Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

13.274 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:34
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Besorg Dir nen Hund, dann darfste raus gehen.

In einem Hundeforum werden schon Witze gemacht, a la "wir vermieten unsere Hunde an Leute, die dringend raus wollen..."
Wenn die ersten Angehörigen im Flur einer Klinik ersticken wird noch so einigen das Lachen vergehen.

In diesen Tagen kann man sich für einen großen Teil seiner Landsleute leider nur noch schämen.
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Du willst scheinbar nicht begreifen. Eine Antwort auf meine Frage konntest du mir auch nicht geben.
Es ist möglich das Körperliche Betätigung draußen und alleine weiterhin gestattet sein wird.

Und wenn nicht wirst du sicher 3 Wochen ohne wandern klar kommen, da geht Die Welt nicht unter.
Finde ich auch in der derzeitigen Situation nicht diskussionswürdig, sorry.


1x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:34
Leider fehlt einfach zu vielen Menschen die Einsicht. Und gerade die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zeigen immer wieder, was sie von Rücksichtnahme halten, nämlich gar nichts. Jeden Tag sehe ich im Fernsehen junge Leute Dinge sagen wie "ich halte das für Meinungsmache... wenn ich das bekomme, bin ich ja in zwei Wochen wieder gesund.". Dank Helikoptererziehung scheinen viele gar nicht mehr in der Lage Gefahren richtig einzuschätzen und auf klare Handlungsanweisungen ihrer Eltern oder der Regierung angewiesen.

Dazu hänge ich noch einen Screenshot eines Jodels von vor zwei Tagen an
@Bellosconi1988

Was soll das gehetze gegen Jugendliche und junge Erwachsene? Ich bin 30 Jahre alt, gehöre nicht zur Risikogruppe und sitze seit einer Woche im Homeoffice, mache mir ernsthaft Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen, meinen Job und versuche mich an alles zu halten was jetzt empfohlen wird um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen bzw. irgendwann zu stoppen.

Ich wohne an einem Stadtwald und wenn ich auf dem Balkon sitze sehe ich ausschließlich alte bis sehr alte Menschen, teilweise mit Rolli und in großen Gruppen. Auf dem Weg in den Supermarkt sehe ich die Cafés, den Bäcker, den Markt überwiegend mit Senioren besetzt. Wohne in Ravensburg. Also was soll die Spalterei?


1x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:36
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Da kann man nur hoffen, das es dann auch nur bei ein paar Wochen bleibt und nicht viele Monate daraus werden. Nicht das manch einer sich nach monatelangen Entbehrungen plötzlich wie ein kleines Kind benimmt und doch noch raus will. Manche sind ja so drauf. Erst machen sie ein auf harten Macker, mit unendlichen Durchhaltevermögen und nach einiger Zeit ziehen sie den Schwanz ein und benehmen sich wie kleine Kinder.
Immernoch besser als es garnicht erst zu versuchen und für das eigene Vergnügen tausende Menschen zu opfern.


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:36
Bellosconi1988 schrieb (Beitrag gelöscht):Ich weiß nicht, wie hier so viele darauf kommen, dass man, wenn man eine Ausgangssperre fordert dabei den Nachbarn im Blick hat der weiter vor die Tür geht oder jemanden der durch den Wald joggt. Ich wünsche mir eine Ausgangssperre, weil ich auf Spielplätzen, in Parks und Nachts auf der Straße weiterhin größere Gruppen von Jugendlichen beim gemeinsamen Saufen und Tanzen sehe. Und ich denke das geht auch vielen anderen so.
Wo ist denn der Unterschied? Sind diese "Jugendlichen" keine Nachbarn von irgendjemand? Ich frage mich sowieso, warum eigentlich all die Leute, die hier schreiben, draussen all diesen vielen Leuten zu begegnen, selber unterwegs sind?


