Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:11
@Nymeria
Kurze Frage - hast du Erfahrung mit dem Thema?

Ich lese schon wieder die 0815-Unterstellungen, die jeder Außenstehende 24/7 um sich wirft :/


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:14
@Metanoia

Drücke es doch noch untreffender und inhaltlich falscher aus.

@belphega

Ich will auch nicht über User reden, es ging mir nur um den Inhalt.Als ein Faktor, der Leben für manche erst möglich macht wie eben die Seele.Ich sehe in einem Fötus bereits ein vollwertiges Lebewesen, weil es eine Seele hat und die Erbinformation bereits ausgetauscht wurde.Also ist für mich immer vollwertiges Leben anwesend.

Und warum sollen keine direkt Betroffenen keine Meinung haben deiner Meinung nach?Denkst du, du bist die einzige, die unendliche Schmerzen gefühlt hat?Das haben andere auch, nur waren es andere Gründe und alles davon sind nur Kakerlaken.

Lass andere Meinungen zu, dann wirst du auch verstanden.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:17
@belphega
Zitat von belphegabelphega schrieb:Kurze Frage - hast du Erfahrung mit dem Thema?
Was genau meinst du? Ob ich je abgetrieben habe?
Nein, ich bin mit, wie ich weiter vorne geschrieben habe, als sehr junge Frau durch meine eigene Dummheit schwanger geworden und mein Umfeld einschließlich meiner Eltern, wollte dass ich abtreibe.
Zitat von belphegabelphega schrieb:Ich lese schon wieder die 0815-Unterstellungen, die jeder Außenstehende 24/7 um sich wirft :/
Ich weiss nicht was du meinst damit, bitte erklärs mir.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:18
@Nymeria
hab nie geschrieben dass ich die Meinung nicht akzeptiere, hab halt ne andere. Und ne Abtreibung oder jede andere Aktion hat immer mehrere Gründe die auf deinen Erfahrungen basieren...Aber quasi ist es egal welche Gründe man hat.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:19
@Nymeria
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:Wenn sich von diesen Ausdrücken jemand angegriffen fühlt, Pech, damit müssen diejenigen klar kommen, ich werde deswegen sicher keine Abtreibung gut reden, und schon gar nicht, wenn die Möglichkeit einer Adoption besteht, und die besteht, in JEDEM Fall, also wirst du damit leben müssen, dass das für MEINE Moralvorstellung unhaltbar ist.
Aha, verstehe: für Dich gibt es genau 2 Meinungen: Deine und die Falsche :)
Sehr geil!
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:Im übrigen bleibe bitte sachlich, nur weil ich nicht wie du, jeden Pädophilen als Verbrecher ansehe, musst du das nicht hier in den Thread reinschleppen, beim nächsten mal melde ich dich, das hab ich nicht Not.
Es war ein Beispiel für die Wandelfähigkeit Deiner Meinung. Im Gegensatz zu Dir habe ich den Thread nicht mal genannt, aber geil zu sehen, dass Du genau weißt, worum es geht. Dass ich das
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:nur weil ich nicht wie du, jeden Pädophilen als Verbrecher ansehe
nie geschrieben habe (Du hast es also immernoch nicht verstanden), wäre eher ne Meldung wert.
Melde, was Du möchtest, daran werde ich Dich nicht hindern können.
Tangiert mich aber grade peripher...
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:Zwar stammt der Ausdruck nicht von mir, aber hast du dir schon mal verschiedene Abtreibungen angesehen? Puh, also für meine Augen war das heftig.
Echt, man kann sich Abtreibungen ansehen? Wo genau? Und wie laufen die ab? Das interessiert mich echt ungemein.
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:- ich mag nicht die Schwangerschaft durchstehen
- mein Umfeld bekommt die Schwangerschaft mit, wie soll ich das erklären, wenn ich ohne Kind dastehe
- ich mag mir die Figur nicht runinieren
- ich will nicht mit der Gewissheit leben dass mein Kind da draussen lebt und nichts von mir weiss
Gruß an Deine Bekannte: absolute Schwachsinnsgründe.

@Vymaanika
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:@Metanoia

Drücke es doch noch untreffender und inhaltlich falscher aus.
Dann korrigier es doch einfach mal....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:21
@Nymeria
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:- ich mag nicht die Schwangerschaft durchstehen
- mein Umfeld bekommt die Schwangerschaft mit, wie soll ich das erklären, wenn ich ohne Kind dastehe
- ich mag mir die Figur nicht runinieren
- ich will nicht mit der Gewissheit leben dass mein Kind da draussen lebt und nichts von mir weiss
Das mein ich.
Ich kenne niemanden der so dumme Kommentare bringt.
Den meisten Frauen gehts bei einer Abtreibung echt dreckig.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:27
Hallo @belphega ,

ich wusste bisher noch nicht, dass wir beide uns so gut kennen:
Zitat von belphegabelphega schrieb:Das mit tara war ein ganz anderes Thema, weil sie persönlich 0 Erfahrung mit dem Thema hatte und allen Anschein nach keinerlei Ahnung hatte, wie sich eine schwangere Frau fühlt.
Ich frage mich gerade, warum Du solche Behauptungen in den Raum stellst!
Du möchtest gerne verstanden werden, weist aber selbst keinerlei Verständnis für andere Meinungen auf. Dazu noch völlig kindische Äußerungen...wie:
"Im Kondom aufgefangene Spermien,
Zitat von belphegabelphega schrieb:Könnten alles süße kleine Babys sein.
Und falls sich "Sturmnacht" noch erinnert, habe ich immer wieder geschrieben...
dass ich jegliche Entscheidung respektiere.
Nur ändert es gar nichts daran, was Abtreibung ist.

Hallo @Vymaanika ,
ich habe mich nicht vertreiben lassen, wir können gerne wieder anknüpfen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:28
@Tara
Ich hab dich damals mehrmals nach deiner Erfahrung gefragt.

Du hast zwar mehrmals die Seelenreise erwähnt, mehrmals davon gesprochen dass du absolut gegen jegliche Form der Abtreibung bist - aber niemals etwas, von deiner Erfahrung. Nach mehrmaligem Fragen und Nicht-darauf-eingehen schließe ich, dass du keine Erfahrung hast.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:29
@belphega
Genau deswegen würde ich mich freuen, wenn sich mal Frauen äußern, die abgetrieben haben, ich kenne nur Frauen, die eben diese Gründe hatten, sich gegen eine Adoption zu entscheiden.

Und ja, auch diesen Frauen ging es schlecht, die sind da nicht singend rein und wieder raus.

Ich persönlich kann mir das so vorstellen, keine Ahnung ob das so zutrifft.
Von einer Abtreibung erfährt niemand, aber wenn ich mein Kind austrage, dann weiss das wirklich jeder in meinem Umfeld, und dann kommen natürlich Fragen.

Ich denke, daß Frauen, die ihr Kind zur Adoption freigeben auf absolutes Unverständnis in unserer Gesellschaft stoßen, ich meine rede doch mal mit anderen Frauen, da hörst du Sachen wie, waaaas, wie kann man nur sein Kind hergeben, oder wie kann man nur so herzlos sein und so einen kleinen Wurm einfach abgeben.

Die gleichen Leute aber zeigen Verständnis für eine Abtreibung, und das versteh ich nicht, abtreiben gut, adoptieren böse ? Hm

@Metanoia
Bitte nimm es mir nicht übel, wenn ich auf dich nicht mehr eingehe, aber mir ist meine Zeit zu schade, dir die einfachsten Sätze ständig erklären zu müssen.
Das ist auch nicht böse gemeint, nimms einfach zur Kenntnis und dann passt das.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:30
@Nymeria
Guter Beitrag.

Leider, werden diese Betroffenen aber nicht posten, solange sie von vorn herein des Mordes bezichtigt werden.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:32
@Nymeria
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:Genau deswegen würde ich mich freuen, wenn sich mal Frauen äußern, die abgetrieben haben
Keine Sorge, musst nicht drauf eingehen, aber erst:" Warum tötet Ihr....egoistisch..unmenschlich..."
und dann wundern, dass sich keine "Betroffene" meldet.....

Wie immer: ohne Worte....

