Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Manipulation, Kommunikation, Erpressung + 4 weitere
Seite 1 von 1

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 13:14
Hallo zusammen

Es ist eine Weile her, als ich das letzte Mal einen Threat eröffnet habe. 10 Jahre? Wohl länger...*schwitz*
Ich bin einem Phänomen auf der Spur, welches ich schon seit ich denken kann in meiner Familie wahrnehme, jedoch nicht genau beschreiben kann. Es ist eine Art Manipulation, eine emotionale Erpressung unter dem Deckmantel einer guten, selbstlosen Tat und geht vorallem von meiner Schwester aus...Vielleicht kennt jemand dieses Verhaltensmuster?


Hier ein Beispiel:

Meine Grossmutter, 83 jährig, lebt allein in einem Haus. Sie hat 3 Töchter, die mittlere davon ist meine Mutter und viele Enkel und Urenkel. Sie ist häufig einsam und traurig, obwohl sie täglich Besuch von meiner Mutter, Tanten und Cousinen erhält und hat ständig Schmerzen. Ihr Erinnerungsvermögen ist auch nicht mehr so gut. Sie wird in der Familie sehr geschätzt, jeder liebt und unterstützt sie.

Nun ist meiner Schwester wohl momentan etwas langweilig, weil sie krankgeschrieben ist (Schwangerschaft) und erstellt einen Whats App-Chat, indem sie alle erwachsenen Familienmitglieder, 11 Personen, einlädt mit dem Titel "Grossmutter in der Quarantäne". Sie schreibt einen langen Eintrag, dass sie mit ihr telefoniert hat und dass der Grossmutter sehr langweilig ist. Sie schreibt daraufhin, dass sie ein personifiziertes Puzzle bestellt hat, mit einem Familienfoto und es ihr senden wird und ruft alle dazu auf etwas zu senden, damit sie sich nicht vergessen fühlt. Dann schreibt sie gleicht darauf, dass wir uns in diesem Chat austauschen können, damit sie nicht Sachen doppelt erhält. Dann schickt sie uns einen Link wo wir personifizierte Puzzles bestellen können. Dem Cousin (22-jährig) gibt sie gleich darauf den Auftrag der Grossmutter etwas zu basteln (mehr als Scherz). Die restlichen Familienmitglieder, etwas überrumpelt aber nicht abgeneigt, fangen an Ideen zu sammeln. Man überlegt sich für DVDs, evtl. Magazine. Meine Schwester fragt gleich nach ob jemand ein DVD-Gerät besitzt, dass man ihr borgen könnte. Ein paar Personen wollen ihr Karten schreiben etc.

Und tatsächlich, das Geschenk von meiner Schwester ist ein voller Erfolg. Die Grossmutter weint vor glück, als sie das Puzzle erhält und die Tante, die an diesem Tag zu Besuch ist, postet gleich darauf ein Bild in den Chat. Meine Schwester ist überglücklich, als sie davon erfährt und sendet ihr gleich darauf ein zweites personifiziertes Puzzle. Im selben Atemzug fragt sie, wer denn jetzt schon alles etwas gesendet hat.

Ich habe mich die ganze Zeit aus der Diskussion heraus gehalten, weil mir die Art und Weise, wie das ganze aufgegleist wurde, total gegen den Strich ging. Wenn ich jemandem eine Freude machen möchte, kann ich doch der Person etwas schenken ohne es überall herum zu erzählen und andere dazu aufzufordern etwas zu schenken und darüber hinaus sogar zu kontrollieren ob sie auch wirklich etwas schenken? Geht es in diesem Chat wirklich um meine Grossmutter oder mehr um meine Schwester? Was haltet ihr von diesem Vorgehen? Kennt ihr auch Personen die unter dem Deckmantel einer guten Sache andere nötigt und herumkommandiert? Im Sinne von, wen du nicht mitmachst bist du ein schlechter Mensch.

Solche Verhaltensmuster kenne ich schon aus der Kindheit. Wenn ich und meine Schwester je eine Packung Chips erhalten haben, ging sie gleich daraufhin zu allen umliegenden Person und verteilte all ihre Chips die sie hatte, nur um gleich darauf in meine Packung zu greifen. Als ich mich darüber ärgerte, weil ich nicht die Hälfte abgeben wollte, sagte sie daraufhin, dass sie alles verschenkt hätte und ich ein Geizkragen bin. Uff! Ich teile gerne und bin nicht geizig. Will aber selber entscheiden wann und wieviel ich teilen möchte.