5x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:38
Zitat von abdulkerimabdulkerim schrieb:Sorry wenn ich diese frage stellen , was genau ist eine ausgangsperre?um XX uhrzeit darf keiner mehr raus`? patroullieren dann soldaten oder wie ?ich kann mir das hier in deutschland nicht vorstellen in der türkei habe ich das mal erlebt als das Militär die kontrolle hatte
Soldaten glaube ich nicht. Es wird aber von der Polizei kontrolliert ob die Ausgangssperre eingehalten werden. Logisch. Wenn man draußen erwischt wird drohen Geldstrafen oder Haftstrafen bis zu 2 Jahren (hängt aber auch davon ab wo man lebt)


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:39
Scheinbar berät man sich am Samstag über weitergehende Maßnahmen und schaut auch wie sich die Lage bis dahin entwickelt hat oder mit/ohne entspr. Maßnahmen entwickeln könnte. Da es nicht so viel ist, füge ich den Rest hier als Zitat mit den relevanten / interessanten Stellen ein.
Kanzleramtschef zu Ausgangssperren: Samstag ist der entscheidende Tag

Topmeldung (8.22 Uhr): Kanzleramtschef Helge Braun hat den Samstag als entscheidenden Tag bei der Entscheidung über mögliche Ausgangssperren wegen des Coronavirus bezeichnet. "Wir werden uns das Verhalten der Bevölkerung an diesem Wochenende anschauen", sagte der CDU-Politiker dem "Spiegel". "Der Samstag ist ein entscheidender Tag, den haben wir besonders im Blick."

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am Sonntagabend mit den Ministerpräsidenten der Länder in einer Telefonkonferenz beraten. Dabei dürfte es auch darum gehen, ob und wann Ausgangssperren verhängt werden sollen. Mehrere Regierungschefs hatten am Donnerstag mit Ausgangssperren gedroht.

"Am Samstag verabreden sich die Menschen ja traditionell miteinander, weil sie frei haben", sagte Braun. "Aber das geht abseits der Kernfamilie derzeit nun einmal leider nicht. Das muss jetzt eingestellt werden. Geschieht das nicht, kann es passieren, dass auch in den Bundesländern weitergehende Maßnahmen beschlossen werden, obwohl wir das eigentlich vermeiden wollen."

Man setze darauf, "dass die Bevölkerung die Maßnahmen versteht und bereit ist, ihr Sozialleben einzuschränken. Und wenn wir in Nachbarländer blicken, die schon Ausgangssperren verhängt haben, dann wird klar: Das wäre eine enorme zusätzliche Belastung".

Auf die Frage, ob Deutschland noch härtere Maßnahmen im Kampf gegen Corona auf den Weg bringen sollte, sagte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) im ARD-Morgenmagazin: "Ich persönlich glaube, dass wir das tun müssen." Hans plädiert für bundesweit einheitliche Regelungen
-> https://www.focus.de/gesundheit/news/corona-krise-regierung-samstag-entscheidet-ueber-ausgangssperren-hersteller-knoepft-sich-spahn-vor_id_11576018.html

Das plädieren für bundesweit einheitliche Regelungen finde ich ferner noch interessant und ich kann mir vorstellen, dass man dies anstoßen wird.

-------------------------------------------------------
Rick_Blaine schrieb (Beitrag gelöscht):Geht mir genauso. Man kann nur hoffen, dass bald genug Uniformen und Waffen für all diese freiwilligen Ausgangssperre-Moralwächter verteilt werden und in den Gefängnissen dann genug Mindestabstand beim Stapeln der Gefangenen eingehalten wird.

Ich bin ja schon mal gespannt, wie die deutsche Polizei dann damit umgehen wird, dass tausende rechtschaffender Nachbarn den Notruf überfluten: "Kommen Sie schnell, mein Nachbar hat das Haus verlassen, verhaften Sie ihn, schnell!"
Man kann das natürlich ablehnen, ich weiß aber nicht, ob ein abfälliges Abtun oder lächerlich machen gewisser Maßnahmen die wirklich helfen könnten unbedingt angebracht wäre. Aber vielleicht ändert sich die Einstellung gewisser Leute nochmal wenn sich die Lage drastisch verschärft und nachweisbar ist, dass ein nicht kleiner Anteil von Neuinfektionen am Verhalten der Bürger (oder hier Lebenden) liegt die auf Selbstdisziplin oder achtsames Verhalten scheissen weil sie weitermachen wie bisher.