Im Übrigen halte ich weder Abtreibung oder Adoption für gut oder böse, sondern für eine extrem schwierige Entscheidungen, die Einfluss auf meistens mehrere Leben hat....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:34
@belphega
Also bitte nimm es mir nicht übel, vor dem Gesetz ist es kein Mord, damit, dass andere es als Mord ansehen, muss man doch klarkommen, der Unterschied ist doch der, dass es aktzeptiert wird, eben weil es kein Mord vor dem Gesetz ist, sondern Mord vor dem moralischem Hintergrund, und das ist ein himmelweiter Unterschied.

Dass diesen Unterschied ein erwachsender Mensch begreift, davon geh ich doch aus.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:36
@Nymeria
Eben nicht.
Man muss eben nicht damit klarkommen, dass man als Mörder beschimpft wird.
Das sind sie nämlich nicht. Die Mädchen die ich getroffen haben, waren keine Mörderinnen.
Sie waren verzweifelt, wenn nicht gar kurz vorm Suizid.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:36
@Metanoia

Viel Lust hab ich nicht dazu, angesichts deiner mehr als knappen Zusammenfassung meiner Weltanschauung, die dann dazu noch laut dir "OT" war, obwohl sie mir u.A. wichtig ist.Da muss schon Interesse da sein.

@Tara

Hi. ;) Sorry, dass ich hinter deinem Rücken getextet habe, aber mir war der Punkt der Seele wichtig, der hier von den meisten als Nebensächlich und lächerlich abgetan und ignoriert wurde und da schien mir eurer Zwist ein angemessener Bezugspunkt.

@Nymeria
Also bitte nimm es mir nicht übel, vor dem Gesetz ist es kein Mord, damit, dass andere es als Mord ansehen, muss man doch klarkommen, der Unterschied ist doch der, dass es aktzeptiert wird, eben weil es kein Mord vor dem Gesetzt ist sondern Mord vor dem moralischem Hintergrund, und das ist ein himmelweiter Unterschied.
Danke.Genau so ist das.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:37
@belphega
Zitat von belphegabelphega schrieb:Du hast zwar mehrmals die Seelenreise erwähnt, mehrmals davon gesprochen dass du absolut gegen jegliche Form der Abtreibung bist - aber niemals etwas, von deiner Erfahrung. Nach mehrmaligem Fragen und Nicht-darauf-eingehen schließe ich, dass du keine Erfahrung hast.
Denke, es ist OT, aber:
wenn man auf irgendwas nicht eingeht, heisst das nicht zwangsläufig, dass man keine Erfahrung hat, sondern vielleicht einfach mal bestimmte, extrem private, persönliche Dinge hier nicht posten will.
Was ja Jedem zusteht, was ich gut verstehen kann.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:39
@Vymaanika
OK, da hast Du was komplett falsch verstanden....

Ich habe nicht DEINE Weltanschauung kurz und knapp zusammengefasst, sondern meine....und OT war es aus meiner Sicht deshalb, weil genau dieses Thema in der Diskussion ausgeklammert wurde....
Tut mir leid, wenn Du das als Zynismus oder was auch immer aufgefasst hast, ich habe lediglich so kurz wie möglich, um nicht abzudriften, MEINE Weltanschauung erwähnt....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:49
@belphega
Zitat von belphegabelphega schrieb:Man muss eben nicht damit klarkommen, dass man als Mörder beschimpft wird.
Ich beschimpfe niemanden, das sind meine Gefühle, die mit einer Abtreibung zusammen hängen, wären die nicht so, hätte ich damals auch abgetrieben.

Ich meine sehen wir es doch mal ganz ehrlich so wie es ist.
Warum werden die meisten Frauen schwanger?
Weil sie so blöde und unverantwortlich handeln wie ich.
Ich habe mich auf Schaumzäpfchen verlassen, obwohl ich um die unsichere Verhütung wusste.
Andere Brechen oder haben Durchfall und verhüten nicht zusätzlich.
Wieder andere verhüten nur mit Kondom obwohl man weiss, daß Platzen gar nicht mehr so Selten ist.
Oder nimm die Spirale, nicht umsonst gibt es den Ausdruck Spiralenkinder

Und vor diesem Hintergrund soll ich dann abtreiben? Ne, in dem Fall krempel ich mein Leben um, erweise mich endlich als verantwortungsvolle Person, oder aber ziehe die Konsequenzen und gebe mein Kind zur Adoption frei. Sicher, Abtreiben geht schneller und einfacher und ist mit Sicherheit weniger nervenaufreibend.

Ich habe zum Beispiel 2 Kolleginnen, die sich die 3 Monatsspritze geben lassen, eben weil die Pille auch Nachteile in der Anwendung hat, zusätzlich haben sie , wie ich auch, keinen Geschlechtsverkehr in den gefährlichen Tagen.
Also man kann schon dafür sorgen nicht schwanger zu werden.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:50
@Metanoia

Äußerst "umfassend" deine Weltanschauung.Nun gut, aber off-topic ist es nicht finde ich, denn wie soll man jemanden verstehen, wenn man nicht nichts über dessen Hintergründe erfahre?Kann sein, dass auf Allmy grade jeder mitspannt, wie wir uns unser Unverständniss dem Gegenüber ins Gesicht kratzen wollen, aber das ist nichts weiter als Zickenkrieg und maximal eine Schlammschlacht.

Ich meine, es ist Mord, wenn die Frau abtreibt aus bestimmten Gründen.Wobei Mord nicht automatisch mit einem Kettensägemörder einhergeht, sondern Mord bezeichnet die Kindstötung, das ist nunmal fakt.Ihr regt euch auf, dass die Frauen leiden unter Abtreibung, streitet aber den Mord ab und das ist für mich ein Widerspruch, denn ich gerne verstehen würde.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:57
@belphega
vielleicht solltest Du Dir mal die Mühe machen... und Deine Erinnerung auffrischen.
Denn,
Zitat von belphegabelphega schrieb: Nach mehrmaligem Fragen und Nicht-darauf-eingehen schließe ich, dass du keine Erfahrung hast.
kann ich so nicht stehen lassen.
@Metanoia stimme ich zu, wenn sie sagt:
Zitat von MetanoiaMetanoia schrieb:wenn man auf irgendwas nicht eingeht, heisst das nicht zwangsläufig, dass man keine Erfahrung hat, sondern vielleicht einfach mal bestimmte, extrem private, persönliche Dinge hier nicht posten will.
Was ja Jedem zusteht, was ich gut verstehen kann.
Liebe @belphega Du Verurteilst ständig andere Menschen.... gestehst ihnen keine andere Meinung zu...

Nochmal sage ich , ich verurteile sie nicht...zumindest bemühe ich mich es nicht zu machen.
Das sind z. B. Deine Worte
Ich denke ein Teil der User im Thread, haz einfach so wenig Sex dass sie mit Druck in der Stimme ihren Standpunkt "mir wird das nie passieren" verteidigen können. Gratulation.

Wer einem Katholiken zuliebe ein Kind bekommt, das keine weltliche Basis hat und das er auch nicht bekommen will (schlechtes Elternhaus, keine finanziellen Mittel, keine Liebe, etc) hat in meinen Augen ein Rad ab.
Demnach sind alle Katholiken.... die Abtreibung für eine Tötung von Lebewesen halten?

@Vymaanika
Das ist total ok...finde es schön, dass Du Dich an meine Worte erinnerst.
Ich meine, es ist Mord, wenn die Frau abtreibt aus aus bestimmten Gründen.Wobei Mord nicht automatisch mit einem Kettensägemörder einhergeht, sondern Mord bezeichnet die Kindstötung, das ist nunmal fakt.Ihr regt euch auf, dass die Frauen leiden unter Abtreibung, streitet aber den Mord ab und das ist für mich ein Widerspruch, denn ich gerne verstehen würde.
Da stimme ich Dir absolut zu, denn genau darum geht es...
Schaut euch doch mal die Beschreibung vom Eingangspost über Abtreibungen an...
Die Abgetriebenen Menschen, haben absolut kein Mitspracherecht! Findet ihr das so in Ordnung?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.02.2011 um 14:59
@Tara
Ich verurteile nicht, ich führe lediglich Annahmen.

Was hindert dich daran "ja" zu sagen, wenn du nach persönlicher Erfahrung gefragt wirst?
Du musst doch nicht auf Details eingehen, eine auskunftgebende Antwort reicht vollkommen.


melden