weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kollektiver Wahnsinn

Kollektiver Wahnsinn

11.07.2012 um 02:14
@dergeistlose

Der Geist ist krank. Weil der vom Leib abhängt. Und der Leib hängt vom Essen ab und das ist noch nicht umsonst.


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

11.07.2012 um 02:22
@neonnhn


Krank dabei ist, zu behaupten, man wäre oder hätte ein Geist. aber vielleicht ist dafür auch nur unser Leib verantwortlich, wer den sonst.


melden

Kollektiver Wahnsinn

11.07.2012 um 02:38
@dergeistlose

Naja ich bin der Meinung, dass ich einen Geist habe. Und ich glaube nciht, dass diese Annahme bedeutet, dass der Geist krank ist denn das schliesst sich ja beides aus.


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

11.07.2012 um 05:59
Kollektiver Wahnsinn: Habe ich einen Geist?

So uneliminierbar es scheint, es macht uns angst reduziert zu werden auf die minimalen Grundkonstanten dessen, was unseren Geist hervorbringt: Gene, Gehirn, Gesellschaft und Kultur. Diese scheinbar unsichtbaren Dinge sind real gegeben in den Artefakten menschlicher Handlungen und je mehr wir sie leugnen, desto kranker wird die Gesellschaft. Ein Artefakt ist daher auch der Vorfahre und seine Geschichte, aber natürlich hat er in seiner Zeit genauso dem kollektiven Wahn erlegen, wie das Menschen heute in ihrer Umgebung es sind.

Doch mit dem kollektiven Wahn ändern sich die Zeiten, da wo Glaube noch herrschte einst, wird bald Wissen sein, denn Glaube ist an die Vergangenheit gerichtet und es bleibt der Wahn der alten Zeit, zurückzuzählen und den Wahnsinn auszutreiben, doch bei der Wurzel packt es niemand an, schlimmer noch, wird der Wahn der Zeit verrückter, glaubt er die Fragen an die Vergangenheit gelöst zu haben: Wer bin ich? Woher komme ich? Wieso ist die Welt? All diese Fragen sind sinnlos und die Antworten sind stammelnd.

Du bist dein Gehirn, die Vergangenheit der Gene hat dich geprägt. Du kommst von einer anderen Art, deren Vergangenheit hat dich geprägt. Die Welt ist so und so viele Milliarden Jahre alt, die Vergangenheit hat sie geprägt.

Die Welt ist Jahre alt. Jahre. Was sind Jahre? Sonnenumdrehungen? Nein, wir wissen heute, dass Jahre Umdrehungen der Erde um die Sonne sind. Bemisst sich danach das Alter des Universums?

Ja, denn die Vergangenheit hat sie geprägt.

Wahn 2012


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

11.07.2012 um 10:05
@neonnhn


Ich könnte auch der Meinung sein, das ich das Universum bin, oder Hitler, oder ein Baum, das macht mich nicht gesünder als du. Wir beide wären dann einer Meinung etwas zu entsprechen, ohne zu wissen warum wir dieser Meinung entsprechen wollen. Es ist ein unwissender Zustand in dem man sich unwissend aufhält. Dabei von Meinung oder wissen zu reden ist Wahnsinnig


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

11.07.2012 um 13:03
@neonnhn

das ist eine gute nachfühlbare erklärung, welche du über den ursprung und das aufkeimen des wahnsinns schreibst. als das tierische verhalten noch überwiegte, war es kein wahnsinn, es wurde bestimmt auch nicht als überlebenskampf verstanden, die tiere blühten auf, wo es das leben vorteilhaft zugelassen hat, vermehrten sich und wenn unwirtlichere zeiten kamen, ist da der tod und rückzug als natürlicher bestandteil des zyklus aufgetreten. weder zu leben noch zu sterben war ein kampf, sondern schlicht die ständige allumfassende aktivität und bemühung des einen lebens. dieses leben entwickelte sich offensichtlich hin zu mehr komplexität, bis (selbst)bewusstsein aufgetreten ist und mit diesem kam das denken, welches die illusion und den wahn auf die welt brachte.

bei deinem beispiel mit den wildtieren kommt mir der bussard in den sinn, welchen ich bei uns im industriekomplex beobachtete. er liess sich immer wieder fallen, zog enge kurven innerhalb der hohen gebäude und es sah völlig wirr und chaotisch aus. seine wahre grösse erkennen wir im weiten raum. "schau mal, wie der fliegt, der ist ja verhaltensgestört" könnte man meinen.

der zweite abschnitt deines schreibens hat mich überrascht, er berührt meine eigene lebensproblematik. wenn menschen diese urstörungen verinnerlicht haben und ausleben, begegnet man wahrlich schlafwandlern, welche ganz eigenen gesetzen folgen, gemäss ihrer versunkenheit. da ist aber genug bewusstsein auf ihrer seite um zu fühlen, wenn sich jemand nicht wie ein schlafwandler verhält ... und das fällt auf. :-)

also auch das mit den eltern ist eine grosse herausforderung: an sich selbst die urstörung immer wieder zu erkennen und abzuschwächen, indem man bewusst die eigenen muster durchlebt, welche die eltern oder die gesellschaftliche welt in uns zur resonanz bringt. sind es nicht die eltern, bringt uns garantiert jemand anders die problematik nahe, aber bei den eltern ist es am stärksten, weil wir hier die kindlichen prägungen vorfinden ... doch das potential ist darum hier auch am grössten, innere freiheit zu erlangen.

genau, viele dinge laufen unbewusst, auf der seelischen, intuitiven ebene ab und da ist äusserste wachsamkeit und schnelligkeit gefragt, im fluss des lebens zu bleiben. darum hilft reichtum oftmals auch nur (immerhin!) auf der irdisch biologischen ebene, einen freiraum zu schaffen, in welchem die gestörte welt weniger auf uns einwirken kann. auf der seelischen unbewussten ebene kommt das geld aber von irgendwo her, musste angehäuft, erarbeitet werden und dort ist auch der ganze weg seines zusammenkommens gespeichert, diese verbindung können wir nicht abschneiden, sie wirkt solange bis der reichtum aufgebraucht ist. seinen wir froh, so ist gewährleistet, dass niemand diese welt kurz ausrauben kann und dann irgendwo ein paradiesisches leben damit führt. das funktioniert auf der unbewussten und seelischen ebene nicht, auch wenn menschen wahre meister darin sind, die inneren belange und die leise stimme des herzens zu ignorieren.

schlussendlich ist es kein abkapseln, welches menschen, die auf den kollektiven wahnsinn sensibilisiert sind, im leben installieren, sondern sie sind im offenen freien raum verankert und der rückzug betrifft die menschen, welche sich ganz von den urstörungen haben einfangen und einschliessen lassen. manchmal erscheint der lebensraum des menschen dann wie eine kleine oase in der wüste.


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

12.07.2012 um 17:31
@dergeistlose

richtig, wenn du hunger hast und jemand beschreibt dir, wie eine ananas aussieht, hast du davon nicht gegessen. sind wir froh, dass es neben unseren beschreibungen, meinungen auch noch wirklichkeiten gibt, auf welche sie deuten. zumindest dichtere wirklichkeiten oder illusionen, welche verflixt wirklich sich anfühlen. eine ananas, die meinen hunger stillt, ist für mich echt, auf alle fälle wirklicher als die beschreibung einer ananas. mein bauch hat es mir geflüstert.

ich denke, es ist das zusammenspiel, welches wahn hervorbringt und krankheiten, welche natürlich nur auf den menschen bezogen so genannt werden dürfen, ein tödlicher virus würde von sich selber wohl nicht behaupten, er sei eine krankheit und wenn die sonne eines tages verglüht, möchte sie auch nicht als mörderin dargestellt werden. also wahnsinn äussert sich im kontext zum menschen, in einem anderen erweiterten zusammenhang ist es kein wahn mehr.

