Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verbotene Ägyptologie

418 Beiträge, Schlüsselwörter: Ägypten, Verboten, Ägyptologie

Verbotene Ägyptologie

24.08.2014 um 21:47
So, endlich Wochenende und damit auch Zeit, mich mit Eurem Geschwätz auseinanderzusetzen. Zuerst

@pertti:
Soso, Du meinst also allen Ernstes, die Tatsache, dass im Bereich des Deltas eine steinzeitliche Siedlung gefunden wurde, beweise sowohl, dass Herodot ein Spinner war als auch dass meine Berechnung Unsinn sei? Schäm Dich! Ich hab Dir schon bewiesen, dass der Nil tatsächlich eine hohe Sedimentierungsrate hat, die bei dem, nicht einmal 100 Jahre alten, Assuan-Staudamm dazu führte, dass er schon ausgebaggert werden musste. Das ist eine Tatsache, die stichhaltig beweist, dass Herodots Angaben zumindest stichhaltig sind, weil ihre Voraussetzungen tatsächlich gegeben sind.
Und nun zu Deiner selten unbedarften Erklärung, die steinzeitliche Siedlung im Bereich des Deltas müsse dann wohl mit allem drum und dran vom Nil abgelagert worden sein! Mal ehrlich, ich habe selten was dämlicheres gelesen. Diese Siedlung befindet sich mit Sicherheit auf einer ehemaligen Insel, die der Bucht vorgelagert war und im Zuge der Verlandung durch den Nil dem Festland einverleibt wurde (ja, das ist nur eine Schlussfolgerung, aber im Gegensatz zu Deiner eine, die alle bekannten Faktoren berücksichtigt und erklären kann). Das lässt sich sehr leicht feststellen, denn die Dicke der abgelagerten Sedimente muss in dem Gebiet der Insel geringer sein als im Gebiet der umgebenden ehemaligen Bucht, woraus auch der Zeitpunkt der Einverleibung zu entnehmen sein muss. Aber solche Schlaumeier wie ihr kommen natürlich nicht auf einen so nahe liegenden Gedanken.

@FrankD
Du hast behauptet, sp tpj bedeute die Schaffung der Zeit selbst
Ach so, noch was, in der GreWi wird sp tpj regelmäßig falsch übersetzt. Es heißt "das erste Mal" - und bezieht sich direkt auf die Erschaffung der Welt durch Amun-Re, genauer sogar auf die Erschaffung der Zeit selbst. Siehe dazu z.B. LÄ Bd. 6, Sp. 1361 "Zeit"
Diese Sicht ist aber in der serWis zumindest nicht allgemein, denn der Begriff bezieht sich zwar auf die Schöpfung, es gibt aber mehrere ägyptische "Schöpfungsmythen", die sich auf verschiedene Vorgänge zu verschiedenen Zeiten beziehen (Wikipedia: Ancient_Egyptian_creation_myths), wie dies übrigens ganz genauso auch bei anderen Überlieferungen der Fall ist. Aber selbst wenn wir annehmen, dass es in dem Zusammenhang die Schöpfung des Universums meint, besagt das immer noch nichts in Bezug auf die Übersetzung, denn dass der Felsen, aus dem die Sphinx gemeißelt wurde, vor diesem Herausmeißeln vorhanden gewesen sein muss, ist unstrittig (und es wäre unsinnig, es auf der Stele zu erwähnen!).
Hier geht es aber auch noch um den Namen "Kepera", eine Erscheinung des Sonnengottes, nämlich die Morgensonne, worauf Du sicher nicht ohne Grund nicht näher eingegangen bist. Der Name scheint nämlich zu besagen, dass es sich um den Beginn der Herrschaft Amun-Res gehandelt hat, verweist also auf die Zeit, die ich genannt habe. Das scheint mir doch stark dafür zu sprechen, dass die Übersetzung von Wallis Budge zutreffender ist als die von Breasted, denn sie macht mehr Sinn (warum sollte eine später entstandene Statue auf die Anfangszeit der Regierung Amun-Res verweisen?). In diesem Zusammenhang verweise ich übrigens auf die Fussnote e bei Breasted a.a.O. (http://onlinebooks.library.upenn.edu/webbin/book/lookupid?key=olbp12727). Du wirst das wahrscheinlich örtlich auffassen, ich aber zeitlich und örtlich.
Und da wir jetzt bei der Frage der Übersetzung sind: Soweit ich das sehe, hat Breasted seine Übersetzung NICHT in Kritik an Wallis Budge gegeben. WOHER weißt Du also, dass seine Übersetzung zutreffender ist, was ja auch die Grundlage Deiner Abwertung von Wallis Budge ist? Kann es sein, dass es Dir einfach besser in den Kram passt? Und noch mehr: WER hat es ins Deutsche übersetzt? Der englische Text hat da nämlich ein KOMMA (das ist dieses Zeichen: ,) nach dem einführenden "Now", was man doch wohl im Sinne von "Well , ..." oder deutsch "Nun, ..." lesen muss, wobei das letztere auch nicht zeitlich zu verstehen ist.


melden
Anzeige

Verbotene Ägyptologie

24.08.2014 um 23:30
Und Du denkst, mit solchen Schmeicheleien könntest Du punkten?

Die jungsteinzeitliche Siedlung von Merimde im westlichen Niltal bei dem heutigen Beni Salame reicht stratigraphisch bis aufs paläolitische Schotterbett hinunter. Man fand Grundrisse von Hütten, runden wie ovalen, wobei für die ovalen sogar der Untergrund ausgehoben wurde. Das Schotterbett zeigt an, daß hier nicht auf einer hochgelegenen Insel gebaut wurde, sondern auf normalem Bodenniveau. Mit der Zeit wuchs die Siedlung zu einem Tell von bis 2,5 Metern an, nicht aber das der Siedlung vnordöstlich vorgelagerte Anbauareal, das nochmals einen Meter tiefer liegt und von der jährlichen Nilflut überschwemmt wurde. Eine der Küste vorgelagerte Insel wird nicht von der Nilflut überschwemmt und mit Nilschlamm versorgt.

Und eine der Küste vorgelagerte Insel ist kein Ort neolithischer Rinderzucht. In Buto, ebenfalls aus dem westlichen Delta, fand man Langhornrinderknochen.

Herodot ist kein Augenzeuge, und Herodot wußte nichts von archäologischen Ausgrabungen und neolithischen Kulturen und Datierungsmethoden. Der geht hier schuldlos aus. Du hingegen...


melden

Verbotene Ägyptologie

24.08.2014 um 23:58
@penoge
Mine Quelle der Definition von zp tpj ist, wie ich als Quelle nannte, das LÄ - seriöser gehts wohl kaum. Du bist echt witzisch.

No, Breasted hat nicht auf Budge geantwortet, der spielte und spielt in der Ägyptologie keine Rolle und wird von seriöser Literatur praktisch nie zitiert. Wie ich schon schrieb, lediglich windige Autoren verwenden ihn, um ire schrägen Ansichten zu untermauern.

"I'm an Egyptologist and I have to say that in Egyptological circles, Budge is considered laughable. The only reason for the continued prominence of his work is that it's out of print, meaning that for publishing companies it's a license to print money. Religion is not my field of specialization at all, but one can certainly find a number of good scholarly books on religion that are accessible to a general audience without having to resort to the wild inaccuracies of Budge.
" von hier: http://ask.metafilter.com/46687/Is-E-A-Wallis-Budge-still-worth-reading

oder hier: http://fannyfae.com/2013/09/05/using-budge-bad-idea/

Ach ja: http://dict.leo.org/ende/index_de.html#/search=now,&searchLoc=0&resultOrder=basic&multiwordShowSingle=on

Du pipilangstrumpfst Dir Deine Welt...


melden

Verbotene Ägyptologie

25.08.2014 um 08:03
@penoge
Wie wir ja wissen, durch Untersuchungen der Klemms, wurden Steine aus dem oberen Teil des Steinknubbels, welcher die Sphinx wurde für den Bau der Cheopspyramide, der Chephrenpyramide und einem Taltempel verwendet. Es bedeutet also, dass dieses Bauwerk erst danach entstanden sein kann. Und da wir für die beiden Pyramiden auch C14 und andere Datierungen haben, können wir die Sphinx im Sinne von Postquem datieren.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schachfigur64 Beiträge