Vor vielen Wochen waren die Ansichten unter manchen ja auch noch anders, man tat es ab oder nahm es nicht so wahr. Bei manchen setzte aber ein Umdenken ein. Das wird bei manchen wieder passieren, wenn es mit den Infektionen und Problemen weitergeht.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Ich frage mich sowieso, warum eigentlich all die Leute, die hier schreiben, draussen all diesen vielen Leuten zu begegnen, selber unterwegs sind?
Arbeit, Einkauf, Sport (Laufen, Rad fahren, etc.). Ich kriege genug Berichte im Netz und von Kollegen die mitkriegen, wie öffentliche Plätze wie Spielplätze, Parks, Cafes etc. pp. "geflutet" werden als wäre es ein schöner Sonntag. Das trägt dann halt abstrakt oder auch maßgeblich zu Neuinfektionen bei.


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:39
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Wo ist denn der Unterschied? Sind diese "Jugendlichen" keine Nachbarn von irgendjemand? Ich frage mich sowieso, warum eigentlich all die Leute, die hier schreiben, draussen all diesen vielen Leuten zu begegnen, selber unterwegs sind?
Es soll auch noch Menschen geben die arbeiten müssen und keine Möglichkeit haben ins Home Office zu gehen.
Manchmal muss man auch ein Stück fahren um den Arbeitsplatz zu erreichen.

Nur so ein Gedanke.


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:39
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Es ist möglich das Körperliche Betätigung draußen und alleine weiterhin gestattet sein wird.
Zählt Fahrrad fahren dazu? (Trekkingrad und normale Kleidung, kein Rennradfahren mit Wurstpelle)


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:41
Zitat von AVIOLIAVIOLI schrieb:Vielleicht sollten wir alle Jugendlichen in Feierlaune irgendwo gesammelt mit ausreichend Corona - Bier und Musik einquarantänisieren und dann sich selbst überlassen - dann können Sie feiernd zur Immunisierung beitragen :D
Zum Spring Break? ;)

Bin jetzt den siebten Tag am Stück zuhause. Ich fange an meine Kollegen zu vermissen. Nicht auszumalen, wie das für Leute sein muss, die zuhause allein sind. Habe jetzt einer Freundin angeboten bei uns einzuziehen, falls die Ausgangssperre kommt, da sie sonst komplett isoliert ist.

Ich bin gespannt auf die Zahlen heute. Insbesondere aus den USA.


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:41
Zitat von GranaPadanoGranaPadano schrieb:ch für meinen Teil hab sehr lange im Gesundheitswesen gearbeitet, bevor ich rausgegangen bin und etwas völlig anderes nun beruflich mache. Trotzdem kann ich mir gerade mehr als gut vorstellen, was meine ehemaligen Kollegen und Kolleginnen durchmachen und in der nächsten Zeit noch durchmachen werden.

Ich bin so wütend, wenn ich mir einen Großteil der Menschen in Berlin ansehe, die ignoriert, was ihnen empfohlen wird, die nicht verstehen (wollen), was jetzt wichtig ist.
Und nein, ich bin auch nicht scharf auf Ausgangssperren, aber ich hab auch keine Lust, dass das hier so endet wie in Italien. Und zwar weder für die Menschen, die dann Hilfe in den Krankenhäusern suchen, noch für die, die dann darin arbeiten.

