Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Sein, Opfer, Täter, Gleich, Muss
Seite 1 von 1
DieSache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

24.04.2006 um 15:16
Müss man Täter und Opfer zugleich sein, wenn man Alles verstehen will ?

Nein,mal eine ernsthafte Frage, wie denkt ihr, kann man Verständnis und Unvoreingenommenheitbegegnen ?

Ich meine ich gehöre zu den friedlicheren Exemplaren der SpeziesFrau...zumindest jetzt wo ich so langsam den Wechseljahren entgegen geh *ggg*. Nunja ichhab extrem viel Müll in meinem Leben erlebt, aber ich muss zu meiner Schande gestehen,auch ich hab so meine Fehler gemacht, weil ich Dinge tat deren Folgen für mich nichtvorstellbar waren zumindest in der Zeit als ich sie beging. Meist war es Trotz, Wut odereinfach Naivität, die mich zu dem veranlassten, das zu tun wofür ich mich entschied undwofür mich heute noch schäme so dämlich gewesen zu sein. Aber ist schon was dran, ichhabe Menschen verdammt weh getan !

Glaubt ihr um eine einigermassen objektiveSicht entwickeln zu können, sollte man da nicht beide Erfahrungen gemacht haben, sprichmuss man immer Selbes mit Selbem vergleichen damit man/frau weise wird ?

Bin malgespannt was uns das Zeitalter des Wassermanns bringt...


melden
Anzeige

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

24.04.2006 um 15:22
ich hab auch schon viel scheiße im leben gehabt obwohl ich grademal bald 19 werde aberich versuch es echt so zusehen das leben geht weiter un zur zeit hab ich eine freundindie mir wirklich wieder freude am leben bereitet vor einigen monaten war ich noch ingedanken versunken was ich für ne scheiße schon hinter mir hab und was ich angestellt habund mir angetahn wurde... es ist manchmal echt nicht einfach aber ich denke wenn manverletzt wurde weiß man was man vieleicht schon anderen angetahn hatte und überlegt sichdann in zukunft besser was man sagt tut oder denkt

Gruß LPdog


melden
ylmind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

24.04.2006 um 15:23
Ich würde sagen nicht unbedingt, manche Menschen sind zum Beispiel gegenüber den Tatenanderer Menschen sehr verständnisvoll und nachvollziehend, auch wenn sie selbst kaumsolche begehen würden oder begangen haben. (Psychologen, aufgeklärte Geistliche etc.),aber ich denke dass es tatsächlich von Vorteil ist Dinge selbst zu erleben, um eintieferes Verständnis zu erlangen.

:) die Chinesen sagen, wander 1000 Meilen,lese 1000 Bücher, was soviel heissen soll wie: Ein Mensch der tausend Bücher liest istweiser als einer der keine liest, aber tausend Meilen zu gehen, also die Welt selbst zusehen, ist mehr wert als lesen.


melden

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

24.04.2006 um 15:46
Jupp, es gibt die Wahrnehmung des Opfer/Täters sowie nichts von beiden. Is halt dieFrage, wie man selbst leben möchte.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

24.04.2006 um 15:59
Glaubt ihr um eine einigermassen objektive Sicht entwickeln zu können, sollte man danicht beide Erfahrungen gemacht haben, sprich muss man immer Selbes mit Selbemvergleichen damit man/frau weise wird ?

Ich meine, es geht dabei einfach umAnnahme, und Annahme ist das Ausbleiben von Wertung. Ob es dazu die Erfahrung braucht,ist abhängig vom Individuum und/oder der Begebenheit. Als notwendige Voraussetzung seheich sie nicht. Und es stellt sich die Frage, ob die Erfahrung von einer Seite nicht auchgleichzeitig die der anderen Seite bereits mit enthält.


melden

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

24.04.2006 um 23:23
ich denke man muss NICHt täter u opfer zugleich sein...um zu wissen wei die andere seitejeweils denkt muss man sich einfach ma in diese gedanken/situation des anderenhineinverstzen...und das ist auch garnicht so schwer wie man vielleicht denkt...man musseinfach nur sich in die situation hineinversetzen in die sich der jeweils andere befindetund dann selber darüber nachdenken wie man reagieren/handeln würde...sicherlich ist dasnun nicht imemr seeehr leicht...aber mit dem notwendigen verständnis für den anderen undviel geduld als auch toleranz kann man heutztage viel erreichen.


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 04:49
@ sisterhyde


Die Lösungen sind nur soweit welche, als daß sie uns dienen.


q.


melden
aumann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 05:55
Jeder von uns IST Täter und Opfer!!!


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 07:30
Es gibt kein Täter. Nur Opfer. Habt ihr etwa Mitleid auf Täter? Dann muss der Täter Opfergewesen sein.


melden
h.c.b
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 10:01
*Glaubt ihr um eine einigermassen objektive Sicht entwickeln zu können, sollte man danicht beide Erfahrungen gemacht haben, sprich muss man immer Selbes mit Selbemvergleichen damit man/frau weise wird ? *

hmmmmmm........sis........grübel....ja, vielleicht nicht zum weise werden, weilerleben heisst nicht zwangsläufig daraus lernen......aber zum besseren verständnis derumstände vielleicht.

z.b. bevor ich mutter wurde, hatte ich so meinevorstellung vom kinderkriegen und aufziehn....die jedoch komplett umgeschmissen wurdendurch die erfahrungen die ich dann wirklich gemacht hab. es kam ganz anders als ich mirdas so vorgestellt hab.......

ich denk so verhält es sich auch mit anderendingen......man kann eine vorstellung von etwas haben....aber letztendlich bringt dieerfahrung erst die gewissheit.

@geraldo
ich wünscht mehr leute würden diedinge ohne persönliche wertung betrachten:)


melden
the_crow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 16:04
Müss man Täter und Opfer zugleich sein, wenn man Alles verstehen will ?

esreicht wenn man das Opfer ist...


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 16:23
... oder der Täter - was spielt das für eine Rolle?


melden
the_crow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 16:30
als Täter denkt man über sowas nicht nach, nur als Opfer!
Täter handeln nur...


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 16:33
will ich manchma gar nich wissen


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 17:25
@the_crow:

als Täter denkt man über sowas nicht nach, nur als Opfer! Täterhandeln nur...

hm.... das halte ich nun eher für ein Gerücht. Es gibt auchgenügend Opfer, die nur ihr Leid und die Schuld des Täters sehen, und nichts weiter. Aufbeiden Seiten gibt es solche und solche.


melden

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 18:38
aber ist es nicht eigentlich falsch zu denken das man täter und opfer sein muss...ichmeine bei bestimmten lebenslagen oder so, mag das ja noch in ordnung sein...aber wenn mannur ma wissen will wie es ist auf der anderen seite zu stehen dann haben wir bald einigeschweverbrcecher und jeder könnte mit der ausrede kommen ich wollte nur ma wissen wie dasist2...das klingt jetzt vielleicht ein wenig überspitzt aber denken wir doch einfach malan das thema selbstjustiz....dem einen wird was weggenommen un dieser rächt sich dann aufseine weise....aber ist das in ordnung? natürlich nicht wird jeder (fast jeder)sagen.....denn damit werden wieder gesetze und rechte missachtet.... und der kreislaufgeht somit immer weiter....


melden
windbraut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 18:47
Täter zu sein setzt oft ( nicht immer ) ein "Opfer sein" voraus.

Insofern weißder Täter in diesem Fall um beide Umstände.

Das Opfer hat die Wahl . Wird eszum Täter oder reflektiert es und durchbricht den Kreislauf.


melden
the_crow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

25.04.2006 um 23:33
*unterschreib* Windbraut


melden
Anzeige
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man Täter und Opfer zu gleich sein

26.04.2006 um 00:22
doch der täter würde dann auch darüber nachdenken, nachdem er damit befriedigt hat.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

660 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
verhaltensforschung14 Beiträge