Meine Mutter kennt ähnliche Strategien, sie schafft es mir bei jedem Telefonruf mit kleinsten Bemerkungen ein schlechtes Gewissen zu machen. Aber solche Mütter sind ja keine Seltenheit :)

Was denkt ihr dazu?

Liebe Grüsse,
Sucellus


2x zitiertmelden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 22:09
@Sucellus
Ich finde das mit der Whatsapp Gruppe vollkommen ok. Wir haben selbst eine für Oma, die entstand schon lange vor Corona, man bespricht sich,wer wann sie besucht oder ähnliches. Jetzt zur Corona Zeit haben wir ihr auch unterschiedliche Pakete gesendet und vorher abgesprochen, an Geburtstage legen wir auch zusammen für ein großes Geschenk.

Ich hoffe das eure Gruppe vielleicht auch nach Corona verbleibt.


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 22:17
Also ich finde an der Idee jetzt nichts verwerfliches.
Es ist sehr Aufmerksam der Großmutte eine Freude zu machen.
Gerade in Zeiten von Corona.

Was du wahrscheinlich meinst ist, dass deine Mutter mit ihrer Idee Aufmerksamkeit und Lob haben will!?


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 22:31
Ich nehme an, es ist das "Tue Gutes und rede darüber", was dich stört. Von außen betrachtet, finde ich die Idee deiner Schwester allerdings sehr schön, weil sie der Oma Freude macht und sie ablenkt.

Ihr beide scheint ein etwas gespanntes Verhältnis zueinander zu haben, wie das eben manchmal bei Geschwistern so ist. Vielleicht hilft es, wenn du Ärger über Vergangenes einfach runterschluckst, du kannst daran ja sowieso nichts ändern? Das ist sicher nicht so einfach, aber vielleicht macht es dein Leben besser, wenn du versuchst, bei ihr nicht imner nur das Negative zu sehen? Ich würde ihr zB eine Nachricht schicken und sie für ihre Idee, Oma zu erfreuen, loben, einfach so, und gucken, wie sie reagiert, vielleicht wartet sie ja nur darauf, dass du ihr mal etwas Positives sagst?
Das ist jetzt natürlich bloß Küchenpsychologie, ich weiß 😀.


1x zitiertmelden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 22:40
Ich arbeite in einem Seniorenheim, seit 1,5 Wochen gibt es bei uns ein Besuchsverbot, bisher kam weder Briefe, noch Pakete oder ähnliches an. Es ist so traurig und wenn ich mir überlege das hier in Deutschland viele ältere Menschen einsam zu Hause sind und entweder kein Komtakt mehr haben zu Angehöhrige oder diese Leben wo anders ... Macht mich das traurig. Umso mehr freut mich das zu lesen was ihr macht

Wie @Noella schon schreibt , schreib deiner Schwester, wie toll sie sich engagiert und was für tolle Ideen sie hat. Zeig einfach Initiative, Schlag vielleicht auch mal was vor, wie zB eine Schneekugel mit Foto, Lunchpaket mit Essen (Kekse etc) und schau wie die Reaktionen sind.


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 23:16
@Sucellus
Hm...
Schwere Frage..
Also,ich glaube,von deinem Beispiel mit den Chips,dass deine Schwester
vielleicht kein allzu großes Selbstbewußtsein hat,und deswegen
Sachen macht,die du nicht soo dermassen toll fandest.
Sie teilt halt gerne,und erwartet von anderen das gleiche.
Und,was vielleicht ausserhalb deiner Wahrnehmung ist,
liebt sie diese alte Frau wirklich...
Könnte das ihre Motivation sein...?


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 23:20
@Sucellus
Und was bedeutet eigentlich
Gewaltvolle Kommunikation ??