wir müssen keinen übeltäter, kranken oder krankmacher definieren, weder der geist noch der körper muss genannt werden und kein wissenschafler, spezialist oder sinnsucher ist dazu nötig, denn mein schmerzempfinden als beispiel ist eine deutliche, lebendige sprache.

ich möchte am morgen aufstehen und getragen sein von der freude des daseins, da ist ein lächeln, da ist frieden. da ist fülle, frische luft, naturnähe, eine stille nacht, da finde ich eine arbeit, welche im innigen zusammenhang mit dem leben und seinen notwendigkeiten steht, da ist diese qualität der güte und liebe überall, welche mich grüsst und auch aus mir entspringt, als gefühl der lebendigkeit, welche ich auf den tag ausstrahle.

der menschliche körper trägt den ganzen tag abgang mit sich herum oder zumindest verdautes, also trotzdem ist da meistens wohlgeruch, wenn ich jemandem begegne ... der körper regelt das also auf intelligente weise mit den gegensätzen auf dieser welt, diese sinnvolle lösung als antwort auf das lebens ist menschsein. wir sind individuell, aber mit dem kollektiv verbunden und handeln aus diesem erweiterten bewusstsein heraus und indem wir auf alles bezug nehmen, ist unsere handlung ganzheitlich. wer interessiert sich dann noch dafür, wer oder was krank ist, ob es einen geist gibt oder nicht? ob der geist krank ist oder nicht? ich denke, in einem harmonischen umfeld bekommen wir antworten auf alle fragen unseres lebens, eingebungen aus höheren wirklichkeiten, soweit überhaupt für den menschen fassbar. ausser es sind fragen von kindern, welche nicht ernsthaft sind oder unwichtig, nur gestellt, um sprechen zu lernen und zusammenhänge verstehen zu lernen. aber keine wirklichen fragen.

unser empfinden kann abgestumpft, beeinträchtigt und unterdrückt werden, was in manchen situationen und für einen moment lang von der natur aus notwendig sein kann um zu überleben oder eine situation richtig zu bewältigen. aber wenn wir unsere sinne ständig überfluten, überreizen und der grundzustand nicht mehr hergestellt wird, beginnt man, eine welt aufrecht zu halten, die keine erneuerungskräfte mehr enthält. ich erinnere mich noch an die phase der kindheit, als mein gehirn in der nacht nicht mehr alle dinge verarbeiten konnte, das alltagsgeschehen war einfach zuviel und zu heftig, ich erwache nicht mehr frisch, neu und lebendig und in stille, sondern wurde durch gedanken und die aktivität des verstandes aus dem bett gezogen. dennoch erlebe ich bis heute am morgen früh jeweils die schönsten momente, wenn ich mich jenseits der gedankenschleier wirklich verbunden fühle für kurze zeit mit der - wie man dem auch immer sagen möchte - alleinheit, höheren wirklichkeit, dem urvertrauen, einem haromnischer grundzustand ... bewusst erlebt und noch ohne einfärbung des kollektiven wahns.

der geist IST. ich BIN. weiter gehts hier nicht. PUNKT. jeder weitere gedanke gebührt dem menschen nicht, wenn es darum geht, den menschen zu definieren mit worten. im alltag sind weitere gedanken wünschenswert. das sehe ich wie du. der unwissende, der aber auch nichts von seiner unwissenheit weiss, sonst wüsste er ja etwas und das würde ihn hindern, ein unwissender zu sein, dieser zustand und die haltung des nichtwissens entspringt einem offnen (geist)wesen, welches über die worte hinaus und nicht an ihnen festhängend dem leben folgt.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

13.07.2012 um 03:22
@manjatu



Du wirfst Wörter um dich ohne die Wirklichkeit in Betracht zu ziehen. Ein, ich bin, ist die Summe aller substraktionen deines angenommenen Seins und stützt sich so mit auf deine angenommene Wahrnehmung,die deine Wirklichkeit bestimmt. Dabei Wörter wie, ich bin, Geist,Liebe ect um sich zu werfen, zeigt nur auf, das du blind bist vor deiner Wirklichkeit. Es gab schon deutlich mehr als eine handvoll Menschen, die so wie du dachten und es heute noch tun. Diese Menschen sind genau so ein Abbild des Systems. Sie hantieren mit der selben Form von Macht nur mit einer anderen Kraft. Dabei von einem grundlegenden Unterschied zu reden, würde nur eines bedeuten........UN wissen. Das Gedanken einem Helfen können, in Form einer Meinung, um über die Runden, bis zum Tot zu kommen, ist klar. Was wirkt wohl wollen der, als die eigens gehaltenen Gedanken.

Letztendlich bleibt jede Erklärung ein leeres Geschenk für sich selbst. Es ist schön verpackt, glänzt vielleicht auch(wie für einige Geld und für andere die Erleuchtung) und ist Balsam für die Sinne, bis man es aus packt und erkennt, das man die ganze Zeit lang nur eine Leere mit sich trug. Einige ertragen dies nicht und lassen sich neue leere schenken um sich nun noch fester daran zu klammern, andere ertragen dies nicht und nehmen sich das Leben. Und so verfault der Mensch von innen nach aussen und befindet sich so mit in einer umkämpften Unendlichkeit.


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

13.07.2012 um 11:23
@dergeistlose

ich verstehe nicht voll und ganz was du sagst, aber es fühlt sich stimmig an auch bezüglich des kollektiven wahnsinns.

aber gibt es eine angenommene wahrnehmung? ist nicht die wahrnehmung durch unsere sinne teil der wirklichkeit und erst die welt der gedanken formt daraus angenommenes?

natürlich möchte ich voll und ganz bei der wahrnehmung bleiben, in welcher ich als wahrnehmender nicht getrennt bin von dem was ich wahrnehme. so entsteht der ausdruck SEIN, er ist nichtssagend & allessagend. er lässt alle & keine interpretationen zu. für menschen, welche sich von worten wie geld und erleuchtung einfangen lassen, ist dieser ausdruck so langweilig, dass sie flüchten und ihn nicht ertragen oder so stehen lassen können.

du hast schön geschrieben, wie jede erklärung ein leeres geschenk an sich selbst darstellt und wie der mensch von innen nach aussen verfault, kompost für eine neue wirklichkeit.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

13.07.2012 um 13:07
@manjatu


Wer Informationen aufnimmt, seit seiner Geburt, ohne den Inhalt dieser zu prüfen, nimmt bzw. hält eine zugeworfene Wahrnehmung für wahr. Durch diese angenommene Wahrnehmung bzw. Wirklichkeit begründen wir unser Leben und ermöglichen, durch diese, ein System, worin alle auf unterschiedlichste Art Leiden. Einigen gibt man mehr Mittel um dieses Leid zu überdecken, andere lenkt man mit bestimmten Informationen ab, damit die Leere nicht erkannt wird. Denn wenn man dies erkennt, würde ein System das von oben nach unten oder unten nach oben, wie bei einer Pyramide,reicht bzw teilt, keinen bestand mehr haben. Die Illusion wäre gelöst und so mit könnten einige wenige weder ihre Macht ausüben noch anderen diese Macht verteilen.


Unsere Wahrnehmung basiert auf einer Illusion, weshalb wir ja gerade mit Wörtern um uns werfen dessen Wirklichkeit, dessen Wirkung wir nicht erkennen. Das einzige was wir denken zu erkennen, sind die Bilder die uns durch die Wahrnehmung und damit das System zuteil werden.

Auch wenn man das geschriebene nicht versteht, so sollte man das doch sehr gut verstehen können:

Haltet niemals einen oder mehrere Gedanken für wahr oder unwahr, sondern prüft sie bis zu dem Grund aus dem sie kommen. Erst wenn ihr diesen Grund Wirkllich erkannt habt, keine Frage mehr offen bleibt, erst dann kann man einen Gedanken wirklich für wahr oder unwahr halten. Man wird es aber nicht mehr tun, weil man dadurch erkennt, das jeder Gedanke wahr und unwahr zugleich ist. Man erkennt, das die vorhanden Informationen nur auf eines abzielen.......Verwirrung und damit Wahnsinn. Die Sinne können durch Wahnsinn nicht mehr die Wirklichkeit sehen, sondern nur das sehen, was der Wahn hergibt.......Macht in jeder erdenklichen Form, selbst als Ohnmacht.


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

13.07.2012 um 14:55
Auswirkungen des Kollektiven Wahnsinns:

- Selbsterschaffenes Leid (Mangel- und Trennungsgedanken, illusionäres Ich aufrecht erhalten)
- Machtmissbrauch (Gewalt, Ausbeutung, Manipulation, Unterdrückung, Begrenzung)
- Flucht vor der inneren Leere (Ablenkung, Ohnmacht, Sucht, Nichtfühlen, Wegschauen)
- Blinde Tradition (Gedanken und Glaubenssätze werden nicht auf ihren Gehalt überprüft)
- Übertragung des Wahns an seine Mitmenschen (Verhaltenskodex erzwingen, Erziehung)


melden
hakuuu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

16.07.2012 um 22:48
manjatu schrieb:Blinde Tradition (Gedanken und Glaubenssätze werden nicht auf ihren Gehalt überprüft)
Ich verfolge gespannt diese Diskussion.
Muss aber mal fragen, was du hier mit Gehalt meinst? Wahrheitsgehalt oder etwas anderes?
manjatu schrieb:inneren Leere
Wie ensteht diese? Was ist das?


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

16.07.2012 um 23:19
@manjatu
Ich versteh nicht, warum man das so negativ auffassen muß. Könnte man auch menschliches Zusammenleben nennen und ist der Preis für die Gemeinschaft, in der das Ego wichtiger ist als das Kollektiv, was ich wiederum für sagen wir mal verständlich halte.


melden
Anzeige
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kollektiver Wahnsinn

17.07.2012 um 14:37
@jayjaypg

ich möchte über den kollektiven wahnsinn nicht negativ, anklagend oder (ab)wertend schreiben, manchmal finde ich sätze mit einem solchen gehalt in meinen texten, vielleicht möchte ich damit mehr nachdruck oder gewicht dem gesagten verleihen, aber das bringt nichts, weil dies in meinen augen teil des kollektiven wahnsinns ausmacht. die subtile gewalt oder negativität, welche in worte hineinfliesst, zeigt welche qualität im austausch entstehen kann oder verhindert wird.

verwechseln wir nicht den einzelnen mit dem verhalten des einzelnen. leben ist beziehung, es gibt kein leben in der absonderung. selbst wenn du auf eine einsame insel gehen würdest, bist du doch aus einer gemeinschaft heraus geboren. das jeder einzelne sich selbst am nächsten ist, finde ich auch verständlich und wenn nun jeder wirklich sich selber am wichtigsten finden würde, würden wir in paradiesischen umständen leben! aber es ist tatsächlich so, dass hier der egoismus ein falsches gefühl für das eigene ich und die eigene wichtigkeit entstehen liess. wer nämlich sich selbst wirklich am wichtigsten findet und die sache bis am schluss durchdenkt, wird herausfinden, dass, wenn man sich selbst am wichtigsten findet und den erhalt des eigenen lebens und des eigenen genusses, dann wird es unglaublich wichtig, auf die gemeinschaft und das kollektiv rücksicht zu nehmen, in welchem man lebt, weil sonst die eigene wichtigkeit und das eigene leben gar nicht gelebt werden können, wie man es sich wünscht. so macht uns ein falsch gelebter egoismus bestimmt nicht glücklich, wenn darunter das kollektiv leidet, welches uns diese unstimmigkeit reflektiert oder uns genau so beginnt zu behandeln. das weise und liebevolle individuum wird herausfinden, wenn es alles zu ende gedacht und gefühlt hat, dass es nur in einer harmonischen, gewaltfreien und achtsamen gemeinschaft wirklich glücklich werden kann, sich ausleben und die eigene wichtigkeit ganz zur geltung bringen kann. kurzfristiges, unbewusstes denken bringt das nicht zustande, auch keine ganzheitliche handlung.



@hakuuu

gute frage, die ausdrücke blinde tradition und innere leere sind aus meinem dialog mit @dergeistlose entstanden. du fragst nach dem gehalt. also wenn ich den gehalt von gedanken aus einer tradition überprüfen möchte, würde ich versuchen, mir über folgendes klar zu werden: ist diese tradition noch mit dem fluss des lebens und den erneuerungskräften verbunden, wenn irgendwo als beispiel lange ein bestimmtes nahrungsmittel angebaut wurden und eine tradition entstanden ist und dann wachsen dort diese nahrungsmittel nicht mehr, aber die bräuche werden weitergeführt, sollte man schauen, dass da keine pflicht oder kein festhalten entstanden ist, es ist zu komplex, das alles beschreiben zu wollen, also ich meine mit gehalt nicht den wahrheitsgehalt, sondern ob diese gedanken noch praktikabel, lebendig und kreativ, verspielt, offen, frei, für jedermann zugänglich sind, ob sie menschen zusammenbringen und ihr bewusstsein empfänglich machen und vor allem ob sie noch bezug nehmen zum leben und dem, was sie beschreiben und nicht einfach tote wiederholungen eines längst ausgestorbenen gestern sind. mit erneuerungskräften meine ich, dass sie genug raum und nahrung für die kinder und neue äussere einflüsse zulassen, nicht von raubbau und abriss leben, sondern den teil vom ganzen nehmen, welcher das ganze bewahrt. aber vielleicht ist es auch ganz einfach, den gehalt herauszufinden und man erkennt mit einem blick, ob es sich um eine blinde tradition handelt oder um eine, die den menschen wirklich wach und bewusst hält.

tja, was macht die innere leere aus? nicht jeder ist gleich stark betroffen davon und sie ist bestimmt mal weniger und mal mehr spürbar. da ist angst, ihr ins auge zu schauen, obwohl in ihr ein wertvoller schatz begraben liegt, die fülle von uns selbst. die innere leere. das bittere herz. der oberflächliche verstand. die flucht vor sich selbst. gestrandet am ufer des lebens, isoliert und verstrickt im egoistischen tun, da sind schmerzen und leid durch mangel an (selbst)liebe, ausgebrannt, abgestumpft und verödet durch lebenslange hektik, frustration, kummer, hass, wut und im verschleiss ausgelöst durch rohen ehrgeiz im wettstreit mit seinen mitmenschen. der erste platz, das podest, der titel wird plötzlich wichtig, verloren das spielerische und kreative element. die innere leere entsteht wohl auch, wenn das eigene innere nicht bewohnt und belebt wird von uns selbst. wenn wir uns in der welt verlieren an tausend wünsche, fordernisse und vorstellungen. im karussel des lebens taumelnd und unfähig, das wesentliche zu spüren, überreizt und im gefälle von zuviel und zuwenig. übersehen wird die innere leere durch aufrecht erhaltung einer scheinnormalität, selbstvergessenem tun in äusseren strukturen, ständigem anreiz durch die ganze fülle des materialismus. die innere leere entsteht, wenn wir uns über längere zeit etwas vormachen, wenn wir bejahen, obwohl wir nein sagen möchten, uns verkaufen und da ist der verrat am selbst. gefühle werden erzwungen, gedanken werden eingeflösst, viele passen sich an, werden unterwürfig oder beginnen, mit aggression zu reagieren, wie auch immer, die innere leere ist ein zeichen des kollektiven wahnsinns und wenn an ihre stelle fülle tritt, hat der wahn keine chance.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden