Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 15:32
@Spöckenkieke
Jetzt kommt doch eh nur wieder "Das hab ich bereits irgendwo gesagt" (auch wenn es garnicht stimmt) und damit hats sich für ihn.


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 17:03
also ich finde, dass das Jahr 2011 schon reichlich schicksalhaft genug war,
vielleicht haben sich die Mayas ja um ein Jahr verzählt?!


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 17:18
@endgame


Wo ist eigentlich Dein:
Das Dicke Ende kommt erst noch - DAX 600!
oder
Und jetzt hatte ich die Vision der Ermordung von Barack Obama schon bald.
.....................

Alter ich lach weiter über Dich!


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 17:20
Ich habe eine Frage , die hier JEDEM intressieren dürfte!

Sind die Angaben: 21.12.2012 NACH Maya Kalender ? Bzw wann ist dann bei UNS der Zeitpunkt dieses Datums? Oder wurde das umgerechnet?


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 18:27
@Halbvampirroni

ja das leben ist zu kurz um sich drüber sorgen zu machen wann es endet


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 18:27
@wolfstyle20

ja sicher. Ich habe auch schon bemerkt, dass ich gelegentlich
gewisse Korrelationsprobleme mit meinen pesönllichen Prophetien und der Zeit habe, aber oft kommt es dann trotzdem, halt nur etwas später, oder etwas anders, als ich dachte zum von mir genau vorhergesatem Zeitpunkt, z.B. der 06.05.10 wo ich einen Absturz des DAX auf ca. 4000 Punkte prophezeit habe, tatsächlich aber der DOW um über 1000 Punkte abgestürzt war, genau an diesem Tag!
Ich hatte für 2010 das versinken von Japan im Meer vohergesagt, tatsächllich ist es Anfang 2011 passiert. Ich hatte den Gran Prix Sieg von Ell&Nikki genau vorhergesagt. Ich hatte den Crash von 2008 und 2009 vorhergesagt, usw. Das waren allesamt Sternstunden meiner Prophetie.

Grandmesser meiner Vorhersagen ist aber der August 2011, nicht weil ich ihn vorhergesagt habe als Monat der Zerstörung (des Finanzsystems), sondern weil es so im Mayakalender steht,
nach der Interpretation von Calleman :)

Und DAX 600 ist dann auch nicht mehr unwahrscheinlich, ja und Obama lebt noch!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 19:04
@endgame
Was ist mit der bestimmten Planetenkonstellation und dem Anfang des Mayakalenders? Hast du sicherlich überlesen. Aber die Frage interessiert uns doch brennend und bevor wir andere Schauplätze aufmachen, sollte man das doch erst mal klären.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 19:08
@endgame
Mein lieber Freund und Kupferstecher...es kommt immer anders,meistens sogar ganz anders,von Prophetien sollte der Mensch die Finger lassen,ausser er ist so ein schillerndes Wundertier wie meine Wenigkeit,und selbst ich halte mich gerne zurück.Und vor allem bieg dir nicht deine herausragenden Erfolge zusammen,das der DOW ein paar Stunden später wieder auf der gleichen Marke stand verschweigst du wohlwissentlich.Wenn ich jeden Tag die gleiche Scheisse vorhersage werd ich auch endlich mal richtig liegen.Keiner weiss es genau

"ICH weiss nichts und sie wissen nichts"

Youtube: Herbert Wehner vs Herr Lüg Lueg
Herbert Wehner vs Herr Lüg Lueg



melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 20:08
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Was ist mit der bestimmten Planetenkonstellation
es geht nicht um die Planetenkonstellationen am Ende der Kalednerrunde,
sondern der Endergie die in der Tageszählung innewohnt, diese erreicht am 28.10.11 ihr Maximum, an desm Tag endet die Gesamte Kalenderrunde
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:und dem Anfang des Mayakalenders?
dem gegenüber steht jedoch der durch die Maya ermittelte Anfang im 6.
Schöpfungszyklus, welcher einer bestimmten Planetenkonstellation zuzuordnen ist,
egal mit welcher Zeitrechnung kann man diesen Zeitpunkt genau feststellen,
dies aber führt uns zu Jahre 3114 b.c..


Auf Grundlage der Berechnung (Erkenntnis) der Maya lässt sich fraktal das Ende und (!)
der Anfang der Schöpfung ermitteln. Diese Extrempunkte liegen nun bei dem ermittelten
und auf den Tag genau bestimmbaren ersten Tag der Schöpfung vor genau 16,4 Milliaren
Jahren (die genaue Tagesrechnung habe ich hier im Thread bereits aufgestellt aufgrund der heutigen Zeitrechnung) und beim 28.10.2011 wo das genaue Enddatum des Mayakalenders,
also der ersten Kalenderrunde von dem Gesamtzeitraum von 16,4 Milliarden Jahren liegt.

In der Tat beginnt danach eine neue Kalenderrunde, aber und das ist jetzt sehr
entscheidend, die Maya konnten die Qualtität dieser neuen Kalenderrunde nicht sehen und nicht interpretieren, weil sie auf einer höheren (!) Ebene steht :)

So gesehen ist das in dem wir seit 13 Jahren leben DÍE ENDZEIT!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 20:24
Zitat von endgameendgame schrieb:dem gegenüber steht jedoch der durch die Maya ermittelte Anfang im 6.
Schöpfungszyklus, welcher einer bestimmten Planetenkonstellation zuzuordnen ist,
egal mit welcher Zeitrechnung kann man diesen Zeitpunkt genau feststellen,
dies aber führt uns zu Jahre 3114 b.c..
Ja aber welche bestimmte Planetenkonstellation meinst du da und wo haben die Maya das festgehalten oder wo steht etwas von einem Ende des 6. Schöpfungszyklus. Denkt man sich das einfach nur mal so aus, weil die Realität der Maya so langweilig war oder gibt es da wirklich handfeste Fakten?


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 20:29
@endgame

Wir Leben nicht in der Endzeit, weil es so vorherbestimmt ist, sondern weil wir mehr fressen und verbrauchen als auf natürlichem Weg schnell genug nach wächst.

In gewisser Weise ist es uns so vorbestimmt, aber wir hätten jederzeit die Möglichkeit es zu stoppen. Das Problem in dieser Welt sind die gläubigen und spirituellen Idealisten, die niemals
einsehen wöllten sich zu irren oder im Unrecht zu sein.

Prophezeiungen erfüllen sich genau dadurch selbst.

Es ist sehr sehr logisch, dass wenn einmal mehr Menschen auf dem Planeten Leben, als der auf sehr empfindlichen und labilen Gleichgewichten gewachsene Selbstheilungsmechanimus der Natur
verkraften kann, dass es dann zu einer gewaltigen Katastrophe für die Menschheit kommen muss.

Nicht weil die Natur oder der Kosmos dafür verantwortlich ist, sondern weil der Mensch aus sich selbst heraus nicht versteht, dass sein ICH nur eine Spiegelung aus Empfindungen, Zwängen und
Eitelkeiten ist.

Die Mayas waren eine Hochkultur und ihnen wurde ihre gläubiger und spiritueller Übermut zu Verhängnis - sich von den Idealen ihrer Götter, in der eigenen Verantwortung gegenüber der Mitwelt in der sie lebten und welche ihre Lebensgrundlage bildete - vertreten zu lassen.

Genau das haben wir auch heute. Es kann also nur schiefgehen!


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 20:38
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Ja aber welche bestimmte Planetenkonstellation meinst du da und wo haben die Maya das festgehalten oder wo steht etwas von einem Ende des 6. Schöpfungszyklus. Denkt man sich das einfach nur mal so aus, weil die Realität der Maya so langweilig war oder gibt es da wirklich handfeste Fakten?
nun, zunächst einmal ergeben sich die End- und Anfangsdaten aus einer mathematischen Berechnung. Zum Rest komme ich gleich.


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 20:42
@Spöckenkieke

Und wenn du willst, dass die Menschheit bald untergeht, dann musst du hoffen dass der Dax steigt.
Dadurch werden überall auf der Welt soziale Misstände produziert, bis der eine den andern frisst.

Solange er fällt, sinkt nur der Wert des Geldes und es lohnt sich nicht mehr, mit industriellem Überfluss die Lebensgrundlage anderer Völker und Nationen zu vernichten.

Klar, denen die es gewohnt waren, im Überfluss zu wüsten, geht es dann beschissen. Weil ihnen ihre Gewohnheit der gedankenlosen ICH-Süchtigkeit auch abgeht.

Die Spirituellen werden toben, und die Welt nicht mehr verstehen und ihre Sterne und Götter werden vom Himmel fallen. Ihr Himmel des Wahns wird sich zusammenrollen wie ein Buchrolle
und sie werden sich bis in den Abgrund der Hölle schämen, als letzte verstanden zu haben, dass das wahrhaft göttliche einzig und alleine das Leben ist.


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 20:48
hier erstmal eine schöne Filmische Darstellung über das was ich hier erzähle, zum Entspannen.

Youtube: Mayan Calendar Explained - german version




melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 20:57
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Ja aber welche bestimmte Planetenkonstellation meinst du da
Hier ein einfacher Nachweis:

Das exakte Anfangsdatum war im Sommer des Jahres, als die Sonne im Zenit über Izapa stand: am 11. August 3114 v.Chr.


aus:



und dieser Zeitpunkt lässt sich auch heute noch exakt bestimmen und natürlich
liegt dem eine bestimmte Planetenkonstellation zu Grunde, - alles klar?... :D


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 21:16
Esoterisches Geschwurbel das sich auf NICHTS begründet,auf erfundene Daten und Fakten,die ihrerseits erfundene Schlussfolgerungen zur Folge haben


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 23:19
Zitat von endgameendgame schrieb:Das exakte Anfangsdatum war im Sommer des Jahres, als die Sonne im Zenit über Izapa stand: am 11. August 3114 v.Chr.
Sorry aber ist es nicht so, dass die Sonne das ganze Sommerhalbjahr im Zenit über Izapa steht? Jedes mal zur Mittagsstunde? Wie kann man da ein besonderes Anfangsdatum festlegen???
Das kann doch unmöglich die Konstellation sein, von der du die ganze Zeit geredet hast. Und wo haben die Maya den Sonnenstand im Zenit über Izapa als besonderes Merkmal festgehalten, dass muss ja irgendwo stehen.


melden

Das Jahr 2012

17.05.2011 um 23:57
@Spöckenkieke

sicher ist das so. Aber niemals haben wir die genau gleichen Konstellationen genau zu dem Zeitpunkt, wo die Sonne in Zenit steht. Hier wurde zwar für uns heute lebende Menschen keine Auffälligkeit zu erkennen sein, aber z.B. die Venus hatte genau an diesem Tag eine bestimmte Position, die sie nicht häufig einnimmt, also alle paar hundert Jahre einmal, und das lässt sich ermitteln.

Im nachfolgenden Link dazu mehr:
http://ermel-mittelamerika.blogspot.com/2010/12/13-august-3114-vchr-start-maya.html


melden

Das Jahr 2012

18.05.2011 um 00:04
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Esoterisches Geschwurbel das sich auf NICHTS begründet,auf erfundene Daten und Fakten,die ihrerseits erfundene Schlussfolgerungen zur Folge haben
ja ist klar, wie aber wollen wir weiterkommen, wenn du die Diskussion von Anfang an blockierst
und sie mit abfälligen Bemerkungen konterkarierst?


melden