Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

46.991 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 20:11
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Eine aussagefähige Statistik gibt es noch nicht. Schlussendlich kann man das doch erst nach Ende der Pandemie bewerten. Fakt ist, laut Dr. Frommhold, dass man im vorhinein nicht wissen kann, ob man bei evtl. Covid Erkrankung ein Long- Covid entwickelt oder nicht.
Es sagt auch niemand, dass man es wissen kann. Wenn es aber zum Beipspiel 5% der Personen trifft, die überhaupt infiziert sind, macht es doch Sinn, dass die Mehrzahl der Bevölkerung denkt, dass sie nicht betroffen sein wird. Oder ist das nicht korrekt?
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Die allermeisten der Long- Covidler hatten keine Vorerkrankung, mussten nicht beatmet werden und gehörten auch nicht der Altersgruppe über 65 Jahre an. Was meinst Du das habe keine Aussagekraft?
Offenbar hast du nicht richtig gelesen, was ich geschrieben habe. Gerne wiederhole ich mich:
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Waren die Leute, die interviewt wurden ohne Vorerkrankungen oder alle ihre Patienten (außer dem einen)? Wenn es das Erste ist, hat das überhaupt keine Aussagekraft.
Du hast es sogar zitiert. Dann lies es doch bitte auch. Hatten die meisten Menschen, die für dieses Interview bereits waren keine Vorerkrankungen ODER alle ihre Patienten (außer dem einen)?

WENN ES DAS ERSTE IST (DAS MIT DEM INTERVIEW), dann hat es keine Aussagekraft.
Wenn es das Zweite ist, dann verlinke es doch bitte etwas dazu.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 20:17
Ich finde es auffällig wie selektiv hier gelesen wird. Wenn ich frage, ob nur die Personen, die ein Interview gegeben haben, ohne Vorerkrankungen waren oder alle Patienten wird daraus:
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Die allermeisten der Long- Covidler hatten keine Vorerkrankung, mussten nicht beatmet werden und gehörten auch nicht der Altersgruppe über 65 Jahre an. Was meinst Du das habe keine Aussagekraft?
Wenn jemand schreibt, dass die Pandemie irgendwann, vermutlich mit der Existenz eines Medikaments, sozial beendet sein wird, dann wird die Person als Egoist und Verharmloser von Covid19 dargestellt.

Der eine oder andere scheint sich im Lockdown relativ wohl zu fühlen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 21:45
Zitat von filizfiliz schrieb:Wenn alle es mal so sehen würden, aber man will ja seine Mitmenschen lieber beschuldigen, als die Regierung. So wird die Gesellschaft immer mehr gespalten, was ziemlich ungesund ist
Wenn Mitmenschen dies verdient haben, dann müssen sie sich auch Kritik gefallen lassen.

Wie schon mal geschrieben, hat jeder sein eigenes Schuldpäckchen zu tragen - politische Entscheidungsträger als auch die Bevölkerung.

Natürlich gehören nicht alle aus der jeweiligen Gruppe auf die Anklagebank, aber in jeder Gruppe gibt es Schuldige. Das kann man auch nicht ignorieren.


Politische Entscheidungsträger stehen zwar in der Pflicht die Pandemie schnellmöglichst zu beenden und nicht nur Leib und Leben sondern auch Freiheitsrechte und unsere Wirtschaft zu schützen, aber sich darauf ausruhen und alles in die Hände unserer politischen Entscheidungsträger zu legen sollte auch kein Bürger.

Auch der Bürger kann in Eigenverantwortlichkeit viel tun, dafür braucht er nicht mal Pflichten in Form von Geboten und Verboten, um das Infektionsgeschehen positiv zu beeinflussen. Wer will, der kann.
Verhält sich der Bürger unangemessen, weil er einfach keinen Verzicht üben kann oder verstößt er sogar gegen bestehende Gebote oder Verbote - dann hat sich der Bürger genauso schuldig gemacht wie politische Entscheidungsträger, die es an Stelle XYZ hätten besser machen können, aber nicht getan haben.

Beide Seiten haben ihr Päckchen zu tragen.

Und ja, auch schon vor der Pandemie war die Gesellschaft gespalten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 21:48
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Wie schon mal geschrieben, hat jeder sein eigenes Schuldpäckchen zu tragen - politische Entscheidungsträger als auch die Bevölkerung.
Dann höre auf immer auf der Bevölkerung rumzuhacken, ganz ehrlich, wenn die Regierung das mit dem impfen nicht hinkriegt, was kann die Bevölkerung dafür? Sollen die 10 Jahre brav auf der Couch sitzen? Und Menschen, die Angst haben können es , respektiere ich absolut, aber lasst die anderen in Ruhe. Und dieses AFD ist schuld usw, zeigt nur deine Ahnungslosigkeit, die AFD entscheidet im Moment gar nichts. Auch wenn ich selber die AFD sehr kritisch betrachte, nicht bzgl Corona, muss man einfach ehrlich sein.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 21:52
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:So lange auch noch nicht Longcovid hinreichend genug erforscht ist,
Wie weit ist man denn in der Longcovid-Forschung? Ich meine... welchen Zeitraum wird diese Forschung denn benötigen?
Irgendwann muß "Leben" wieder möglich sein.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich finde die Grafiken an sich übersichtlich:
Drollig finde ich auch "Termin - Shopping" im dritten Öffnungsschritt.
Online Termine machen. Click- und Collect. Prima. Da wird meine Mutter mit ihren knapp 85 und einer Null-Smartphone-/PC Erfahrung richtig Freude empfinden. Na.. zumindest hat sie Telefon. Oder macht Termine über mich.
Für mich ist diese Öffnungsart-/Strategie ein Rohrkrepierer... ich lasse mich allerdings gerne eines besseren belehren.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Ich möchte euch an das Herz legen mal Hart aber fair vom 1.3. ab Minute 38 anzuschauen.
Habe ich mir angeschaut. Für mich ist der ansonsten geschätzte Herr Lauterbach mittlerweile ein TV-Johannes der mit seinen Offenbarungen
permanent den Untergang prophezeit. Mag ehrlich gemeint sein, ist mir allerdings zu mahnerisch.

Natürlich bleibt bei jedem Test ein gewisses Restrisiko. Denoch denke ich, das man auch nicht unterschätzen darf, wie wichtig persönliche soziale Kontakte sind. Für mich sind Selbsttest zumindest ein Mittel endlich wieder Bekannte oder Verwandte zu treffen, ohne sie als potentielle Virenschleudern zu betrachten.

Edit: Die Kolumne von Sascha Lobo im Spiegel ist durchaus lesenswert, sieht er doch die ganze politische Kompetenz in ähnlicher Weise kritisch wie ich:
Was die Kanzlerin und ihr Kanzleramtsminister zuletzt über Corona-Tests und die Corona-Warn-App gesagt haben, ist geradezu unverschämt. Es lässt uns vielleicht nicht zu Wutbürgern werden, aber zu Grollbürgern.
Quelle: https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/corona-staatsversagen-in-der-pandemie-saetze-zum-ausflippen-kolumne-a-7f9519ca-1994-48c5-81eb-607efce16cf5


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 21:55
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wie weit ist man denn in der Longcovid-Forschung? Ich meine... welchen Zeitraum wird diese Forschung denn benötigen?
Irgendwann muß "Leben" wieder möglich sein.
Ja, man will leben, OK man hat ein Jahr verzichtet, nehmen wir an, ich bin ehrlich, ich habe es nicht gemacht, aber ja ein Jahr verzichtet und 2021 auch noch verzichten und 2022 auch noch? Kostbare Jahre, die einem nicht wieder zurückgegeben werden.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:01
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wie weit ist man denn in der Longcovid-Forschung? Ich meine... welchen Zeitraum wird diese Forschung denn benötigen?
Irgendwann muß "Leben" wieder möglich sein.
Das weiß ich nicht.

Ich habe das vorhin auch nur erwähnt, eben gerade, weil da noch viel offen zu sein scheint. Und so lange etwas nicht hinreichend genug geklärt ist, ist Vorsicht vor Nachsicht immer der bessere Weg. Das kann man wunderbar auch in Eigenverantwortlichkeit praktizieren. Also selbst dann, sollte alles wieder offen sein, man aber noch keine Impfung erhalten hat.

Man muss schließlich nicht unnötig rasen, nur weil es erlaubt ist.



Ps.
So weit ich mich erinnere, hieß es sogar mal, dass selbst eine gut überstandene Corona-Infektion zu irreversiblen Schäden an Organen führen kann. Was wohl das Schlimmste bei Longcovid wäre. Im schlimmsten Fall wäre man also für immer gesundheitlich beeinträchtigt und nicht nur mehrere Wochen oder Monate danach.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:04
Zitat von filizfiliz schrieb:Kostbare Jahre, die einem nicht wieder zurückgegeben werden.
Stimmt. Zeit wird im übrigen auch großzügig von der Politik verschenkt. Die "Selbsttest-Task-Force-Einrichtung" die jetzt erst gebildet werden muß !! ist ein weiterer Schlag ins Lebenszeitkontor.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und so lange etwas nicht hinreichend genug geklärt ist, ist Vorsicht vor Nachsicht immer der bessere Weg.
Hmja... nur Forschung in dem Bereich geht fließend über in den, neue Mutationen erforschen zu müssen... usw.

Es gibt nur eines: Weltbevölkerung impfen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:08
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Hmja... nur Forschung in dem Bereich geht fließend über in den, neue Mutationen erforschen zu müssen... usw.
Strategisch ist Long-Covid nicht wichtig. Long-Covid ist eine mögliche Konsequenz von Erkrankungen, die verschiedenen Strategien sollen aber sowieso schon Erkrankungen möglichst verhindern, dementsprechend muss man für die Bekämpfung von LC nichts mehr extra tun. Es spielt allenfalls für taktische Entscheidungen (wie z.B. die Frage nach dem Vorziehen der Erstdosen vs. der Voll-Impfung) eine Rolle.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:08
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Stimmt. Zeit wird im übrigen auch großzügig von der Politik verschenkt. Die "Selbsttest-Task-Force-
Und seltsamerweise Herr Spahn beispielsweise verzichtet irgendwie gar nicht, wie ich es mitgekriegt habe. Aber von dem Bürger erwartet man, irgendwie sein ganzes Leben aufzugeben und sich auch nicht zu beschweren. Grundrechte sind nichts, wofür man betteln muss.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:gibt nur eines: Weltbevölkerung impfen.
Exakt. Aber auch diese Möglichkeit wird einem ja verwehrt, im Moment und wer weiß wie lange es in Deutschland dauert, bei diesem Tempo. Finde es jedenfalls gut, dass Herr Kurz jetzt versucht ein anderen Weg einzuschlagen


