Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Coronavirus (Sars-CoV-2)

12.556 Beiträge, Schlüsselwörter: China, Virus, Krank, 2019, Corona, 2020, Pandemie, Epidemie, Husten, Mundschutz, Influenza + 17 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.06.2020 um 11:51
@Detok

Es wurde selbsverständlich auch während der sehr schweren Grippesaison 2017/18 über Strapazierungen des Gesundheitssystems berichtet, auch in Deutschland, dafür gibt es hier im Thread auch Beispiele.

Der offenkundige Unterschied war, dass in Italien stellenweise 20 mal soviele Patienten eingeliefert wurden, und deswegen Triage-Entscheidungen vorgenommen werden mussten, was es sonst eigentlich nur bei Kriegen und Naturkastrophen gibt.

Der Begriff "Superspreader" kommt von der Gesundheitsdirektion in Zürich:

https://www.nzz.ch/zuerich/coronavirus-in-zuerich-superspreader-steckt-in-club-6-leute-an-ld.1563558

Müsste man wissen, was genau die Definition ist. Mein Verständnis wäre eine Übertragung außerhalb des normalen Bekanntenkreises auf einer Veranstaltung.

Es sind außerdem 300 Personen in Quarantäne.

Es gab 6 in dem Club, die Corona haben, einer von ihnen merkte es zuerst, und war mutmaßlich infektiös. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Inektion nicht auf die Disco-Nacht zurückgeht. 100% zu beweisen ist natürlich schwierig.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 08:59
Anna * hatte sich im März mit SARS-CoV-2 infiziert. bekam Kopfschmerzen und Fieber



wie alle anderen auch, gilt sie laut Definition des RKI als Genesene.

Leider hat sie aber seit 100 Tagen Fieber und auch die Kopfschmerzen begleiten sie mehr oder weniger beinahe täglich seit ihrer Covid19 Erkrankung.


Es ist trügerisch zu meinen, alle von Covid19 "Genesenen" seien gesund geworden.
Mit den Symptomen kämpft Müller aber bis heute. "Ab und an waren die Kopfschmerzen mal weg, dann waren sie wieder da. Aber das leichte Fieber und dieses Krankheitsgefühl, das ist bis heute da", sagt sie.

Müller fühlt sich erschöpft, ihre Ärzte sind ratlos. Damit ist sie nicht allein: In sozialen Netzwerken tauschen sich Hunderte Betroffene über ihre Beschwerden aus. Warum manche Patienten nicht gesund werden, obwohl sie als genesen gelten, darüber gibt es in der Wissenschaft noch keine gesicherten Erkenntnisse. Sicher ist nur, dass Covid-19 keine reine Lungenkrankheit ist.

Das Virus kann im gesamten Körper Langzeitschäden verursachen. Im Fall von Anna Müller sind es Fieber und Kopfschmerzen. Andere Patienten klagen über ständige Atemnot. Ein Forscher-Team des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) will jetzt mehr über die Langzeitfolgen herausfinden. Die Studie solle dabei helfen, Covid-19 besser zu verstehen, sagt Stefan Schreiber, UKSH-Direktor in Kiel.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Patienten-in-Sorge-wegen-Langzeitfolgen,coronafolgen100.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:06
Seidenraupe schrieb:Andere Patienten klagen über ständige Atemnot.
Meine junge Kollegin ist auch noch im Krankenstand und keine Aussicht auf Rückkehr ins Berufsleben - zumindest nicht mittelfristig.

Ein paar Wochen Kurzarbeit wären ihr sicher lieber gewesen. Das Krankengeld wurde ja nicht ausgedehnt. -.-


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:09
Seidenraupe schrieb:Es ist trügerisch zu meinen, alle von Covid19 "Genesenen" seien gesund geworden.
Das gilt auch für andere Viren und auch für Bakterien, ein gutes hat die Corona-Situation nun doch, es wird endlich mehr dazu geforscht, was Viren und Bakterien nach einer akuten Infektion noch so anrichten können (unvorhergesehene K

https://www.medica.de/de/News/Archiv/Grippe_mit_Langzeitfolgen


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:15
Brechbrocken schrieb:Das gilt auch für andere Viren und auch für Bakterien
Whataboutism! War ja klar, dass sowas von dir kommen muss.

Kann man nicht einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass Corona doch nicht bloß ein Schnupfen ist?

Immer diese Relativierung!


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:23
Detok schrieb:Bezog sich auf die Ansteckungen bei Demos. Die Frage war was den nun die logische Erklärung sei, warum den bei Demos keine oder kaum Ansteckungen passieren, neben dem freien Himmel. Weil du sagtest:
Wie gesagt, es passiert ja nicht immer was. Wir reden von Ansteckungswahrscheinlichkeiten.
Detok schrieb:Lag doch auch ein wenig daran, dass noch Grippe Saison war, die Krankenhäuser also sicher auch schon gut beschäftigt waren. Die Frage ist kommen nochmal soviele. Ist den die erste Welle eigentlich immer die "heftigste", oder spielt das keine Rolle?
Das spielt keine Rolle. Die Menschen waren halt auch eine zeitlang vorsichtiger - das wird nun auch weniger. Und ob die Grippe hier übermäßig Kapazitäten gebunden hat, ist eher zweifelhaft.
Detok schrieb:Der Dr. Bhakdi wurde doch schön ins lächerliche gezogen, der war doch zumindest Facharzt für Infektionsepidemiologie. Ich sage ja nicht was er sagt stimmt, aber so einen Gast hätte ich doch mal gerne in einer Talkrunde.
Da dürfte es einem Laien schwer fallen, zu entscheiden, wer recht hat. Aber dafür gibt es ja in der Wissenschaft selbst Mechanismen, die für so etwas da sind. Und die in aller Regel sehr gut funktionieren.
Detok schrieb:Es wird doch beispielsweise immer von möglichen Spätfolgen gewarnt.
Warum sind das Horrormeldungen? Wenn einer, der bislang kerngesund und sportlich war nach der Infektion kaum noch eine Treppe laufen kann, möchte ich das eigentlich schon wissen. Gerade weil es eine zeitlang hieß, wenn man es überstanden hat, ist es kein Problem.
Detok schrieb:Solche Dinge sind doch einfach Spekulationen, weil es eben Spätfolgen heisst, und soviel zeit noch nicht vergangen ist.
Aber eine Menge dieser Folgen haben schon realisiert. Wenn wir mal irgendwelche Zehen weg lassen (wovon ich bisher nichts gehört habe), gibt es schwere Schädigungen der Lunge.
Detok schrieb:Aber die Gefahr für den einzelnen ist doch gering.
Ja. Momentan.
Aber die Dynamik der Verbreitung hat damit nichts zu tun. Das wäre ein Argument, wenn es z.B. eine Grundimmunität gäbe. Dann könnte jeder einzelne das wirklich als sehr kleines Risiko abtun und würde gut damit fahren. Das Autobeispiel passt hier halt gar nicht. Weil Autounfälle nicht plötzlich sprunghaft zunehmen werden. Diesen Punkt zu verstehen, ist sehr wichtig.
Detok schrieb:Aber ist es denn sinnvoller sich an Studien welche die Zukunft vorhersagen wollen zu halten. Wenn ich in meinem Kreis seit Wochen keinen Fall habe, ist nunmal keine Gefahr vorhanden, da können mir die Zeitungen erzählen was sie wollen.
Das sit aber eben der Denkfehler. Die Gefahr, dass du Dich infizierst, ist aktuell winzig. Völlig vernachlässigbar. Die Gefahr, dass an vielen Stellen neue Infektionen ausbrechen, die dann dazu führen, dass überall wieder Ausnahmezustände herrschen, ist aber nach wie vor groß.
Diese beiden Dinge musst Du unbedingt differenzieren.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:26
Brechbrocken schrieb:Das gilt auch für andere Viren und auch für Bakterien,
Wenn dir die Grippe so am Herzen liegt, müsstest du doch eigentlich doppelt pro Maskenpflicht usw. sein? Immerhin wurden durch die Vorsorgemaßnahmen ja auch andere Krankheiten eingedämmt und werden es weiterhin.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:35
juanita schrieb:Meine Logik sagt mir dass ich auf sowas nicht antworte.
Das ist mir klar. Inhaltliche Diskussionen gestalten sich hier mit Dir sehr schwierig. Das ist schade, z.B. @Detok ist auch Deiner Meinung, aber hier findet ein inhaltlicher Austausch statt. Genau so was ist halt wichtig.
juanita schrieb:Du ebenfalls nicht.
Ich erwarte das aber im Gegensatz zu Dir nicht. Du regst Dich ja darüber auf, dass deine Meinung (bzw. Laienmeinungen allgemein) nicht genügend wertgeschätzt würde.
juanita schrieb:Was soll das immer mit deinen "Denkfehlern"?
Menschen haben öfter unterschiedliche Meinungen auch ohne deine "Denkfehler".
Aber eben auch manchmal Denkfehler. Und würdest Du versuchen, Dich inhaltlich damit auseinander zu setzen, könnten wir diesen Punkt klären.
juanita schrieb:s.o.
Na ja, das ist halt eine einzelne Meinung. Manche nehmen es so wahr und andere anders.
juanita schrieb:Abwertung anderer dient meist der Aufwertung des eigenen Ego.
Du nimmst es fälschlich als Abwertung wahr. Ich würde es als Zustandsbeschreibung sehen, soweit ich das aus den Beiträgen heraus lese. Es kommt halt wenig inhaltliches und sehr viele Allgemeinplätze. Und ein allgemeines "Angepisstsein", wenn man Laienmeinungen als solche bezeichnet und ihnen inhaltlich weniger Wert beimisst.
juanita schrieb:Auf welches Argument bin ich nicht eingegangen?
Z.B. auf das mit den geringen aktuellen Fallzahlen. Keine Ahnung, wie oft Du darauf abhebst. Dabei hast Du konsequent jede inhaltliche Auseinandersetzung mit den dazu genannten Argumenten verweigert. Alleine ich habe Dich zu dem Punkt mehrfach angesprochen und es kam nicht eine einzige inhaltliche Antwort.
Du kannst das ja jetzt mal nutzen und auf diese Argumente eingehen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:41
Brechbrocken schrieb:Das gilt auch für andere Viren und auch für Bakterien, ein gutes hat die Corona-Situation nun doch, es wird endlich mehr dazu geforscht, was Viren und Bakterien nach einer akuten Infektion noch so anrichten können (unvorhergesehene K

https://www.medica.de/de/News/Archiv/Grippe_mit_Langzeitfolgen
Der Artikel beschreibt, dass der Erreger der Spanischen Grippe sowie der Hongkong-Grippe 1968, aber nicht der Schweinegrippe bei Testmäusen noch 30 Tage nach der Infektion zu schlechteren Lern- und Gedächtnisstörungen führt, 120 Tage später waren die allerdings wieder weg. Es geht nicht um eine normale Influenza.

Ob dies auch bei Menschen der Fall sein kann, ist nicht klar.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:47
Seidenraupe schrieb:Es ist trügerisch zu meinen, alle von Covid19 "Genesenen" seien gesund geworden
Brechbrocken schrieb:Das gilt auch für andere Viren und auch für Bakterien, ...
da denke ich z.B. auch an Borreliose.
Aber dass dies nun bei C. auch der Fall ist, das ist schon erschreckend, weil man sich leichter infizieren kann als z.B. mit Borreliose.
Detok schrieb:Wenn ich in meinem Kreis seit Wochen keinen Fall habe, ist nunmal keine Gefahr vorhanden, da können mir die Zeitungen erzählen was sie wollen
weshalb meinst du, es sei dann keine Gefahr vorhanden?
Hast du bedacht, dass es auch einige Menschen geben könnte (vielleicht sogar in deinem Umfeld), welche zwar C. haben, jedoch keine Symptome zeigen und es daher nicht mal selbst wissen?
Kein Mensch kann wissen, wie hoch diesbezüglich die Dunkelziffer ist.
Frau.N.Zimmer schrieb:Wenn dir die Grippe so am Herzen liegt, müsstest du doch eigentlich doppelt pro Maskenpflicht usw. sein? Immerhin wurden durch die Vorsorgemaßnahmen ja auch andere Krankheiten eingedämmt und werden es weiterhin.
das sehe ich genau so, bin in dieser Hinsicht froh, dass es sich nun eingebürgert hat, keine Hand mehr zu geben ... und hoffe, das bleibt auch so über C. hinaus :)
Ob die Maskenpflicht wirklich so viel mehr verhindert, als Abstand und die Hygieneregeln, da bin ich jedoch noch etwas skeptisch.

In Verkehrsmitteln und kleinen Räumen, ja, aber ansonsten - z.B. in Kaufhallen - ich weiß nicht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 09:47
Frau.N.Zimmer schrieb:Wenn dir die Grippe so am Herzen liegt, müsstest du doch eigentlich doppelt pro Maskenpflicht usw. sein?
Komisch, bis Anfang des Jahres wurde ich belächelt, als ich mich vor Grippe gefürchtete habe und heute werde ich deswegen mit Scheiße beworfen. Ich habe weiterhin aus persönlichen Gründen Angst vor Grippe und verhalte mich in der Grippe-Saison entsprechend. Das schützt sogar auch vor Corona.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 10:05
Brechbrocken schrieb:Komisch, bis Anfang des Jahres wurde ich belächelt, als ich mich vor Grippe gefürchtete habe und heute werde ich deswegen mit Scheiße beworfen.
Wer macht das denn?

Furcht ist aber auch nie ein guter Ratgeber. Hygiene kann man auch ohne Angst einhalten. Wie sieht es denn mit Impfung gegen Influenza aus?
Optimist schrieb:Ob die Maskenpflicht wirklich so viel mehr verhindert, als Abstand und die Hygieneregeln, da bin ich jedoch noch etwas skeptisch.

In Verkehrsmitteln und kleinen Räumen, ja, aber ansonsten - z.B. in Kaufhallen - ich weiß nicht.
Ja eben. Wir wissen es nicht. Weil ich es nicht weiß, nehme ich nicht gleich das Gegenteil an und verlasse mich auf Abstände, die oft nicht eingehalten werden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 10:06
Brechbrocken schrieb:Komisch, bis Anfang des Jahres wurde ich belächelt, als ich mich vor Grippe gefürchtete habe und heute werde ich deswegen mit Scheiße beworfen
Es gibt eine Grippe-Impfung. Es besteht eine gewisse Grundimmunität gegen die Grippe.
Beides gibt es bei Corona nicht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 12:06
Optimist schrieb:Ob die Maskenpflicht wirklich so viel mehr verhindert, als Abstand und die Hygieneregeln, da bin ich jedoch noch etwas skeptisch.

In Verkehrsmitteln und kleinen Räumen, ja, aber ansonsten - z.B. in Kaufhallen - ich weiß nicht.
Da die Abstandsregeln im Supermarkt praktisch nicht eingehalten werden(können), ist die Maske dann doch wenigstens etwas was vielleicht schützt.
Denn abgesehen von den Kassen, wo Abstandsmarkierungen auf den Boden geklebt wurden, sieht es im restlichen Laden doch häufig ganz anders aus. Gerade wenn viel los ist, kannst du gar kein Abstand halten, ohne ständig vor anderen Personen zu "flüchten". Da würde man wohl Stunden verbringen seinen Einkauf zusammenzubekommen.
Die ganzen Gänge sind ja auch gar nicht dafür ausgelegt, damit ein jeder 1,5m Abstand halten kann.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 13:32
Bone02943 schrieb:Die ganzen Gänge sind ja auch gar nicht dafür ausgelegt, damit ein jeder 1,5m Abstand halten kann.
Das stimmt. Auch an den Bedientheken tritt man doch gerne näher ran, wenn man nicht verstanden wird, macht man das ganz unbewusst.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 13:37
Bone02943 schrieb:Die ganzen Gänge sind ja auch gar nicht dafür ausgelegt, damit ein jeder 1,5m Abstand halten kann.
Kann man so nicht sagen. Einfache laufrichtung ohne gegenverkehr mit überholverbot und genug abstand zum vordermann wäre eine möglichkeit. Ist halt unpraktisch, aber es wüüüürde gehen, wenn man es wirklich darauf anlegen würde. Solange es aber schon daran scheitert eingang und ausgang (wo möglich) zu trennen und menschen nichteinmal in der lage sind riesigen roten pfeilen auf dem boden und große schilder mit den worten "eingang" und "ausgang" wahrzunehmen und zu befolgen, sehe ich für maßnahmen zwischen den regalen schwärzer als schwarz :D


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 13:40
@gastric

Ja da scheitert es dann eben an den realen Bedingungen. Zudem würden viele auch nicht einsehen den gesammten Laden noch einmal im Schlängeldurchgang zu durchlaufen, sondern halt einfach zurück gehen, wenn etwas vergessen wurde.

Aber es fängt schon bei Obst und Gemüse an, würde ich dort immer auf Abstand achten, ich müsste ständig zurück weichen und warten bis die anderen fertig sind, bis dahin sind aber wieder andere da und so weiter. Es geht halt einfach nicht, wenn man nicht gerade habwegs allein im Supermarkt ist.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 13:54
Brechbrocken schrieb:Komisch, bis Anfang des Jahres wurde ich belächelt, als ich mich vor Grippe gefürchtete habe
Hast Du da mal ein Beispiel? Ich wüsste jetzt keinen fall, dass jemand belächelt wurde, der sich wegen einer Grippeinfektion sorgte.
Brechbrocken schrieb:und heute werde ich deswegen mit Scheiße beworfen
Auch da wäre ein Beispiel zur Verdeutlichung sinnvoll. Soweit ich das hier mitbekommen habe, hat niemand die Problematik der Influenza in Abrede gestellt. Es ist nur so, dass es erhebliche systematische Unterschiede beider Erreger gibt und man sie vor allem nicht nur anhand ihrer Letalität vergleichen darf.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 14:07
kleinundgrün schrieb:Hast Du da mal ein Beispiel? Ich wüsste jetzt keinen fall, dass jemand belächelt wurde, der sich wegen einer Grippeinfektion sorgte.
Das kommt denke ich doch sehr auf das persönliche Umfeld an. Es gibt ja auch Leute, die Masern für gut und wichtig halten.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.06.2020 um 14:14
Optimist schrieb:In Verkehrsmitteln und kleinen Räumen, ja, aber ansonsten - z.B. in Kaufhallen - ich weiß nicht.
Häufig wird dort an der Kasse auch nicht der nötige Abstand eingehalten.
Und ab und an läuft man aneinander vorbei, weil die meisten Gänge eben meist keine 2,00 m breit sind.
gastric schrieb:. Solange es aber schon daran scheitert eingang und ausgang (wo möglich) zu trennen und menschen nichteinmal in der lage sind riesigen roten pfeilen auf dem boden und große schilder mit den worten "eingang" und "ausgang" wahrzunehmen und zu befolgen, sehe ich für maßnahmen zwischen den regalen schwärzer als schwarz :D
Nicht jeder Laden hat so viel Platz, Kaufland zb hat es, unser kleiner Dorfsupermarkt nicht.
Da wäre dies auch gar nicht möglich, da dort im Vorraum auch Bäckerei etc drin , wo auch Leute mit Abstand anstehen. Da hat man dann gar nicht genügend Platz.

Und wie lang will man dann zum einkaufen brauchen. Übertriebeb gesagt, wenn man Pech hat ist die 90 jährige Oma vor einem , die sich alles haargenau anschaut.


Hinzu kommt viele sind ja schon damit überfordert n Wagen zu nehmen u den MNS richtig zu tragen.


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt