Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

19.06.2011 um 23:31
@DerBobo

Nein, das können sie offenbar nicht. Sie dürfen es nicht können, denn sonst wäre ihr aufgeblasenes Geschwafel auch für den Dümmsten sofort als solches erkennbar.


melden

Das Jahr 2012

19.06.2011 um 23:32
@Wolfshaag

danke für den Hinweis, ich habe mir das Video jetzt genaustens angeschaut und
ich bin sicher, dass die NASA mehr weiß als die allermeisten Menschen,
sie wissen um die Ereignisse der kommenden Wochen und benennen ja explitit
ein Erdbeben an der Westküste. Ich bin mir bewusst und vorbereitet auf unglaubliche
Ereignisse in den nächsten 77 Tagen, die in der Masse viele erschrecken werden.


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

19.06.2011 um 23:34
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:ein Erdbeben an der Westküste
wird das nicht schon seit jahren erwartet und ist schon längst überfällig ?


melden

Das Jahr 2012

19.06.2011 um 23:35
auf was für eine seite ist das Video zu sehen?? würde es mir mal gerne anschauen :)


melden

Das Jahr 2012

19.06.2011 um 23:37
@SunnyRose

hier :)

Beitrag von Wolfshaag (Seite 1.163)


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 00:00
bin eher zufällig auf dieses Thema "zwanzigzwölf" aufmerksam geworden.
Ich bin Geschichtsstudent und befasse mich mit der Entwicklung seit den Ägyptern bis heute unter dem Gesichtspunkt der zyklisch fraktalen Gesellschaftsentwicklung. Mir ist aufgefallen, dass unser Dasein als Gesellschaft stets von Fraktalen geprägt ist, die auf allen Ebenen zyklisch ablaufen. Schaut es Euch einfach selber nochmals an.
Von daher kann es schon sein, dass uns eine ganz besondere Zeit bevorsteht. Einige Esoteriker sagen dazu 5 Dimension. Ich würde es eher Bewusstseinsöffnung aus Erkenntnis nennen. Jedoch ist das kein automatisch kollektiver Prozess sondern ein individueller.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 00:06
@Aureus: was meinst du mit 'von Fraktalen geprägt ist, die auf allen Ebenen zyklisch ablaufen'?


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 00:10
@Aureus

Gibs nen Wörterbuch für Deutsch- Eso / Eso-Deutsch ?


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 00:19
@DerBobo

1. Wikipedia: Fraktal

2. auch sehr interessant zum Thema: Wikipedia: Elliott-Wellen

3. zyklisch:

Bedeutungen:
[1] regelmäßig wiederkehrend, wiederholend
[2] kreisläufig, kreisförmig


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 00:21
@Aureus: tu nicht blöd. Du weisst genau was wir meinen - könntest du das bitte so formulieren, dass auch wir nicht-eingeweihten es verstehen? Ich weiss was zyklisch heisst, ich kenne Fraktale, ich weiss nur nicht was das mit Geschichte zu tun hat - vor allem der Teil mit Fraktalen.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 00:27
@Aureus

Ist ja schön und gut ...

Was fraktal heisst und zyklisch wusste ich. Mir gehts eher darum wo ist denn der zusammenhang ?

Ich versteh nicht ein wort in deinem Text. Leider ist das bei 98% der Esoteriker das man deren texte nicht versteht.

Wieos zum Teufel werden oft , selten verwendete Wörter benutzt? oder irgendwelche Fachbegriffe die keinen zusammenhang haben genommen ?

Damit es gehobener klingt ?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 00:50
@Aureus
wenn du dich für Ägypten und die Entwicklung des Menschen interessierst dann solltest du Archäologie studieren. Studium der Geschichte hat damit nix zu tun.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 07:03
Ich bin mal gespannt wie alle Hardcore-Skeptiker reagieren, sollte irgendwann mal doch ein Großereigniss stattfinden, welches gleichzusetzen wäre mit dem immer und immer wieder prophezeiten "Weltuntergang"...ich glaub mittlerweile verhält es sich wirklich wie mit dem Jungen der ständig "Wööölfe...Wöööölfe !" schrie und als tatsächlich welche übers Vieh herfielen glaubte dem keiner mehr...

Schaut man sich in vielen Sektoren der heutigen Zivilisation um, findet man genug Anzeichen dafür, dass der Mensch für sich selbst ein unkalkulierbares Risiko wurde und dass Vieles von dem wie wir heute "endverbrauchen" eine Spirale darstellt die irgendwann in sich zusammenbrechen wird, denn es gibt kein unendlich schneller, höher, besser...