Ich begrüße keine totalitären Strukturen und ich freue mich nicht darüber. Aber gleichzeitig empfinde ich große Frustration, dass viele Menschen sich eben nicht daran halten, zuhause zu bleiben und nur rauszugehen, wenn es eben nötig ist oder ungefährlich für sie und die Allgemeinheit.
Ich sehe schlicht im Moment nicht mehr viel andere Optionen.

Was für eine Idee hast du denn?
Kann dich gut verstehen. Das ist einfach eine schlimme, eine sehr schlimme Situation und mir geht es ähnlich wie dir. :/

Und klar, für Uneinsichtige muss ne praktikable Lösung her.

Ich würde es vielleicht so machen: Ich würde das Versammlungsverbot ausweiten (ist schon tiefgreifend genug) und für bestimmte Orte/Plätze besondere Regelungen erlassen.
So wäre es denkbar, dass man jegliche Zusammenkunft jenseits von drei Personen verbietet (ausgenommen Familien mit Kindern).
Dann wären die großen Gruppen aufgelöst. Außerdem würde ich für besonders attraktive Orte Sonderregelungen begrüßen, z. B. hier in München an der Isar: Spazierengehen erlaubt, Abhängen in Gruppen nicht.
Dasselbe für besondere Plätze, z. B. den Stachus auch hier in München, an denen sich gerne Jugendliche treffen.

Denke, dass diese und auch junge Erwachsene wsl diejenigen sind, die prozentual am häufigsten unter den Uneinsichtigen zu finden sind - schwierig, auf die einzuwirken, die Auflehnung gegen Erwachsene oder Ältere ist da einfach normal und erwartbar.


Eigentlich müssten in Bezug auf dieses Problem alle, die jung sind (also Teenager oder Leute in den Zwanziger) verstärkt dafür werben, zuhause zu bleiben - dass sozusagen der Gruppendruck groß genug wird.
Wie man das umsetzt, keine Ahnung ... eventuell über die sozialen Medien, als ne Art Challenge. Bei der Ice Bucket Challenge haben sie doch auch alle mitgemacht, und das war ja auch für ne gute Sache. ;)
Wenn zu viele "coole" Leute ein bestimmtes Verhalten uncool finden, wird es ein Selbstläufer.

Was halt gar nicht geht und total kontraproduktiv ist, sind Beschimpfungen und Beleidigungen, dazu noch von sogenannten "Prominenten", die Wortwahl der wirklich untersten Schublade verwende - das fordert bei bestimmten Leuten ein solches Verhalten (also, genau das zu machen, worauf geschimpft wird) ja geradezu noch heraus.


2x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:42
Zitat von clodclod schrieb:Was soll das gehetze gegen Jugendliche und junge Erwachsene? Ich bin 30 Jahre alt, gehöre nicht zur Risikogruppe und sitze seit einer Woche im Homeoffice, mache mir ernsthaft Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen, meinen Job und versuche mich an alles zu halten was jetzt empfohlen wird um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen bzw. irgendwann zu stoppen.
Ich spalte überhaupt nichts. Ich sehe aber tatsächlich hier überwiegend Jugendliche, die sich weiter in größerer Zahl versammeln. Polizisten äußern sich bei Interviews ebenso und bisher habe ich von keinen nötigen Einsätzen von Rentnergruppen gelesen, jedenfalls hier in Chemnitz nicht. Die Polizei hat aber laut Aussagen im Radio und der Presse alle Hände voll zutun Jugendliche vom Feiern in Parks abzuhalten.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Ich frage mich sowieso, warum eigentlich all die Leute, die hier schreiben, draussen all diesen vielen Leuten zu begegnen, selber unterwegs sind?
Ich kann nur für mich sprechen. Musste gestern für eine Sprite zum Arzt. Der Weg führt am Park vorbei und der war gerammelt voll, laute Musik und es klang nach Partystimmung. Heute Nacht ist dann die halbe Nachbarschaf von einer größeren Gruppe geweckt worden, die sehr betrunken gröhlend durch die Straße zog. Meine Nachbarn hier im Haus sind ausnahmslos Rentner, wenn die sich vor dem Haus begegnen, unterhalten sie sich nur sehr kurz und in großem Abstand zueinander.


