Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ignoranz

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Ignoranz

Ignoranz

16.03.2019 um 23:43
So ging es mir früher auch öfter.
Ob in der Disko, beim Abendessen oder in Geschäften. Ich würde regelrecht einfach übersehen.
Es ist mehreren Freunden und Bekannten schon aufgefallen und wir witzelten immer wieder, dass es wohl an meiner Körpergröße liegt ;). Trotzdem hat es mich manchmal sehr genervt.

Ich denke es liegt zum Großteil an dem Auftreten.
Tritt man selbstbewusst und bestimmend auf, dann wird man eher wahrgenommen.
Vielleicht liegt es aber auch am Aussehen.
Ich bin auch eher ein unscheinbarer Typ, denk ich. Bin nicht wahnsinnig hübsch oder hässlich, keine auffällige Haarfarbe oder Klamotten usw.

Seit einigen Jahren bin ich aber viel selbstbewusster und seitdem passiert mir so etwas seltener.

Ein aktuelles Beispiel:
Wir wurden von Verwandten zu einem Essen eingeladen. Man konnte zwischen fünf Gerichten wählen und die wurden Wochen zuvor bestellt. Wie immer, war ich die einzige, die das vegetarische Gericht wählte.
An dem Tag wurden alle bedient, mein Essen kam jedoch nicht.
Ich sprach die Bedienung an und sagte ganz höflich, dass ich das vegetarische Gericht bekomme. Sie grunzte vor sich hin und ging. (Sie war schon bei der Getränkebestellung etwas unhöflich). Als sie zurückkam, stellte sie mir wortlos ein Teller hin, jedoch mit einem Braten. Ich sagte ihr, das ist leider falsch, ich habe etwas Vegetarisches bestellt und dann... verdrehte die doofe Kuh ihre Augen!!!
Da sagte ich etwas laut, dass sie ihre Augen nicht verdrehen braucht, wenn sie mir erst gar nichts bringt und dann noch das falsche!
Alle in der Nähe schauten uns an, sie wurde knallrot und brachte mir tatsächlich dann endlich mein Essen.
Ich glaube auch sie ist erschrocken, weil ich plötzlich gar nicht mehr lieb und höflich war.

Beim nächsten Besuch in dem gleichen Lokal zu einem anderen Anlass, hatten wir leider wieder die gleiche Bedienung, aber plötzlich war sie so freundlich und ich bekam mein Essen (vielleicht mit Spucke :P: ) sogar als Erstes!
Zitat von SharasaSharasa schrieb am 13.03.2019:Genauso ist es, wenn ich Jemanden etwas mitteilen möchte. Hinterher heißt es, "warum hast du nie was davon gesagt" oder du hättest doch mit mir darüber reden können,"
Und DAS kenne ich von meinem Partner.
Seit einem halben Jahr sind wir in Umzugs- / Umbau- Stress und bekamen Nachwuchs (kurze Nächte) und seitdem behält er gar nichts von dem was ich ihm sage. Es heißt so oft, ich hätte nichts gesagt, sodass ich oft überlege die Gespräche aufzuzeichnen :).


1x zitiertmelden

Ignoranz

17.03.2019 um 13:52
Zitat von AreelaAreela schrieb:Areela
Ich sehe das genauso. Ich bin ein typisches 70er Jahre Mädchen, es galt als wenig damenhaft und erzogen, aufzufallen und ich verbrachte viele Jahre damit, zurückzustehen und zu verzichten und mich klein zu machen. Damals sind mir solche Sachen auch passiert - ich hätte auch im Restaurant eine falsche Bestellung gegessen. Ich weiß noch, wie peinlich es mir war, als mein damaliger Freund (völlig anders gepolt), sich im Supermarkt beschwert hat, als ein Sonderangebot nicht in der Kasse war - das hätte ich damals nie gemacht.

Wenn man mal negative Erfahrungen macht, wird man immer "kleiner". Ich habe mich beispielsweise mal beworben und trat eher schüchern auf - um dann genau deswegen nicht genommen zu werden. Das bestärkte mich darin, dass die Welt sich sowieso nicht für mich interessierte .... das ist so ein ewiger Kreislauf.

Ich bin dann berufsbedingt da raus gekommen - ich bin heute vom Auftreten her viel selbstbewusster und nun passiert mir sowas nicht mehr. Du musst vermutlich auch "mehr Raum" einfordern, dass sowas aufhört und dich viel schneller beschweren.


melden

Ignoranz

17.03.2019 um 14:45
@Sharasa
Deine Erlebnisse haben mich zum Nachdenken gebracht….