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 07:05
@DieSache
Keie Sorge wird nicht passieren.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 07:07
*signed* @DieSache
:king:

Das könnte überaus lustig werden.. sofern es dann Allmy noch gibt ;o)


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 07:10
@TundraLdbz

hab ja auch geschreiben "wenn", was ja nicht bedeuten muss, dass etwas eintritt, es könnte nur und dann will ich die Gesichter sehen, die immer abgewiegelt haben und sich in ihrer vermeindlichen Sicherheit wogen, wir Menschen hätten wirklich Alles und Immer unter Kontrolle !


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 08:08
@DieSache
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:Ich bin mal gespannt wie alle Hardcore-Skeptiker reagieren, sollte irgendwann mal doch ein Großereigniss stattfinden, welches gleichzusetzen wäre mit dem immer und immer wieder prophezeiten "Weltuntergang"...
Was für ein Ereignis sollte das denn sein?
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:dann will ich die Gesichter sehen, die immer abgewiegelt haben und sich in ihrer vermeindlichen Sicherheit wogen, wir Menschen hätten wirklich Alles und Immer unter Kontrolle !
Wer sollte hier sowas zum Ausdruck gebracht haben? Du scheinst dem Irrtum verfallen zu sein, die einzig mögliche Gegenposition zum Untergangswahn wäre die Ansicht, daß nie mehr auch nur irgendwas "passieren" würde. Es wird auch künftig Erdbeben, Vulkanausbrüche, Kriege und Terroranschläge geben, so wie es sie auch bisher gegeben hat.

Mit dem Kalender der Maya hat das allerdings nichts zu tun, ebensowenig wie mit der Suppe, die Calleman unter Mißbrauch dieses Kalenders für seine spirituelle Armenspeisung zusammengerührt hat und die von einigen hier offenbar im Übermaß konsumiert wurde.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 08:20
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:ich bin sicher, dass die NASA mehr weiß als die allermeisten Menschen, sie wissen um die Ereignisse der kommenden Wochen und benennen ja explitit ein Erdbeben an der Westküste.
Du glaubst also fest daran, daß es in den nächsten 11 Wochen dort ein solches Erdbeben geben wird?
Zitat von endgameendgame schrieb:Ich bin mir bewusst und vorbereitet auf unglaubliche Ereignisse in den nächsten 77 Tagen, die in der Masse viele erschrecken werden.
Das warst du seit du hier bist im Schnitt alle 2 Monate, und nie ist etwas derartig Unglaubliches geschehen. Das einzige, was viele dann doch noch erschreckte, war die ungeheuere Dreistigkeit, mit der du nachträglich deine prophetischen Niederlagen in Siege umzulügen versuchtest.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 08:23
@geeky

na ich erlebe es halt immer wieder, dass es zwei Fraktionen zu geben scheint :

1. Die Untergangsjünger

Menschen die sich den negativen Auswirkungen mehr zuwenden, die bereitwillig hinnehmen würden, dass ein Untergang mit Pauken und Trompeten vor der Türe steht, da sie sich das Hirn von irgendwelchen "Endzeitgurus" haben waschen lassen und einen Hass auf das bestehende System haben, denen es sogar recht wäre wenn es bald geschehen würde !

2. Die Verneiner

Menschen die genau das Bild im Kopf haben welches auch bei den 1. zu finden ist. Apokalyptische Szenarien a la Hollywood (denn genau auf solch eine Definition von Weltuntergang sind die meisten konditioniert !) und solch ein Szenarium eben für unmöglich halten, weil sie an gewisse Faktoren nicht glauben können, da kein empirischer Beweis vorligt, dass es so kommen könnte.

Für mich stellt sich immer die Frage bei all den Weltuntergangsmythen und Propheterien, wie ist diese Welt die da untergehen soll zu verstehen, ist es die physische Welt, oder eventuell auch nur ein System, das da zusammen zu brechen droht, laut "Vorhersage" ?

Die Mayas betrieben eine ausgeklügelte Agrarkultur, hatten für ihre Zeit ein wirklich erstaunliches astronomisches Wissen, wer sagt uns denn dass sie nicht auch schon Algorythmen erkannt hatten und diese in ihre Kalender mit einflossen. Dass das Leben gewissen Regeln und Naturgesetzen unterliegt ist eine Tatsache die dem Mensch schon vor dem Beginn des 21. Jarhunderts geläufig war, sonst hätte unsere Kultur nicht sovieles hervorgebracht und geschafft...also die menschliche !


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 08:27
Hi,
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:wer sagt uns denn dass sie nicht auch schon Algorythmen erkannt hatten und diese in ihre Kalender mit einflossen.
Wer sagt uns denn, dass sie nicht auch schon das unsichtbare rosa Einhorn erkannt hatten?

Niemand sagt es uns. Es sei denn, du findest Beweise für eine solche Vermutung. :D

-gg


melden