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

27.03.2020 um 23:40
@Sucellus
Also, die Idee an sich, der Oma auf diese Weise etwas mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, finde ich grundsätzlich gut. Auch, dass man das im entsprechenden Kreis kommuniziert, damit Oma nicht diese Woche 18 Karten bekommt, nächste Woche 5 Puzzle und dann zwei Wochen nix, finde ich auch nicht falsch.
Du störst dich aber daran, wie deine Schwester dabei auftritt.
Ich kann das jetzt schlecht beurteilen, ob das objektiv so ist, wie du das beschreibst. Die „Nervigkeit“ dieses Verhaltens steht und fällt damit, wie du es bewertest. Du siehst das Problem, wenn ich dich richtig verstehe, in erster Linie darin, dass sie unterschwellig von anderen erwartet, so zu handeln, wie sie selbst es tut. Das ist aber das, was du selbst in ihrer Frage danach, wer denn schon alles was gesendet hat, siehst.
Und letztendlich, wenn du denn recht hast damit, wie du das siehst, spielst du ja genau mit. So wie du bei der Chipstüte nicht teilen wolltest und sie deshalb besser da stand, hast du auch jetzt dich rausgehalten und müsstest jetzt einräumen, dass du nix für Oma gemacht hast. Letztendlich erzielt das genau die Wirkung, die deine Schwester für sich selbst haben will.


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

28.03.2020 um 00:30
@Sucellus


Nur Redenden kann geholfen werden.

Klärendes Telefonat, besser 1 zu 1 Augengespräch mit den betreffenden Personen....

Warum sprichst DU das, was dich stört, nicht direkt an?

Wir kennen die Menschen nicht, eure Vorgeschichten schon gar nicht.

Mach dich mal lockerer, bist Du neidisch auf deine Schwester?

Es geht um Oma, scheixx auf die Umstände drum Rum, mach dein eigenes Ding und jammer nicht auf hohem Niveau.

Und von mir aus, lösche dich aus der WhatsApp Gruppe oder poste da nix^^.
Lese ES auch nicht, wenn DU dich nicht für Oma freuen kannst.

Leben und leben lassen...das Ziel ist wichtiger, als die Nebenkriegsschauplätze.

Wenn Du keine anderen Sorgen hast:
Mimimi auf hohem Niveau...- schade!

@livareth 's Post dazu finde ich auch
Treffend.

Nimm deinen Mut zusammen und rebelliere, wenn dir etwas nicht passt,
aber DU willst auch super da stehen, genauso wie deine Schwester.
Sei froh, das DU eine hast!
LG


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

28.03.2020 um 10:13
Ach ja, manchmal bin ich froh, dass meine Familie entweder im Jenseits oder anderweitig in weiter Ferne weilt. Das spart jede Menge Trouble.

Bei schwierigen Familienverhältnissen sehe ich eigentlich immer nur zwei Möglichkeiten: Kommunikation - alles ansprechen, was einen stört, und zwar ruhig und sachlich und auf Klärung drängen. Das ist der anstrengendere Weg.
Alternativ: Lasst mich doch alle in Ruhe und verpisst Euch. Das ist der einfachere Weg, allerdings mit gewissen Konsequenzen.

Mangels genauerer Kenntnis der involvierten Personen kann ich per Ferndiagnose keinen Rat geben.


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

28.03.2020 um 15:49
Zitat von SucellusSucellus schrieb:Ich habe mich die ganze Zeit aus der Diskussion heraus gehalten, weil mir die Art und Weise, wie das ganze aufgegleist wurde, total gegen den Strich ging. Wenn ich jemandem eine Freude machen möchte, kann ich doch der Person etwas schenken ohne es überall herum zu erzählen und andere dazu aufzufordern etwas zu schenken und darüber hinaus sogar zu kontrollieren ob sie auch wirklich etwas schenken? Geht es in diesem Chat wirklich um meine Grossmutter oder mehr um meine Schwester? Was haltet ihr von diesem Vorgehen? Kennt ihr auch Personen die unter dem Deckmantel einer guten Sache andere nötigt und herumkommandiert? Im Sinne von, wen du nicht mitmachst bist du ein schlechter Mensch.
Die Frage ist: Sieht deine Schwester das ebenfalls so oder interpretierst du das hinein und wenn ja, warum?
Das kannst du nur in Erfahrung bringen, wenn du dich mit deinen eigenen Gedanken auseinandersetzt und ein Gespräch mit deiner Schwester führst, von Angesicht zu Angesicht.

Persönlich finde ich die Idee deiner Schwester sehr gut und sie scheint jemand zu sein, der Dinge gern anpackt, helfen möchte und dann eben anleitet. Natürlich macht der Ton die Musik aber dazu kann ich in dem Falle nichts sagen. Ist es möglich, dass du nicht damit zurecht kommst, wenn dich jemand anleitet?
Ist es auch möglich, dass deine Schwester einfach nur sicher sein wollte, dass sich die Geschenke nicht ähneln bzw. nicht aus Versehen was gleiches verschenkt wird? Und das sie wollte das jeder mitmacht, damit deine Oma von jedem etwas hat und später auch niemand als der "Buhmann" dasteht?
Hast du in dem Gruppenchat deine Sichtweise dargelegt oder hast du überhaupt nichts geschrieben? Bei letzterem kann es passieren, dass dir das, evtl. auch zurecht, negativ ausgelegt wird.

Für mich ging es in dem Gruppenchat definitiv um deine Oma, deine Schwester wollte lediglich etwas Gutes tun.
Zitat von SucellusSucellus schrieb:Solche Verhaltensmuster kenne ich schon aus der Kindheit. Wenn ich und meine Schwester je eine Packung Chips erhalten haben, ging sie gleich daraufhin zu allen umliegenden Person und verteilte all ihre Chips die sie hatte, nur um gleich darauf in meine Packung zu greifen. Als ich mich darüber ärgerte, weil ich nicht die Hälfte abgeben wollte, sagte sie daraufhin, dass sie alles verschenkt hätte und ich ein Geizkragen bin. Uff! Ich teile gerne und bin nicht geizig. Will aber selber entscheiden wann und wieviel ich teilen möchte.
Das ist dein gutes Recht, keine Frage aber warum konfrontierst du die Menschen nicht genau in dem Augenblick mit deinen Gedanken zu den Vorgängen?
Kann es sein, dass du ein Problem damit hast, dass deine Schwester hilfsbereit ist? Oder das sie hilfsbereit ist und dann sich selbst vergisst? Oder denkst du wirklich, dass sie das aus purem Eigennutz macht?
Zitat von NoellaNoella schrieb:Ich nehme an, es ist das "Tue Gutes und rede darüber", was dich stört.
Damit haben viele Menschen ein Problem, weil sie das als Prahlerei abtun, das kann es auch sein aber eben nicht zwangsläufig.


Im Grunde kann man nur eines zu der Sache sagen:
Nur redenden Menschen kann geholfen werden.


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

28.03.2020 um 17:54
@Sucellus

Dich stören die Hintergründe nach diesen Aufruf?Das kann ich sehr gut verstehen.An und für sich ist es eine gute Tat jemanden zu helfen.Aber wenn sie es tut um sich als Gute hinzustellen ist es natürlich nicht ok.Jetzt bei dem Virus sind wir alle irgendwie eingesperrt aber da deine Oma sowieso nicht so allein ist.....naja.


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

28.03.2020 um 17:56
Zitat von SucellusSucellus schrieb:Wenn ich und meine Schwester je eine Packung Chips erhalten haben, ging sie gleich daraufhin zu allen umliegenden Person und verteilte all ihre Chips die sie hatte, nur um gleich darauf in meine Packung zu greifen. Als ich mich darüber ärgerte, weil ich nicht die Hälfte abgeben wollte, sagte sie daraufhin, dass sie alles verschenkt hätte und ich ein Geizkragen bin. Uff! Ich teile gerne und bin nicht geizig. Will aber selber entscheiden wann und wieviel ich teilen möchte
Ja,sowas kenne ich.Man ist sowieso kein Erbsenzähler aber wenn man etwas mal nicht hergibt oder hergeben kannist man gleich ein Geizkragen....


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

29.03.2020 um 15:13
@Sucellus

Ich kann dich gut verstehen. Das ganze ist eine Show und dass die Leute darauf reinfallen und ihr applaudieren, siehst du hier ja wunderbar.

Sicher ist die Sache an sich gut, sonst würde es ja auch nicht funktionieren, sich in ein gutes Licht zu rücken.

Mir ist es auch lieber, man tut es, ohne dabei sich so darzustellen. Aber das ist eben das Muster deiner Schwester, ihren Film zu leben. Und schlimmer als die Menschen, die sich ihre Streicheleinheiten so erwerben finde ich eben die Leute, die ihr die Aufmerksamkeit geben.

Insofern hast du natürlich kaum eine Chance, wenn du nicht mitziehst, bist du immer der Böse. Machst du etwas Eigenes, wird es als Konkurrenz wahrgenommen.

Also bleibt dir nur, immer wieder zu prüfen, was genau willst du in dem Zusammenhang. Versuche, es auf der Sachebene zu betrachten. Bei den Chips konntest du dich wehren. Ob das allerdings bei der Großmutter so funktioniert, wage ich zu bezweifeln, weil offensichtlich deine Schwester die Bewertung in der Hand hat.

Auf Dauer denke ich aber, die stillen Menschen, die sich nicht dauernd auf die Art beweisen müssen, kommen auch zum Ziel.
Zu IHREM Ziel.

Versuche doch etwas Abstand zu gewinnen, oder auch Mitstreiter. Und dann überlege, wie du persönlich dich einbringen willst und kannst.

Wie ich dich verstanden habe, geht es hier im Thread NICHT darum, dass der Frau keine Aufmerksamkeit, Geschenke, etc. gemacht werden sollen. Das ist wohl bei einigen anders angekommen. Sonder nur um das Verhalten der Schwester und eben als Beispiel die Situation mit der Großmutter.


1x zitiertmelden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

29.03.2020 um 17:00
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Das ganze ist eine Show und dass die Leute darauf reinfallen und ihr applaudieren, siehst du hier ja wunderbar.
Ich denke dass da ein schmaler grad zwischen liegt.
Zum einen macht man ja die Gruppe erstmal aufmerksam ob sie auch mitmachen wollen.
Das hat ja nichts mit Aufmerksamkeit erregen zu tun.

Aber danach das ständige präsentieren was man gemacht / geschenkt hat.
Das sinkt sehr nach Aufmerksamkeit haben wollen.

In Zeiten von WhatsApp und Facebook ist daa irgendwie alltag geworden : jeder will besser, höher weiter, schneller usw sein.
Für mich unverständlich


melden

Gewaltvolle Kommunikation / Emotionale Erpressung / Manipulation?

29.03.2020 um 18:20
In so einem Fall würde ich der Oma etwas wirklich einzigartiges, völlig außer der Norm schenken, aber nicht verraten, was es ist. Könnte zum Beispiel ein Seniorenhandy sein oder eine CD mit ihren Lieblingsliedern - selbst gebrannt - eine riesige Kuscheldecke... Oder, falls sie das noch nicht hat, so einen Hausnotruf installieren lassen. Kostet nicht die Welt und tut gute Dienste. Damit fühlt sie sich sicherer. Auf jeden Fall etwas, wovon sie persönlich auch was hat und was ihr Freude macht.

Ich habe einem Opi mal so einen Papagei geschenkt (naja, war für den kleinen Enkel gedacht, aber er hat es einfach behalten :)), so ein Spielzeug, dass selbstständig plötzlich Bewegungen macht und antwortet oder Fragen stellt oder Sprüche wiederholt. Das Ding hat er geliebt wie Bolle und er war bis zu seinem Ableben nicht etwa dement, das "Vieh" hatte er bis zum Schluss. Es war das Highlight bei jeder Familienfeier.

Puzzle hat sie ja nun genug. Finde das irgendwie auch nicht originell, wenn sie nun nahezu alle Familienmitglieder puzzlen soll... letztlich hat sie zwar Beschäftigung, aber ansonsten hat sie wenig vom Geschenk.

Und den Fragen würde ich einfach ausweichen oder schreiben, "ist zu persönlich, verrate ich nicht". Das macht Omi schon selbst...
LG


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?
Menschen, 30 Beiträge, am 13.08.2020 von Yooo
Ldex97 am 11.08.2020, Seite: 1 2
30
am 13.08.2020 »
von Yooo
Menschen: Der Mensch in der Zukunft
Menschen, 22 Beiträge, am 23.08.2020 von Rise
GalleyBeggar am 22.08.2020, Seite: 1 2
22
am 23.08.2020 »
von Rise
Menschen: Manipulation in einer Beziehung
Menschen, 21 Beiträge, am 26.08.2020 von Yooo
AngelSanctuary am 23.08.2020, Seite: 1 2
21
am 26.08.2020 »
von Yooo
Menschen: Kein TV mehr-na und?
Menschen, 248 Beiträge, am 10.07.2020 von siennanisha
Keraj am 30.07.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
248
am 10.07.2020 »
Menschen: Kommunikation.....
Menschen, 114 Beiträge, am 11.04.2019 von Quatermass
Obrien am 02.02.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6
114
am 11.04.2019 »