Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.063 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 09:34
Zitat von paxitopaxito schrieb:Dafür braucht man aber keine hunderttausend Leute deren Titer man bestimmt.
Darum ging es auch nicht. Es ging darum, das der User behauptet hat, es wurden erst so wenige im Januar geimpft, dass noch gar keine Untersuchungen zum Impfschutz nach sechs Monaten vorliegen können.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 09:38
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Skandal
Welcher Skandal?
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:anscheinend mehr Interesse.
Ich habe gar kein Interesse an Diskussionen mit dir und ich bedauere, dass es keine ignorierfunktion hier gibt. Also hör auf mich ständig anzusprechen und mir die Zeit zu stehlen mit deinen wirren schwurbeleien und Unwahrheiten.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 09:41
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Wär effektiver, als mit mir hier rumzuzanken - aber daran hast du, @Spekulatius666, anscheinend mehr Interesse.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Darum ging es auch nicht. Es ging darum, das der User behauptet hat, es wurden erst so wenige im Januar geimpft, dass noch gar keine Untersuchungen zum Impfschutz nach sechs Monaten vorliegen können.
Ich werde mich nicht in diese Diskussion einklinken. Ich verweise nur nochmal darauf, dass entsprechende Studien laufen, etwa diese vom RKI:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Projekte_RKI/SeBluCo_Zwischenbericht.html
Nur eine von dreien zum Thema die beim RKI durchgeführt werden. Wer da aber jetzt schon gesicherte und veröffentlichte Aussagen zum Beispiel zur Frage erwartet ob im Herbst/Winter eine Nachimpfung nötig wird - bei bestimmten Gruppen oder allgemein - der muss mir mal erklären wie man wissenschaftlich fundiert heute so eine Aussage treffen soll oder kann.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 09:49
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:gestern um 09:59

Zum einen gibt es jetzt schon die prio 1 Gruppe, wo man nicht so genau weiss, ob und wieviel Schutz noch da ist.
gefolgt von:
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:gestern um 10:19

Ich sage aber auch wie es ist. Wenn mein impfzertifikat abläuft und bis dahin ist nicht geklärt, ob und welchen Schutz ich habe, so werde ich mich nicht auf drängen von Politik, Gesellschaft oder Pharma zu einer weiteren Impfung drängen lassen. Dann Falle ich eben aus dem Status geimpft heraus und bin dann eben ungeimpft.
Und als ich nachfragte, kam der screen-shot
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb: (DalaiLotta schrieb):
Wir haben Ende Juli, die Impfungen sind Ende Dezember losgegangen - mit derartigen Tests vor August anzufangen, kann nicht viel bringen.
Es würde nur Geld verbrennen, diese Wallung von dir befriedigen zu wollen.
Und im Screen-shot war halt zu sehen, dass die kleinere Hälfte in den ersten drei Wochen
und die größere Hälfte in der letzten Januar-Woche geimpft wurde.

