Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

49.934 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 21:05
Zitat von AniaraAniara schrieb:Welche Kinder gehen denn bitte schön ins Theater oder die Bibliothek?
Kennst Du etwa keine 😳


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 21:17
Zitat von white_rabbitwhite_rabbit schrieb:In was für einen perversen Welt leben wir eigentlich, wenn Ungeimpfte täglich beweisen müssen, daß sie gesund sind, während Geimpfte fleißig spreadern dürfen (siehe Münster)
Es kommen immer mal wieder partys in die zeitungen, durch die es zu einem erneuten ausbruch kam. Kaum eine davon unter 2G regelungen. Münster hingegen wird wirklich breitgetreten, weil.... ja warum eigentlich? Weil es sich um geimpfte handelt? Weil hier nochmal klar wird, dass auch geimpfte sich infizieren können? Weil coronaausbrüche nach parties immer mal wieder erkannt werden ungeachtet dessen, ob da nun nach 2G oder 3G regelug der einlass erfolgte? Von den meisten coronaausbrüchen in clubs oder nach parties bekommt man keine weitere meldung mehr zu gesicht... Anscheinend sind die uninteressant.

Wenn man hier mitliest könnte man meinen, dass die schnelltests jeden infizierten herausfiltern.... dabei wird statistisch nur jeder 2. infizierte rausgefiltert.

Wesentlich interessanter (und gleichzeitig verachtenswerter) finde ich ehrlich gesagt eher solche meldungen:
"Von den Daten, die wir auf Papierlisten bekommen haben - 104 insgesamt - waren nur 20 brauchbar. Alle anderen sind mit Fake-Telefonnummern oder auch Fake-Namen versehen, sodass die Ermittlungen des Gesundheitsamtes derzeit massiv behindert sind"
Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Corona-Ausbruch-nach-Party-Schwierige-Kontaktverfolgung,coronavirus5596.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 21:43
@gastric
Welche Überraschung aber auch. Papierlisten, oh Gott. Mit Phantasienamen.
Guten Morgen, du befindest dich in Deutschland, wo solche Papiertiger Listen seit 2020 überall Vorschrift waren. Jeder Gastronom und Dienstleister dürfte über die Monate hunderte davon im Büro gehabt haben. Ich kann gar nicht mehr aufzählen wieviele solcher Fake Namen ( Mickey mouse, Donald duck oder sogar Grand Ma oder wahlweise Tiernamen) eine Freundin in ihrer Bar entdeckt hat.
Es wird ja auch noch gefaxt auf Papier. Wer so was von Gewerbetreibenden fordert, muss sich doch nicht wundern. Und dass wir es in Germany noch nicht so mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen haben, sollte bekannt sein. Spätestens jetzt fällt uns das auf die Füße.
Corona App, Luca App, was ist daraus geworden? Da war doch mal was, zumindest war es eibes, sehr sehr teuer.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 21:54
Zitat von white_rabbitwhite_rabbit schrieb:Habe ich von einer strafbaren Beleidung gesprochen? Ich bin weder Querdenker noch ein Neusprech"Impfverweigerer", aber ich habe als fest auf dem Boden der Verfassung Stehender das Recht zu sagen, daß die Politik das Volk spaltet.
Die Politik spaltet nicht, es ist die Impfung. Sie bewirkt einen signifikante Änderung in der Statistik.

@JosephConrad hatte das in einem anderen Thread mal rechnerisch dargestellt:

Covid-19 - lasst ihr euch impfen? (Seite 811) (Beitrag von JosephConrad)

Aus dieser Statistik ergeben sich nunmal erhebliche Unterschiede zwischen Geimpften und Nichtgeimpften. Und diesen Unterschied kann die Politik nicht mehr unberücksichtigt lassen, denn sie hat bisher auch den Geimpften Rechte entzogen, ein Entzug dem die rechtliche Grundlage durch die Impfung entzogen wurde. Die Politik MUSS nun reagieren.