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:10
Zitat von filizfiliz schrieb:Ja, man will leben, OK man hat ein Jahr verzichtet, nehmen wir an, ich bin ehrlich, ich habe es nicht gemacht, aber ja ein Jahr verzichtet und 2021 auch noch verzichten und 2022 auch noch? Kostbare Jahre, die einem nicht wieder zurückgegeben werden
Die Corona-Toten und ihre Hinterbliebenen bekommen auch nichts mehr zurück.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:11
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Die Corona-Toten und ihre Hinterbliebenen bekommen auch nichts mehr zurück.
Die Toten bleiben auch tot wenn man sich noch 50 Jahre weigert, die eigenen Fehler zuzugeben. Von "Frau Merkel hat nix falsch gemacht" werden die auch nicht wieder lebendig.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:11
Zitat von filizfiliz schrieb:Finde es jedenfalls gut, dass Herr Kurz jetzt versucht ein anderen Weg einzuschlagen
In Österreich quält sich die Impferei und Kurz ist ein Schaumschläger.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:12
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Von "Frau Merkel hat nix falsch gemacht" werden die auch nicht wieder lebendig.
Wer behauptet hier so etwas?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:13
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Die Corona-Toten und ihre Hinterbliebenen bekommen auch nichts mehr zurück.
Ja und die an Krebs gestorben sind oder durch ein unfall auch nicht. Den Tod gibt es nun mal etwas länger als Corona. Du kannst ja gerne dich einschränken, aber bitte nerve nicht andere. @bgeoweh
Frau Merkel ist eine Heldin, die hat es super geschafft also was willst du? Die dumme Bevölkerung ist an allem Schuld ( Ironie)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:15
Zitat von filizfiliz schrieb:im Moment und wer weiß wie lange es in Deutschland dauert, bei diesem Tempo
Die Benutzung eines Impfrechners ergab für mich irgendwann zwischen 2022/23.
Ich möchte ihm nicht glauben.

Anderes Beispiel: Meine Mutter. Knapp 85, gehbehindert, viele Vorerkrankungen... wohl nicht vulnerabel genug.
Impftermin zwischen Ende April/Anfang Mai. Top.

Edit: Ich muß dem Rechner glauben


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:16
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:In Österreich quält sich die Impferei und Kurz ist ein Schaumschläger.
Ich weiß nicht inwieweit es stimmt, aber Herr Kurz hat sich mit Israel in Verbindung gesetzt.

https://www.google.com/amp/s/www.spiegel.de/politik/ausland/corona-sebastian-kurz-plant-fuer-oesterreich-impfallianz-mit-israel-und-daenemark-a-6190448e-80a1-4589-82ad-3684da60bd4c-amp


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:17
Zitat von filizfiliz schrieb:Und seltsamerweise Herr Spahn beispielsweise verzichtet irgendwie gar nicht, wie ich es mitgekriegt habe. Aber von dem Bürger erwartet man, irgendwie sein ganzes Leben aufzugeben und sich auch nicht zu beschweren. Grundrechte sind nichts, wofür man betteln muss
Das habe ich genauso kritisiert wie Fehlverhalten seitens der Bevölkerung. Hatte auch geschrieben, dass sich vermutlich nicht mal Merkel und Steinmeier hinter verschlossenen Türen streng an alles halten.


Aber das ist vollkommen egal. Nur weil andere etwas dummes, falsches tun, muss man es denen ja nicht nachmachen. Auch dann nicht, wenn Dummes und Falsches von Vorbildern begangen wird.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:18
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Die Benutzung eines Impfrechners ergab für mich irgendwann zwischen 2022/23.
Ich möchte ihm nicht glauben.

Anderes Beispiel: Meine Mutter. Knapp 85, gehbehindert, viele Vorerkrankungen... wohl nicht vulnerabel genug.
Impftermin zwischen Ende April/Anfang Mai. Top.

Edit: Ich muß dem Rechner glauben
Und hier erwarten einige, dass man solange auf der Couch sitzen soll, keine Feiertage, kein Treffen mit Freunden, kein fest, kein Urlaub.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

04.03.2021 um 22:19
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Aber das ist vollkommen egal. Nur weil andere etwas dummes, falsches tun, muss man es denen ja nicht nachmachen. Auch nicht, wenn Dummes und Falsches von Vorbildern begangen wird.
Dann darfst du aber nicht Beispielsweise von mir erwarten, dass ich mich an alles halte.Klar Merkel und Spahn kannst du nicht denunzieren, aber Frau Müller von nebenan schon
Einfach nur traurig

Es gibt ein türkisches Sprichwort: Wenn der Imam pubst, wird die Gemeinde sch*en.


melden