1x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:43
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Aber irgendwie hab ich das Gefühl ich werde schon eher die Wohnung verlassen und noch ein paar Produkte mehr dazu kaufen zum Bier, damit es nicht so auffällt dass ich eig.deswegen im Laden bin..
Wenn du das Bier brauchst, hättest du ja wenigstens einen Grund. Darüber will ich jetzt nicht urteilen. Da rennen genug aus Langeweile draussen rum. Das finde ich, jetzt jedem der raus muss oder sich durchs Homeoffice quält, direkt ins Gesicht geschlagen.


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:43
Ich kann nur noch den Kopf schütteln.
Da ist es einigen echt wichtiger IHREN Sport zu machen und IHREN Freizeitaktivitäten nachzugehen, anstatt solidarisch zu sein und andere Menschen nicht der Gefahr auszusetzen.
Zumal die Ausgangssperre, wenn sie kommt, sowieso nur kommt weil einige sich eben zu wichtig sind um sich mal zurück zu nehmen.

Ich bin schockiert!


1x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:44
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Ich würde es vielleicht so machen: Ich würde das Versammlungsverbot ausweiten (ist schon tiefgreifend genug) und für bestimmte Orte/Plätze besondere Regelungen erlassen.
So wäre es denkbar, dass man jegliche Zusammenkunft jenseits von drei Personen verbietet (ausgenommen Familien mit Kindern).
Dann wären die großen Gruppen aufgelöst. Außerdem würde ich für besonders attraktive Orte Sonderregelungen begrüßen, z. B. hier in München an der Isar: Spazierengehen erlaubt, Abhängen in Gruppen nicht.
Dasselbe für besondere Plätze, z. B. den Stachus auch hier in München, an denen sich gerne Jugendliche treffen.

Denke, dass diese und auch junge Erwachsene wsl diejenigen sind, die prozentual am häufigsten unter den Uneinsichtigen zu finden sind - schwierig, auf die einzuwirken, die Auflehnung gegen Erwachsene oder Ältere ist da einfach normal und erwartbar.
Das wären, meiner Meinung nach, z.B. sinnvolle Alternativen zu einer Ausgangssperre.


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:45
Zitat von IndividudummIndividudumm schrieb:von meinem Alltag,
Zitat von IndividudummIndividudumm schrieb:wäre für mich
Zitat von IndividudummIndividudumm schrieb:ich werd krank
Zitat von IndividudummIndividudumm schrieb:also werde ich sicher
Da liegt das eigentliche Problem. Du schaffst es in 2 Sätzen, dich insgesamt viermal auf die eigene Person zu beziehen.


In der momentanen schweren Krise hat aber das Verhalten des Einzelnen, unter gegebenen Umständen schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit aller Anderen.


Deshalb sollte man das eigene Wohlergehen momentan, immer mit dem Wohlergehen Anderer abwägen.


melden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:45
Zitat von Bellosconi1988Bellosconi1988 schrieb:Was soll das gehetze gegen Jugendliche und junge Erwachsene? Ich bin 30 Jahre alt, gehöre nicht zur Risikogruppe und sitze seit einer Woche im Homeoffice, mache mir ernsthaft Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen, meinen Job und versuche mich an alles zu halten was jetzt empfohlen wird um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen bzw. irgendwann zu stoppen.
Ich spalte überhaupt nichts. Ich sehe aber tatsächlich hier überwiegend Jugendliche, die sich weiter in größerer Zahl versammeln. Polizisten äußern sich bei Interviews ebenso und bisher habe ich von keinen nötigen Einsätzen von Rentnergruppen gelesen, jedenfalls hier in Chemnitz nicht. Die Polizei hat aber laut Aussagen im Radio und der Presse alle Hände voll zutun Jugendliche vom Feiern in Parks abzuhalten.
Ja aber das sind ja wohl nicht nur feiernde Jugendlich die auf alles pfeifen oder? Ich verstehe nicht warum permanent die "saufenden" Kids als Argument für Ausgangsperren hervorgeholt werden. Wie gesagt ich sehe überwiegend Senioren die immer noch draußen spazieren und zusammensitzen als wäre nichts.


2x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:47
Und immer noch herrscht der Egoismus.

"Oh, ich will mich nicht einschränken, ich hab ja schliesslich Grundrechte! Mimimi!"

Und was ist mit den Rechten der anderen?

"Mir doch egal, die sollen halt bleiben, wo der Pfeffer wächst."

Schon mal was vom Recht auf körperliche Unversehrtheit gehört? Oder vom Recht auf Leben? GG Artikel 2.
Aber das muss man auch dem Rest der Gesellschaft zugestehen. Und weil es zu viele egoistische Idioten gibt, hat der Gesetzgeber eben die Aufgabe und die Möglichkeit, die Gesellschaft vor den Idioten und letztere vor sich selbst zu schützen!
Das Grundrecht schützt sowohl die physische als auch die psychische Gesundheit eines Menschen, nicht jedoch das soziale Wohlbefinden. 
Aus: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Recht_auf_körperliche_Unversehrtheit

Also motzt und meckert doch vielleicht mal bei denen rum, die die Lage augenscheinlich nicht interessiert! Und setzt auch selbst euer Hirn ein. Was wäre wohl schlimmer? Jetzt für eine begrenzte Zeit kürzer treten, oder möglicherweise über Monate oder Jahre hinweg? Was nicht nur an einer Quarantäne liegen muss, sondern auch an Einschränkungen durch eine Erkrankung. Ihr könnt euch nicht beschäftigen? Dann lernt es!

Wie viele Polizeibeamte sollen denn eurer Meinung nach die Grüppchenbildung kontrollieren und auflösen? Oder habt ihr vor lauter "Du hast es mir versprochen!" nimmer den Blick drauf, wie unterbesetzt die Exekutive bereits unter Normalbedingungen ist? Aber die können ja ruhig 25 Stunden am Tag arbeiten, weil die sind ja schliesslich Beamte, oder wie?


1x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:47
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Da ist es einigen echt wichtiger IHREN Sport zu machen und IHREN Freizeitaktivitäten nachzugehen, anstatt solidarisch zu sein und andere Menschen nicht der Gefahr auszusetzen.
Alleine laufen zu gehen oder Rad zu fahren dürfte den meisten Umständen und Konstellationen entsprechend (die ich mir vorstellen kann) nicht dazu führen, andere anzustecken oder angesteckt zu werden. Den räumlichen notwendigen Abstand kann ich zumeist zu anderen einhalten wenn ich vorbeilaufe oder fahre.

Gerade unter der Prämisse, dass man sich selbst nicht krank fühlt und nicht rumhustet/niest sehe ich dabei geringe Probleme.
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Aber die können ja ruhig 25 Stunden am Tag arbeiten, weil die sind ja schliesslich Beamte, oder wie?
Leider die Erwartungshaltung von Teilen der bzw. in der Gesellschaft. "Hauptsache die anderen machen und ich kann (fast) alles."


2x zitiertmelden

Macht ihr euch Sorgen wegen des Coronavirus (Sars-CoV-2)?

20.03.2020 um 09:48
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Ich frage mich sowieso, warum eigentlich all die Leute, die hier schreiben, draussen all diesen vielen Leuten zu begegnen, selber unterwegs sind?
Kann ich dir sagen, wenn du nicht von selbst drauf kommst. Ich bin in der ambulanten Altenpflege eingesprungen weil dort Kinderlose gebraucht wurden, dagegen in meinem Wohnbereich im IM MOMENT niemand fehlt. Gut, kann man ja eben mal mit jugendlichen Partymäusen verleichen - ist mir auch wurst.


melden