Das die Ungeimpften nun dadurch ins Hintertreffen geraten, ist allein durch die Umstände bedingt, dass sie sich bisher nicht haben voll impfen lassen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 23:14
Zitat von white_rabbitwhite_rabbit schrieb:wenn Ungeimpfte täglich beweisen müssen, daß sie gesund sind,
In einer aktuell Pandemie-geprägten Welt. Hat sich niemand ausgesucht. Wer sich nicht impfen lassen will, muss mit den Konsequenzen leben.
Es geht sehr viel Hass von Ungeimpften aus, die gegen alles und jeden hetzen, was mit der Impfung zutun hat. Schau dich mal in sozialen Netzwerken um, wie Facebook oder TikTok.
Zitat von white_rabbitwhite_rabbit schrieb:während Geimpfte fleißig spreadern dürfen
Die "spreaden" gar nix. Zumindest nicht so sehr wie Ungeimpfte. ;)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 23:17
Zitat von AniaraAniara schrieb:Die "spreaden" gar nix. Zumindest nicht so sehr wie Ungeimpfte. ;)
Es wurde immer noch nicht von irgendjemanden das schlüssige Argument von mir entkräftet warum geimpfte gegenüber nicht-geimpften bevorzugt werden, obwohl beide sich (zu jedem Zeitpunkt) infizieren und das Virus weitergeben können.

Es kann nicht sein!


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 23:18
Zitat von Centaurus_1997Centaurus_1997 schrieb:Es wurde immer noch nicht von irgendjemanden das schlüssige Argument von mir entkräftet warum geimpfte gegenüber nicht-geimpften bevorzugt werden
Das ist nicht mein Problem, wenn du nicht verstehen willst, dass Geimpfte ein geringeres Verbreitungswahrscheinlichkeit haben und bei einer Infektion dem Gesundheitssystem nicht zur Last fallen. ;)
Zitat von Centaurus_1997Centaurus_1997 schrieb:obwohl beide sich (zu jedem Zeitpunkt) infizieren und das Virus weitergeben können.
Aber eben nicht gleichwertig. :D


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.09.2021 um 23:22
Zitat von Centaurus_1997Centaurus_1997 schrieb:Es wurde immer noch nicht von irgendjemanden das schlüssige Argument von mir entkräftet warum geimpfte gegenüber nicht-geimpften bevorzugt werden, obwohl beide sich (zu jedem Zeitpunkt) infizieren und das Virus weitergeben können.
Ich bin selbst geimpft und werde auf der Arbeit trotzdem 1x in der Woche getestet.

Für mich persönlich und das ist meine Meinung, sollte man , gerade bei großen Veranstaltungen besonders in Innenräumen, von allen ein Test verlangen, egal ob geimpft oder nicht.

Was bringt es , wenn in einem Raum 500 Menschen sind davon 400 geimpfte und 100 ungeimpfte. Es reicht eine geimpfte Person , die den Virus unbemerkt hat, reinschleppt und die 100 Ungeimpfte anstecken... die 100 ungeimpfte gehen nach Hause , stecken die unter 12 Jährigen Kinder an, die gehen zur Schule usw...

So bekommt man das alles nie in Griff.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 00:28
Zitat von Dini1909Dini1909 schrieb:Ich bin selbst geimpft und werde auf der Arbeit trotzdem 1x in der Woche getestet.
Wenn ihr testet, wäre 2 mal pro Woche fast sinnvoller.
Du kannst beim ersten Test noch negativ sein u paar Tage später infektiös.
Und wenn du erst in der nächsten Woche wieder testest, hattest du schon viele Kontakte, was auch die Nachverfolgung erschwert.
Wir haben weiter 2 Tests pro Woche u müssen uns auch im Pausenraum o Kantine am Tisch registrieren.
Aber wir haben ja auch noch ungeimpfte Kollegen .
Als Vollgeimpfter bist du definitiv raus, was Superspreader o große Virenlast angeht.
Und auch ein schwerer Verlauf bei Ansteckung ist prozentual niedrig.
Ich lass mich auf Diskussionen mit unseren Impfverweigerern da auch gar nicht mehr ein.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 00:35
Zitat von Dini1909Dini1909 schrieb:So bekommt man das alles nie in Griff.
Doch, man bekommt das in den Griff - durch Impfung.

Klar ist, dass eine Impfung nicht zu 100% eine Ansteckung verhindert.

Eine Ansteckung ist aber komplett unbeachtlich bzw. ungefährlich, und zwar sowohl für den Angesteckten selber wie auch für die Gesellschaft, so lange der Angesteckte keine schweren Krankheitssymptome entwickelt, als nicht ins Krankenhaus muss und da Betten belegt, die andere Kranke ebenfalls dringend brauchen.

