weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

176 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Tod, Mystery, Seele, Sterben, Himmel, Jenseits, Phänomen, Zwischenwelt, Seelentransporter

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

04.03.2018 um 11:44
perttivalkonen schrieb:Nein, ist er nicht. Da vermischst Du was.
was vermische ich den?
perttivalkonen schrieb:Tscha, wie das so ist mit den Idealen, sie kommen in der Realität nun mal nicht vor. Das ist generell so, das ist nicht irgendne nebensächliche "Ausnahme".
Und, wie du in meinem Beitrag auch gelesen haben dürftest, habe ich eingeräumt, dass die Idealformen in der Realität nicht vorkommen.
perttivalkonen schrieb:Wieso verzichtest Du dann nicht auf solch idealisierte "Definitionen" (Definitionen von etwas, das es gar nicht gibt)? Nimm doch einfach mal die Realität, und schon isses Essig mit Deiner behaupteten Trennung.
Nur weil es in der Realität zur Vermengung von Dingen kommt, deren idealisierte Formen in der Realität nicht vorkommen, heißt das nicht dass eine Differenzierung sinnfrei wäre. In der Realität gibt es auch keinen "perfekten" Kreis und ein "perfektes" Quadrat, dennoch macht es Sinn, zwischen Quadrat und Kreis zu differenzieren.
perttivalkonen schrieb:Da irrst Du Dich. Es ist gut, daß im Wissenschaftsbereich nicht so schnell aufgegeben wird, wenns mal für ne These/Hypothese/Theorie schlecht aussieht. Das verbissene Verteidigen von jedem Meter des eigenen Standpunktes dient der Wissensfindung
Nein, nicht das dogmatische festhalten an einer Theorie dient nicht der Wissensfindung, sondern das skeptische überprüfen der alternativen Theorie und das stetige Modifzieren der eigenen Theorie im Lichte neuer Erkenntnisse. Und im Idealfall sollte man sowohl die eigene als auch die alternative Theorie stets skeptisch überprüfen und der Beobachtungslage entsprechend anpassen, da jedoch, wie ich bereits im ersten Beitrag dieses Streites eingeräumt habe dieser Idealfall in der Realität nicht auftritt, findet dieses skeptische Überprüfen der Alternative und modifizieren des Eigenen zwischen den Anhängern verschiedener Theorien statt.


melden
Anzeige

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

04.03.2018 um 12:16
Taln.Reich schrieb:was vermische ich den?
Den Unterschied zwischen einem Glauben / einer Weltanschauung / einer Schule insgesamt und einzelnen Glaubensinhalten. Is ja nich so, als hätte ich es nicht direkt im Anschluß geschrieben... Echt, kannst Du gut ausblenden.
Taln.Reich schrieb:Und, wie du in meinem Beitrag auch gelesen haben dürftest, habe ich eingeräumt, dass die Idealformen in der Realität nicht vorkommen.
Und dennoch definierst Du die Realität danach. Merkst Du es denn nicht? Noch immer nicht? Mann, hast Du Dich gut immunisiert...
Taln.Reich schrieb:Nur weil es in der Realität zur Vermengung von Dingen kommt, deren idealisierte Formen in der Realität nicht vorkommen, heißt das nicht dass eine Differenzierung sinnfrei wäre.
Nur daß Du maleben der Religion das eine zuschusterst, dem Wissenschaftsbereichaber das andere. Obwohl es beides in beidem vorkommt, in der gleichen Verteilung und Gewichtung je nach Betrachtung des qua oder quae. Aber das perlt an Dir selbst nach Erklären sauber ab.
Taln.Reich schrieb:dennoch macht es Sinn, zwischen Quadrat und Kreis zu differenzieren.
Quadrat und Kreis kommen ja schließlich auch in der Realität vor.
Taln.Reich schrieb:Nein, nicht das dogmatische festhalten an einer Theorie dient nicht der Wissensfindung, sondern das skeptische überprüfen der alternativen Theorie und das stetige Modifzieren der eigenen Theorie im Lichte neuer Erkenntnisse.
Daß das dogmatische Festhalten diesen Prozeß forciert, merkst Du wohl nicht(wieder mal). Und je weniger man hinter ner These steht, desto schneller ist man bei Widerstand bereit, sie schlicht aufzugeben statt weiter nach Belegen, Argumenten Lösungen pro zu suchen. Wissensfindung ist dialogisch, sie braucht Standpunkte und Widerstreit.

