Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Gedenken an...

6.992 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: tot, Krankheit, Selbstmord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

In Gedenken an...

29.01.2017 um 19:38
@jexl
Das tut mir sehr leid für dich


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 19:56
Meine Eltern waren beide starke Alkoholiker
Wir kamen aus Witten, das liegt in NRW
Ich war noch ziemlich klein und kann mich aber trotzdem erinnern, wie meine Eltern immer besoffen nach Hause kamen
Irgendwann hat meine Mutter sich getrennt und wir sind in eine Stadt in der Nähe gezogen , dort habe ich neue Freunde gefunden und meine Mutter ging zu einer Art Selbsthilfegruppe und hat den Entzug geschafft
Circa anderthalb Jahre später hat sie wieder angefangen
Ich erinnere mich heute noch dran , sie war betrunken, und ist damals mit mir in den Spielfilm von den Schlümpfen gegangen das war noch 2011 da war ich gerade mal 10
Sie blieb die nächste Zeit immer zu Hause und kam nicht mehr aus dem Bett und war immer betrunken
Ich hab die 5. Klasse damals geschwänzt und blieb dann immer zu Hause um auf sie aufzupassen, in der Schule hatten mich die anderen Kinder gemobbt, weil ich nie da war und ich wurde immer rumgeschubst
Eines Tages hat das eine Freundin ( von ihr ) aus der Selbsthilfegruppe erfahren und das Jugendamt angerufen
Am selben Tag kam ich in eine Kindernotaufnahme
Meine Mutter hat damals geweint und auch wenn es mir nie jemand gesagt hat , weiß ich einfach, dass sie sofort aufgehört hat mit Trinken und am Abend hatten wir noch telefoniert
Einen Tag später ging sie nicht mehr ran und ich hab mir solche Sorgen gemacht, aber die Betreuer dachten sich nichts dabei
Doch einen Tag später am Abend, haben sie mich ins Büro gerufen und mir gesagt, dass meine Mutter tot ist
Kurz darauf kam eine fremde Frau rein, sie war eine Trauerbegleiterin oder sowas
Es war so schlimm für mich und ich konnte einfach nicht weinen
Es war als hätte ich das voraus gesehen
Das Schlimmste war, als ich am nächsten Tag an den Frühstückstisch kam und sagte : ,, Mir geht's wieder gut, so traurig bin ich nicht mehr." Für diesen Satz hasse ich mich heut noch
Sie kam aus Halle, wo meine Großeltern heute noch wohnen, also kam ich in eine Wohngemeinschaft nach Leipzig
Sie ist am 27.4.2012 gestorben
Ich bin mittlerweile 15 und wäre fast auf die schiefe Bahn geraten
Ich hab mittlerweile viele und gute Freunde, ich bin mit meiner Freundin schon fast ein Jahr zusammen und ich bin vom Äußeren her zufrieden mit mir
Aber ich kriege es nicht nur oft gesagt, sondern bemerke es auch selbst
Ich bin total ruhig und ich lächel einfach kaum noch
Ich bin jetzt auch seit kurzer Zeit bei einem Psychologen und denke, dass mir das helfen wird
Mir ist nur aufgefallen, dass ich wenn ich das so erzähle immer denke wie diese Kinder rüber zu kommen, die denken es wäre irgendwie cool sich jetzt ein scheiß Leben einzubilden
Solche Leute hasse ich einfach
Ich bin so froh, diesen Thread hier entdeckt zu haben und freue mich einfach mal, dass ich alles rauslassen konnte


1x zitiertmelden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:10
@cRaiiN
Das tut mir wirklich sehr leid für dich, was für ein schweres Schicksal! :(

Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein, auf das, was du erreicht hast - und du brauchst dir ganz sicher keine Gedanken machen, wenn du deinem Kummer Ausdruck verleihst, dass es seltsam oder unpassend wirken könnte.
Im Gegenteil.

So viele Menschen sind oft missgestimmt aufgrund von Kleinigkeiten - wenn man deine Lebensgeschichte liest, dann weiß man wieder, was wirkliche Probleme sind, und wie hart das Schicksal einen treffen kann.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!
Du wirst dein weiteres Leben bestimmt gut meistern, mit Sicherheit.
Und gestehe dir auch selbst die Traurigkeit zu, sie braucht auch ihren Raum - es kommen auch wieder hellere Tage.

Du bist auf einem guten Weg, das ist das Einzige, was zählt.

Lieben Gruß! :)


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:12
@cRaiiN

Nach all dem, was du erleben musstest , wünsche ich die ganz viel Kraft und Mut für deinen weiteren Lebensweg.

Schön, dass du von einem stabilen Freundeskreis getragen wirst.

Von Herzen alles Liebe

App.


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:12
@Alicet
Danke, du glaubst gar nicht, wie es mich freut sowas zu hören, es ist einfach nur so anders
Man hat das Gefühl teilweise keiner versteht einen, und ich glaube so ist es auch
Jeder hätte anders gehandelt oder sich anders gefühlt


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:14
@Appendix
Auch dir nochmal ein großes Danke
Ich bin froh, dass es solche Leute gibt


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:22
@cRaiiN
Das ist o.k.
So kann das Leben spielen, wir sind nicht immer die Regiseure unseres Lebensfilmes.
Bleib dir weiterhin treu..du wirst deinen Weg gehen.
Alles Liebe dieser Welt..