Nach 1,5 Jahren Pandemie sollte klar sein, dass „Corona-infiziert“ keineswegs bedeutet „Corona-krank“. Wer Corona-infiziert ist, muss davon nämlich nicht unbedingt etwas merken. Oder er merkt was, was aber nicht so schlimm ist, dass er deswegen was unternehmen, sprich ins Krankenhaus eingewiesen werden müsste. SOLCHE Corona-Infizierten sind keinerlei Problem. Werden sie überhaupt entdeckt bzw. entdecken sie selber ihre Infektion, sitzen sie halt ihre Quarantäne ab, bis sie nicht mehr ansteckend sind, und gut ist. Danach können sie wieder raus unter die Menschheit und sind fidel.

Das Problem sind die Corona-Infizierten, die dann auch Corona-krank werden, also wirklich so schwere Krankheitssymptome entwickeln, dass sie ins Krankenhaus, gar auf die Intensivstation müssen. Kommt so was vereinzelt vor, macht das nichts, dafür sind Betten genug da. Kommt das aber massenhaft vor, wird die Sache schwierig, weil es eben auch andere Kranke gibt, die behandelt und versorgt werden müssen. Die Massen an Corona-Kranken verhindern das aber.

Und da kommt nun die Impfung ins Spiel, Diese verhindert zwar nicht zu 100 % bereits eine Ansteckung, also eine Infektion. Aber sie verhindert halt ziemlich zuverlässig Krankheitssymptome, die so schwer sind, dass der angesteckte Geimpfte ein Krankenhausbett braucht und Kapazitäten im Gesundheitswesen, auch pflegerische, beansprucht, die andere ebenso nötig haben.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 01:44
@Andante
Danke für die lange Erklärung nach meiner kurzen.
Ich denke, alle, die sich damit wirklich seriös befasst haben, wissen das eh alles schon.
Warum muss man das alles eigentlich dauernd wieder erklären...
Wenn wir jetzt nicht seit Monaten auf 60+ Vollimpfungen rumdümpeln würden, anders kann ich es nicht sagen, wäre es wirklich möglich, den ganzen Mist bald hinter uns zu lassen , egal, ob das Virus uns „ bleibt „- aber so geben wir neuen Mutationen Kraft, dass es noch länger andauert, als nötig .
Man könnte irre werden ...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 06:47
Zitat von LentoLento schrieb:Die Politik spaltet nicht, es ist die Impfung.
Politiker spalten die Gesellschaft.
Es sind ihre Ideen und Anordnungen, die der Bürger befolgen muss und die die Gesellschaft spalten z.B. die Idee, dass Ungeimpft Verdienstausfälle haben sollen, wenn sie in Quarantäne müssen.

Geimpfte werden nicht getestet, damit die (nach dem Infektionsschutzgesetz) keine Verdienstausfälle haben.

Das Infektionsschutzgesetz besagt, dass wenn eine Impfung Quarantäne verhindern hätte können, dem Bürger keine Lohnfortzahlung bezahlt werden muss.

Die relevante Frage ist:
Wie gut schützt die Impfung wirklich vor Quarantäne?
Wer ermittelt die benötigte Zahl? KEINER.
Keiner, denn die Geimpften werden ja nicht getestet. <Das entspricht der Tatache/also Fakten.

Geimpifte können Corona bekommen = CoronaImpfung verhindert Quarantäne nicht = die Impfung schützt nicht vor Quarantäne.

Politer werden störende Fakten erst garnicht suhen/ermitteln/herausfinden wollen.
Das ist hochgradig logisch aber extrem ungerecht und damit unsozial.

Es ist also nicht die C-Impfung, die vor Quarantäne schützt, sondern das Nichttesten. ....also im Grunde der freie Wille der Politiker. ....sie wollen die Zahl der Infizierten Geimpften nicht wissen und wir sollen diese Zahl nichtwissen.
Unbeliebte/störende Zahlen/FAKTEN werden von den Politern erst gar nicht gesucht/erhoben.

Fakten verschweigen ist die eine Sache, sie garn nicht erst zu suchen/ermitteln die andere.

Nur ehrliche Politiker holen sie alle dringend notwendigen Fakten.
Ehrliche Politiker -können und werden- den Passus des Infektionsschutgesetzes nicht seines Zweckes entfremden. ..also nicht missbrauchen.


Dass Geimpfte sich weniger anstecken, verändert die Wahrheit/Tatsache/Fakten nicht.
Tatsache ist, dass Geimpfte trotz Impfung Corona bekommen KÖNNEN, und wer Corona hat, muss in Quaranäte.

ALLEIN die Wirksamkeit der Impüfung SAGT ob der Passus im Infektionsschutzgesetz wirkt.
Politiker, die Gesetze rechtmäßig angewenden, wenden das Infektionsschutzgesetz nicht an.
Nur jene Politiker, die mit aller Gewalt, also auch mit niederen/ungerechten Mitteln/Methoden/Herangehensweisen, die Impfqute erhöhen wollen, werden sich auf das Impfschutzgesetz beziehen.
Darum sollten m.E. alle betreffenden Bürger, den Staat nach Beweise fragen, die bestätigen, dass die Impfung Quarantäne ausreichend gut vermeiden kann.
Aktuell fehlen diese Zahlen = kein Verdientsausfall möglich.
Da die Geimpfen nicht getestet werden, ist da ja auch keine gültige Zahl.

Ergo:
Die Methoden der Politiker sind nicht nur hinterhältig sondern ungerecht. Daher tragen Politiker zur gesellschaftilichen Spaltung bei.
Kommt es zu Verdienstausfällen, lässt sich sagen, dass das Infektionsschutzgesetz zur Spaltung der Gesellschaft genutzt wird.

Würde die Politiker das Infektionsschutzgsetz vernünftig anwenden wollen, so müssten sie zuerst Daten erheben, die bestätigen ob die Impfung gut genug vor Quarantäne schützt.
Der LOGIK zufolge müssen die Geimpftengetestet werden.
Denn allein die Geimpften ergeben die benötigte + gesuchte Zahl.
Nur die Geimiften liefern die Zahl/Fakten.
Gerechtes Handeln/Arbreiten/Regieren erfordert alle grundlegendeen FAKTEN.
Das Infektionsschutzgesetz anzuwenden OHNE diese Zahl ermittelt zu haben, ist m.E. niederwertig und unsoziel, ja sogar gemeingefährlich.

Nur Politiker, die entweder die vorhandene soziale Spaltung vorantreiben wollen oder nicht logisch genug mitdenken können, werden die Idee, das Infektionsschutzgesetz zu missbrauchen gut finden und verwirklichen.

Das Geimpfte nicht in Quaratäne müssen hat mehr mit Logik zu tun als mit der Impfung.
Die Impfung selbst schütz NICHT vor Quarantäne. Nichttesten schütz vor Quarantäne.
Zitat von LentoLento schrieb:Aus dieser Statistik ergeben sich nunmal erhebliche Unterschiede zwischen Geimpften und Nichtgeimpften. ...
Alle Statistiken sind nur so gut wie der Mensch der sie erstellt hat!

Krankenhäuser bekommen für jeden Coronapatienten Provision. Ist doch logisch, dass die Provision die Statistik fälscht.
Zitat von LentoLento schrieb:Quelle:
Das die Ungeimpften nun dadurch ins Hintertreffen geraten, ist allein durch die Umstände bedingt, dass sie sich bisher nicht haben voll impfen lassen.
Das sich viele nicht impfen lassen wollen, hat vielleicht den Grund darin, dass sie selber denken und daher sehen, welche notwendgien Fakten fehlen, weil die Politiker sie nicht suchen..oder suchen lassen.



2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 07:14
Zitat von FeuerseeleFeuerseele schrieb:Geimpifte können Corona bekommen = CoronaImpfung verhindert Quarantäne nicht = die Impfung schützt nicht vor Quarantäne.
Du hast da einen Denkfehler.
Weswegen sollen Menschen in Quarantäne?
Die Quarantäne (Deutschland: [karanˈtɛːnə];[1] Österreich: [karanˈteːnɛ], [karanˈteːn] oder [kv~];[2] Schweiz auch: [kʊ̯aranˈtɛːnə][3]) ist eine zum Schutz einer Gesellschaft vor ansteckenden Krankheiten befristete, (behördlich angeordnete) Isolierung von Menschen, Tieren oder Pflanzen, die verdächtig sind, an bestimmten Infektionskrankheiten erkrankt oder Überträger dieser Krankheiten zu sein.
Quelle: Wikipedia: Quarantäne

Die Quarantäne soll also verhindern, dass ein Mensch B, der Kontakt zu Infizierten A hatte, C, D,… usw., bzw. dass der Infizierte C,D,… usw. infiziert.
Da die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung nach Impfung bei unter 50% liegt und gleichzeitig die Weitergabe um mindestens 50% reduziert ist, verringert sich in dem Fall auch die Reproduktionszahl.
Die WHO verweist darauf, dass sich ein gewisser Prozentsatz von Geimpften mit dem Coronavirus anstecken kann, was auch bei anderen Krankheiten üblich sei. Mehrere Studien hätten gezeigt, dass sich bei Infizierten, die mindestens einmal geimpft waren, die Ansteckung von Mitgliedern des eigenen Haushalts um 50 Prozent reduzierte. Die Schutzwirkung war noch wesentlich stärker ein bis zwei Wochen nach der zweiten Impfung.
Quelle: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/wie-wirksam-sind-die-corona-impfungen-in-der-realitaet-127146/
Als Rechenbeispiel: COVID-19 liegt ohne Maßnahmen bei 3, das heißt ein Ungeimpfter steckt 3 weitere Menschen an.
Ein Geimpfter hat eine 50% Wahrscheinlichkeit sich anzustecken, damit fällt die Reproduktion auf 1,5.
Jetzt kann der Geimpfte nur noch zu 50% jemanden anstecken - damit fällt die Reproduktionsrate auf 0,75.
Damit läuft sich am Ende Corona einfach tot.

Das ist der Grund, warum Geimpfte nicht in Quarantäne müssen - sie sind ein geringeres Risiko als Ungeimpfte für die Gesellschaft.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 07:28
Zitat von AniaraAniara schrieb:Welche Kinder gehen denn bitte schön ins Theater oder die Bibliothek? :D
Theater weniger, weil es wenig kindgerechtes Angebot gibt. Aber, hast du schon mal Kinderbücher in Mengen gekauft? Gerade so bis Mitte Grundschulalter sind die ja noch blitzdünn und in 1-2 Tagen ausgelesen. Zum Glück habe ich noch nie am Hungertuch genagt, aber ich war trotzdem froh eine Bibliothek in erreichbarer Entfernung zu haben - ein Hunderter pro Monat und Kind wäre NICHTS gewesen und dann hab mal 3 mit unterschiedlichen Interessen :D


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 08:54
Genervt von der Zertifikatspflicht hat jemand bei mir auf der Arbeit beschlossen sich impfen zu lassen. Da wurde auch gleich noch ein Familienmitglied mitgenommen.
War offenbar recht voll im Walk-in Impfzentrum, denn es hat weit länger gedauert als erwartet.

Es gibt also vielfältige Gründe waren Leute sich impfen lassen. Das Einschränkungen nerven ist einer davon.
Das diese Person auch das richtige tut ist natürlich der entscheidende Teil der mich sehr freut. :)

Inzwischen erzählte mir eine Person die Leute auf das Zertifikat kontrolliert, wie Leute nicht begreifen warum sie nicht auf die Terrasse dürfen, ohne Zertifikat, obwohl sie dafür durch das ganz Restaurant gehen müssen, da dieses im oberen Stock eines Gebäudes liegt.

Das Kontrollieren selbst dauert mit der dafür gemachten App im besten Fall 5 Sekunden. Klappt bestens.
Jetzt will ich mal sehen wie die Impfquote steigt, denke das wird doch Auswirkungen haben.
Seltsamerweise habe die Leute beim Einkauf auf eher die Maske wieder richtig an. Ob dies dann mit den neuen Regeln zusammenhängt kann ich nicht sagen, aber es war nur einer ohne Maske unterwegs und kaum ein unter der Nase Träger.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 09:26
Zitat von FeuerseeleFeuerseele schrieb:Politiker spalten die Gesellschaft.
Es sind ihre Ideen und Anordnungen, die der Bürger befolgen muss und die die Gesellschaft spalten z.B. die Idee, dass Ungeimpft Verdienstausfälle haben sollen, wenn sie in Quarantäne müssen.

Geimpfte werden nicht getestet, damit die (nach dem Infektionsschutzgesetz) keine Verdienstausfälle haben.

Das Infektionsschutzgesetz besagt, dass wenn eine Impfung Quarantäne verhindern hätte können, dem Bürger keine Lohnfortzahlung bezahlt werden muss.

Die relevante Frage ist:
Wie gut schützt die Impfung wirklich vor Quarantäne?
Wer ermittelt die benötigte Zahl? KEINER.
Keiner, denn die Geimpften werden ja nicht getestet. <Das entspricht der Tatache/also Fakten.
Du verwechselt die Ursache mit dem Symptom.

Die Politik muss nur reagieren, sie ist an das GG gebunden.

Und um statistische Daten zu erlangen, muss man nicht jeden Bürger testen. Man kann auch die Impfquote hochrechenen. Forscher behalten natürlich auch die Geimpften im Auge, aber in einem weitaus kleineren Rahmen (wie bei jeder anderen Pandemie). Man kann dann bei diesem relativ kleinen Personenkreis auch den verlässlicheren PCR-Test verwenden. Zur Bekämpfung der Pandemie ist dieser nicht gut geeignet, weill man das Ergebnis erst sehr verzögert erhält. Wie bei Vorhersagen bei Bundestagswahlen kann man aus einem vergleichbar kleinen befragten Kreis auf die Größenordnung schließen. Sicher nicht Prozent-genau, aber die Größenordnungen passen und auf kletzteres kommt es bei der Frage der Impfung an (nicht bei der Bundestatgswahl, da die Parteien zu dicht beeinander liegen).

Wie gesagt, die Restriktionen waren bedingt durch den Virus als solcher. Mittlerweile besteht das Problem, dass ein Teil geimpft wird und das bedingt eben die unterscheidliche Behandlung.

Wie gesagt, hier ist schon die Problematik des Tests ausreichend behandelt worden, sie gilt nur für einen sehr überschaubaren Zeitraum und ist selber auch nicht so sicher, wie man es sich wünschen würde.

Du tust so, als wäre der Test das alleinige Mittel, das ist nicht richtig. Man sieht das in der Belegung in Krankenhäusern, in Arztpraxen gemeldete Fälle und kann von daraus ebenfalls auf die Gefährlichkeit schließen, selbst wenn man nicht testen würde.

Wie gesagt, Politiker reagieren nur und sicher, die Folge der Reaktion ist einen unterschiedliche Behandlung, ob man da von "Spaltung" überhaupt sprechen kann, ist eher Auffassungssache, das ist sehr sehr leicht dahergeredet aber das sei Dir überlassen.

Ich weiß nicht, wer in meiner Nachbarschaft/Bekanntenkreis geimpft ist oder nicht. Ich habe niemanden im Bekanntenkreis/Nachbarschaft nach einem Impfnachweis gefragt, mich hat ebenfalls niemand danach gefragt. Man vertraut sich eben und das zeigt zumindest aus meiner Sicht, dass in Wirklichkeit keine Spaltung vorliegt.

Das kann natürlich in der kalten Jahreszeit anders werden, wenn wir uns dann doch mal wieder innen treffen. Dann kann das durch die unterschiedliche Behandlung zum Vorschein kommen. Ja und dann passiert es, wenn man weiß, dass jemand noch nicht geimpft ist, dann bekommt man schon ein mulmiges Gefühl. Mehr noch, man erkennt, dass derjenige einem möglicherweise schon lange nicht die Wahrheit gesagt hat. Und ab diesem Moment, würde möglciherweise einen gewisse Spaltung auftreten, ich weiß momentan noch nicht, wie ich dann reagiren würde. Aber es wäre dann meine natürliche "Angst" (abgesehen vom Vertrauensverlust), die bewirken könnte, dass ich ihn in Zukunft etwas anders sehe. Sicher, erfahren habe ich es durch die unterschiedlichen Maßnahmen, "spalten" würde dann wie gesagt nur die nicht erfolgte Impfung.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 09:31
Berlin hat 2G als Optionsmodell beschlossen. Im Unterschied zu Hamburg zeigt sich Berlin mal wieder von seiner klar kinderfeindlichen Seite. Kinder U12 dürfen an 2G nicht partizipieren.
Wenn zukünftig die Kita einen Ausflug ins 3G Land macht, dürfen die 5 jährigen ohne Maske ohne Test zb auf den Fernsehturm, und ihre 6 jährigem Freunde müssen derweil mit Test und Maske am Ausflug teilnehmen.

Der Kinderschutzbund will nun klagen gegen diese seltsamen Berliner Auslegungen der neuerlichen Regeln.
Selbst die Kandidatin zum Bürgermeister Amt Frau Giffey zeigt sich einigermaßen sprachlos , angesichts der erneuten Kinderfeindlichen Beschlüsse.

2G in Berlin bedeutet : auch das Personal der Veranstalter sowie alle Mitarbeiter müssen geimpft/ genesen sein. Keine Ausnahmen, auch nicht für Menschen, die sich nachweislich nicht impfen lassen dürfen.

Es gibt in den speziellen Berliner Auslegungen natürlich auch wieder ein paar sehr spezielle Vorgaben für horizontales Gewerbe, Dampfbad und Sauna und das Tanzen.

Diese Gewerbe sind zu 2G verpflichtet. Man beachte die Wortfindungen der Bürokraten für das horizontale Gewerbe in der neuen Verordnung „Prostitutionsveranstaltungen“
Kann man sich echt nicht ausdenken so etwas.

https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2021/09/berlin-senat-beraet-2g-modell-geimpfte-genesene-lockerungen.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 10:15
@Calligraphie
Könntest Du das mal etwas genauer erklären, wie Du auf Dein Beispiel kommst, was das mit der U12-Regelung zu tun hat. Wie ist da der Unterschied zu vorher?

Die 5-Jahres-Regelung in der KiTa, welche Du da ins Spiel bringst, dürfte sich nicht durch die U12-Regelung geändert haben. Sie gibt es ähnlich in anderen Bundesländern. Soweit ich es noch in Erinnerung habe: Der Hintergrund ist der, dass man nicht annimmt, dass Kinder unter 5 Jahren mit Masken wirklich schon vernünftig umgehen können. Man will ihnen jedoch trotzdem nicht die Freiheiten nehmen, da das schädlich für deren Entwicklung wäre. Etwas mehr Risiko für die Allgemeinheit nimmt die Gesellschaft daher in Kauf. Aber wenn Kinder mit Masken umgehen können, dann ist es ihnen sicher auch zuzumuten auch einen Maske aufzusetzen.

Mir ist daher nicht klar, was Dein Beispiel mit der neuen Regelung zu tun hat.
Hättest Du einen Link, woraus hervorgeht, gegen was der Kinderschutzbund genau klagt?

Berlin behandelt ja erstmal nur alle gleich, es gibt keinen Unterschied zwischen nicht geimpften (U6 ausgenommen).


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 10:21
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Es gibt also vielfältige Gründe waren Leute sich impfen lassen. Das Einschränkungen nerven ist einer davon.
Das diese Person auch das richtige tut ist natürlich der entscheidende Teil der mich sehr freut. :)
Richtig, warum jemand sich impfen lässt, ist für den Schutz der Gesellschaft egal. Es ist ja auch wurst, warum jemand in geschossener Ortschaft nur bis 50 km/h fährt. Ober er das nun macht, weil er kein Bußgeld und keine Punkte riskieren will oder es aus Überzeugung tut, weil er ungern Kinder und Radfahrer und Katzen überfährt, ist fürs Ergebnis gleichgültig. Hauptsache, er hält sich an die Regeln.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.09.2021 um 10:26
Zwei Drittel aller Menschen in Deutschland sind nach offiziellen Angaben jetzt mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Zumindest eine erste Spritze bekommen haben inzwischen 55,4 Millionen Menschen oder 66,6 Prozent der Gesamtbevölkerung, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) von Dienstag hervorgeht. Vollständig mit der meist nötigen zweiten Spritze geimpft sind demnach 51,8 Millionen Menschen oder 62,3 Prozent aller Einwohner.
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/live230889917/Coronavirus-Giffey-fordert-2G-Ausnahme-fuer-Kinder.html

Wenn ich dann noch 21% für die Kinder -die sich nicht impfen lassen können- als Bevölkerungsanteil- von den verbliebenen 37,3% abziehe komme ich auf 16,3% Impfverweigerer/Impfmuffel/ Impfgegener....
Wenn ich davon ausgehe, dass sich die Personen, die sich die erste Dosis abgeholt haben auch die zweite abholen sind es sogar nur noch 12%. Und die sollen die Gesellschaft spalten und diesen Druck rechtfertigen?😳
Die Personen über 12, die sich nicht impfen lassen können sind auch noch in den 12% Prozent enthalten!


2x zitiertmelden