Mir ist so etwas noch nie passiert. Gut, ich bin äußerst selten in Gastrobetrieben, aber trotzdem.

Ich glaube schon, dass es etwas mit der Ausstrahlung beim Bestellen zu tun hat. Du wirkst wahrscheinlich zu gutmütig/zurückhaltend, dass der Kellner/Kellnerin bei Stress Deine Bestellung eher vergisst.

Ich bin zwar freundlich und lächle die Servicekraft an, habe einen dominanten Blick (nicht bösen) dabei.

Das hat viel mit Unterbewusstsein zu tun. Du bist wirklich gutmütig und gehst, ohne dass es Konsequenzen für den Kellner hat – das spürt er vorher.
Bei mir wüsste er/sie, dass ich sofort nachfrage, wo mein Eis (bzw. Bestellung) bleibt. Wenn er mir dann pampig kommt, würde ich sofort nachfragen, ob es hier üblich ist, dass einige Gäste bevorzugt werden.


melden
Sharasa Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ignoranz

19.03.2019 um 19:42
All das was ihr hier z. B an Ratschläge, Tipps und ich hätte doch...und ich wäre niemals..u.s.w. habe ich alles durch.

Aber ich habe noch ein sehr gutes Beispiel für Ignoranz und wie man sich fühlen kann oder fühlen würde.

Da ich vom Herzen her schon vorbelastet bin (Hinterwandinfarkt,) muss ich regelmäßig zum Kardiologen. Irgendwann bekam ich starke Rücken- und Bauchschmerzen. Ich ging als die Schmerzen über längere Zeit anhielten, die auch mit Erbrechen in Verbindung standen zu meinem Hausarzt. Der machte sofoert ein EKG und dieses war auch prompt nicht in Ordnung. Also rief sie den Krankenwagen und ich kam hier in Schwerin Krankenhaus auf die kardologischen Abteilung.

Ich war drei Tage dort, aber diese drei Tage waren echt schlimm. Klar ich machte sämtliche Untersuchungen mit, aber kein Arzt sprach mit mir. Man veränderte die Medikation ohne das man mit mir darüber sprach, In den drei Tagen sah ich keine Krankenschwester, kein gar nichts. Irgendwann kam dann mal eine Schükerin die mir ein Thrombose spritzen sollte, ohne das ich gefragt wurde, ob ich damit einverstanden bin.

Sogar meinen Essen musste ich hinterher rennen. Mit mir lagen drei Frauen auf der Station. Der diensthabende Arzt kam jeden Morgen regelmäßig zur Visite. Er zog sich bei den anderen Frauen einen Stuhl ran, besprach sich ausgiebig mit ihnen und an mir latschte er vorbei als wenn ich gar nicht da wäre. Am zweiten Tag nach dem sich das alles wiederholte fragte ich ihn ob ich ihn einen Kaffee kochen solle, dann quatscht es sich noch besser und ich erklärte ihm, das ich das Verhalten der Ärtzte hier und der Krankenschwester absolut nicht in Ordnung finde und womit ich denn soviel an Ignoranz verdient hätte. Nichts aber auch gar nichts wurde mit mir besprochen.

Am letzten Tag kam auch noch die Stationsärztin, besprach sich mit den drei Frauen, schaute kurz zu mir rüber und ging zur Tür. Mit der Klinke in der Hand sagte sie kurz, das sie in einer Stunde vorbei käme und mit mir besprechen wollte, wie es weiter geht.

Tja was soll ich sagen; auf die Ärztin warte ich immer noch, denn von Stund an habe ich sie nicht mehr gesehen.

Am dritten Tag wurde ich fast aus dem Krankenhaus geschmissen, weil man mein Bett brauchte. Auch jetzt ließ sich keiner der Ärzte oder Krankenschwester blicken, außer der Schülerin, das ich das Bett nicht mehr benutzen darf.

Bis meine Papiere dann fertig waren dauerte dann auch noch fast geschlagene zwei Stunden, die ich widerum von der Schülerin in die Hand gedrückt bekam.

Also was ich da an Ignoranz und Arroganz erlebt habe, glaubt mir sicher niemand. Aber es war wirklich so. Ich lag im Krankenhaus und keine Sau kümmerte sich dort darum. Ich bekam nur gesagt zu welchen Untersuchungen ich gehen hätte und das war.

Ich weiß nicht ob es etwas damit zu tun hat, das ich ein Wessi bin. Vielleicht ist es auch nur ein Voruteil von mir. Aber auch hier habe ich so meine Erfahrungen gemacht.

