Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 21:22
@Anakena
Universitäten im eigentlichen Sinne gabs in der Antike nicht,die Studenten wohnten mit ihren Lehrern zusammen.Der Nazarener war nur ein Rabbi,ein Wanderrabbi der mit seinem Schülertross durch die Gegend zog.Solche gabs in der Gegend zuhauf,nur was die veranstalteten war ne antike Form von Promo,quasi frühes virales Marketing


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 21:27
@ashatur
Zitat von ashaturashatur schrieb:nein Angst sollte man nicht haben, aber uns steht erstmal ne stürmische Zeit bevor,

du kannst mir sicher folgen, wenn ich sage, dass zur Zeit die Ereignisse, die Krisen, sich mit einer unfassbaren Geschwindigkeit überschlagen...

Bewusst wird uns diese Beschleunigung der Zeit

Und was passiert erst 2011-12 wo sich dass Zeitgeschehen nochmals um den Faktor 20 beschleunigt?

durch den Beginn des universellen Zyklus, die letzte Beschleunigung vor dem großen Enddatum, der Neugeburt,

Nach meinen Berechnungen beginnt das wahre Drama erst ab 2011.

Je stärker wir uns der Wende im 26 000 Jahre Zyklus 2012/13 nähern,
desto verrückter wird die Welt und desto dramatischer, unfassbarer werden die Ereignisse...

Doch das GUTE wird SIEGEN!
Genau das. Ich kann dir in der Sache voll zustimmen, das ist genau das, was ich hier schon seit langer Zeit predige und würde es nicht passieren, hätten wir überhaupt keinen Grund es zu glauben - aber es passiert tatsächlich und zwar genau in dem Zeithorizont der vorgegeben ist mit eben immer schneller sich beschleunigenden Ereignissen, wie du sagst, ja!

Ja, bevor etwas Gutes überhaupt entstehen kann, muss das verlogene Weltsystem scheitern, - es hat ja auch auf dieser Basis überhaupt keine Überlebenschance.

Man wird dann denken, ja, es geht zu Ende. Aber das ist es dann doch noch nicht gewesen, denn eine Rechnung steht noch offen und alles sucht nach Ausgleich, auch die durch den ungezügelten Kapitalismus entstehende Vergewaltigung dieser, unserer Erde. Die Antwort wird kommen.

Was habe ich jetzt getan, ein Tabu angesprochen, oder vielleicht doch den Kern der Wahrheit gefunden, einer Wahrheit, welche dem Verhältins "Input und Output" Rechnung trägt und die als Konsequenz eine Wendezeit beschreibt, die zunächst alles andere als rosarot und schmerzfrei sein wird?

Irendwie hatte ich mit der Erwartung der Ereignisse ab dem 06.05. doch Recht. Schauen wir uns die Welt zu Weihnachten 2010 noch mal mit dem nötigen Abstand zu diesem Datum an und wir sollten es noch besser erkennen können, wo die Blase zu platzen begann, die Systemblase und uns unmittelbar dahin führt, was 2011 passiert - dem Systemcrash und das Ende der Illusion. Aber aufpassen! - am Ende geht alles extrem schnell und die Reaktionen des Menschen sind ungewiss, nur werden diese vor allem auf einem beruhen - auf Panik.
Was hilft dann noch? Das logische Denken, die Intuition, oder doch nur das Bewusstsein?

Kurz davor, wird es aber vor allem in den Medien stündlich, Berichte zum Systemcrash geben, der kurz bevor steht. Es ist dann aber schon zu spät und es wird keine Patentrezepte mehr geben. Für eine gewisse Zeit wird eine gewisse Leere entstehen, die es zu überbrücken gilt und nur die Hoffnung auf etwas vollkommen Neues kann die Zeit verkürzen.

Es ist schon lange kein Spiel mehr, immer größer Wird die Gemeinde der Erleuchteten, auch hier!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 21:38
Globalisierung, Geld- Machtgier, Ruhm und Führung, die Macht bestimmen und vorgeben zu können...
All das hat die menschliche Natur seit jeher dominiert.
Mit dem technischem "Fortschritt" und der Abhängigkeit von gewissen Dingen (ÖL, selbstverständlich Nahrungsmittel, in Zukunft Wasser (Süßwasser) und sogenannten "alternative" Energien) werden nicht unbedingt dafür Sorge tragen dass dieser Raffgier nach "MEHR" ein Ende bereitet wird...
Schlimm was derzeit passiert...
Aber es ist einfach nur ein Ergebnis dieses grenzenlosen Wahns nach "immer mehr" "immer schneller" "immer billiger"...
Auf der Strecke bleiben Verstand, Menschlichkeit, Rücksicht und die klare Einsicht dass ohne die Natur garnichts geht...
Jeglicher Verstand ist ausgeschaltet, es gilt nur noch die Gier von Politikern, Geldgebern, Investoren, Bänkern zu befriedigen, ohne Rücksicht auf Verluste.
Menschliches, vernünftiges und sicheres agieren ist in Zeiten der Globalisierung nicht mehr "up to date".

Wie schon der Dalai Lama so treffend bemerkte, geht die menschliche Gesellschaft an Dummheit und Raffgier zugrunde.
Dass das deutsche Wirtschaftswunder der 60er/70er jahre irgendwann einen Gipfelpunkt der persönlichen Zufriedenheit der Bürger erreichen würde, war damals abzusehen. An diesem Gipfelpunkt hätte man das Wachstum abbremsen müssen statt es immer weiter anzukurbeln bis das System überdreht wurde. Der damalige reale Wohlstand ließ sich durch virtuelle Gewinne nicht mehr verbessern.
Bei solchen Erkenntnissen von Komminismus zur reden, zeugt von ausgeprägter historischer Unkenntnis, um nicht von Dummheit zu reden. Und daran - wie oben angeführt - geht die Welt zugrunde...


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 21:44
@ashatur
@raupsi-ya
@deinas
Hört doch uff,galaktische Förderation,Weltenlehrer,Utopia,Ökotopia...könnt ihr knicken solange ihr mit euren Ärschen auf dem Stuhl sitzen bleibt,Maulaffen feilhaltet und aufs Ashtarcommando wartet das das alles rausreisst wie Scottys Kurzzeitreperaturen wenn Kirk mal wieder enge Zeitparameter ausgab.Es kommt kein Scott,es kommt auch kein Spock,niemand kommt,wir müssens selber machen...sonst erscheint höchstens ein galaktischer Planungsrat in Person von Protestnik Vogon Jelz
Zitat von ashaturashatur schrieb:Es wird eine lange Zeit des Friedens, der Liebe und Harmonie anbrechen,
Hört sich ehrlich gesagt grässlich an,eine reibungslose,vollkommen konfliktfreie Gemüseinsel,ein einziges dahinvegetieren in Gottes ureigener,sozialer Hängematte.
Ich will Reibung,ich will Krawall,ich will widerstreitende Positionen,nur so kommen dynamische,energiereiche Prozesse in Gang.Selbst Shakyamuni ging keinem Diskurs aus dem Weg und forderte zum permanenten Streiten auf,am Ende jeder Sutra steht schliesslich "widerlegt mich,oh bitte widerlegt mich hart"


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 21:59
Zitat von endgameendgame schrieb:das ist genau das, was ich hier schon seit langer Zeit predige und würde es nicht passieren, hätten wir überhaupt keinen Grund es zu glauben - aber es passiert tatsächlich und zwar genau in dem Zeithorizont der vorgegeben ist mit eben immer schneller sich beschleunigenden Ereignissen, wie du sagst, ja!
die alte geschichte - das volk israel hörte nicht auf moses usw.

:D

@Warhead
niemals - auseinandersetzungen sind wichtig - gedanken, die sich reiben - ideen die gesponnen und verrissen und zusammengekippt werden

wer will diese lobhudelei eines irgendwas/wen? - kniefälle und huldigungen ohne ende womöglich noch nach zeitplan

warhead - wir lassen uns das hirn nicht manipulieren mit solch einem gesülz - richtig :D


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:00
Gibt eigentlich sowas wie ein Messias-Syndrom?


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:01
@chilichote
nicht daß ich wüßte


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:02
@Fritzi
Echt nicht? Das kann ich mir kaum vorstellen...


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:03
@chilichote
wieso, was hegst Du für dunkle Hintergedanken? :)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:04
@chilichote
hier kann man es entwickeln :D


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:05
@chilichote
nee aber die sterne müssen echt beschissen stehen momentan...


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:06
Zitat von FritziFritzi schrieb:wieso, was hegst Du für dunkle Hintergedanken?
Och... :D
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:hier kann man es entwickeln
xD


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:08
@chilichote
@richie1st

:) :) :)

@richie1st

also ich habe letzte Nacht einen wunderschönen klaren Sternenhimmel bewundern können. :)


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:08
@richie1st
Wieso,für Leute wie Steve Jobs und Larry Ellison leuchten sie prächtiger denn je


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:09
@kiki1962
hatte ich vergessen (unverzeihlich !)

:) :) :)


melden
melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:13
@chilichote
Na passt doch,ich bin ein Auserwählter Baals...nun Höre und gehorche


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:13
@chilichote
danke - da sollten auch andere mal lesen - vielleicht kommen die dann auf der halben leiter zum himmel mal wieder runter


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:14
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Na passt doch,ich bin ein Auserwählter Baals...nun Höre und gehorche
Der is doch schon hin^^
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:vielleicht kommen die dann auf der halben leiter zum himmel mal wieder runter
Ich will hoffen, aber... ich glaub nicht dran :D


melden

Das Jahr 2012

04.06.2010 um 22:24
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Wieso,für Leute wie Steve Jobs und Larry Ellison leuchten sie prächtiger denn je
anscheinend leuchten die sternen nicht für jeden so prächtig! tony hayward wird ein liedchen davon singen...


melden