Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:36
@Banana_Joe
@zidane
Fein, dann haben wir also festgestellt, dass früher mal so gut wie alle männlichen Christen, Muslime und Hindus, Buddhisten und Naturvölker perverse Pädophile waren.

Fragt sich nur, ob es damals schon Reissäcke in China gab, die umfallen konnten?


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:38
@AdolfGoldberg

Ich bin keine muslima und war auch nie eine. Ich finde er hat durchaus stellen die man kritisch interpretieren kann das auf jeden fall. Uneingeschränkt und unkritisch den islam halte ich auch für falsch, jedoch ebenso den islam komplett zu verteufeln.

@zidane

Ich hab dir doch ganz normal geantwortet. Aus welchem grund fühlst du dich jetzt in deiner freien meinung eingeschränkt :ask:


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:38
@aseria23
zumindest war das Thema in den Medien nicht so präsent. Ich habe einige muslimische Freunde, aber die haben selbst ein Problem mit verschleierten Frauen und Missionsbewegungen...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:38
@FF

Wenigstens argumentieren wir nicht das die vermeintlichen pädophilen Taten die pädophilen Taten eines Anderen wieder in Ordnung bringen. Ist schon ein recht bescheidenes Argument.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:39
AdolfGoldberg schrieb:Ich habe einige muslimische Freunde, aber die haben selbst ein Problem mit verschleierten Frauen und Missionsbewegungen...
ach sieh mal einer an.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:40
@aseria23
... kein Muslim? Taqiyya? Im ernst? ;)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:41
@AdolfGoldberg

Aus welchem grund sollte ich jetzt in gefahr sein? Weil ich jetzt online und anonym über internet schreibe?


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:45
FF schrieb:Hat Mohammed die Ehe mit der 9-Jährigen vollzogen, oder fand da die Hochzeit statt?
Er hat sie mit 9 bestiegen, wie nach einer Hochzeit eben üblich. Natürlich kann man in die blumige Sprache des Koran, in diesem Fall auch etwas anderes hineininterpretieren. Man muss es nur wollen. Die anderen Gräuel sind allerdings weniger geeignet dazu sich weginterpretieren zu lassen.

Woher eigentlich die Angst so etwas einfach mal im Raum stehen zu lassen? Andere Theorien werden doch auch geduldet. Ist dies kein Diskussionsforum mehr, sobakd Dir die Richtung nicht mehr gefällt in der sich ein Konsens der des Denkens noch mächtigen abzeichnet?

Es sieht so aus.
FF schrieb:Viele Christen verehren Maria als heilige gerade wegen der jungfräulichen Geburt, die ja bloß möglich war, weil sie "garantiert" noch nie Geschlechtsverkehr hatte. Also kannst Du Dir das Alter ausrechnen.
War Josef, der mit ihr danach noch mehr Kinder bekam, auch pädophil, und warum wird er als Heiliger verehrt?
Du hast kein Wort von dem verstanden was ich schrieb. Das habe ich jetzt allerdings verstanden. Es geht nicht um Historisches, es geht nicht um das "wenn", das "aber", das "was wäre gewesen wenn", oder darum das es auch böse Christen gab, es geht darum das der Lebenslauf von Mohammed aus einer einzigen Abfolge von menschenverachtenden Verbrechen besteht und das man diesen Mann und seine Taten heute als göttliche Offenbarung verehrt. Als Offenbarung von dem was gut und richtig ist auf der Welt. Christliche Fürsten oder Gewöhnliche verehrt und verehrte niemand aufgrund ihrer Taten als göttlich und betrachtete sie als höchstes Vorbild für alle Menschen.