Vielleicht lag es daran das ich ein Wessi bin, denn nicht nur im Krankenhaus sondern auch in meinen Beruf habe ich so einige Erfahrungen gemacht, die aber weniger mit diesen Thema zu tun haben.


melden

Ignoranz

19.03.2019 um 19:49
Mich hat noch niemand irgendwo ignoriert. Dafür kann ich schon sorgen. Was allerdings schon zu Lokalverboten geführt hat.


1x zitiertmelden
Sharasa Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ignoranz

19.03.2019 um 19:53
Zitat von DoorsDoors schrieb:Mich hat noch niemand irgendwo ignoriert. Dafür kann ich schon sorgen. Was allerdings schon zu Lokalverboten geführt hat.
Bis dato kannte ich das ja auch nicht. Passiert ist mir das erst hier im Osten. Ursprünglich komme ich aus NRW und bin nur wegen meinen Mann nach Mecklenburg gezogen.


melden

Ignoranz

19.03.2019 um 19:56
@Sharasa


Meine Lieblings-Erinnerungen an freundlichen Service der aufgekauften Zone sind welche an Raststätten bzw. Tankstellen an der A24 zwischen Hamburg und Berlin, kurz nach der Wiedervereinigung. Erinnerlich sind mir da besonders Damen mit russischem Hammerwerferinnen-Figur und Berliner Schnauze:

Watt denn, 'ne Quittung woll'n se och noch?

Woll'n se bloss glotzen oder och was koofen?

In 'ner halben Stunde ha'm wa Feierabend, wat' woll'n se denn nu noch?

Ey, du Type, und wat is mit 'n Trinkgeld?

Sind se bald fertich mit 'n Essen? Andere woll'n och sitzen, wa.


Das nenne ich echte, ungekünstelte Authentizität. Ja, in der DDR hat man noch gelernt, sich nicht zu verstellen.


melden

Ignoranz

28.05.2019 um 13:40
Kenne ich auch.
Mein Mann und ich waren im Sommer in einem Cafe, dass auch draußen Tische stehen hatte. Die Bedienung schlich da auch rum. Wir saßen eine ganze Weile, ehe wir endlich unsere Bestellung aufgeben konnten. 2 Cappuchino sind ja nicht die Welt und dauern auch keine halbe Stunde.. nachdem die Zeit verstrichen war und wir nachgefragt hatten, sind wir einfach gegangen

Ein andermal..im selben Cafe..saßen wir eine viertel Stunde..während andere Gäste die später als wir kamen schon bedient wurden..unser Platz war gut einsehbar und auch für die Bedienung leicht zu erreichen, aber sie übersah uns einfach.
Da wir dort mit Jemanden verabredet waren nutzte mein Mann den Gang zur Toilette um die Bestellung aufzugeben.. nach weiteren 10min kam dann unsere Bestellung.
Als es ums bezahlen ging, war die Motivation der Kellnerin um einiges größer.. allerdings kam sie ohne Wechselgeld an unseren Tisch und gab eindeutig zu verstehen, dass sie es gern aufgerundet hätte.. haben aber auf das Wechselgeld behard.. sie ging also mit unserem Geld zurück zur Theke und verweilte dort wieder..wahrscheinlich mit der Absicht, dass wir es dabei belassen und gehen. ^^

In anderen Cafes ist uns ein solches Verhalten noch nie unter gekommen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Wie sollte die Geselllschaft mit Ignoranz umgehen?
Menschen, 42 Beiträge, am 22.06.2016 von shionoro
shionoro am 22.06.2016, Seite: 1 2 3
42
am 22.06.2016 »
Menschen: Die "Irre"
Menschen, 98 Beiträge, am 18.07.2013 von zett
Madame.Irrwitz am 29.05.2013, Seite: 1 2 3 4 5
98
am 18.07.2013 »
von zett
Menschen: Warum straft man jemanden mit Ignoranz?
Menschen, 32 Beiträge, am 16.10.2012 von .lucy.
lunaxxx86 am 15.10.2012, Seite: 1 2
32
am 16.10.2012 »
von .lucy.
Menschen: Für eine bessere Welt
Menschen, 14 Beiträge, am 18.01.2012 von Doors
seachz81 am 15.01.2012
14
am 18.01.2012 »
von Doors
Menschen: Sobald es persönlich wird
Menschen, 46 Beiträge, am 24.02.2012 von DieSache
BlackSnowDePsy am 23.02.2012, Seite: 1 2 3
46
am 24.02.2012 »