Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

44.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 17:49
Hab ihr das mit "Weimarer" mitbekommen?
Der Richter am Amtsgericht Weimar hatte eine Klage in einem sogenannten Kindeswohlverfahren zugelassen. Die Mutter zweier schulpflichtiger Kinder hatte sich gegen Auflagen gewandt, die das Thüringer Bildungsministerium in seiner Verordnung zum Schutz vor Corona-Infektionen erlassen hat. Der Richter erließ eine einstweilige Anordnung, die den Schulleitungen verbietet, Schutzmasken, Mindestabstände und Corona-Tests vorzuschreiben.

Die Anordnung erließ der Richter nicht nur für die beiden Söhne der Klägerin, sondern für alle Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen in Weimar. Nach Ansicht des Bildungsministeriums gilt die Anordnung aber nur für die beiden Söhne der Klägerin. Das Urteil in dem Verfahren steht noch aus. Am Amtsgericht Weimar sind mindestens zehn weitere Klagen von Eltern gegen Maskenpflicht und Tests in Schulen anhängig.


Quelle:
https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/weimar-strafanzeigen-gegen-amtsrichter-100.html

Und hir noch mal berichtet von "Solmecke, Kanzlei WBS".

Youtube: Richter kippt Masken-, Abstands- und Testpflicht an Schule! Ist das schon Rechtsbeugung? | Solmecke
Richter kippt Masken-, Abstands- und Testpflicht an Schule! Ist das schon Rechtsbeugung? | Solmecke



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 17:51
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Aber ich weiss, wir sind nur zu faul und zu dumm und alles läuft supi.
Ich weiss grad nicht ob ich dir widersprechen soll.
Du hast glaube ich mal geäussert im Kreis Viersen zu wohnen.
Menschen ab 70 Jahre sollen im Kreis Viersen jetzt nach und nach geimpft werden. Wie der Kreis am Mittwoch mitteilte, werden in den kommenden Tagen Personen über 70 Jahre zur Corona-Schutzimpfung eingeladen. Dies geschehe in Nordrhein-Westfalen jahrgangsweise. Deshalb werden ab Dienstag, 6. April, zunächst Menschen im Alter von 79 Jahren einen Termin im Impfzentrum in Viersen-Dülken vereinbaren können. Im gesamten Kreisgebiet sind dies über 5000 Menschen. Sie erhalten in den kommenden Tagen einen Brief, in dem das Land und der Kreis über den Ablauf informieren. Im Anschluss sollen dann 25.750 weitere Impfberechtigte der Jahrgänge 1942 bis 1951 gestaffelt zur Impfung eingeladen werden.
https://rp-online.de/nrw/staedte/kempen/kreis-viersen-laedt-ueber-70-jaehrige-zum-impfen-ein_aid-57117195

Wenn du immer noch kein Anschreiben hast würde ich mich mal rückversichern ob da vielleicht ein Fehler passiert ist.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 17:54
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wenn du immer noch kein Anschreiben hast würde ich mich mal rückversichern ob da vielleicht ein Fehler passiert ist.
Japp, das hast du richtig in Erinnerung gehabt. Wir haben nach wie vor kein anschreiben ( etliche andere auch nicht, dafür wurden aber schon die falschen Jahrgänge angeschrieben, diese schreiben mussten dann wieder storniert werden...).
Wir haben bereits Rücksprache gehalten, wie ich bereits schrieb, ist Geduld angesagt, die schreiben würden schon noch kommen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 18:55
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Mit wem? Mit dem seit langem überforderten Personal ,oder gibt es schon Intensivpflegeroboter? Betten haben wir genug, nur ist ein Bett ohne qualifiziertes Personal ein Schlafplatz - mehr leider nicht. Die Ausbildung zum Intensivpfleger dauert minimum 5 Jahre. Ich glaube auch nicht, dass die heutige Zeit viel Lust auf diesen Beruf macht.
Ich hätte schon irgendwie erwartet das man da mal ne Offensive startet, Pflegecrashkurs von mir aus. Aber irgendwie ist da so gar nichts passiert, ziemlich schwach.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 19:12
97% des Entwicklungsbudgets des Oxford-Impfstoffes (AstraZeneca) wurde durch öffentliche Gelder finanziert.

Trotzdem hat Bill Gates die Oxford-Universität davon überzeugt ihren patentfreien Impfstoff an seinen Pharma-Konzern AstraZeneca zu geben, die ihn dann mit einem Patent versehen haben und ihn jetzt vermarkten.
https://www.theguardian.com/science/2021/apr/15/oxfordastrazeneca-covid-vaccine-research-was-97-publicly-funded


Soviel zum Argument, wie es bspw. Boris Johnson gemacht hat, dass "der Kapitalismus" und "die Gier" dafür verantwortlich sind, dass wir so schnell Impfstoffe hatten.

Die Schlüsseltechnologie der Impfungen, die mRNA, stammt übrigens von einer Frau Katalin Kariko, die seit Jahrzehnte mit öffentlichen Geldern daran forschte. Geld verdienen nun andere mit ihrer Arbeit.

https://www.timesofisrael.com/the-hungarian-immigrant-behind-messenger-rna-key-to-covid-19-vaccines/


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 19:12
@McMurdo
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Aber irgendwie ist da so gar nichts passiert, ziemlich schwach.
Bevor Du urteilst: ist wirklich nichts passiert seit Beginn der Corona-Pandemie?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 19:23
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:97% des Entwicklungsbudgets des Oxford-Impfstoffes (AstraZeneca) wurde durch öffentliche Gelder finanziert.
In einem kommunistischen Land gäbe es nicht mal Kanülen.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Trotzdem hat Bill Gates die Oxford-Universität davon überzeugt ihren patentfreien Impfstoff an seinen Pharma-Konzern AstraZeneca zu geben, die ihn dann mit einem Patent versehen haben und ihn jetzt vermarkten.
Wo steht dass Astra Zeneca Bill Gates gehört, bitte belegen.
Die Vermarktung ist übrigens non-profit...steht in deinem Artikel.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die Schlüsseltechnologie der Impfungen, die mRNA, stammt übrigens von einer Frau Katalin Kariko, die seit Jahrzehnte mit öffentlichen Geldern daran forschte.
Nicht ganz..da war noch jemand:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Der „richtige“ Nobelpreis für Physiologie oder Medizin gehört aber Katalin Kariko und Drew Weissman.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Geld verdienen nun andere mit ihrer Arbeit.
Diese Aussage müsstest Du in diesem Thread nachweisen, klingt so als würde sie nichts kriegen...ich gehe davon aus dass sie als Biontech Senior Vice Präsident genug Aktienpakete hat.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 19:37
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:In einem kommunistischen Land gäbe es nicht mal Kanülen.
Ich verstehe nicht wie man immer wieder so dumme Sachen sagen kann, während China einfach ungleich viel besser durch diese Pandemie kam als wird.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wo steht dass Astra Zeneca Bill Gates gehört, bitte belegen.
Die Vermarktung ist übrigens non-profit...steht in deinem Artikel.
AstraZeneca gehört nicht Bill Gates aber die Bill & Melinda Gates Stiftung ist investiert und hat die Oxford-Universität dazu gebracht die Rechte an ihrem Impfstoff an AstraZeneca zu übertragen.

Da die Bill & Melinda Gates Stiftung sehr viel Wissenschaft finanziert ist es schwierig sich gegen die zu stellen.

https://newrepublic.com/article/161533/bill-gates-climate-vaccines
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Diese Aussage müsstest Du in diesem Thread nachweisen, klingt so als würde sie nichts kriegen...ich gehe davon aus dass sie als Biontech Senior Vice Präsident genug Aktienpakete hat.
Relativ zu dem was mit den Impfstoffen verdient werden wird ist ein SVP Gehalt nix und auch Aktienpakete, insofern sie nicht ungewöhnlich riesig sind, werden nichtmal annähernd an das rankommen was global mit diesen Impfstoffen verdient werden wird.


Dafür, dass man abcashed hat man ja gesorgt indem man in der WTO die patentfreie Produktion unterbunden hat.

Hauptsache Kohle wird verdient.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 19:45
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:AstraZeneca gehört nicht Bill Gates aber die Bill & Melinda Gates Stiftung ist investiert
Warum behauptest Du dann das Gegenteil?? Kleine Gates Verschwörung?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Trotzdem hat Bill Gates die Oxford-Universität davon überzeugt ihren patentfreien Impfstoff an seinen Pharma-Konzern AstraZeneca zu geben
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Hauptsache Kohle wird verdient.
Ja klar, alle sollen umsonst arbeiten und produzieren. Ich habe eine bessere Idee: gar nicht forschen und entwickeln, dann verdient man auch kein Geld.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 19:47
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Dafür, dass man abcashed hat man ja gesorgt indem man in der WTO die patentfreie Produktion unterbunden hat.

Hauptsache Kohle wird verdient.
Wer würde denn noch forschen, wenn es keine Patente gibt?

Warum soll man kein Geld mit der Arbeit und Produktion verdienen?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 19:57
Zitat von jaskajaska schrieb:Bevor Du urteilst: ist wirklich nichts passiert seit Beginn der Corona-Pandemie?
Erzähl mir doch was das so an der Pflegefront passiert ist und der Erhöhung der Intensivkapas. Anfang der Pandemie letztes Jahr sah ich ein paar Container in die Betten gestellt wurden die dann aber alle leer blieben.


4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:01
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Wer würde denn noch forschen, wenn es keine Patente gibt?
Keiner der Forscher hinter den Impfstoffen die wir jetzt haben war von Profit motiviert.
Wie gesagt, der Oxford Impfstoff ist auch zu 97% nicht mit privatem Kapital finanziert worden.
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Warum soll man kein Geld mit der Arbeit und Produktion verdienen?
Weder die Forscher noch die Produzenten verdienen viel Geld damit. Geld verdienen die Konzerne, die das Ganze besitzen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Warum behauptest Du dann das Gegenteil?? Kleine Gates Verschwörung?
Nein, aber das AstraZeneca Bill Gates' Pharmakonzern ist durchaus der Fall. Insoweit das eben bei einer publicly traded company der Fall sein kann.
Aber die Bill and Melinda Gates Stiftung hat sich ja nicht grundlos dafür eingesetzt dass der Oxford Impfstoff an AstraZeneca geht. Das haben sie gemacht weil sie mit AstraZeneca gut vernetzt sind und eben deren Kapazitäten zu Produktion und Distribution nutzen wollten.


Die Frage ist: Hilft man global besser indem man sich einen eigentlich patentfreien Impfstoff exklusiv sichert für Produktion und Distribution, oder hilft man besser indem man den Impfstoff öffentlich zugänglich lässt, sodass weltweit Länder die Produktion und Distribution selbst übernehmen können?

Gates hatte hier sicherlich gute Absichten, aber das ganze Unternehmen ist massiv in die Hose gegangen. Und die Tatsache, dass es jetzt u.A. wegen ihm keinen patentfreien Impfstoff gibt der von Regierungen weltweit einfach produziert werden kann wird der Pandemie-Bekämpfung schaden.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:01
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Erzähl mir doch was das so an der Pflegefront passiert ist und der Erhöhung der Intensivkapas.
Du regst Dich über etwas auf, von dem Du einfach beleglos annimmst, dass es so sei und forderst dann die anderen zum Gegenbeweis auf?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:13
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Du regst Dich über etwas auf, von dem Du einfach beleglos annimmst, dass es so sei und forderst dann die anderen zum Gegenbeweis auf?
Das ist eben mein Eindruck und die letzten Demonstrationen der Pflegekräfte geben nun auch kein wirklich gutes Bild.
Aber du kannst ja mal die letzten Erfolge aufzählen was man da so im letzten Jahr geschafft hat an Verbesserungen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:14
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Nein, aber das AstraZeneca Bill Gates' Pharmakonzern ist durchaus der Fall. Insoweit das eben bei einer publicly traded company der Fall sein kann.
Aber die Bill and Melinda Gates Stiftung hat sich ja nicht grundlos dafür eingesetzt dass der Oxford Impfstoff an AstraZeneca geht. Das haben sie gemacht weil sie mit AstraZeneca gut vernetzt sind und eben deren Kapazitäten zu Produktion und Distribution nutzen wollten.
Nochmals, im Gegensatz zu den anderen Pharma-Konzernen hat sich AstraZeneca deswegen auch verpflichtet, dieses Medikament zum Selbstkostenpreis abzugeben, bis die Pandemie vorbei ist. Da ist doch wirklich was Gutes entstanden, ich verstehe die Kritik nicht.

Lieferst Du den Beleg noch das AstraZeneca Bill Gates Pharmakonzern ist? Du behauptest es ja jetzt frech ein zweites Mal obwohl Du bereits um Belege für diese Darstellung gebeten wurdest.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:19
Zitat von cejarcejar schrieb:Selbstkostenpreis abzugeben, bis die Pandemie vorbei ist. Da ist doch wirklich was Gutes entstanden, ich verstehe die Kritik nicht.
1. Wann die Pandemie vorbei sein wird ist Auslegungssache. Es sind noch lange nicht 8 Milliarden Menschen kostenlos geimpft worden.
2. AstraZeneca hat massive Produktionsprobleme, hätten sie sich den Impfstoff nicht patentieren lassen hätte er weltweit produziert werden können. Es ist fast sicher, dass bereits mehr von diesem Impfstoff produziert worden wäre, wenn er noch patentfrei wäre.
Zitat von cejarcejar schrieb:Lieferst Du den Beleg noch das AstraZeneca Bill Gates Pharmakonzern ist?
Solche Konzerne gehören niemandem, auf diese Wortklauberei lasse ich mich nicht ein.
Trotzdem ist es unbestreitbar, dass Bill Gates der Grund dafür ist, dass die Oxford-Uni ihren Impfstoff an AstraZeneca gegeben hat.


4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:20
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Weder die Forscher noch die Produzenten verdienen viel Geld damit. Geld verdienen die Konzerne, die das Ganze besitzen.
Würde es den Impfstoff denn ohne die Konzerne geben? Und falls ja, warum nehmen wir nicht einfach den, wenn es so einfach möglich wäre?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:22
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Währenddessen tut sich ein neues lukratives Geschäft auf mit gefälschten Impfpässen.Wer hätte das auch kommen sehen sollen?
Davon hatte ich vor einigen Wochen schon gehört. Da wurde so ein Pass noch für 120 Euro angeboten.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:wie ich bereits schrieb, ist Geduld angesagt, die schreiben würden schon noch kommen.
Ich gehe davon aus, dass sich da bald etwas tun wird. Ich drücke Euch die Daumen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:23
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Solche Konzerne gehören niemandem, auf diese Wortklauberei lasse ich mich nicht ein.
Trotzdem ist es unbestreitbar, dass Bill Gates der Grund dafür ist, dass die Oxford-Uni ihren Impfstoff an AstraZeneca gegeben hat.
Das bestreitet auch niemand. Doch bei Deiner Formulierung geht der geneigte Leser davon aus das Bill Gates davon profitiert, da "Bill Gates AstraZeneca" impliziert das die Firma zumindest teilweise Bill Gates gehört, sprich eigentlich bedienst Du die klassische Anti-Bill-Gates-VT. Ich bin jetzt kein Profi-Googler, jedoch alles was ich finde, ist das Bill Gates mit seiner Stiftung unter anderem AstraZeneca finanziell unterstützt hat (wie auch 3 andere Impfmittelhersteller) ohne selbst davon zu profitieren.

Du wirst also einen Grund für Deine Formulierung haben, das wäre interessant.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.04.2021 um 20:26
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:2. AstraZeneca hat massive Produktionsprobleme, hätten sie sich den Impfstoff nicht patentieren lassen hätte er weltweit produziert werden können. Es ist fast sicher, dass bereits mehr von diesem Impfstoff produziert worden wäre, wenn er noch patentfrei wäre
so rein vom Gefühl her würde ich das auch so sehen.
Hier kam aber schon mal das Argument, wenn es jeder produzieren könnte, es fraglich wäre, dass dann auch die Sicherheit bei der Herstellung garantiert werden könnte.


1x zitiertmelden