**********

Wie Dir sicher an meinen Einsprengselungen aufgefallen ist, halte ich Dich für einen Dogmatiker. So ein Dogmatiker hat zwei Seiten. Zum einen ringt er um seinen Standpunkt und ist gewillt, diesen nicht aufzugeben. Das halte ich Dir vor. Und das ist auch das Gute an einem solchen, also auch an Dir. Zugleich aber gibt es die andere Seite, die, daß der Dogmatiker das Contra, das ihm nicht paßt, auch ausblenden kann. Daß Argumente an ihm abperlen, daß er keine Lösungen für problematische Contras sucht, sondern diese ignoriert, und sei es mit dem abhakenden "wird es sicher ne Erklärung für geben". Auch das hielt ich Dir vor. Das aber ist nicht gut für Wissensfindung. Und das ist es auch, was Du hier so doof findest und bemängelst. Aber unsinnigerweise und unnötigerweise verteilst Du diese zweite Seite hier arg einseitig auf "Religion" und betitelst es mit "Glaube". Beides ist falsch. Würdest Du es Dir eingestehen können, hier selbst genau so agiert zu haben, wüßtest Du, daß und warum es falsch ist. Was ich dazu zu sagen hatte, habe ich vorgetragen. Jetzt liegt es an Dir, es zu verstehen oder abperlen zu lassen. Ich jedenfalls steige aus dieser Diskussion jetzt aus.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

04.03.2018 um 12:41
perttivalkonen schrieb:Und dennoch definierst Du die Realität danach. Merkst Du es denn nicht? Noch immer nicht? Mann, hast Du Dich gut immunisiert...
Ich immunisiere mich überhaupt nicht, ich habe schon wiederholt eingeräumt, dass diese Definitionen Ideale sind, die in der Realität so nicht vorkommen.
perttivalkonen schrieb:Nur daß Du maleben der Religion das eine zuschusterst, dem Wissenschaftsbereichaber das andere. Obwohl es beides in beidem vorkommt, in der gleichen Verteilung und Gewichtung je nach Betrachtung des qua oder quae. Aber das perlt an Dir selbst nach Erklären sauber ab.
In der Realität kommt beides in beiden vor, ich aber rede von den Idealvorstellungen.
perttivalkonen schrieb:Quadrat und Kreis kommen ja schließlich auch in der Realität vor.
Nicht-Ideale Kreise und Quadrate kommen in der Realität vor, Ideale nicht. Ebenso kommt nicht-Ideale Wissenschaft und nicht-Idealer Glaube in der Realität vor, die Ideale aber eher nicht. Und in beiden Fällen ist es Ziel, die Reale Erscheinung soweit wie möglich dem Ideal anzupassen.
perttivalkonen schrieb:Daß das dogmatische Festhalten diesen Prozeß forciert, merkst Du wohl nicht(wieder mal). Und je weniger man hinter ner These steht, desto schneller ist man bei Widerstand bereit, sie schlicht aufzugeben statt weiter nach Belegen, Argumenten Lösungen pro zu suchen.
Erneut, du redest davon wie es in der Realität ist, ich rede davon, wie es Ideal sein sollte. Im Ideal sollte der Wissenschaftler alle Theorien unvoreingenommen betrachten, und weder dogmatisch an einer Theorie festhalten wenn die Belege dagegen sprechen, noch voreilig eine Theorie verwerfen, für die Belege, Argumente und Lösungen gefunden werden können.
perttivalkonen schrieb:Zugleich aber gibt es die andere Seite, die, daß der Dogmatiker das Contra, das ihm nicht paßt, auch ausblenden kann. Daß Argumente an ihm abperlen, daß er keine Lösungen für problematische Contras sucht, sondern diese ignoriert, und sei es mit dem abhakenden "wird es sicher ne Erklärung für geben". Auch das hielt ich Dir vor. Das aber ist nicht gut für Wissensfindung. Und das ist es auch, was Du hier so doof findest und bemängelst. Aber unsinnigerweise und unnötigerweise verteilst Du diese zweite Seite hier arg einseitig auf "Religion" und betitelst es mit "Glaube". Beides ist falsch. Würdest Du es Dir eingestehen können, hier selbst genau so agiert zu haben, wüßtest Du, daß und warum es falsch ist.
Ich blende überhaupt nichts aus. Ich habe hier, wiederholt, sehr deutlich gemacht, dass ich völlig anerkenne, dass die Realität vom Ideal abweicht. Dies ändert aber trotzdem nichts daran, dass dieses Ideal angestrebt werden sollte.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