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:30
@Appendix
Danke
Es ist nur so komisch nur wenn ich bei meinem besten Freund bin, bin ich für mein Alter wahrscheinlich normal, wir lachen immer total viel und haben Spaß, aber wenn ich mit meiner Freundin zusammen bin oder in meiner WG bin, dann bin ich immer total ruhig und sowas


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:33
@cRaiiN
nix für :)

denke, es gibt wahrscheinlich doch so einige Menschen, die es sehr gut verstehen und nachvollziehen können - das Traurige ist nur, dass unsere Gesellschaft so funktioniert, dass bei Schwierigkeiten, Leid etc. vielen die Worte fehlen.

Oft vielleicht nur, weil man nicht weiß, was man sagen soll ....

Ich kann mich nur wiederholen: Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein.

Weißt du, ich denke auch, dass man durch solche Erlebnisse ein ganz besonderes Gespür für die Welt entwickelt.
Ich wünsche dir, dass der Rest deines Lebens ganz hell und unbeschwert verlaufen möge, mit Menschen an deiner Seite, auf die du dich verlassen kannst. :)


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 20:38
@Alicet
Danke und ich muss sagen, auch wenn ich in Abständen manchmal einfach abgrundtief traurig bin oder extrem antriebslos, bin ich gerade auf einem weg der Besserung:)


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 21:08
@cRaiiN


Mein Vater hat zusammen mit meiner Mutter ein Heim aufgebaut, ein Zuhause für uns kleine Schar von 2 Brüdern und ein kleines Schwesterchen.
Alles außer der Elektrik wurde selbst gebaut, selbst der Dachstuhl, ich weiß noch wie sie ihn zusammen aufgebaut haben.
Wir Kinder durften nicht aus einer Holzhütte rausgehen und beinahe währe es auch schiefgegangen.

Wer schon jemals Brennesselspinat essen musste, weiß, wie es um das tägliche Brot stand.
Es hat aber geschmeckt, wir kannten nichts besseres, nur zu Weihnachten gab es eine Stange Wurst.

Ich gedenke hiermit an meine liebevollen Eltern, die nur um ein Jahr auseinander gestorben sind und so viel für ihre Familie getan haben, in aller Liebe, der ich fähig bin und ich hätte ihnen noch so viel zu sagen gehabt.

Bitte wartet nicht bis es zu spät ist, sagt euren Eltern wie gern ihr sie habt.


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 21:10
@RubberDuck
Das tut mir sehr leid für dich
Du hast mein Mitgefühl


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 21:16
@cRaiiN
Danke, ist jetzt 3 bzw 2 Jahre her, beide Eltern verloren, hatte noch einen Motorradunfall und war echt so wirklich am Ende.
Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner, ich habe Gott noch nie gesehen.


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 21:18
@RubberDuck
Ich auch nicht...


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 21:26
@cRaiiN
Es gibt ihn ohne Zweifel, zumindest seine Schutzengel, den Schrotthaufen hättest du sehen sollen und ich bin aufgestanden.
Ein Beinbruch und ich habe stehend auf die Sanis gewarted.
Wohl wieder eins von den 9 Leben verbraucht und habe an meine Eltern gedacht, die wohl zur Zeit meine Schutzengel sind.
Ich glaube an ein Leben danach weil sonst wären die paar Lebensjahre reine Zeitverschwendung.


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 21:31
An meinen Freund aus jungen Jahren, Walter, ich hoffe, es geht dir gut, ist schon 25 Jahre her seitdem du gegangen bist, wie gerne würde ich nochmal mit dir in der Disko rumhängen.
Kegeln bis zum geht nicht mehr und Teenies abschleppen.
Ein Gespann fürs Leben aber der bärtige Typ da oben hat es anders gewollt.
Er wird auch noch durch meinen Gasse kommen.


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 21:50
@cRaiiN
Ich habe mir jetzt alles durchgelesen und bewundere deinen Mut und Tatkraft um hier aufzutreten und deine Erlebnisse zu berichten.
Das Ganze ist nicht wirklich jedermanns Sache und ich würde dir gerne helfen, das alles zu verarbeiten.
Wenn es dir genügt, dass ich einfach da bin und zuhöre, bin ich jetzt da.


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 22:02
Zitat von cRaiiNcRaiiN schrieb:Mir ist nur aufgefallen, dass ich wenn ich das so erzähle immer denke wie diese Kinder rüber zu kommen, die denken es wäre irgendwie cool sich jetzt ein scheiß Leben einzubilden
Da brauchst du dir keine Sorgen machen - so liest sich deine Geschichte nicht. Diesen Emo-Ningelprinzen kann ich auch nicht zuhören.
Du hast wirklich was durchgemacht, und ich bin überrascht, wie nüchtern du damit umgehen kannst. Du bist ein starker Junge. Ich wünsche dir auch weiterhin die Kraft, um alles zu verarbeiten!


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 22:17
@Grymnir
gut gesagt, ich denke mir aber er wartet auf praktische Vorschläge, ein Scheiß-Leben kommt von einer Scheiß-Vorstellung und Scheiß- Umständen.
Sorry, viel Sch.... drin aber so stelle ich mir seine derzeitige Situation vor.


melden

In Gedenken an...

29.01.2017 um 22:20
@RubberDuck
@Grymnir
Es ist einfach so komisch
Gerade nachts, kommt immer alles hoch


melden