Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:35
@enigma1968

;) war ja nur ne frage das mitn wahnsinn


@enigma1968

sie tut mir auhc leid.. glaubs mir.. aber nur, was die mutter erst durchmachen musste, und dann immer wieder an die tat erinnert wird..
es ist im warten sinne ein teufelskreis, aus dem man schlecht ausbrechen kann. kein anderer kann wissen wie man sich in einer solchen situation fühlt ausser jene die selbst schon opfer wurden.. und ganz ehrlich. ich weis die, ich sag mal kleine, kann nichts dafür.. doch die tante, die anscheinend aus religiösität meinte jemanden zum gebären zu bringen, der darunter leidet, sowas ist verwerflich und verdammt grausam. den man zerstört nicht nur ein leben sondern gleich 2.
und die eine frau wird nie wirklich verarbeiten können was ihr passiert ist.. den sie wird jeden tag daran erinnert.
wie gesagt.. ein teufelskreis sondergleichen.. den die tochter erfährt jetz die ablehnung die eigentlich dem täter gelten sollte


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:43
@Valkyre

hier eine lösung zu finden, ist verdammt übel. denn im grunde ist eine vergewaltigung ein trauma, aber auch für das kind ist dies traumatisch, denn es spürt (ich glaube daran) von anfang an, daß die mutter es nicht liebt. welches kind möchte denn ungeliebt zur welt kommen?

ich möchte nicht in dieser situation stecken. das mädel könnte vielleicht einen anderen weg einschlagen: vielleicht in der beratung, o.ähnliches. wenn sie kinder bekommt, kann sie das weitergeben, was sie vermissen mußte. aber das sollte ja ihre entscheidung sein.

warum werden eigentlich adoptionen nicht vereinfacht? den adoptionswilligen eltern wird das leben zur hölle gemacht, wenn sie sich entscheiden, ein kind hier zu adoptieren. so kann manches noch abgefedert werden, was sich sonst als verhaltensstörung manifestiert.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:46
@enigma1968

Aber was kann denn das Kind dafür dass es bei einer Vergewaltigung entstanden ist?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:48
@cellospieler

ich verstehe deine frage nicht. womit habe ich erwähnt, daß das kind etwas dafür kann?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:49
@enigma1968

Sorry, hab nicht dich gemeint -.-


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:51
@Valkyre

Es liegt mir fern, jemanden zu verurteilen! Dazu hätte ich kein Recht!

Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich und auch für das, was er tut!

Ich wünsche keiner Frau auf dieser Welt, dass sie jemals eine solche Entscheidung machen muss!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:52
Zitat von enigma1968enigma1968 schrieb:welches kind möchte denn ungeliebt zur welt kommen?
das is ja das problem.. ein schlechter anfang von vorn herein


@cellospieler
wenn du mich gemeint hast.. wenn du das kind siehst, musst du aber auch die frau sehen die es austrägt, und was kann die mutter dafür dass sie zwangsgeschwängert wurde? das wäre die genaue gegenfrage


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:53
@Tulpe

das wünsch ich auch keiner

sorry aber vorhin kanns so rüber.. ne dann hab ichs falsch verstanden entschuldige


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:54
@Valkyre

Sie können beide nichts dafür. Aber hat deswegen jemand das Recht, einen Menschen zu töten?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:58
@cellospieler

gegenfrage, soll eine frau der gewalt angetan wurde ihr leben lang leiden? sich die strapazen einer schwangerschaft antun um dann ein kind zur welt bringen, dass sie nur immer wieder an den schmerz und en pain der vergewaltigung erinert und damit auch ein 2. leben zerstören?

oder kurz:
Soll man wirklich eine existenz die noch nichtmal bekonnen hat und nicht lebensfähig ist über das leben eines anderen stellen?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 21:59
@Valkyre
Sie muss es ja nicht unbedingt erziehen usw. , sie könnte es zur Adoption freigeben, oder?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:00
@Valkyre

Ich teile Deine Ansichtsweise in manchen Dingen!
Es gibt Ausnahmefälle, die dann gut überlegt und dann zum Wohle der Mutter entschieden werden müssen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:01
@cellospieler

und doch muss sie es 9 monate mit sich rumtragen, unter schmerzen gebären und wird immer wissen da läuft irgendwo das kind herum, dass sie gezwungen wurde zu gebären


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:01
@Tulpe
Zum Beispiel?

Ich meine, jede Frau die Abtreiben will, muss doch einen guten Grund haben...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:02
@Tulpe

so ein fall wäre z.b. auch wenn die gesundheit der mutter auf dem spiel stehen würde


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:02
@Valkyre
Ist das nicht ein Leben wert?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:04
.....aber ein ungeborenes, hilfloses Menschlein zu zerhacken......NIEMALS!

ICH könnte damit nicht leben!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:07
@Valkyre
Und was wäre dann mit der Psyche der Frau nach der Abtreibung?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:09
@Tulpe

ok dann könntest du das nicht :) jeder denkt anders


@cellospieler

die gefahr bei einer geburt zu sterben ist immer gegeben..

die frau eines bekannten von mir z.b. wurde bei der geburt des 1. kindes die gebärmutter entfernt. grund: die platzenta war was keiner wusste an der gebärmutter wand angewachsen und riss ein loch in diese, als das kind auf natrülichem weg geboren wurde.
folge: starke blutung und mutter starb fast

doch wenn men von vorn herein weis, die mutter könnte sterben.. ich denk das sollte der frau selbst überlassen werden.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

17.04.2011 um 22:29
Das Wohl der Mutter steht auf jeden Fall an erster Linie!
Vielleicht hat sie ja noch andere Kinder, die sie zu versorgen hat!

Ich denke, das unerwünschte Kindlein nach der Geburt zur Adoption frei zu geben, wäre die beste Lösung für alle!

Damit habe ich meinerseits, alles, was ich zur Abtreibung zu sagen habe, gesagt!

Ich bin sehr dankbar, dass mir eine solche schlimme Entscheidung in meinem Leben erspart geblieben ist!

All denjenigen, die in irgend einer Weise damit betroffen sind, wünsche ich von ganzem Herzen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute, viel Kraft, Zuversicht und vor allem... viel Freude in ihrem Leben!

In diesem Sinne

MfG
Tulpe


1x zitiertmelden