Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:33
@Contragon
Was hat eine ungewollte Schwangerschaft mit dem Partner zutun? Auf wen man sich einlässt?

Eine "ungewollte Schwangerschaft" heißt nicht, dass man vom Partner kein Kind will - sondern kann auch 1000 andere Gründe haben.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:35
@Contragon
ansonsten sollte man sich überlegen mit wem man sich "einläßt
Oooooooooh - also nur Verkehr im Sinne von Zeugung?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:35
@Contragon
Beseelung erzwungen... so sehe ich das auch!


@sturmnacht
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Wenn Du es auf rein biologischer / wissenschaftlicher Basis sehen willst.....bitte sehr....dann reden wir ebenfalls aneinander vorbei, denn die Seele erfährt man auf diese Art und Weise nicht"
Darunter verstehe ich, dass man die Seele so nicht erfassen kann!!
Was dort auch genau so gemeint ist!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:36
@Thalassa
Nein, ich denke nur mit Männern, an denen man ausschließlich erkennt, dass ihr "Schuss" das Kondom nicht zum reißen bringt. Oder was auch immer. Oder so.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:37
Was ist denn dann mit den ganzen Frauen, die vergewaligt werden und sich leider nicht dagegen wehren, bzw. das Kind abtreiben lassen können. Sind das dann auch ,,zwangsbeseelte Seelen" ? Finde, dass ist eine ganz schön menschenverachtende Ansicht


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:38
@sturmnacht
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Oooooooooh - also nur Verkehr im Sinne von Zeugung?
nö. aber einfach überlegen ob man mit jedem in die kiste steigt nur zur triebbefriedigung oder ob man es akzeptieren würde wenn sich daraus im wahrsten sinne des wortes etwas ergibt!
aber auch der hirnfreie umgang mit sex heutzutage ist eine zivilisationskrankheit...
Zitat von sturmnachtsturmnacht schrieb:Eine "ungewollte Schwangerschaft" heißt nicht, dass man vom Partner kein Kind will - sondern kann auch 1000 andere Gründe haben.
ja und? die verantwortung verpufft trotzdem nicht...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:39
@sturmnacht

Hm - es kann doch aber auch mit dem eigenen, heißgeliebten Partner zu einer ungewollten Schwangerschaft zum falschen Zeitpunkt kommen :( - ja ja, ich weiß, das ist alles gottgegeben und der ist auch bei jeder Zeugung anwesend :D .


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:39
@sheilashines
Was ist mit Frauen, die eine Fehlgeburt nach der anderen haben?
Kann man es ihnen wirklich vorwerfen, wenn sie es mit anderen Varianten versuchen?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:39
Ich war noch nie selbst in der Situation, deshalb kann ich dazu nichts sagen.
Generell denke ich, wenn gewisse Umstände gegen das Austragen des Kindes sprechen, sehe ich es nicht als bestialischen Mord an, sondern evtl. als einen Fehler, den man vermutlich erst später einsieht.

Allerdings, wenn ich von einem Ekel vergewaltigt werden und schwanger sein würde, käme mir sicherlich auch der Gedanke, dieses Kind nicht austragen zu wollen :|


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:39
Jedes Wesen, jede Seele hat beim Tod ihrer Hülle die Chance verdient, erneut an der Transformation auf eine höhere Ebene zu arbeiten (sofern sie nicht schon bereit dazu ist).

Bei der Zeugung, der Verschmelzung von Eizelle und Samenzelle fährt eine Seele in dieses neu entstandene Leben ein.

Tötet man nun dieses ungeborene Leben tötet man auch diese Seele, greift dadurch in diesen Zyklus ein und gibt dieser Seele keine Chance zur Transformation!


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:41
@Thalassa
Ich bin mir sicher, dass 90% der User in diesem Thread noch keine persönliche Erfahrung mit dem Thema gemacht haben. Ich jedoch, hab auch vor Müttern, die einen Schwangerschaftsabbruch in Anfangszeiten auf sich nehmen weil ihre Lebenssituation kein Kind großziehen könnte, meinen Respekt. Millionen Kinder müssen leiden oder gar qualvoll sterben, weil sie in solche Verhältnisse reingeboren werden.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:41
@sturmnacht
Genau das meine ich doch. Wie kann man künstliche Befruchtung und Vergewaltigung gleichsetzen?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:42
@CurtisNewton
Töt man nun dieses ungeborene Leben, greift man in diesen Zyklus ein und gibt dieser Seele keine Chance zur Transformation!
dito...


@sheilashines
Zitat von sheilashinessheilashines schrieb:Was ist denn dann mit den ganzen Frauen, die vergewaligt werden und sich leider nicht dagegen wehren, bzw. das Kind abtreiben lassen können. Sind das dann auch ,,zwangsbeseelte Seelen" ? Finde, dass ist eine ganz schön menschenverachtende Ansicht
...den sonderfall der vergewaltigung habe ich angesprochen und würde nie verlangen ein kind auszutragen.

desweiteren glaube ich dass du nicht richtig gelesen hast. bitte les doch mal die letzte seite nochmal durch...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:42
Üblicherweise verhüten Menschen. Kondome sollten als Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten ohnehin - durchaus auch in "festen" Partnerschaften, eine Selbstverständlichkeit sein.

Die gern von BILD oder RTLSATVOX durch die Medien getriebenen Mädchen (Mandy, 14, 7 Kinder, 253 Spassabtreibungen) entsprechen eben nicht der Realität. Abtreibungen finden hierzulande und heutzutage nicht mal eben so aus Spass nebenbei zwischen Shopping und Fitnessstudio statt. Da ist ein Gespräch mit Expertinnen von Pro Familia zwar langweiliger als Krawall-TV, aber deutlich aufschlussreicher. Kann ich Euch nur empfehlen.

Frauen treiben nicht ab, weil sie Spass dran haben oder alle weil Frauen grundsätzlich potenzielle Massenmörderinnen sind (Grüss Gott, Frau Eichmann!).

In der überwiegenden Anzahl der (übrigens rückläufigen) Abtreibungen geht der Entscheidung ein langer und schmerzhafter sowie stressiger (Beratungspflicht) Entscheidungsprozess vorher. Wer noch nie in dieser Situation war, ob als Frau oder als Erzeuger, sollte darüber ohnehin lieber den Mund halten.

Trotz Wegfall der Fristenlösung ist Abtreibung hierzulande natürlich immer noch "leichter" und risikoärmer, als sie ehedem war oder anderswo ist. Das Spektrum der Risiken reicht(e) dort nämlich vom langsamen Krepieren an Infektionen durch Pfuschereingriffe bis hin zur Todesstrafe. Okay, oft und gern im Namen Gottes - da tötet es sich besser.

Fragt mal Eure Mütter und Grossmütter, soweit sie in der Zeit vor der Pille sexuell aktiv waren, wie viele Abtreibungen die hinter sich gebracht haben - aus Angst, aus Not, aus Verzweiflung. Zum Spass hat es bestimmt keine von ihnen gemacht.

Darüber sollten sich gerade Männer im Klaren sein.


Ob und wann irgendein Zellklumpen "beseelt" wird (abwegige Vorstellung: "Seele") wissen wohl ohnehin nur Esoteriker und von ihnen ersonnene und ersponnene Götter und Karmamell-Bonbons.

Vielleicht ist ja schon das Spermium ein halber Mensch mit einer halben Seele? Dann sind alle wichsenden Jungs Massenmörder, denn viele halbe Menschen ergeben bekanntlich viele ganze Menschen. Und jede Frau, die ungeschwängert halbe Menschen wegmenstruiert, kann zwar nicht mit der Anzahl der Kills konkurrieren, aber macht sich doch immerhin des Halbmordes schuldig.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:43
@sturmnacht
Zitat von sturmnachtsturmnacht schrieb:Millionen Kinder müssen leiden oder gar qualvoll sterben, weil sie in solche Verhältnisse reingeboren werden.
...aber auch das ist wieder ein resultat dieser gesellschaft.
Zitat von sheilashinessheilashines schrieb:Genau das meine ich doch. Wie kann man künstliche Befruchtung und Vergewaltigung gleichsetzen?
erst lesen dann schreiben...das behauptete keiner!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:43
@sturmnacht
Zitat von sturmnachtsturmnacht schrieb:Millionen Kinder müssen leiden oder gar qualvoll sterben, weil sie in solche Verhältnisse reingeboren werden.
Ja genau - das habe ich ja vor ein paar Seiten auch schon geschrieben ... um die Zellklumpen wird mit allen Mitteln gekämpft, und wenn das ungewollte Würmchen erstmal auf der Welt ist, interessiert es keinen mehr, in welche Umstände es hinein geboren wurde !


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:44
@sturmnacht
Zitat von sturmnachtsturmnacht schrieb:Was ist mit Frauen, die eine Fehlgeburt nach der anderen haben?
Kann man es ihnen wirklich vorwerfen, wenn sie es mit anderen Varianten versuchen?
So schwer einzusehen, dies auch sein mag. Sollte man sich dann fragen, ob der Seelenplan es vielleicht nicht vorsieht. Oder der Zeitpunkt nicht richtig ist. Oder der Partner nicht der Richtige..


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:44
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Bei der Zeugung, der Verschmelzung von Eizelle und Samenzelle fährt eine Seele in dieses neu entstandene Leben ein.

Tötet man nun dieses ungeborene Leben tötet man auch diese Seele, greift dadurch in diesen Zyklus ein und gibt dieser Seele keine Chance zur Transformation!
Woher willste das wissen und meinste nicht, dass die Seele dann nciht nochmal die Chance bekommt, woanders reinzuschlüpfen..

Wenn man´s so sieht, könnte man auch vermuten, dass es halt so sein sollte...

Genauso wie bei manchen Fehlgeburten, wenns nicht sein sollte, sollte es nicht sein.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:46
@Tara
Scheiß doch auf den dummen Seelenplan.
Glaubst du ich lass mir von meinem Schicksal sagen ob ich ein Kind haben kann oder nicht?

Wenn ich meinem Schicksal gefolgt wär, wär ich 2004 schon verstorben - aber aufgrund von zahlreichen Eingriffen und Therapien ist es mir möglich dennoch zu leben.

Wofür gibt es denn die moderne Medizin?

Edit: Wer sich ans Schicksal nagelt, soll mit ihm untergehn. Das ist immer die beste Ausrede. Dieses "Schicksal".


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.01.2011 um 14:48
@Doors

interessanter einwurf....


@lateral
Zitat von laterallateral schrieb:Woher willste das wissen und meinste nicht, dass die Seele dann nciht nochmal die Chance bekommt, woanders reinzuschlüpfen..
natürlich darf sie wieder inkarnieren aber ich denke es hat einen grund warum diese seele in diesen körper sollte! nichts geschieht zufällig...


@sturmnacht
Zitat von sturmnachtsturmnacht schrieb:Scheiß doch auf den dummen Seelenplan.
mmh. angesichts deiner eigenen erfahrungen kann ich deine einstellung verstehen.


1x zitiertmelden