Und seitdem eierst du rum, weil fest steht, dass das halbe Jahr für die Hälfte der von dir genannten 600.000
erst nächste Woche rum ist.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wer da aber jetzt schon gesicherte und veröffentlichte Aussagen zum Beispiel zur Frage erwartet ob im Herbst/Winter eine Nachimpfung nötig wird - bei bestimmten Gruppen oder allgemein - der muss mir mal erklären wie man wissenschaftlich fundiert heute so eine Aussage treffen soll oder kann.
Danke, genau darum geht es. Panikmache.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 09:54
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Und seitdem eierst du rum, weil fest steht, dass das halbe Jahr für die Hälfte der von dir genannten 600.000
erst nächste Woche rum ist.
Man kann aber nach England blicken, wo ja früher geimpft wurde. Und es scheint eben nicht so, dass der Impfschutz nach 6 Monaten abrupt endet. Hat denke ich auch keiner ernsthaft erwartet.
Wie das nun bei bestimmten Gruppen ist, ob es da Unterschiede gibt usw. wird man sehen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:01
@paxito
In der öffentlichen Wahrnehmung gibt es die 6 Monate Schutz. Man kann den Menschen nicht auf der einen Seite sagen, sechs Monate Schutz sind sicher, alles andere wissen wir noch nicht so genau, die impfzertifikate werden aber für 12 Monate ausgestellt und dann, wenn die sechs Monate oder mehr abgelaufen sind, kommt da nichts mehr und man lässt die Menschen in dem unwissen und der Ungewissheit, was ist und was kommt.
Was passiert denn, wenn die impfzertifikate ihre Gültigkeit verlieren?
Oder wenn mit vier Monaten schon im Durchschnitt bei autoimmunerkrankten kein Schutz mehr vorhanden ist?
Einfach Pech gehabt?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:09
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:In der öffentlichen Wahrnehmung gibt es die 6 Monate Schutz. Man kann den Menschen nicht auf der einen Seite sagen, sechs Monate Schutz sind sicher, alles andere wissen wir noch nicht so genau, die impfzertifikate werden aber für 12 Monate ausgestellt und dann, wenn die sechs Monate oder mehr abgelaufen sind, kommt da nichts mehr und man lässt die Menschen in dem unwissen und der Ungewissheit, was ist und was kommt.
Das ist aber kein Problem der Wissenschaft. Sondern von Politik und Medien, die das nicht klar sagen und Bürgern andrerseits, die sich nicht ausreichend informieren. Die Wissenschaft ist da unschuldig. Die Studien und Untersuchungen die du forderst, gibt es, auch wenn die von der Machart her nicht deinen Vorstellungen entsprechen.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Was passiert denn, wenn die impfzertifikate ihre Gültigkeit verlieren?
Dann hat man seinen Impfausweis. Ich hab sowieso nix anderes.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Oder wenn mit vier Monaten schon im Durchschnitt bei autoimmunerkrankten kein Schutz mehr vorhanden ist?
Auch die Wirkung der Impfung bei bestimmten Erkrankungen wird erforscht.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Einfach Pech gehabt?
Leider ja. Das gilt bei allen „Impfversagern“ die gibt es leider immer. Du scheinst dir da mit der Impfung ein rundum sorglos Paket zu wünschen, sowas gibt es nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:15
Zitat von paxitopaxito schrieb:Man kann aber nach England blicken, wo ja früher geimpft wurde. Und es scheint eben nicht so, dass der Impfschutz nach 6 Monaten abrupt endet. Hat denke ich auch keiner ernsthaft erwartet.
Wie das nun bei bestimmten Gruppen ist, ob es da Unterschiede gibt usw. wird man sehen.
Was wollen wir nach England blicken, wenn wir mit Comirnaty geimpft wurden? Da kann ich auch mit dem Ofenrohr ins Gebirge blicken :D Oder willst du erzählen, dass alle Impfstoffe gleich sind?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:19
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was wollen wir nach England blicken, wenn wir mit Comirnaty geimpft wurden?
Ich weiß nicht wer „wir“ sind, aber natürlich kam auch der BionTech Impfstoff in England zum Einsatz, übrigens noch vor dem von AZ. Oder denkste die haben auf der Insel nur und ausschließlich mit AZ geimpft?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:26
Zitat von paxitopaxito schrieb:Ich weiß nicht wer „wir“ sind,
Entschuldige, du meintest ja "man", wer "man" wissen ja alle.

Was ich fragte war, ob der Impfstoff keinen Unterschied macht? Kommt es auf das Land an, in das "man" blickt?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:30
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was ich fragte war, ob der Impfstoff keinen Unterschied macht?
Natürlich macht das einen Unterschied, auch wenn diese nicht komplett unterschiedlich wirken. Und du hast vom BionTech Impfstoff gesprochen. Auch der wurde einen guten Monat früher in England eingesetzt, als in Deutschland. Darum kannst du auch für diesen Impfstoff nach England blicken. Wo ist dein Verständnis Problem?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:38
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wo ist dein Verständnis Problem?
Meins? :D Meins lag darin was es nutzen soll auf ein einziges Land zu blicken und nicht auf einzelne Impfstoffe? Das habe ich doch deutlich gefragt.

Ich ziehe meine Frage hiermit zurück :)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:43
Zitat von paxitopaxito schrieb:Sondern von Politik und Medien,
Das ist mir durchaus klar. Wobei Politik und Medien mit dem arbeiten, was von der Wissenschaft geliefert wird und Wissenschaftler selber ja gerne auch in die Öffentlichkeit drängen und zb Forderungen stellen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Dann hat man seinen Impfausweis. Ich hab sowieso nix anderes.
Es geht sich mir nicht um einen Nachweis der Impfung, sondern um die Gültigkeit. Das Zertifikat ist nur begrenzt gültig.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Auch die Wirkung der Impfung bei bestimmten Erkrankungen wird erforscht.
Als autoimmunerkrankte habe ich also schlimmstenfalls nach 3 Monaten keinen Schutz mehr, wähne mich aber in dem Glauben noch Vollen Schutz zu haben und lebe danach und halte mich an die Regeln, die für mich als geimpfte gelten und bezahle evtl mit dem Tod dafür.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Leider ja. Das gilt bei allen „Impfversagern“ die gibt es leider immer. Du scheinst dir da mit der Impfung ein rundum sorglos Paket zu wünschen, sowas gibt es nicht.
Rundum sorglos nicht. Aber ich erwarte das, was ich bei allen anderen Impfungen auch erwarte. Zb Tetanus. Grösstenteils klare Ergebnisse. Gut, kann man in der Kürze der Zeit nicht erwarten, dann darf man sich aber auch nicht wundern, dass Leute zweifeln und zögern.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was ich fragte war, ob der Impfstoff keinen Unterschied macht?
Ich denke schon, dass es je nach Impfstoff und auch impfabstand nochmal Unterschiede gibt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 10:54
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Wobei Politik und Medien mit dem arbeiten, was von der Wissenschaft geliefert wird
Naja, da wird sehr gerne vereinfacht, verzerrt oder überspitzt. In negativ Fällen auch gerne mal frei erfunden oder bewusst ignoriert.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:und Wissenschaftler selber ja gerne auch in die Öffentlichkeit drängen und zb Forderungen stellen.
Ich würde Wissenschaftlern eher das Gegenteil unterstellen und die Ausnahmen die es da gibt als Ausnahmen sehen.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Es geht sich mir nicht um einen Nachweis der Impfung, sondern um die Gültigkeit. Das Zertifikat ist nur begrenzt gültig.
Die Gültigkeit des Impfausweises ist unbegrenzt.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Als autoimmunerkrankte habe ich also schlimmstenfalls nach 3 Monaten keinen Schutz mehr, wähne mich aber in dem Glauben noch Vollen Schutz zu haben und lebe danach und halte mich an die Regeln, die für mich als geimpfte gelten und bezahle evtl mit dem Tod dafür.
Je nach Schwere und Art der Krankheit wird dich ein Arzt schon darauf aufmerksam machen, dass du wahrscheinlich nicht so gut geschützt bist. Du kannst das auch grundsätzlicher sagen:
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Als autoimmunerkrankte Geimpfter habe ich also schlimmstenfalls nach 3 Monaten keinen Schutz mehr nie einen Schutz gehabt, wähne mich aber in dem Glauben noch Vollen Schutz zu haben und lebe danach und halte mich an die Regeln, die für mich als geimpfte gelten und bezahle evtl mit dem Tod dafür.
Ja, kann passieren.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Aber ich erwarte das, was ich bei allen anderen Impfungen auch erwarte.
Wer lässt sich denn nach einer Grippe, Hepatitis, MMR Impfung usw. den Titer bestimmen? Auch dort gibt es „Impfversager“.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 11:07
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Da ging es mir nur um die Einordnung der Gesamtkapazität - nicht nur um die Ressourcen, die ggf. für Corona reserviert sind. Einfach, dass man sieht, dass ein Großteil der Kapazität schlicht für anderes gebraucht wird.
Dann machen wir das doch auch mal:

Wenn die Betten normalerweise für 500.000 Menschen pro Jahr reichen, da die Behandlung normalerweise nur 3-4 Tage dauert,
dann bedeutet jeder einzelne Corona-Kranke (auf Intensivstation), da er im Schnitt 30 Tage bleibt,
dass etwa 10 Operationen, die normalerweise in diesem Zeitraum stattfinden, ausfallen müssen.

Das kann man mal für ein, zwei Monate riskieren, aber diesen Winter möchte ich wirklich nicht in eine solche Situation kommen.