Kleiner aber entscheidender Unterschied. Hast Du es jetzt begriffen? Wieso ist das so schwer? Hast Du Angst vor Deinen friedlichen muslimischen Nachbarn in Frankfurt? Wieso das denn?





melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:46
@aseria23
Ich kenne einige Da`wa-Typen aus der Salafistenszene, die sich im Netz hinter allen möglichen erfundenen Gestalten verstecken, vom weiblichen Teenager, der nur islambegeistert ist, bis hin zum Möchtegern-Imam. Ich glaube, die machen das, weil tarnen und täuschen eine Eigenschaft Allahs ist, die (Sure 3:54) er am besten kann und sie ihm schließlich ähnlich sein wollen...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:47
@AdolfGoldberg

Aha. Und ich kenne leute die nich akzeptieren können wenn man sich kritisch aber trotzdem auch positiv zum islam äussert.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:48
@aseria23
Ja, und was gefällt dir denn jetzt am Islam, wenn ich neugierig fragen darf?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:51
@AdolfGoldberg

Ein paar dinge aber es ist sinnlos darüber jetzt noch zu diskutieren denn mir wurde ja schon unterstellt ich würde hier sonst wie radikal sein und darauf hab ich einfach keinen bock weil ich weiss wie es jetzt weitergehen würde. Also ist die diskussion für mich vorbei.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:52
@aseria23
Ja, dann dennoch eine gute Nacht! :) Ich hab niemandem unterstellt radikal zu sein, gell!?


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:54
Hey Leute, ich verstehe manche von euch nicht.

Warum ist man so negativ gegenüber dem Islam, oder Moslems eingestellt?

Ich selbst interessiere mich nicht für Religionen, auch nicht für den Islam. Dementsprechend ist mir dieser ganze Religionsquatsch egal.

Ich habe aber unzählige Moslems als Freunde, die genauso drauf sind, wie jeder andere Mensch auch.

Ich verstehe nicht, warum sich einige (die selbst nicht religiös sind), sich mit dem Islam beschäftigen, nur um negative Dinge daran zu finden. Und dann nichtmal die Bibel, den Koran lesen, oder mal in ne Moschee gehen und sich mit den Leuten unterhalten (das bieten die nämlich an).

Was soll das denn?

Das ist doch langweilig und absurd.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 20:57
@Banana_Joe
War mal ein interessantes Video, muss ich sagen. Interessant was die Frau zu erzählen hat.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 21:45
@Alano
Alano schrieb: Ich verstehe nicht, warum sich einige (die selbst nicht religiös sind), sich mit dem Islam beschäftigen,
Die Beschäftigung mit dem Islam bedarf keiner Religiosität. Ich beschäftige mich mit dem Islam, weil ich mit seinen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft leben muss.
Ganz im Gegenteil. Eine sehr nüchterne Betrachtung des Islam ist zwingend notwendig.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 21:58
nodoc schrieb:Die Beschäftigung mit dem Islam bedarf keiner Religiosität. Ich beschäftige mich mit dem Islam, weil ich mit seinen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft leben muss.
Ganz im Gegenteil. Eine sehr nüchterne Betrachtung des Islam ist zwingend notwendig.
@nodoc
aber ein paar Fetzen aus den Medien und dem Internet zu lesen, ist ja keine richtige Beschäftigung mit der Religion Islam.

Darüber hinaus verstehe ich nicht, mit welchen Auswirkungen des Islams man denn leben muss (und das schreibe ich, der in einer Stadt mit vielen vielen Moslems wohnt und mit vielen Moslems zu tun hat).

Ich sehe keine Auswirkungen des Islams auf mich, oder auf uns. Ich sehe nur Panikmache aus dem TV.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 22:12
@AnnJuJutsu
Fehlinformation.
Das ist falsch. Mohammed ist eine historische Figur, die wissenschaftlich gar nicht fassbar ist.
Diese Aussage von Dir finde ich sehr interessant, zumal unter dem Gesichtspunkt der wissenschaftlichen Anforderungen eher ein bemitleidenswertes Lächeln für die Behauptung der Existenz Mohammed angebracht wäre. Jedenfalls wenn man der Forschung dazu folgt
Dieser westliche Konsens beruht allerdings, wie auch die muslimische Tradition, auf Grundlagen, die von keinem Historiker akzeptiert würden. Die “Informationen” zu dem arabischen Propheten Mohammed sind erst in vier “biographischen Werken” aus dem frühen 9. und 10. Jahrhundert greifbar; auf Letzteres, die “Annalen” des at-Tabari, geht auch die überlieferte Geschichte der arabischen Expansionen, Reiche und Kalifen zurück.

Diese “Biographien” bieten weithin legendarisches Material


Dieser westliche Konsens beruht allerdings, wie auch die muslimische Tradition, auf Grundlagen, die von keinem Historiker akzeptiert würden. Die "Informationen" zu dem arabischen Propheten Mohammed sind erst in vier "biographischen Werken" aus dem frühen 9. und 10. Jahrhundert greifbar; auf Letzteres, die "Annalen" des at-Tabari, geht auch die überlieferte Geschichte der arabischen Expansionen, Reiche und Kalifen zurück.

Diese "Biographien" bieten weithin legendarisches Material: "Die wirklich geschichtliche Überlieferung ist äußerst gering. Da greift man zu den Andeutungen des Korans und spinnt sie aus (...)."[3] Vor allem aber geben sie Auffassungen über Mohammed und die Anfänge des Islam wieder, die erst zwei- bis dreihundert Jahre nach der behaupteten Lebenszeit Mohammeds abgefasst sind; sie sind Zeugnisse für das Denken der Autoren im 9. und 10. Jahrhundert, nicht aber Quellen für die lange zurückliegende Zeit.

Für die ersten beiden Jahrhunderte nach dem Tod Mohammeds fehlen zeitgenössische islamische literarische Texte. Meist werden diese Sachverhalte nicht erwähnt. Eine Ausnahme ist Josef van Ess, der in seiner sechsbändigen Untersuchung zum 2. und 3. islamischen Jahrhundert ausführt, dass es für das erste Jahrhundert nur einige Münzen und Inschriften gebe - deswegen verzichte er darauf, es darzustellen; er beginnt mit dem 2. Jahrhundert, obwohl er auch für dieses "dasselbe Problem" feststellt.[4] Auch die byzantinischen Kontrahenten der Araber berichten nicht, dass diese eine neue Religion vertreten hätten.
Der komplette Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung zu den Forschungsergebnissen: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0CCEQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.bpb.de%2Fsystem%2Ffiles...

Aus diesen Ergebnissen ging dann auch das Buch "Good bye Mohammed" hervor.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 22:33
@cbarkyn
cbarkyn schrieb:War mal ein interessantes Video, muss ich sagen. Interessant was die Frau zu erzählen hat.
Ihre letzten Worte in dem nachfolgenden Video" Die Muslime müssen sich fragen was sie für die Menschheit tun können, bevor sie von der Menschheit verlangen können sie zu respektieren."

Youtube: Wafa Sultan Interview Deutsch


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.11.2014 um 22:34
@Alano
Wer sagt dir, das ich mich nur mit ein paar Fetzen aus den Medien beschäftige?
Ich muss aber auch nicht zwangsläufig Islamische Religionswissenschaften studiert haben, um mir eine Meinung zu bilden, oder?

Doch, ich sehe die Auswirkungen. Z.B. das er mittlerweile schon in Schulen Einzug hält und Kindern eine völlig überholte, mittelalterliche, patriarchalisch geprägte Gesellschaftsform vorlebt, die ich ablehne. Ich finde der Islam ist eine sehr aggressive Ideologie und hat dort absolut nichts verloren.

Ich lebe sehr internationalundbunt, nicht auf dem Dorf oder in einer gepflegten Wohngegend wo man über Integration fein mit Freunden diskutiert, bei einem Gläschen Prosecco, aber ansonsten eher Null Ahnung hat, was so in der Welt vor sich geht.


melden
435 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt