Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 14:03
Jemand aus dem Islam sagte mir vor ein paar tage, Wir sollen Frauen gut behandeln, das steht da wenn mann genau liest im Koran, ich kann es nicht wiedergeben, aber irgendwas die ernährung angeht. Und ich weis vom herzen her liest er genau richtig.

Gab es ein kleine absatz. Also die meiste die ich kenne behandeln ihre frau sehr gut, umgedreht genauso.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 14:05
@zidane
@kofi
@aseria23

Es ging nicht nur um die Beiträge hier, die gelöscht werden mussten.

Ich finde es auch sehr schade.
Es könnte auch mal auffallen, dass ich mir Mühe gebe, so sachlich wie irgend möglich zu schreiben, und nicht diejenige bin, die eine Diskussion eskalieren lässt. Warum dann solche heftigen Angriffe kommen müssen, auch anderen gegenüber, die nicht bereit sind, den Islam an und für sich in allen Facetten und so weiter zu verdammen, und alle Muslime zu Anbetern eines pädophilen perversen Mörders zu erklären, das werde ich nie verstehen.

Ich betrachte Religionen nicht nur als abstrakte Ideologie, sondern ich betrachte, wie Menschen damit umgehen. Folgen sie irgendwelchen Büchern Wort für Wort, setzen sie sich mit allen Einzelheiten der Grundlagen auseinander, vergleichen sie mit anderen Religionen, denken sie darüber nach, wie falsch man welches Zitat interpretieren könne, welche kranken Gedanken wer auslösen und für was nutzen könnte?
Nein.
Die aller-allermeisten Menschen nehmen eine Religion aus der Kultur an, nehmen die wichtigsten moralischen Grundlagen an, die Religionen vorgeben (nicht töten, nicht stehlen, kein Arschloch sein) und befassen sich ansonsten höchstens mal zu religiösen Festen mit irgendwas, zum Beispiel was auf den Tisch kommen soll.
Diesen Leuten vorzuwerfen, dass sie potentielle Kriminelle sind, die durch das Wort eines Mullahs jederzeit ihre Töchter mit 12 an einen alten Sack verheiraten, den christlichen Nachbarn umbringen und so weiter... könnten, das werde ich nicht zulassen.

Wenn man sich all die Kriege und Gemetzel anschaut, die im Namen von dieser oder jener Religion gerade geführt werden: Sie sind alle nicht entstanden, weil sich irgendwelche Religiösen über die Auslegung eines Koranverses nicht einigen konnten.
Sie sind entstanden und entstehen, weil Machtgier, lang unterdrückte soziale Konflikte und über Generationen angestautes Gefühl von Ungerechtigkeit in einem Machtvakuum ausbechen, das abgesetzte Diktatoren hinterlassen. Völlig wurst, welche spezielle Auslegung des Korans da vertreten wird: Es wird aus rein wirtschaftlichen und politischen Interessen der jahrzehntelang unterdrückte Konflikt geschürt.

Jede Ideologie kann ins Verderben führen, jede Religion missbraucht werden, wie wir wissen.
Demokratien können Diktatoren an die Macht bringen ...
"Volkes Wille" kann Folter, Todesstrafe, Diskriminierung, Ausgrenzung, ... sein.
Im Namen der Demokratie wurden die Diktatoren vertrieben, und nun herrschen überall Bürgerkriege, die weitaus mehr Opfer fordern, als die Diktatoren je zu verantworten hatten.

Wir blicken mit einigem Hochmut auf den Rest der Welt, und fühlen und moralisch überlegen, kulturell höher entwickelt, können auf unseren Erfolg und Reichtum verweisen.
Aber an den Quellen all der Rohstoffe, die wir dafür brauchen, und den Orten, wo die von uns konsumierten Waren hergestellt werden, unterstützen wir sang- und klanglos Unterdrückung, Korruption, Ausbeutung, Umweltverschmutzung, Folter und Mord ...
und wundern uns dann, wenn die Völker dort sich anderen Ideologien zuwenden, die versprechen, dem Unheil ein Ende zu machen. Oder wenigstens Macht und Wohlstand anders zu verteilen.

Und die, die versuchen, dem entfliehen, die empfangen wir mit Besserwisserei über ihre Religion, Kritik an der Rückständigkeit der Grundlagen und Auslegung, klären sie darüber auf, dass wir die letzten religiösen Konflikte im 30jährigen Krieg hatten.
Als wären nicht vor ca. 70 Jahren ein paar Millionen Menschen aufgrund ihrer Religion bei uns umgebracht worden.

Was den Sinn der Diskussion angeht: Kein Muslim wird seinen Glauben ablegen, weil eine von uns Kartoffeln ihm erklärt, dass er einen perversen, unmenschlichen Glauben hat.
Man könnte wenigstens mal darüber nachdenken, was man eigentlich bei wem erreichen möchte.

Hetze, mag sie auch auf noch so vielen Zitaten und Auslegungen, Videos und pfiffigen Argumenten beruhen, bleibt Hetze, und ist in einem gesellschaftlichen Konflikt IMMER kontraproduktiv.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 15:03
@FF

Ich würde deinem Beitrag weitestgehend zustimmen.
ABER:
FF schrieb:Was den Sinn der Diskussion angeht: Kein Muslim wird seinen Glauben ablegen, weil eine von uns Kartoffeln ihm erklärt
Was soll denn der Scheiss?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 15:25
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ich finde es schade das @Banana_Joe gesperrt ist.
Also ich auch, habe seine Beiträge gern gelesen die aus einer anderer Perspektive von ihm gesehen wurden, schade eigentlich.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 15:32
@FF
FF schrieb:Was den Sinn der Diskussion angeht: Kein Muslim wird seinen Glauben ablegen, weil eine von uns Kartoffeln ihm erklärt, dass er einen perversen, unmenschlichen Glauben hat.
Man könnte wenigstens mal darüber nachdenken, was man eigentlich bei wem erreichen möchte.
Wenn man den Sinn der Islamkritik darin sieht, dass der Muselmane seine Religion ablegen soll, dann hast du da sicherlich recht aber das ist bestimmt nicht der Sinn der Islamkritik.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 15:51
@Threadkiller2


ob es die richtige perspektive ist mh.

Weis im grunde zu wenig. Auch was @FF schreibt.
ich bin nicht so klug das ich alles im blick habe.

Fragte mir nur ob eine maulsperre es nicht auch getan hätte?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:05
Auf die Gefahr hin, dass ich gesperrt werde: Banana Joe hatte meines Erachtens recht.Der Prophet ist ein klassischer Grödsenwahnsinniger gewesen.Zuerst Kaufmann, dadurch reich und mächtig geworden, dann zum Kriegsfürsten mutiert und als das nicht reichte hat er noch ne Religion erfunden.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:11
FF schrieb:Wenn man sich all die Kriege und Gemetzel anschaut, die im Namen von dieser oder jener Religion gerade geführt werden: Sie sind alle nicht entstanden, weil sich irgendwelche Religiösen über die Auslegung eines Koranverses nicht einigen konnten.
Im Genuss von Tatsachen aus empirischer und rationaler wissenschaftstheoretischen Methodiken lassen sich die Entstehung des Korans auf naturwissenschaftliche Erklärunsmodelle reduzieren.

So ist die Einführung des Korans durch soziale Wandel zurückzuführen, die ein neues Gesetzbuch zu Grunde legten. Sozialpsychologisch lassen sich diese inner-islamischen-historischen Ereignisse um Mohammeds Gründung einer neuen politischen Ordnung auf wirtschaftliche und politische Interessen zusammenlegen, die durch die Monopolisierung der Handelszentralen Medina und Mekka aus Mohammeds Machtausweitung dessen Karawanenherrschaft hervorgehen könnten.
FF schrieb:Sie sind entstanden und entstehen, weil Machtgier, lang unterdrückte soziale Konflikte und über Generationen angestautes Gefühl von Ungerechtigkeit in einem Machtvakuum ausbechen, das abgesetzte Diktatoren hinterlassen. Völlig wurst, welche spezielle Auslegung des Korans da vertreten wird: Es wird aus rein wirtschaftlichen und politischen Interessen der jahrzehntelang unterdrückte Konflikt geschürt.
Richtig, da im Quran keine eindeutige Normregelung für u.a. die Erbschaft der Herrschaft verfasst wurde, wird schon seither um jene durch spezielle Auslegung gekämpft.

Nach innerislamischer Geschichtsschreibung finden diese Machtkämpfte schon seit dem Tod Mohammeds statt, 632 n-Chr, da "Mohamed es versäumte", einen Nachfolger für seine Herrschaft zu ernennen, so wird es auch beschrieben.
FF schrieb:Jede Ideologie kann ins Verderben führen, jede Religion missbraucht werden, wie wir wissen.
Demokratien können Diktatoren an die Macht bringen ...
"Volkes Wille" kann Folter, Todesstrafe, Diskriminierung, Ausgrenzung, ... sein.
Im Namen der Demokratie wurden die Diktatoren vertrieben, und nun herrschen überall Bürgerkriege, die weitaus mehr Opfer fordern, als die Diktatoren je zu verantworten hatten.
Ein "Sozialer Wandel" hat in der Geschichte meist immer viele Opfer erfordert.
FF schrieb:Wir blicken mit einigem Hochmut auf den Rest der Welt, und fühlen und moralisch überlegen, kulturell höher entwickelt, können auf unseren Erfolg und Reichtum verweisen.
Aber an den Quellen all der Rohstoffe, die wir dafür brauchen, und den Orten, wo die von uns konsumierten Waren hergestellt werden, unterstützen wir sang- und klanglos Unterdrückung, Korruption, Ausbeutung, Umweltverschmutzung, Folter und Mord ...
und wundern uns dann, wenn die Völker dort sich anderen Ideologien zuwenden, die versprechen, dem Unheil ein Ende zu machen. Oder wenigstens Macht und Wohlstand anders zu verteilen.
Als ich anfing, mich mit der Philosophie und u.a. moralischen Metaphysik der islamischen Strömungen zu befassen, wurde mir erst deutlich, wie fundiert-und undurchlässig - nahezu unantastbar der Islam in seiner Auslegung von Philosophie und Metaebene sein kann, wobei ich die These vertrete, dass aufgrund der Ursache seiner Einführung (siehe oben) diese faschistoiden ideologischen Eigenschaften in dessen Wurzeln seiner Doktrin stecke.

Jene Auslegungen gehen so weit und schränken, dafür gäbe es auch zitierwürdige Belege, das wissenschaftliche Arbeiten in dessen Methodik ein, um dementsprechend Ausprägungen und Formen naturwissenschaftlicher Theorien zu leugnen, die Auswüchse in Staatsphilosophie, Politik und Wirtschaft mit sich trügen, wie z.B. ..jegliche Formen des Darwinismus, Kapitalismus,
Und die, die versuchen, dem entfliehen, die empfangen wir mit Besserwisserei über ihre Religion, Kritik an der Rückständigkeit der Grundlagen und Auslegung, klären sie darüber auf, dass wir die letzten religiösen Konflikte im 30jährigen Krieg hatten.
Als wären nicht vor ca. 70 Jahren ein paar Millionen Menschen aufgrund ihrer Religion bei uns umgebracht worden.
Diese Aufklärung kann überaus wichtig sein, um Nischen nicht zu fördern. Bildung und Aufklärung sollten die "Kollateralschäden" niedriger halten. Denn ein sozialer Wandel hat bisher immer Opfer erfordern müssen. Das scheint wohl "irgendwie" Natur bedingt zu sein, um den idealistischen Muslimin nicht zu sehr durch die Blume reden zu wollen - dieses "Problem" der Konditionierung ist also hoch komplex, wie man sieht.
FF schrieb:Was den Sinn der Diskussion angeht: Kein Muslim wird seinen Glauben ablegen, weil eine von uns Kartoffeln ihm erklärt, dass er einen perversen, unmenschlichen Glauben hat.
Man könnte wenigstens mal darüber nachdenken, was man eigentlich bei wem erreichen möchte.
Sehr gute Empfehlung.

Ein Muslim, dem seit Geburt Allah als allem Gutem und Schöpfer aller Dinge symbolisiert wird, kann nur möglicherweise höchstens durch individuelle Psychotherapie seinen "Glauben" bzw transzendentale Logik und Ästhetik reflektieren, was natürlich gegen unsere Axiome sprechen würde.

Es werden bereits auch, anhand medialer Instanzen zu beobachten, Konditionspläne zur Integration und Assimilation von Muslime angewendet.
FF schrieb:Hetze, mag sie auch auf noch so vielen Zitaten und Auslegungen, Videos und pfiffigen Argumenten beruhen, bleibt Hetze, und ist in einem gesellschaftlichen Konflikt IMMER kontraproduktiv.
Diese Reaktionen wie in Form von sogn. Anti-Islamisten (wie vermutlich z.B Banana-Joe) fördern zwar auch die Assimilation von Muslime durch Reaktionen von "Pro-Muslime" (wie vielleicht etwa z.B aseria123), allerdings führt sie zu einem großen Nebeneffekt.

Eine kolossale Nebenwirkung der kognitiven Dissonanz ist die Reaktanz. Diese lässt den Kern und Ursache des Problems unter den Teppich kehren, wenn man die These verfolgt, dass der Quran ein Nährboden für faschistoide Züge, Ideologien und Ausprägungen von Stolz und Ethnozentrismus sein kann, dessen Gefahren durch unablässige Aufklärung (wie z.B. über den Holocaust) berücksichtigt werden müssen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:13
Also ich muss ehrlich sagen, die Sperre von @Banana_Joe stösst mir auch ziemlich sauer auf.. Ich habe den Thread bisher im Stillen verfolgt, da waren einige "fragwürdige" Aussagen drunter (wie immer bei solchen doch ziemlich emotionalen Themen). Banana_Joe's Beiträge waren aber meiner Meinung nach einigermassen im Rahmen, da habe ich hier schon Schlimmeres gelesen.

Für mich sieht das so aus, als würde @FF hier Maulkörbe für Leute verteilen, welche nicht ihrer Meinung sind.. Sorry, falls das nicht der Wahrheit entspricht, aber genau diesen fahlen Nachgeschmack hinterlässt diese Sperre in diesem Fall...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:22
FF schrieb:Was den Sinn der Diskussion angeht: Kein Muslim wird seinen Glauben ablegen, weil eine von uns Kartoffeln ihm erklärt
bin auch der Meinung das du vielleicht nicht der richtige Moderator für diesen thread bist....


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:27
@lacioff

Und weshalb?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:36
@AnnJuJutsu


Wir dürfen nicht vergessen, das es viele gemäßigte muslime gibt, die nicht anders leben wie wir auch. Vielleicht etwas tradioneller. Oder mit Kopftuch.

Da versuchen vielleicht die Eltern ihr kinder zusammen zu führen, hier neuerdings die wissenschaft ;-)

Und bis jetzt kannte ich keine die gewzungen würde zu heiraten. Wünsche haben wir alle als eltern ;-)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:36
omg, ein Hetzer wurde ausgeschlossen, wie übel.

Wäre auch mal schön, wenn gegen solche Bezeichnungen wie Muselmann vorgegangen wird, aber wahrscheinlich sind deren Bezeichnungen für Schwarze Mitbürger "Neger" und für mich "Gutmensch"...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:40
@cejar

Hetze? Also ich habe seine Beiträge als einigermassen sachlich empfunden (immer im Vergleich mit anderen Beiträgen, über die hier teilweise verwendete Sprache reg ich mich schon lange nicht mehr auf..).

Ist aber spannend, wie du dich erst gegen solche Ausdrücke aussprichst aber trotzdem genau gleich austeilst.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:42
@cejar
cejar schrieb:wenn gegen solche Bezeichnungen wie Muselmann vorgegangen wird
Das ist mein Lackmustest mit Anspielung auf
FF schrieb:weil eine von uns Kartoffeln ihm erklärt,
gewesen. Aber war klar dass du das eine unanständig findest und das andere dann wieder akzeptabel.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:44
Gesperrte User und die Gründe dafür sind nicht Thema dieser Diskussion, ebenso wenig, wie FF Moderator dieser Diskussion ist, sie ist Moderator des Forums!

Es wurde noch nie ein User ausgeschlossen, weil seine Meinung nicht erwünscht war (von einer bestimmten Meinung und bestimmten "Ismen" abgesehen, das dürfte aber bekannt sein), daher hat auch der aktuelle Ausschluss nichts mit dem Thema hier zu tun.

Also btt!


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:45
cejar schrieb:omg, ein Hetzer wurde ausgeschlossen, wie übel.
Emotional geladen und parteiisch,
Hetze? Ne.

Aber zu off-topic.

Ich werf das hier mal rein:
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4603130/Erdogan_Gleichstellung-von-Mann-und-Frau-gegen-die-Natur

Der Spinner wird immer besser.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:48
@cbarkyn
cbarkyn schrieb:Der Spinner wird immer besser.
Ich seh da irgendwie keinen unterschied zu manchen leuten hier im forum. Neulich wurde so nen gender thread aufgemacht und da ist das fazit bei einigen das gleiche. Tortzdem is Erdogan natürlich nen Spinner ^^


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:48
@Sombra84

wo teil ich denn genau gleich aus? Normalerweise ist das doch der Wortschatz einer bestimmten Fraktion.

@Herbstblume

ich glaube den Ausdruck habe ich bei Dir schon öfters gelesen.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

24.11.2014 um 16:50
@cejar

Mit dem "Hetzer" teilst du genau so aus. Für dich ist er ein "Hetzer", für ihn bist du ein "Gutmensch", das mein ich damit. ;-)


melden
637 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby mit zwei Köpfen37 Beiträge