(Ich find die Quelle (für die halbe Million OPs) nicht mehr, war DVI-Register. Seit der Sache mit den "erfundenen Betten" krieg ich nur noch davon links.)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 11:10
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Wenn die Betten normalerweise für 500.000 Menschen pro Jahr reichen, da die Behandlung normalerweise nur 3-4 Tage dauert,
dann bedeutet jeder einzelne Corona-Kranke (auf Intensivstation), da er im Schnitt 30 Tage bleibt,
dass etwa 10 Operationen, die normalerweise in diesem Zeitraum stattfinden, ausfallen müssen.
Das ist optimistisch geschätzt. COVID-19 Patienten binden mehr Personal im gleichen Zeitraum (schlicht schon durch die Hygiene Maßnahmen) und dort beim Personal liegt und lag immer der Flaschenhals in Deutschland, nicht bei den Betten. Und die Personal Situation ist keinen Deut besser als letztes Jahr.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 11:26
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist optimistisch geschätzt.
Ja.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 11:56
@paxito
Das ist optimistisch geschätzt. COVID-19 Patienten binden mehr Personal im gleichen Zeitraum (schlicht schon durch die Hygiene Maßnahmen) und dort beim Personal liegt und lag immer der Flaschenhals in Deutschland, nicht bei den Betten. Und die Personal Situation ist keinen Deut besser als letztes Jahr.
Und welches Personal bedient dann die 1557 neuen Beatmungsgeräte?

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/coronavirus/Draeger-Bund-storniert-Tausende-Beatmungsgeraete,draeger238.html

Oder war das mal wieder so ein Praktikanten-Fehler unseres Bankkaufmanns und Gesundheitsministers Spahn, der nicht wußte, dass man dafür auch noch extra ausgebildetes Personal benötigt?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 11:57
Wurde mit einem folgenden Problem konfrontiert. Impfung und Tests für Menschen ohne Staatsangehörigkeit. "Sans Papiers". Von einer Betroffenen wurde mir erzählt, dass sie abgewiesen wurde, für Impfung und Test. Sie hätte kein Recht auf Gesundheitsversorgung in dem betreffenden Kanton. Wenn nun das Einkaufen nur noch für Menschen mit Impfung und Test s möglich, sprich erlaubt wird, wie sollen denn Menschen, die kein Recht auf Gesundheitsversorgung haben und keine Impfung oder Test machen können, Lebensmittel einkaufen? Bin immer mehr schockiert, über All das, was da passiert.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.07.2021 um 11:59
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Ich habe noch überhaupt nichts gehört, dass da überhaupt Untersuchungen laufen. Wenn würden diese ja auch nicht erst Punkt nach sechs Monaten starten. Sonst könnte man ja nicht herausfinden, ob der Schutz bei manchen Gruppen nicht bereits nach drei Monaten endet oder in welchem Verlauf der Schutz abnimmt.
Wenn es die Möglichkeit gäbe, würde ich mich zur Verfügung stellen, ich denke viele täten das. Die Priorität scheint dort aber nicht zu liegen.
Zu Delta gibt es die meines Wissens auch noch nicht. Es kam gerade eine Untersuchung mit einer kleinen Kohorte von geimpften Krankenhauspersonal aus Israel heraus, die über Monate lief und bei der man herausfinden wollte, ob es eine Korrelation von neutralisierenden Antikörpertitern oder IgG-Antikörpern und Durchbruchinfektionen bei Geimpften gibt.
Ja, gibt es (bei Alpha!!), allerdings zeigte sich diese Korrelation in Bezug auf den Spitzenwert nach Impfung sowohl für neutralisierende Antikörper als auch für IgG-Antikörper. Wir haben aber unsere Antikörper nach der Impfung, also den Spitzenwert, nicht messen lassen. Mit diesem Wissen lässt sich jetzt also nichts mehr anfangen.
We found that the difference in the peak titers of neutralizing and IgG antibodies between cases and controls was more strongly associated with the risk of infection than the difference in the peri-infection titers. This finding was consistent with the hypothesis that the neutralizing antibody titer after vaccination is a marker of overall immune response and suggested a possible role for the IgG titer. Thus, a decrease in the titer of either of these antibodies (rather than in the peak titer) may not accurately predict a decrease in protection.
Quelle: https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2109072?query=featured_home

Die Studie entstand während der Alphawelle und wurde jetzt erst veröffentlicht! Die Mühlen mahlen langsam. Auf Ergebnisse von Deltastudien kann dann noch lange gewartet werden. Einzige Anhaltspunkte kann die Wissenschaft jetzt ertstmal nur aus der Anzahl an Durchbruchinfektionen gewinnen und schauen, wann diese zunehmen, wann die Menschen geimpft wurden und in welcher Altersgruppe sie zunehmen.


melden