Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 18:42
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ach, jetzt kommen wieder die afrikanischen Kinder.
Dann erzähl du denen mal: hey, schade dass du hungerst, aber menschenleid gibt es immer, also, heul nicht.
@shionoro
Ich sprach aber davon das es eigentlich völlig natürlich ist Fleisch zu essen, selbst für das afrikanische Kind. Oder ist für dich der Bauer, der sein Vieh hütet und ernährt um sich später davon zu ernähren auch mit Vergewaltigern gleichzusetzen? Mir ist schon klar das es dir um die Massentierhaltung geht, aber glaubst du im ernst das Omnivore diese generell beführworten? Ich glaube niemand möchte so ein Fleisch essen welches so negativ belastet ist, deshalb gibt es ja auch die vielen Bioläden oder Biobauern die das eben anders handhaben. Und viele Leute ernähren sich auch darauf hin bewusster und kaufen Lebensmittel dementsprechend ein. Was ist daran jetzt so verkehrt, frage ich dich? Geht's dir nur um das töten von Tieren ansich, dann lebst du eben in deiner eigenen kleinen Bambiwelt, weil das töten von Tieren zur Nahrungsaufnahme nämlich was ganz natürliches ist.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 18:45
@CosmicQueen

Genau, etwas Natürliches. Einige Besserwisser wollen dem Menschen dieses Recht jedoch absprechen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 18:52
@Arikado
Ich verstehe die Intention von einigen Veganer kein Fleisch essen zu wollen. Wenn es jetzt um die Massentierhaltung geht...dagegen kann aber auch ein Omnivore sein und dementsprechend handeln. Das heißt aber nicht unbedingt das man auf Fleisch verzichten muss, sondern eben bewusster und ausgewählter einzukaufen und ernähren. Das töten ansich ist in der Natur weit verbreitet, also was völlig normales, nur manche Veganer sehen darin eine Perversion, ich weiß es nicht.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 19:56
@CosmicQueen

das glaube ich eben nicht.
Gerade weil omnivore menschen im gro sowas nicht befürworten und sogar tierlieb sind möchte ich klarmachen, dass sie an sich ebenfalls eine kritischere position zum konsum haben müssten ausgehend davon, dass sie in diesem Punkt eben mit zweierlei maß messen, meiner meinung nach


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 20:01
@Tussinelda

>>Ich bin gegen Massentierhaltung und nein, ich finde das widerspricht sich nicht, denn wie ich schon schrieb, ich esse wenig Fleisch und das vom Bauern. Der hat nicht viel Vieh, da gibts auch mal nix, wenn man zu spät kommt. Ist eben so. Genauso wie Salat, Obst, Eier, Milchprodukte.....da kann man nicht wie im Supermarkt hingehen mit Einkaufszettel und erwarten, das alles immer da ist. Wenn man etwas dringend haben muss/will, dann muss man vorbestellen, damit einem keiner zuvor kommt. Ich kaufe gerne so, denn ich muss mich nach dem Angebot richten was bedeutet, flexibler zu sein.

Dein letztes post verstehe ich nicht.
<<

De rletzte post ging ans icq, war ein fehler :)

Mit wem was du machst unterstützt du massentierhaltung nicht so stark wie andere verbraucher das tun, das ist natürlich gut.

Andererseits ist auch richtig, dass eine umfassende ernährung so wie du sie betreibst nicht möglich ist, auch auf lange sicht nicht, außer wir erhöhen die lebensmittelpreise für fleisch so stark, dass es zum luxusprodukt wird und nur noch von wenigen häufiger verzerht werden kann, selbiges mit milch und eiern.

Das wird nicht umzusetzen sein, außerdem unterstützt du mit diesem verhalten auch nicht die alternative industrie, die eine möglichkeit wäre, eben ohne massentierhaltung auszukommen.

Daher würde ich das für mich nicht in betracht ziehen, was nicht heißt, das ich nicht respektiere was du tust, wie gesagt


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 20:07
@Arikado

das argument natürlichkeit findet heutzutage keine anwendung mehr.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 20:11
In unserer hiesigen Zivilisation gebe ich Dir recht.
In der III. Welt und der freien Wildbahn, gilt noch
immer das Gesetz der Natur.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.04.2012 um 21:00
@der-Ferengi

Auch im größten teil der dritten welt ist es mit natürlichkeit nicht weit her.
NAturvölker sind auch in Afrika rar geworden.

Aber wie gesagt, es soll ja auch jeder innerhalb seiner möglichkeiten machen, keiner soll deswegen hunger leiden oder ungesund sein


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 11:25
Zitat von shionoroshionoro schrieb:dass sie in diesem Punkt eben mit zweierlei maß messen, meiner meinung nach
Wie mit zweierlei Maß messen? Das musst du mir mal genauer erkären.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:17
@CosmicQueen

ZB. der unterschied der zwischen tier und mensch bzw. zwischen nutz und haustier gemacht wird, obwohl alle nutz und haustiere die wir hier haben genau wie menschen leidensfähig sind, auch wenn sie nicht so intelligent sind wie wir.

Dieser unterschied ist rational nicht zu begründen


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:19
@shionoro
was genau meint Du eigentlich mit leidensfähig?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:22
@Tussinelda

tiere können auf emotionaler und physischer basis leiden, sie haben angst vor zukünftigen ereignissen, sie brauchen großteils eine soziale interaktion die ihnen bei der haltung meist versagt wird, sie leiden eben, im gegensatz zu pflanzen und insekten, auf eine weise, die wir sonst nur dem Menschen zusprechen.

Dem Tier das abzusprechen und zu sagen, weil es nicht so intelligent wäre ist es okay was wir mit ihm machen weil es das ganze sowieso nicht versteht, ist, als würde man selbiges mit geistig behinderten durchführen, die zwar ebenfalls weniger intelligent sind, aber ebenfalls genauso leidensfähig wie jeder andere


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:25
@shionoro
Ach so, also das der Mensch eher eine emotionale Bindung zum Haustier hat, als zum Nutztier meinst du jetzt. Liegt wohl daran, das wir diese Tiere domestiziert haben und somit für manche Menschen sowas wie ein Menschersatz darstellt.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:26
@shionoro
ich spreche dem Tier eine gewisse Leidensfähigkeit nicht ab, aber nicht in unserem Ausmaß. Wir unterscheiden uns und ähneln uns, in vielerlei Hinsicht, aber ein Tier fragt sich sicher nicht, wie lange es lebt, warum es lebt, ein Tier lebt im Hier und Jetzt, es wird nicht, wenn es beschissen gehalten wird darüber nachdenken, dass es es eigentlich besser haben müsste/könnte. Es leidet unter den Bedingungen, weil es ihm nicht gut geht, nicht weil es weiss, das es besser sein könnte.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:30
@Tussinelda
Ein Mensch, der nach seiner Geburt einsam in einen Kerker gesperrt wird, würde diese Gedanken übrigens auch nicht haben.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:31
@CosmicQueen

Richtig.
Wenn wir eine beziehung zum tier aufbauen lieben wir es, einige schreiben dem tier dann sogar menschliche eigenschaften zu.

das diese leute dann sagen, nutztiere sind was anderes und das ist okay, auf ihr hündchen aber nichts kommen lassen, da wirst du mir doch zustimmen, dass das irgendwo inkonsequent ist, oder?

@Tussinelda

Woher weißt du das?
und was hat das mit leidensfähigkeit zu tun?
Mich zu fragen, wo komm ich her wo geh ich hin, das ist sicherlich eine leistung, zu der wenn überhaupt nur sehr wenige tiere in der lage sind.

Aber dazu in der Lage sind auch nicht alle menschen, wie mein Beispiel mit den geistig behinderten klarmachen sollte.

das tier denkt wenn es beschissen gehalten wird darüber nach das es ihm scheiße geht und es leidet.

es leidet, wenn es seien natur nicht entfalten kann, wenn z.b. hhner so eng gehalten werden dass sie keien pickordnung bzw keine soziale ordnung erstellen können.

Menschen in Krisenregionen z.b., die ncihts anderes kennen, nehmen ihr schicksal auch an, das heißt nicht, dass sie nicht irgendwann merken: hey, ich geh hier drauf wenn das so weitergeht.

das was du also sagst wäre so eins zu eins auf den Menschen übertragbar mit beispielen von Menschengruppen die genauso sind.

eine größere Leidensfähigkeit hat der Mensch also nicht, wenigstens nicht im allgemeinen


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:39
@dabn
das stimmt, aber auch ein Tier, das es mal gut hatte, wird darin nicht schwelgen können, denn es lebt im Hier und Jetzt, wir leben in der Vergangenheit, im hier und jetzt und in der Zukunft....also was das Denken betrifft.
@shionoro
Aber Leid und Leid miteinander zu vergleichen ist denke ich sowieso schwierig. Ich verstehe, dass Du es so siehst, dass ich einem Tier Leid antue, wenn es geschlachtet wird, damit ich etwas zu essen habe. Dem ist wohl so. Bei uns, in der Natur, bei Tieren. Ich versuche, kein unnötiges Leid zu erzeugen, aber wie schon gesagt, dass versuchst Du auch, in anderer Quantität, womöglich.
Ich verstehe trotzdem nicht und das werde ich auch nicht, warum ich Dich dafür respektieren sollte, wie in diesem thread ja gefragt. Wenn ich für jedes Tier, das ich esse, ein anderes rette, dann wäre ich ja quasi.......neutral. Oder wie? Würde zwar Leid erzeugen, aber auch Leid verhindern. Denn nur Leid verhindern tust Du ja auch nicht durch Deine Lebensweise. Aber rechnest es immer wieder auf, wer jetzt wieviel Leid verhindert.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:40
@shionoro
Also ich schreibe dem Tier keine menschlichen Eigenschaften zu, aber wie gesagt, viele Menschen sehen in ihrem Haustier einen Freund, oder als gleichwertiges Familienmitglied an. Das hat wohl psychologische Gründe, die man nicht auf die Schnelle aufdröseln kann. Aber oberflächlich Betrachtet hast du mit diesem Wiederspruch schon Recht...aber wir können ja auch Liebe und Sex trennen und so ähnlich ist es dann auch mit dem Haustier und dem Nutztier.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:48
@Tussinelda (Ah, ich sehe gerade, dass du shionoro nachträglich (?) im zweiten Absatz angesprochen hast...)


Mich sollst du gar nicht respektieren. Ich bin eher wie du, ich esse noch Fleisch... das letzte mal war glaube ich Silvester, ich esse auch noch Fisch und konsumiere Milchprodukte et cetera - aber bewusst.

Ich kann Veganer nur gut nachvollziehen und respektiere sie für ihre Einstellung. Hauptsache wir (als Menschheit) finden einen Weg, wieder vernünftig mit Lebensmitteln umzugehen (inklusive gerechter Verteilung). Ich persönlich halte Fleisch dabei grundsätzlich für überflüssig, und finde es auch recht anstößig, darauf zu bestehen, bei jeder Mahlzeit Fleisch auf dem Teller zu haben, wie es leider noch immer viele Menschen tun.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.04.2012 um 14:50
@Tussinelda

Für mich ist das threadthema eh sinnlos und ich schreibe hier aus ermangelung eines anderen vegetarierthreads.

Es wurde doch schon eine seite nach dem öffnen erörtert, dass man jeden mensch respektieren soll grunndsätzlich, und nicht wegen seines handelns.

das wird auch sicher kein vegetarier oder veganer verlangen.

Klar ist es schwierig Leid mtieinander zu vergleichen, aber objektiv gesehen bleibt es für mich nunmal dabei, dass es beim leidne keinen unterschied gibt zwischen mensch und säugetier, oder eben, wenn man so will, behindertem und tier.

Mir geht es genauso wie dne meisten wenn ich sage, ich würde wohl eher nem behinderten Menschen leid ersparen als einem x beliebigen tier, aber objektiv und rational begründbar ist das nicht.

Und ich finde, dass dieser Punkt anerkannt werden muss, dass Tiere leiden, und das es nicht einfach ein kurzer bolzenschuss ist und danach vorbei, sondern für die meisten tiere ein leben lang in unanrtgerechter haltung, die je nach schlachthaus, eine absolute tortur darstellt bei der ein erheblicher prozentsatz der tiere bereits vorher verendet oder sich nur mit müh und not bis zur schlachtung schleppt.


Und auch wenn man von der Schlachtung weggeht, geht es legehennen und milchkühen oft nicht viel besser.


Und das ist eine sache die ich, ungeachtet von geschmack, wirtschaftlichkeit gesundheit usw., einfach nicht hinnehmen und akzeptieren möchte, indem ich zwar sage, ich find das nicht gut, aber dennoch diese industrie wissentlich unterstütze.

Ich muss sowieso einige der produkte kaufen, die dadurch entstehen, aber ich kann es eindämmen und eben versuchen alternativen zu unterstützen, und darm geht es mir dabei.


Das einzige was ich will ist, dass sich viele andere Leute klarmachen, was das für eine Industrie ist und was dort wirklich passiert, und nciht immer der mythos der glücklichen tiere auf bauernhöfen verbreitet wird, denn der ist heutzutage eine Lüge.

Es gitb immernoch bauernhöfe deren schlachtungs und milchgewinnungsmethoden man akzeptieren könnte, aber im gro, im größten teil des konsums, und der herstellung aller möglichen Produkte, entspricht das eben nicht der realität, und wenn man eben konsumiert wird man daran nichts ändern können.

Kann man vielleicht auch nicht wenn man nicht konsummiert, okay, aber das wird man sehen.

Veganismus ist für mich die Grundvorraussetzung dafür, dass eine veränderung eintreten kann


melden