04.03.2018 um 12:55
Und wieder kassierst Du Deine frühere Äußerung nicht als falsch. Auch Du kannst also nicht über Deinen Schatten spriingen und versuchst, Deine "wahren Schotten" zu retten. Damit läufts auf Abperlen hinaus. Du willst nen Unterschied in Sachen Glauben bei Wissenschaft, ergo rettest Du ihn Dir. Schade, so ein Dichtmachen, aber: Deine Entscheidung.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

04.03.2018 um 12:59
perttivalkonen schrieb:Und wieder kassierst Du Deine frühere Äußerung nicht als falsch.
weil sie nicht falsch sind.
perttivalkonen schrieb:Du willst nen Unterschied in Sachen Glauben bei Wissenschaft, ergo rettest Du ihn Dir.
weil es einen Unterschied gibt. Nur weil Menschen in der Realität diesen Unterschied häufig verwischen, heißt das nicht, das er nicht existiert.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

05.03.2018 um 09:42
Taln.Reich schrieb:Das ist weder möglich, noch wünschenswert. Schließlich bedeutet "Glaube" in diesem Bezug von etwas mit Gewissheit überzeugt zu sein, irrelevant der Existenz von Belegen oder dem Vorhandensein von widersprechenden Belegen. In der Wissenschaft hingegen wird (sollte jedenfalls so sein) stets die vertretende Theorie auf den Prüfstand gestellt, und, wenn die neuen Belege nicht zu der Theorie passen, die Theorie angepasst oder gänzlich verworfen.
dickerchen (nich bös gemeint :D ),

ich weiss das du dich schon lange mit der thematik beschäftigst und auch viel wissen angeeignet hast.
dennoch bleib ich dabei das es einfach auch physikalische gesetzmässigkeiten gibt die der mensch einfach noch nicht in der lage ist zu begreifen.

edit: und zugegeben vielleicht hab ich mich auch etwas zu sehr von dem film 'interstellar' mitreissen lassen...aber ich mein wenns dennoch möglich wäre ! ;)

wir sind einfach ein paar hundert jahre zu früh auf die erde geworfen worden ;)


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

05.03.2018 um 09:50
und sorry btw wegen offtopic !!


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

05.03.2018 um 21:30
@Taln.Reich
@perttivalkonen


Physiker Max Planck
Beide, Religion und Naturwissenschaft, bedürfen des Glaubens an Gott: für die eine steht Gott am Anfang, für die andere am Ende allen Denkens und Wissens.

Ja, Glaube ist subjektiv. Aber das muss er auch sein, denn er ist ja eine vertrauensvolle Reaktion auf Tatsachen, die uns begegnen. Nebulös ist er deshalb noch lange nicht. Glaube ist vielmehr, wenn wir auf etwas Vertrauenswürdiges bauen.

http://www.glauben-und-wissen.de/M10.htm

Max Planck und Einstein:
Wenn vom religiösen Glauben dieser beiden Naturforscher gesprochen wird, liegen folgende Aspekte nahe: letztlich ist es eine Entscheidung des Glaubens an einen ständigen Fortschritt der Erkenntnis, um mehr und mehr vom Subjektiven loszukommen, um zu einer vollkommenen (mathematischen) Erkenntnis zu gelangen.

Max Planck
Er sagte, daß die Naturwissenschaft mit der objektiven, die Religion mit der subjektiven Wirklichkeit zu tun haben.

http://verplant.org/history-geophysics/Muenchen.htm


Ist interessant wie verschiedene Wissenschaftler "Glaube und Wissenschaft" schon damals probiert haben zu vereinen oder zu trennen oder an einen Übergang zu Denken, als Hilfe , Stütze oder um das Wissen schlicht zu erweitern.

Es ist schon so, es ist nicht 100%.
Aber ich glaube auch das ich morgen eine gute Note zurück bekomme, da ich weiss das ich gut war in meinem Test.
Wissen tue ich das nicht, aber ich denke das ich die richtige Richtung und das richtige Vertrauen in mich habe. Und es wird auch stimmen.^^

Nun ja, da hat sich jetzt Glaube und Wissen vermischt.
Aber man kann ja nie Wissen, bevor man es nicht weiss.
Und auch dann, weiss man nie alles, auch wenn man meint man wisse alles. Denn was wir nicht wissen, können wir nicht Wissen das es noch mehr Wissen eigentlich gibt, da wir es noch nicht Wissen. ;)


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

05.03.2018 um 22:03
continuum schrieb:Beide, Religion und Naturwissenschaft, bedürfen des Glaubens an Gott
Das ist ja gerade das Tolle an Naturwissenschaft, daß sie weltanschauungsfrei arbeitet und daher weltanschauungsunabhängig akzeptabel ist. Wäre "die Hypothese Gott" für eine wissenschaftliche Erkenntnis vonnöten, stünde diese Erkenntnis einem Atheisten nicht zur Verfügung. Und wäre für die Erklärung eines Phänomens das Vorhandensein von mehreren Göttern ne Voraussetzung, würde diese Erkenntnis die Monotheisten außen vor lassen. Etwas ohne Gott zu erklären, das leugnet nicht Gott, das läßt vielmehr die Theismus-Frage einfach nur außen vor.

Wer was auf dem Boden seines Humpens findet, ist dessen Privatvergnügen, aber keine Notwenidigkeit dafür, "saufen" zu können.
A little philosophy inclineth man’s mind to atheism; but depth in philosophy bringeth men’s minds about to religion.
Francis Bacon

Der auf Heisenberg zurückgeführte sehr ähnliche "Saufspruch" issn Fake.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

06.03.2018 um 00:35
continuum schrieb:Physiker Max Planck
Beide, Religion und Naturwissenschaft, bedürfen des Glaubens an Gott: für die eine steht Gott am Anfang, für die andere am Ende allen Denkens und Wissens.
Wo hast Du denn das her?
Das Original liest sich irgendwie anders:
"Wenn also beide, Religion und Naturwissenschaft, zu ihrer Betätigung des Glaubens an Gott bedürfen, so steht Gott für die eine am Anfang, für die andere am Ende alles Denkens. Der einen bedeutet er das Fundament, der andern die Krone des Aufbaues jeglicher weltanschaulicher Betrachtung.
https://de.wikiquote.org/wiki/Diskussion:Max_Planck
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär...
Und inwiefern sollte eine solch subjektive Aussage maßgeblich sein?
Und von welchem "Gott" ist hier überhaupt die Rede?
continuum schrieb:Ja, Glaube ist subjektiv. Aber das muss er auch sein, denn er ist ja eine vertrauensvolle Reaktion auf Tatsachen, die uns begegnen.
Welche Tatsachen?
Also mir ist noch nichts begegnet.
Ich sehe nur den unbändigen Willen, der eigenen Existenz und dessen Sterblichkeit zu entkommen.
Das ist es, was den Menschen seit jeher letztlich religiös und spirituell antreibt.
continuum schrieb: Nebulös ist er deshalb noch lange nicht. Glaube ist vielmehr, wenn wir auf etwas Vertrauenswürdiges bauen.
Aufgrund von was?
Was soll vertrauenswürdig sein, innerhalb dem seit jahrtausenden erfundenen menschlichen Versuch, dem unausweichlichem zu entkommen?
Vorgestern Ra, gestern Zeus, heute Jhwh.
Es ist beliebige menschliche Fantasie.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

13.03.2018 um 12:00
Seufz
Eine Seele . Gibt es sie wirklich und wenn ja , wie sieht sie aus ? Das kann dir niemand sagen aber ich garantiere dir du wirst es zu gegebener Zeit selbst heraus finden . Bis jetzt sind das nur Vermutungen. Wenn du stirbst und im Pech noch Glück hast dann passiert es im Schlaf . Das wird etwa so sein das du einschläfst und sozusagen im traumlosen Zustand , von dem du eigentlich selbst nichts spürst , festhängen wirst. Das Gehirn erzeugt ja deine Träume , nur wird das dann aufhören zu arbeiten . Was ab dann passiert , oder auch nicht , kann dir keiner sagen .

Viele die schon mal eine Todeserfahrung hatten sehen dann ihre Eltern oder Großeltern , den Familien Hund usw. Ich glaube das ist eine Illusion des Gehirns um dir das Sterben zu erleichtern. Aber das ist ein anderes Thema....


Was Ausserirdisches Leben betrifft , warum soll es da nichts geben ? Man findet Planeten oder Monde auch mit Atmosphäre ( wie immer die zusammengesetzt ist ) auf denen es Wasser oder Eis oder auch - was weiß ich - gibt. Warum soll denn dort nichts leben ? Das Universum ist so groß das wir das niemals in seiner Gesamtheit überblicken können. Unzählige Galaxien , Sonnen , Planeten und Monde , und nur auf unserem Planeten soll es so ein vielfältiges Leben geben ? Wohl eher nicht....

Es hat schon seinen Grund warum alle Fernrohre dieser Welt , auf der Suche nach Intelligentem Leben , ins All gerichtet sind.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

13.03.2018 um 12:30
Quasimodrig schrieb:Es hat schon seinen Grund warum alle Fernrohre dieser Welt , auf der Suche nach Intelligentem Leben , ins All gerichtet sind.
@Quasimodrig
Natürlich sind alle Fernrohre, die nach Leben im All suchen auch auf eben dieses gerichtet. Wenn du dein Fernrohr auf den Fussboden richtest wirst du kaum ein Alien, das gerade durchs All fliegt vor die Linse kriegen. Und umgekehrt ist es genau so. Wer Tiere in der Wildniss beobachten will, der sollte sein Fernrohr nicht ins All richten. Da kann er dann nämlich lange warten, bis er was findet.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

13.03.2018 um 14:57
@F.Einstoff

Hmm, hast irgendwie nicht die Ironie verstanden, oder?


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

13.03.2018 um 15:02
off-peak schrieb:Hmm, hast irgendwie nicht die Ironie verstanden, oder?
@Quasimodrig
Diese Frage könnte ich so zurückstellen.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

13.03.2018 um 15:05
@F.Einstoff
Ja, auch das ist möglich.


melden

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

15.03.2018 um 04:13
Eine sehr gewagte Theorie gestellt auf Grund einer Fernsehensendung
Gut das ich kein TV seit Jahren schaue lach


melden
Anzeige

Ist es möglich, dass UFOs die Seelen von Verstorbenen abholen?

21.03.2018 um 07:14
Ich weiß ja nicht, ich halte das ganze für Quatsch! Interessant ist die Überlegung bzw. diese abstrakte theoretische Überlegung aber ja schon, habe jetzt auch nicht alle Kommentare hierzu durch gelesen aber naja ich lasse mich jetzt mal darauf ein ;)

Also wenn Ufos kommen um Seelen ab zu holen und in eine Zwischenwelt zu transportieren dann müßten diese Ufos ja aus einem Stoff/ Marterie bestehnen (ebenso wie der Strahl der die Seelen hoch zieht) in der die Seelen fest gehalten werden sonst würden sie ja einfach wieder hindurch fallen?!

Es wird oft berichtet das Ufos da gesichtet werden wo Krieg herrscht, im Vietnam Krieg bspw. gab es doch auch Berichte also kommen die garnicht wie vermutet um sich ein zu mischen um die Menschen davon ab zu halten sondern einfach schlichtweg um die Seelen/ Geister der verstorbenen Kriegsopfer ein zu sammeln? Stecken die dann die Amy Seelen in einen anderen Trakt des Ufos wie die Vietnamesen Seelen da von Geistern ja oft berichtet wird das sie eine Weile brauchen bis sie kapieren das sie verstorben sind den wenn die Geister ihre irdische Gestalt noch besäßen würden sie doch noch weiter aufeinander los gehen?!?

Das nicht nur Verwandte des Verstorbenen die Ufos sehen können, könnte vielleicht daran liegen das es in dem Moment da die Seele/n eingesammelt werden eine starke Energie welche freigesetzt wird zu einer kurzzeitigen Dimensionsüberchreitung führt. Wie bei Geistersichtungen Zeitvermischungen?!?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden