Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

26.04.2010 um 21:55
@Gummiglas

Jap, zwischen Intelligenz und Wisse sollte man ebenfalls differenzieren :) .


melden
Anzeige
Gummiglas
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

26.04.2010 um 23:23
@outandabout_
Das musst du mir genauer erklären ^^


melden

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

26.04.2010 um 23:35
@Gummiglas

Hab keine Lust viel zu schreiben :D , daher ein Textauszug:

" Das Phänomen Intelligenz war bereits in der Antike bekannt, ebenso wie die Beobachtung, dass es zwei Ebenen geistiger Fähigkeiten gibt: die vorhandene Bildung einerseits und die Fähigkeit, neues Wissen aufzunehmen und damit umzugehen, andererseits. Diese Differenzierung ging im Mittelalter verloren, Intelligenz und Wissen wurden gleichgesetzt, es war undenkbar, dass ein Ungebildeter, des Lateinischen nicht Mächtiger, in wichtigen Fragen die richtigen, weisen Schlüsse ziehen könnte - klar zumindest für diejenigen, die diese Art von (Ein-)Bildung genossen hatten."

stangl-taller.at

Erkennst Du den Unterschied?


melden
Gummiglas
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

26.04.2010 um 23:47
@outandabout_
outandabout_ schrieb:Erkennst Du den Unterschied?
Dazu - also ich konnte mir erst nicht vorstellen, wir man das gleichsetzen kann :D
Jetzt versteh ich aber zumindest, wie man das gleichsetzen kann... was aber wohl falsch ist^^

Ich würde wohl (ich hoffe das ist jetzt richtig, sonst wärs peinlich :D) Intelligenz als das bezeichnen, das besten falls einen dazu bringt Wissen aufzunehmen.
Also Intelligenz -> Dient zur Tätigkeit.
Wissen -> etwas, das man behält, speichert.

Also Intelligenz ist der Stift, und Wissen ist das Geschriebene ^^ ... wusste jetzt nicht wie ich's sonst beschreiben soll ^^



Soweit richtig? *hoff*


melden

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

26.04.2010 um 23:57
@Gummiglas

Bin mir grad nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe.
Ich würde wohl Intelligenz als das bezeichnen, das besten falls einen dazu bringt Wissen aufzunehmen.
Dann würde man aber alle gebildeten Menschen als intelligent bezeichnen, was sie aber nicht zwangsläufig sind ^^
Es gibt Leute, die können sich total leicht Sachen merken, ihnen fällt es leichter, sich Wissen anzueignen - das sind z.B die, die in der Schule mit 1en glänzen, weil es da zum Großteil wirklich nur stupide Auswendiglernerei ist.

Anbei nochmal ein Zitat, bin grad, wie gesagt, nicht so in Schreiblaune und der Text erklärt es meiner Meinung nach ganz gut ^^:

" Es gibt keine einheitliche Definition von Intelligenz, und es gibt fast ebensoviele Theorien über sie wie Forscher, die sich mit ihr befassen. Den meisten Theorien ist aber gemeinsam, dass sie Intelligenz als eine Fähigkeit sehen, sich in neuen Situationen durch Einsicht zurechtzufinden oder Aufgaben durch Denken zu lösen. Entscheidend ist aber, dass dies nicht durch Erfahrung, sondern die schnelle Erfassung von Beziehungen ermöglicht wird. Mit anderen Worten: Intelligentere haben im allgemeinen schneller den Überblick über ein unbekanntes Gebiet. "

stangl-taller.at


Verstehst Du es jetzt besser? ^^


melden
Gummiglas
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

27.04.2010 um 00:00
@outandabout_
outandabout_ schrieb:Ich würde wohl Intelligenz als das bezeichnen, das besten falls einen dazu bringt Wissen aufzunehmen.
Deswegen das "besten Falls" ^^
Wobei ich schon sagen muss, dass ich das was du gerade beschrieben hast davor nicht so im Kopf hatte ^^
outandabout_ schrieb:wie gesagt, nicht so in Schreiblaune
... versteh ich ^^ wenn's dir nichts macht, bin ich jetzt auch mal schlafen und les das morgen.

Gut nacht ^^


melden

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

28.04.2010 um 13:47
Jap kann ich mich euch beiden nur anschließen, hab mich wohl nicht genau ausgedrückt^^
Also ergänze Wissen zu Glauben^^
Und das Intelligenzzeug seh ich auch so, nicht jeder der über viel wissen verfügt ist auch gleichzeitig intelligent, da man wissen aneignen kann (durch schnelles und leichtfallendes Lernen zb) aber
zb
die besten Matheformeln nützen nix wenn man sie auswendig lernt (Wissen)man muß sie auch verstehen und anwenden können(intelligenz)
Wissen kann man sich aneignen und Intelligenz nicht.
Naja vielleicht nicht das beste Beispiel aber müßte gehen^^

Gruß Nini


melden

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

28.04.2010 um 22:49
Man sollte einfach versuchen so zu handeln, dass man es im Nachhinein nicht bereuht.
Und wenns mal daneben geht, immer weitermachen.
Ich bin bis jetzt mit diesem Leitsatz ganz gut gefahren.


melden

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

29.04.2010 um 08:30
Wichtig:

Erst denken, dann handeln.


melden

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

21.06.2011 um 12:17
(du bist eine blume und) scheiße ist der beste dünger.


melden

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

21.06.2011 um 14:19
Eis schmilzt in der Hitze

Wenn man süß und kindlich rüberkommt bekommt man bei Bullen und Lehrer´n kaum Ärger, grad wenn man ein Mädchen ist

Wenn man beim klauen erwischt wird, Nicht wegrennen! Stell dich!

Bier zerstört Gehirnzellen und Zigaretten die Lunge <-- Deswegen mach ich nicht davon´;)


melden
Anzeige

Eigene Erfahrungen und Ratschläge

21.06.2011 um 23:46
ich hab da einen verdammt guten tip.

Lächeln und winken ;)


\m/ (^_^) \m/



(und dabei *Fu.. You* denken) :D


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt