichten.

Nimmt man einen allmächtigen Gott an, wie es auch im Islam der Fall ist, muss man interpretieren und auslegen. Denn seine Gedanken gehen über die Gedanken hinaus, über den Geist der Menschen, darüber, was sie einfach so erfassen können. Sie müssen den Willen erforschen.

Leider gibt es immer wieder sehr charismatische Lehrer, denen aber das wahre Verständnis für Willen und Natur Gottes fehlt, die nur oberflächlich schauen, lesen:,,Vernichte die Ungläubigen" und für die dann sofort klar ist:,,Eindeutig! Wir müssen alle Christen, Juden und falschen Muslime und überhaupt jeden, der nicht so ist, wie wir - wir sind ja die Gläubigen - platt machen! Steht so im Koran, das ist Allahs Wille!".

Es ist ein leichter, einfach zu erkennender und verführerischer Weg und daher wird er auch schnell begangen.
Es fehlen durchsetzungsfähige, charismatische, islamische Lehrmeister mit einem besseren und umfassenderen Verständnis des Glaubens.


Der Koran ist Grundlage des Islam.
Aber nicht DER Islam. Denn DEN Islam gibt es nicht.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:04
@AnnJuJutsu
nee, hast Recht, ich bin blöd.......denn jeder, der egal welches Buch irgendwie "auslegt" ist sich ja über dessen Entstehung, Bedeutung, sowie inner koranischer Ereignisse (was immer das sein soll, bin ich zu blöd für) im Klaren ;)


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:14
@Kc
Naja Leute ihr müsst unterscheiden zwischen ,,dem Koran" und ,,dem Islam".
Er ist die Grundlage für die Religion Islam, nicht aber gleichbedeutend damit.
"Explizit" drückst du dich nicht aus.

Im Übrigen habe ich auch nichts anderes behauptet.


GANZ WICHTIG:
Zu unterscheiden sind nochmal Muslime und Islam. Was nun der Islam ist, bleibt Auslegungssache. Muslime spiegeln in ihrer Handlung, wenn sie sich auf eine Theologie berufen, u.a. eine gewisse islamische Strömung wieder.

Will man Statistiken in der Hinsicht vertrauen, gibt es rund 1,7 Mrd Muslime. 80 Prozent dieser schließen sich der sunnitischen Hauptströmung an. Die vier Rechtsschulen des sunnitischen Islam beinhalten in ihrer Lehre einen "Islamismus" oder "islamistische" Tendenzen.
Der deutsche Politologe Armin Pfahl-Traughber nannte 2011 in einem Dossier für die Bundeszentrale für politische Bildung folgende Punkte als typische Merkmale des Islamismus:

1 Absolutsetzung des Islam als Lebens- und Staatsordnung
2 Gottes- statt Volkssouveränität als Legitimationsbasis
3 der Wunsch nach ganzheitlicher Durchdringung und Steuerung der Gesellschaft
4 homogene und identitäre Sozialordnung im Namen des Islam
5 Frontstellung gegen den demokratischen Verfassungsstaat
6 Potential zu Fanatismus und Gewaltbereitschaft.[1]
Wikipedia: Islamismus



@Tussinelda
Tussinelda schrieb:nee, hast Recht, ich bin blöd.......denn jeder, der egal welches Buch irgendwie "auslegt" ist sich ja über dessen Entstehung, Bedeutung, sowie inner koranischer Ereignisse (was immer das sein soll, bin ich zu blöd für) im Klaren ;)
Ich habe nie behauptet, dass du blöd bist, aber deine Aussage zeugt von großen Bildungslücken im Zusammenhang mit jenen Thematiken, was u.a. auch nicht unbedingt gesellschafts-förderlich ist.

Andererseits kannst du ja gerne mit Argumenten arbeiten.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:31
Es wird erst dann Frieden geben wenn sich alle Menschen dem Islam unterwerfen, also lernt schon mal den Koran auf arabisch auswendig und wendet die Scharia an.

Insbesondere all die Randgruppen wie Homosexuelle, Emanzen, alleinstehende Frauen (Genderdebatte) usw

Im Islam werdet ihr alle euren Frieden finden, siehe Saudi-Arabien, dort gibt es keine Probleme mit all diesen Randgruppen, alles nämlich durch die strikte Anwendung des Koan geregelt. Frieden und Wohlstand für die Gläubigen.


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:37
@ruhigbleiben
Ich hoffe mal du meinst das sarkastisch.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:53
Die Schreckensmeldungen aus Nigeria reißen nicht ab. Die Terrorsekte Boko Haram verbreitet Angst und Schrecken. Zwei Tage nach einem Blutbad in einem Dorf töteten die Islamisten im Nordosten des Landes mindestens 48 Fischverkäufer, die sich auf dem Weg in den Tschad befanden.

Wie soll man nach solchen Nachrichten aufhören schlecht über dem Islam zu denken???


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:56
@Kc
@Tussinelda

Gut, ich nehme mir mal die Zeit und bemüh mich um eine vernünftige Stellungnahme.
Kc schrieb:Ein springender Punkt liegt in dem Problem der Auslegung, unter anderem.

Zwar werden die meisten Muslime sagen, jedenfalls dann, wenn sie den Koran als direktes Wort Gottes betrachten, dass der Koran für sich selbst stünde und genau so klar sei, also keiner Auslegung und Interpretation bedürfe.
Praktisch machen sie aber natürlich genau das.
Das ist eine Fehlinformation.

Fast jeder Muslim müsste der Logik nach bezeugen, dass der Koran Gottes Wort sei.
Das beeinflusst nicht die Theologie, höchstens die Hermeneutik im Bezug auf eine kulturwissenschaftliche Exegese.
Kc schrieb:Schließlich gibt es auch im Koran sich widersprechende Inhalte, wo an einer Stelle beispielsweise gesagt wird, dass die Christen den Muslimen in der Liebe zu Gott am nächsten seien, während es an anderer Stelle heisst, man solle Feinde und Ungläubige vernichten.
Im Koran gibt es auch solche, aber der Vergleich zum Christentum ist eher kontraproduktiv. Generell sollte man die Bibel nicht mit dem Quran, oder den Islam mit dem Christentum vergleichen.

Hier spielt die Hermeneutik und Methodik eine große Rolle.

Will man sich einer "objektiven" wissenschaftlichen Auseinandersetzung widmen, sprich den Koran philologisch auslegen, sind die historischen, archäologischen und linguistischen Ausprägungen und Formen von Bedeutung.
Kc schrieb:Nimmt man einen allmächtigen Gott an, wie es auch im Islam der Fall ist, muss man interpretieren und auslegen.
Interpretieren und auslegen muss man immer.
Metaphern werden immer verwendet.

Du sprichst wahrscheinlich von einem animistischen Schriftverständnis, das ein gewisses dualistisches oder pluralistisches Weltbild-Konzept in sich tragen lassen kann. Siehe:
Kc schrieb:Denn seine Gedanken gehen über die Gedanken hinaus, über den Geist der Menschen, darüber, was sie einfach so erfassen können. Sie müssen den Willen erforschen.
Auf welches Konzept der Hermeneutik greifst du denn zurück?
Kc schrieb:Leider gibt es immer wieder sehr charismatische Lehrer, denen aber das wahre Verständnis für Willen und Natur Gottes fehlt,
Klingt ja sehr selbstgefällig.
Kannst du ein wahres Verständnis für den Willen und die Natur "Gott" definieren? ^^
Kc schrieb:die nur oberflächlich schauen, lesen:,,Vernichte die Ungläubigen" und für die dann sofort klar ist:,,Eindeutig! Wir müssen alle Christen, Juden und falschen Muslime und überhaupt jeden, der nicht so ist, wie wir - wir sind ja die Gläubigen - platt machen! Steht so im Koran, das ist Allahs Wille!".
Falsch, der Hypothese stimme ich nicht zu.
Dazu ist so Etwas wie ein wahres Verständnis des Willens und Natur Gottes nicht nötig. Im Übrigen widerspricht es auch jeglicher Lehren der islamischen Hauptströmungen, Allah in seinem Wesen bzw Natur zu definieren oder bestimmen.

Dazu benötigt es nur historische Kenntnisse über die Entstehung des Qurans.
Kc schrieb:Es fehlen durchsetzungsfähige, charismatische, islamische Lehrmeister mit einem besseren und umfassenderen Verständnis des Glaubens.
Hältst du sie denn wirklich alle für irreleitet oder dämlich?
Was zeichnet dich denn aus, Gottesworte im Islam verstanden zu haben?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:58
@TheFake
weil Boko Haram nicht DER Islam ist, zum Beispiel


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 11:59
Ich hab nichts gegen eine friedliche Auslegung des Islam (obwohl ich alles Religiöse, was ins Fanatische abdriftet, als schwachsinnig empfinde).

Nur leider kenne ich überwiegend nur schlechte Beispiele, was den Idlam angeht.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:02
wahre Islamisten würden nie mit einer Kalschnikow und ähnlichem terrorisieren, denn diese Waffe kommt von den gottlosen Russen und es dürfte als gesichert gelten das der Profet Mohammed nur mit Messer und Schwert den Willen Gottes verbreitete und der Bebrauch moderner Waffen damit nicht dem wahren Islam entsprechen kann (genauso wenig wie der von Strom und moderne Medizin, Autos...)

Die Frage ist, wer sind diese angeblichenIslmaisten wirklich? Vom Westen gedungene Kriminell und Mörder die Chaos stiften sollen


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:03
@Kc

Ich muss mich korrigieren; ich meinte:

Was zeichnet dich denn aus, "Gottesworte" im Quran verstanden zu haben?


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:04
@Tussinelda
Islamterror gibt es nur dort wo es Muslime gibt? Also, keine Muslime und mit kein Boko Haram, kein IS, kei Taliban, ...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:07
@ruhigbleiben
wie meinen?


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:08
Ohne Islam kein Terror im islamischen Namen.


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:10
Um kurz mal auf den EP einzugehen, finde ich es immer interessant zu hören das sich muslimische Mitbürger hier "diskriminiert" fühlen.
Seltener hört man Menschen anderer Bevölkerungsgruppen die sich diskriminiert fühlen (Juden mal ausgeschlossen).
So wie der Islam zur Zeit ist, ist dieser Glauben mit westlichen Wertvorstellungen kompatibel!


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:11
*nicht


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:18
@AnnJuJutsu

Du scheinst ja einen ziemlich ,,wissenschaftlichen" Umgang mit Religion zu vertreten.

Denkst du, streng wissenschaftliche beziehungsweise säkulare Vorgehensweisen und Kategorien werden einer Beschäftigung mit einem Gegenstand wie Religion, der sich Wissenschaft in weiten Teilen entzieht, gerecht?


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 12:20
@AnnJuJutsu

Achso, dazu noch:

Ich habe den Koran nicht gelesen, ich kenne ihn nur stellenweise. Bin kein Muslim.
Daher kann ich auch nicht von mir behaupten, ich hätte die ,,Gottesworte im Koran" verstanden, schon gar nicht sämtlich :D


melden
457 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kundalini43 Beiträge