Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 07:44
2012
Werde ich die Weltherrschaft übernehmen. Meien erste Amtshandlung wird sein:

[ 1 ] 50 % Vom Politikergehalt kürtzen.
[ 2 ] Die Medikamente werden billiger so 50%!!!! (des kann doch net sein das so scheiss teuer sind)
[ 3 ] Hartz 4 wird mehr.
[ 4 ] Die 1 € Jobs kommen weg. (Die machen die wirtschft kapput)
Mehr fällt mir in 30 Sek net ein Upüdate kommt 2012.
:-)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 08:24
@O.G.
Dann wird dein Staat nach wenigen Monaten eine neue Rekordverschuldung haben.

1. Is ja in Ordnung.
2. Da wirs du dann die Pharmaunternehmen stützen müssen
3. Was willst du dafür kürzen? So viele Politiker gibt es nicht um das auszugleichen
4. Wie willst du die weiteren Arbeitslosen dann tragen?
5. Du wirst viel mehr Medikamentabhängige finanzieren müssen.


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 08:31
@O.G.
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Die 1 € Jobs kommen weg. (Die machen die wirtschft kapput)
kannst du das auch belegen?


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 08:33
Außerdem sind 1-€ Jobs eher gut für die Wirtschaft, da so Arbeitskräfte sehr günstig zu haben sind und man auch mal gern ein paar mehr einstellt. Für die Arbeitnehmer eher suboptimal, aber für die Wirtschaft nicht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 08:46
Hi,

@Fennek
Zitat von FennekFennek schrieb:Außerdem sind 1-€ Jobs eher gut für die Wirtschaft
Eher nicht:

http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E4A389A8DC6C23161FE44/Doc~E0F7EAAAA535F49C8B255DF893FFEE90F~ATpl~Ecommon~Scontent.html (Archiv-Version vom 18.04.2010)

http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E4A389A8DC6C23161FE44/Doc~E908010D4D7F44219B46F06F30BFA7B23~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Aber was hat das mit 2012 zu tun?

-gg


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 08:50
@Groschengrab
Ich sag ja für die Wirtschaft, nicht für die Arbeitnehmer!


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 09:43
@Fennek

Die Pharmaunternehmen machen meist mehr als 80% Gewinn.

Ich hätte das geld nicht den griechen im A gesteckt. Und lieber im eigen Haus den , die Hilfe brauchen geholfen. ( Denn was hab ich danach gehört Harz4 Eltern bekommen jetzt kein Elterngeld mehr, Hallo die die´s am meisten brauchen.) Die Meisten Harz4 Leute können nicht mal iher Famielie versorgen. Wohnung , Esse, trinken, Klamotten für kinder usw.. )

Genau so was soll die scheisse Babynahrung 19% MWST und Fucking Trüffel 7% ?? Hallo
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,703375,00.html




@Outsider, Fennek

Teilweise kann ich das:

Eine Gemeinde entlässte mehr städtische angestellte die ja mehr Kosten als ein 1€ Jobber, und die könne genaus gut die Strassen kehren und mülleimer sauber machen.
Oder um Graphitis weg zu machen kommen meist leute von einer reinigung die es in 1 - 2 Stunden sauber machen und was ist wohl billiger na..


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 09:57
@O.G.

Ja, so wie die Lage ist wird die Pharmaind. wohl noch mehr verdienen bis 2012...

Die Depressionen steigen, alle Wirbelsäulenkrankheiten usw. Bis 2012 sind die Menschen vermutlich schon total zermürbt und dann schau ich mir die Pesionskassen an. Wahnsinn was da läuft...


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 10:25
@Fennek

Letzte Woche kam eine Sendung in SWR1. Da ging es eben über Pharmaunternehmen. Da war ein Typ als Gast, ein Wirtschaftsjournalist (Namen vergessen). Er hat sich bei vielen Unternehmen als Unternehmer vorgestellt und erfragt, was denn so die Bestandteile derzeit kosten. Nun haltet euch fest:

Eine Krebs-Therapie-Infusion kostet ca. 700€ pro Infusion. Der Wirkstoff dadrinne jedoch kostet ca. 1,85€. Die meisten Manager solcher Unternehmen haben ihm selbst gesagt, dass es nur um Marktwirtschaft geht. Da is nix mehr mit enthusiastischer Forschung und sowas. Wer braucht das schon?

Bayer wird in Amerika fast jährlich zu hohen Geldstraßen verurteilt, da sie z.B. Nebenwirkungen falsch angeben oder der Wirkstoff überhaupt nichts taugt, etc.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 10:45
@Tinyde
Der Dichtungsring kostet auch keinen Euro, trotzdem bezahlst du für die gesamte Reparatur locker hundert. Was soll das aber mit 2012 zu tun haben?


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 10:47
@geeky
Das war eine Antwort auf den obigen Post. Außerdem kostet soviel NUR DER WIRKSTOFF. Ohne Insulinpäckchen, ohne Krankenschwester, ohne Krankenhaus.


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 12:43
@moai
Dieser Thread ist schon verkommen, seitdem der erste hier Esomist reingebracht hat.

So, btt:
2012 passiert genau so viel wie am 26.6.2010.

Hattest du nicht gesagt, du würdest dich abmelden, wenn am 26.6. nichts passiert?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 13:34
@O.G.
tas geld nicht den griechen im A gesteckt. Und lieber im eigen Haus den , die Hilfe brauchen geholfen. ( Denn was hab ich danach gehört Harz4 Eltern bekommen jetzt kein Elterngeld mehr, Hallo die die´s am meisten brauchen.) Die Meisten Harz4 Leute können nicht mal iher Famielie versorgen. Wohnung , Esse, trinken, Klamotten für kinder usw.. )
Das Elterngeld ist auch nicht für die Kinder sondern für die Eltern gedacht und soll das kinderbedingt wegfallende Gehalt z.T. substituieren. Es ist doch grade so konzipiert das es sich am letzten Gehalt der Eltern orientiert. Hartz4ler verdienen nichts, also auch kein Elterngeld. Man muss Hartz 4 Empfängern schließlich nicht noch einen Anreiz geben Kinder zu bekommen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 13:52
@RaChXa
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Man muss Hartz 4 Empfängern schließlich nicht noch einen Anreiz geben Kinder zu bekommen.
Würdest du denen das auch ins Gesicht sagen?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 14:04
@Fennek

Wo hatte ich das geschrieben?


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 14:12
Wenn du nicht versteckt wärst, könnte ich einfach deine Posts durchsuchen. Aber deine Feigheit, dass man dich als endgame entlarven könnte lässt dich ja nur versteckt hier rumgeistern.


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 14:16
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Würdest du denen das auch ins Gesicht sagen?
Klar. Ich würde ihn sagen dass eine Gesellschaft das aus zweckrationalistischen Gründen nicht unterstützen kann.
Wenn man bedenkt dass Kinder von Hartz 4 Empfängern mit höherer Wahrscheinlichkeit selbst auch wieder Hartz 4 Empfänger werden, als das bei Kinder mit Eltern höherer sozioökonomischer Schichten der fall ist, so ist das im Sinne einer nachhaltigen Familienpolitik eben die folgerrichtige Entscheidung.


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 14:17
@Fennek
Meinst du mich?


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 14:19
@RaChXa
Nein, meinte moai


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 14:20
Zitat von TinydeTinyde schrieb:etzte Woche kam eine Sendung in SWR1. Da ging es eben über Pharmaunternehmen. Da war ein Typ als Gast, ein Wirtschaftsjournalist (Namen vergessen). Er hat sich bei vielen Unternehmen als Unternehmer vorgestellt und erfragt, was denn so die Bestandteile derzeit kosten. Nun haltet euch fest:

Eine Krebs-Therapie-Infusion kostet ca. 700€ pro Infusion. Der Wirkstoff dadrinne jedoch kostet ca. 1,85€. Die meisten Manager solcher Unternehmen haben ihm selbst gesagt, dass es nur um Marktwirtschaft geht. Da is nix mehr mit enthusiastischer Forschung und sowas. Wer braucht das schon?
Ich sehe diese Entwicklung auch mit Besorgnis. Solange aber der Großteil der medizinischen Forschung von Pharmaunternehmen betrieben wird und nicht von staatlich finanzierten Forschungseinrichtungen, hat der Staat keinen Einfluss auf Produktpalette und Preisniveau. Es besteht nun mal kein Anspruch darauf, dass Pharmaunternehmen ihre Marktstrategie oder ihr Forschungengagement in Hinblick auf das Gemeinwohl ausrichten.
Die einzige Möglichkeit wäre doch dass der Staat selbst als Akteur im Bereich der medizinischen Forschung und auf dem Pharmamarkt aktiv wird.


melden

Das Jahr 2012

30.06.2010 um 14:23
@Fennek

Achso, dann kann ich mich ja wieder verstecken ;)

Obiger Beitrag:
@O.G.
@Tinyde


melden