Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Langzeitverzögerte Funksignale

16 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mystery, Hochfrequenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Langzeitverzögerte Funksignale

13.05.2021 um 02:06
Seitdem der Mensch sich der drahtlosen Nachrichtentechnik bedient, traten anscheinend immer wieder mysteriöse langzeitverzögerte Funksignale auf. Die ersten dieser Beobachtungen machte der norwegische Ingenieur Jorgen Hals, der 1927 bei manchen Telegrafiesendungen am Ende ein um 3 Sekunden verzögertes Echo vernahm, dessen Ursprung er sich nicht erklären konnte. Von 1928 bis 1930 wurden unter den Rufzeichen PCJJ Kurzwellensignale von Eindhoven aus in die Ionosphäre gesandt und an 2 Standorten in den Niederlanden und 1 Standort in Großbritannien empfangen. Im Oktober 1928 konnten alle drei Stationen Echos mit Verzögerungen von bis zu 25 Sekunden registriert. Weil keiner der Beteiligten eine schlüssige Erklärung für ihre Natur fand (was soll schließlich in einer Entfernung von 12,5 Lichtsekunden = 3,75 Millionen Kilometern Funksignale reflektieren?), wurde ihre Untersuchung 1930 eingestellt, aber auch in späteren Jahren wurden immer wieder entsprechende Untersuchungen durchgeführt, wobei immer wieder langzeitverzögerte Echos registriert wurden. Bis heute konnte dieses Phänomen nicht befriedigend geklärt werden: während manche vermuten, daß die Signale in Plasmawellen in der Hochatmosphäre eingekoppelt wurden und diese dann nach gewisser Zeit wieder verließen, vermuten manche gar hinter diesen Phänomän eine außerirdische Raumsonde. Weitere Informationen zu diesen Phänomän und weitere Theorien findet man auf https://www.mn.uio.no/fysikk/english/people/aca/sverre/articles/lde.html und http://www.df5ai.net/ArticlesDL/LEchos.pdf .
Interessanterweise gibt es aber auch Berichte von Signalen, die noch länger verzögert wurden. So soll in den 1930er Jahren ein Funkamateur die Morsesignale der untergehenden Titanic empfangen haben und dann gab es noch in den 1950er Jahren den Fall KLEE-TV ( http://historysdumpster.blogspot.com/2015/01/the-legend-of-klee-tv.html ), der höchstwahrscheinlich ein Hoax war, wobei allerdings auch nie aufgeklärt wurde, wer mit welchen Geräten diesen Hoax durchführte.


melden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 09:22
Bevor man auf mystische oder ET zurückgreift, erstmal auf die wahrscheinlichen Optionen zurückgreifen.

Tante Wiki ist da mal nen Anfang

Wikipedia: Long delayed Echo


melden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 11:09
@Cachalot
Selbst bei der Wikiseite taucht ET als Erklärungsmodell auf.


1x zitiertmelden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 11:48
Zitat von paxitopaxito schrieb:Selbst bei der Wikiseite taucht ET als Erklärungsmodell auf.
Als eine „Alternative (ich wage es kaum zu schreiben) Theorie“
Jup. Deswegen mein Hinweis auf die „wahrscheinlicheren“ Optionen

Es könnte natürlich auch von blauen Einhörnern verursacht sein


1x zitiertmelden
melden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 12:29
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Jup. Deswegen mein Hinweis auf die „wahrscheinlicheren“ Optionen
Zum Einen kann keiner die Wahrscheinlichkeit für Aliensonden angeben (oder blauen Einhörner die im Weltall Radiowellen reflektieren). Dir geht's da doch eher um plausibel im Sinne von "braucht man keine Aliens für" oder?
Zum Anderen, hey Mystery Rubrik, hier ist Raum für das Unwahrscheinliche.


1x zitiertmelden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 13:14
Zitat von paxitopaxito schrieb:Zum Einen kann keiner die Wahrscheinlichkeit für Aliensonden angeben (oder blauen Einhörner die im Weltall Radiowellen reflektieren). Dir geht's da doch eher um plausibel im Sinne von "braucht man keine Aliens für" oder?
Oh. Ich wusste nicht das in Mystery die Plausibilität ad acta gelegt wurde.
Aber wenn ich sie schon betrachte.
Plausibilität kann und muss (sollte) ich auch auf ET anwenden. Und auf blaue Einhörner. Und auf alle anderen Erklärungsmodelle. Und da scheiden beide nicht so prickelnd ab.
Was halt seltsam ist im EP. Es wird auf die spektakulären hingewiesen. Nicht auf die wesentlich wahrscheinlicheren.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Zum Anderen, hey Mystery Rubrik, hier ist Raum für das Unwahrscheinliche.
Ok. Da hast Recht.
Mea Culpa. Ich schalte sofort mein Hirn aus ;)


1x zitiertmelden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 13:30
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Oh. Ich wusste nicht das in Mystery die Plausibilität ad acta gelegt wurde.
Hab ich doch nicht, ich hab den Begriff schließlich gebracht. Ich kritisierte nur das Wahrscheinlichkeitsgedöns. Wir wissen nicht mal wie wahrscheinlich außerirdisches einzelliges Leben ist, nicht mal näherungsweise, wie will man dann die Wahrscheinlichkeit für eine außerirdische Sonde abschätzen?
Wo ich dir sogar Recht gebe, ist das eine Erklärung die Außerirdische nicht braucht eben genau deshalb plausibler ist.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Was halt seltsam ist im EP. Es wird auf die spektakulären hingewiesen.
Naja. Es wird ein Phänomen geschildert und gesagt das manche Aliens vermuten. Dein Link bestätigt das sogar. Ansonsten heißt es nur die Erklärungen seien nicht befriedigend. Find ich völlig okay.
Überlegungen Richtung Aliensonde (Warum ist die da? Warum macht die das?) sind dann auch interessanter und unterhaltsamer. Zumindest für mich.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Mea Culpa. Ich schalte sofort mein Hirn aus ;)
Sich mit Dingen zu beschäftigen, die weder besonders plausibel noch wahrscheinlich sind, muss nicht fordern, dass man sein Denken ausstellt. Das ist doch Polemik.


1x zitiertmelden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 19:50
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wahrscheinlichkeitsgedöns. Wir wissen nicht mal wie wahrscheinlich außerirdisches einzelliges Leben ist, nicht mal näherungsweise, wie will man dann die Wahrscheinlichkeit für eine außerirdische Sonde abschätzen?
Dazu kommt noch Distanz und Zeit.
Die Wahrscheinlichkeit kennen wir nicht.
Alleine die Distanzen machen es extrem unwahrscheinlich. Unabhängig wie viele Zivilisationen es gibt und wie lange die durchschnittliche Verweildauer einer Zivilisation ist.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Sich mit Dingen zu beschäftigen, die weder besonders plausibel noch wahrscheinlich sind, muss nicht fordern, dass man sein Denken ausstellt. Das ist doch Polemik.
Ok. Ist ein Ansatz. Ich lese gern SiFi. Und auch Fantasy.
Nur wenn ich mich mit realen Themen befasse bin ich mehr an den realen Lösungen interessiert.


1x zitiertmelden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 21:00
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Alleine die Distanzen machen es extrem unwahrscheinlich
Zwei Einwände - zum Einen wissen wir nicht welche Überraschungen technische und wissenschaftlicher Fortschritt in Sachen "Schneller Reisen als das Licht" noch bereithält. Mal stumpf davon auszugehen das unsere heutigen Erkenntnisse die Krone des Wissens darstellen - naja.
Zum Zweiten geht es ja hier nicht um kleine grüne Männchen die Kühe zerlegen und Menschen Sonden in ihren Verdauungstrakt einführen, sondern um - möglicher Weise - eine Wiederholung einer Funknachricht. Das könnte auch ein technisches Artefakt vollbringen, eben eine Sonde (drum schrieb ich ja davon).
Eine automatisierte Sonde mit einer hoch entwickelten künstlichen Intelligenz, die Kontakt mit uns aufnehmen will und daher einfach mal unsere Nachrichten zurück sendet und schaut was passiert. Da wir nicht wirklich darauf geantwortet haben, stuft sie uns eventuell als nicht besonders intelligent ein ;)
Klingt doch plausibler als viele andere Alienmythen und -geschichten. Zumindest für mich.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Ok. Ist ein Ansatz. Ich lese gern SiFi. Und auch Fantasy.
Nur wenn ich mich mit realen Themen befasse bin ich mehr an den realen Lösungen interessiert.
Und deswegen befasst du dich in einem Mystery Forum mit Vermutungen über Aliens?


2x zitiertmelden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 21:08
Zitat von paxitopaxito schrieb:Zwei Einwände - zum Einen wissen wir nicht welche Überraschungen technische und wissenschaftlicher Fortschritt in Sachen "Schneller Reisen als das Licht" noch bereithält. Mal stumpf davon auszugehen das unsere heutigen Erkenntnisse die Krone des Wissens darstellen - naja.
Natürlich spielen die Naturgesetze für ET nur eine untergeordnete Rolle. Begrenzte Energie ist auch nur was für Anfänger.
Ne du. Unser Wissen ist natürlich nicht vollständig. Und wir werden natürlich noch technisch Fortschritte machen. Nur die Lichtgeschwindigkeit werden wir dann doch nicht mal eben so ignorieren können.
Zitat von paxitopaxito schrieb:möglicher Weise - eine Wiederholung einer Funknachricht. Das könnte auch ein technisches Artefakt vollbringen, eben eine Sonde (drum schrieb ich ja davon).
Immer noch zwei Themen. Wie kommt die Sonde hierher.
Und dann hat sie natürlich nix besseres zu tun als ein paar vereinzelte Funksendungen zu retournieren.
Da hat mein Blaues Einhorn im Keller bessere Ideen um Kontakt herzustellen.


melden

Langzeitverzögerte Funksignale

14.05.2021 um 21:12
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und deswegen befasst du dich in einem Mystery Forum mit Vermutungen über Aliens?
Janz übersehen

Warum nicht? Hab hier schon einiges gelernt.
Wissenswertes, lustiges, manches zum Kopfschütteln.
Und ganz spannend - einiges über menschliches Verhalten :)


melden

Langzeitverzögerte Funksignale

15.05.2021 um 18:00
Auf jedem Fall wäre ein Besuch einer außerirdischen Raumsonde viel wahrscheinlicher als ein persönlicher Besuch von Außerirdischen, denn lange Weltraumaufenthalte sind für die meisten Lebewesen nicht sehr bekömmlich. Eine Von-Neumann-Sonde wäre das Mittel der Wahl, denn sie kann sich in weiten Grenzen an die Gegebenheiten des Zielsystems in weiten Grenzen anpassen.
Mit einer hochentwickelten 3D-Drucktechnik könnte diese Sonde im Zielsystem fast alles herstellen, vielleicht sogar Kopien ihrer Schöpfer.

Es ist durchaus möglich, daß eine derartige Sonde Planeten im Zielsystem, auf denen es Anzeichen von intelligenten Leben gibt, nach Funksignalen zu untersuchen. Wenn noch keine Funksignale beobachtet werden, die Zivilisation sich aber im Begriff ist, technologisch zu entwickeln, wird man die niedrigsten Frequenzen, welche die Atmosphäre des Planeten verlassen können, überwachen, weil es einfacher ist, einen Sender für Kurzwellen als für Mikrowellen zu bauen.

Möglicherweise wird man nach den ersten Funksignal den Planeten verstärkt im Auge behalten, denn die Zeitspanne zwischen den ersten Funksignal in den Kosmos und der Möglichkeit zur Selbstvernichtung kann nur wenige Jahrzehnte betragen!


melden

Langzeitverzögerte Funksignale

15.05.2021 um 20:43
Wenn jemand solch ein Signal versendet, ist dieses auch für jemand bestimmt. Ich stelle mir vor dass dieses Signal unabsichtlich an einen anderen Empfänger geht und dann dieses sich selbst korrigiert, so kommt es zu diesen extrem langen Distanzen.
Kann mir jemand sagen mit welchen Geräten sowas getestet wird?


melden

Langzeitverzögerte Funksignale

16.05.2021 um 01:10
Wenn das Signal an einem anderen Empfänger gerät, dann macht halt dieser daß damit, wofür er gebaut ist. Ein Empfänger für AM wird es nach den Regeln der Demodulation von Amplitudenmodulation demodulieren, ein Empfänger für FM nach den Regeln der Demodulation von Frequenzmodulation.


melden

Langzeitverzögerte Funksignale

16.05.2021 um 01:30
Laenger als knappe 2s konnte ich noch kein Echo verzoegern (Erde-Mond-Erde).
Und eine Duct-Ausbreitung zwischen 2 Luftschichten (wie ein natuerliches Glasfaserkabel etwa) kaeme nicht zigmal um die Erde und zufaellig an seinem Entstehungsort wieder "runter". Solche meteorologischen Bedingungen gibts auf der Erde nicht. Ausserdem sind die Ausbreitungs und Daempfungsparameter stark frequenzabhaengig.


:mlp:


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Unerklärliches
Mystery, 54 Beiträge, am 11.06.2021 von nachthauch
LCG am 07.06.2021, Seite: 1 2 3
54
am 11.06.2021 »
Mystery: Matrix Zahlenfolge sehen
Mystery, 37 Beiträge, am 31.05.2021 von Niederbayern88
WasnKrampf am 13.05.2021, Seite: 1 2
37
am 31.05.2021 »
Mystery: Todessee in Baden-Württemberg?
Mystery, 22 Beiträge, am 15.05.2021 von skagerak
Marfrank am 16.04.2021, Seite: 1 2
22
am 15.05.2021 »
Mystery: Tim Morozov - urban /ghost explorer
Mystery, 45 Beiträge, am 16.02.2021 von sidnew
wanagi am 04.02.2021, Seite: 1 2 3
45
am 16.02.2021 »
von sidnew
Mystery: Gruselige Kinder(sprüche)
Mystery, 1.094 Beiträge, am 01.02.2021 von Damage_case
boygreat am 08.05.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 52 53 54 55
1.094
am 01.02.2021 »