Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bank gegen Armut

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Welt, Armut, Lösung, Bank, Anfang, Zinsen, Kredit, Ansatz
Seite 1 von 1

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 20:34
Hallo :)

Ich mach mir gerade viele Gedanken um unser Weltsystem. Unter anderem ist mir aufgefallen, dass man durch Banken ein Haufen Geld einkassieren kann, zumindest die 'Führer' der Bank. Durch Kredite und Zinsen ist es ihnen möglich einen großen Teil des Geldes der Kunden zu vervielfachen, soweit ich verstanden habe. Nun ist es ja so, dass die Banken mit diesem geschenkten Geld anstellen können, was sie wollen. Wäre es theoretisch möglich (ich bin ein absoluter Neueinsteiger in dieses Thema also bitte nehmt mir das nicht übel) selbst eine Bank zu gründen, mit der das Geld, das auf die Bank überwiesen und von der Bank 'weiter benutzt' (Kredite), für gute Dinge sozusagen gespendet wird?
Das heißt ich habe ausreichend Kunden, die ihr Geld auf meine Bank tun. Durch dieses Verfahren der Geldgewinnung vervielfache ich das Geld und verwende dieses für den guten Zweck.

Würden diese Vorgehensweise nicht auch sehr viele Menschen unterstützen? Es wäre zwar aus finanziellen Gründen ein sehr holpriger Anfang, aber wenn genügend Menschen Kunden meiner Bank wären, wäre eine solche Bank nicht ein guter Anfang zur Bekämpfung der Armut?


Ich freu mich auf Erklärungen und eure Meinungen :)


melden
Anzeige
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 20:51
So einfach ist das nicht.

Ich gebe 10k zur Bank.
Die Bank nutzt dann 9k davon um in Aktien und Häuser zu investieren. Diese 9k sind dann also weg, bzw. in Form der Aktien oder des Hauses invesitert.
Ich habe meine 10k zwar auf dem papier, aber defacto kann ich es nicht vollständig abheben, weil es eben andersweitig investiert wurde.

Jetzt können die Aktien steigen, die Bank jene für 17k verkaufen und somit einen Gewinn von 8k machen, wecher erneut irgendwo investiert wird. Andersrum kann die Bank jenes Geld auch verlieren. Das ist der Grund, weshalb einige Banken Bankrott gingen und bzw. vom Staat gestütz werden mussten als die Wirtschaftskrise passierte. Sie haben sich verpsekuliert.

Das alles musst du natürlich mit viel höheren Summen rechnen und mit der Tatsache, dass eine Bank tausende, hunderttausende, teilweise auch Millionen von Kunden hat.

Wie du erkennst, ist das Geld in dem Sinne nicht gratis vergrössert worden. Und dein Geld auf der Bank kann theoretisch inexistent sein, weil es lediglich auf dem Papier steht...

Hoffe die Erklärung ist verständlich... :-I


ERSTER!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:00
@Schecki
Dazu kommt das die Bank selbst ne Aktiengesellschaft ist,meistens jedenfalls.Die Aktionäre kaufen die Aktien nicht aus Spass,die wollen Rendite sehen,denn Rendite schlägt sich im Aktienkurs nieder...meistens jedenfalls.
Dazu kommen fette Dividendeausschüttungen...meistens...um das zu erwirtschaften handelt man mit allem was geht,die wenigsten Sachen davon sind "gute Dinge"
Je dreckiger und profitabler die Geschäfte sind,desto höher die Gewinnanreize.
Wenns also darum geht hundert Bauern von ihrem kargen Hügel zu vertreiben um dort in Agrobusiness zu investieren oder Safariloggias für eventsüchtige Touristen,die Bank wird nicht zögern den benötigten Zaster vorzuschiessen.
Wenns darum geht den hundert darbenden Bauern einen Brunnen zu bohren wird die Bank keinen Cent rausrücken


melden

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:06
Wie ist es mit islamischen Banken? Der Koran verbietet Zinsen.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:08
@Doors
die haben keine Zinsen dort? :-O
Im islam darf man auch keine Schulden machen.
-also auch keine Kredite aufnehmen?


melden

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:13
Doors schrieb:Wie ist es mit islamischen Banken? Der Koran verbietet Zinsen.
Islamische Banken sind ganz schlau..sie haben ein Zinsähnliches System was aber natürlich kein Zinssystem ist weil es anders heisst.. :troll:


melden

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:15
Ja, im Allah reinlegen sind die Jungs genau so gut wie die Christen, denen einst Zinsen auch verboten waren, im Gott hinters Licht führen.


melden

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:17
Für das Bankgeschäft ist das Zinsverbot (Sure 2, Vers 278 u.a.; ‏ربا‎ riba, in engerer Auslegung ‚Wucher‘) von besonderer Wichtigkeit. Im weiteren Sinne darf man nicht mit Geld Geld verdienen.

Eine daraus schon sehr früh resultierende Praxis wird von manchen Kritikern als Umgehungsgeschäft betrachtet: Statt dem Käufer einen Kredit zu gewähren, kauft die Bank die Ware direkt beim Verkäufer und verkauft sie zu einem höheren Preis an den Käufer, der seinen Kaufpreis in Raten abbezahlt. Dabei wechselt die Ware die Eigentumsverhältnisse, aber nicht den Besitz bei gleichzeitiger Geldauszahlung.
Wikipedia: Islamisches_Bankwesen#Zinsverbot

So kann man halt seinen Gott auch versuchen zu verscheissern..


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:36
Nerok schrieb:So kann man halt seinen Gott auch versuchen zu verscheissern..
Deshalb trinkt man ja auch unterm Tisch. Denn der allwissende Gott kann nicht unter die Tischplatte sehen.

Schon ulkig...


melden

Bank gegen Armut

27.01.2015 um 21:43
Ich denke, dass das, was das System mit Geld und den Banken vor hat, hat allgemein nichts mit Gott/Allah/etc und Glauben zu tun. Sie haben uns dadurch einfach komplett im Griff.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

28.01.2015 um 07:46
@Schecki
Schecki schrieb:verwende dieses für den guten Zweck.
Ein löblicher Gedanke, denn grundsätzlich gilt: Kapital kann man nur mit Kapital bekämpfen.
Schecki schrieb:Durch dieses Verfahren der Geldgewinnung vervielfache ich das Geld
Ganz so einfach ist das nicht. Es gibt zwar Methoden, Geld aus dem Nichts zu generieren, und dazu braucht man auch keine Bank zu gründen. Aber man sollte das Geld dann lieber für sich selbst verwenden und das Leben genießen. Die Welt kann man eh nicht retten, und sie will auch nicht gerettet werden.


melden

Bank gegen Armut

28.01.2015 um 13:34
@Schecki


Wer kein Geld hat, braucht auch keine Bank.


melden

Bank gegen Armut

28.01.2015 um 13:35
Bank gegen Armut? Ist das nicht wie Schnaps gegen Alkoholismus? Oder wie Kriminalität gegen Verbrechen?


melden

Bank gegen Armut

28.01.2015 um 14:02
@Doors

Ich versteh deine Kommentare nicht ganz ehrlich gesagt :D Was meinst du mit
Doors schrieb:Wer kein Geld hat, braucht auch keine Bank
? Ich habe nicht gesagt, dass ich eine Bank erschaffen will, damit die Armen dort ihr Geld lagern können, das wäre schwachsinnig, darüber bin ich mir im klaren. Lies bitte meine Einleitung genauer oder frag, was genau du nicht verstehst, denn das habe ich nicht gemeint.
Und das zweite verstehe ich auch nicht, bin für Erklärungen offen


melden

Bank gegen Armut

28.01.2015 um 14:08
Es gibt schon ein paar Banken, die gute Ansätze haben:

http://www.utopia.de/produktguide/geld-finanzen-27/die-besten-gruenen-banken


melden
monster_IQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

05.07.2015 um 12:04
Um eine bank zu eröffnen muss man glaube ich mindestens 5 millionen taler investieren, meine ich mal gelesen zu haben.

Ich frage mich ob man durch crowdfounding und den willen einiger anständiger bürger überhaupt eine bank erschaffen kann?


melden

Bank gegen Armut

05.07.2015 um 17:42
@monster_IQ

Hattnwaschon:

Wikipedia: Ökobank


melden
Chefheizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

05.07.2015 um 19:34
Schecki schrieb am 27.01.2015:Würden diese Vorgehensweise nicht auch sehr viele Menschen unterstützen? Es wäre zwar aus finanziellen Gründen ein sehr holpriger Anfang, aber wenn genügend Menschen Kunden meiner Bank wären, wäre eine solche Bank nicht ein guter Anfang zur Bekämpfung der Armut?
Den Ansatz haben schon viele verfolgt, aber um einen echten Effekt zu erzielen braucht es ordentlich Volumen. Nicht nur Kapital, auch Umsetzungsvolumen. Das Geld muss die Leute auch erreichen.
Dafür braucht die Bank Mitarbeiter. Viele Mitarbeiter. Und je grösser die Organisation wird, desto komplexer wird sie auch. Dadurch entstehen Richtlinien, für Kreditvergabe, für Mitarbeiter, für allgemeine Anforderungen durch Geldwäschegesetze und so weiter. Könnte ja auch sein das die gut gemeinten Kredite kriminelle Organisation oder Waffenhandel finanzieren. Das muss alles geprüft werden.

Vom Ansatz her ist es ja prinzipiell Mikrofinanz, das gibt es schon lange.
Wikipedia: Mikrofinanz


melden
Anzeige
monster_IQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gegen Armut

05.07.2015 um 20:30
@Chefheizer
@Doors

danke, die infos waren sehr aufschlussreich.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

402 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt