Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:06
@Elai - ist ja nicht das erste Mal in der Weltgeschichte, dass sich solche Dinge zutragen, oder? Die Geschwindigkeit ist heute einfach höher, weil halt dank der modernen Technik und der Globalisierung alles viel schneller geht... Aber wenn ich so an das 19. Jhr. denke z.B., da hat sich auch alles mögliche zugetragen - Machthaber wurden gestürzt, es kamen neue, Revolution um Revolution, Krieg um Krieg, Unabhängigkeitskämpfe, technische Entwicklung, ökonomische Probleme, ökologische Probleme... eigentlich dasselbe wie heute, nur nicht im selben Massstab und halt nicht ganz so schnell.
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass wir auf ein alles entscheidendes Ereignis zusteuern. Die Welt wird sich weiter durchwursteln wie bisher, mit zunehmenden Problemen, aber ich es ist doch zu hoffen, dass niemand komplett durchdreht. Immerhin hatte die Menschheit ja auch schon mehrmals ein Riesenglück, z.B. Stichwort 'Cuban Missile Crisis'...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:09
@Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:2010 war ein ausschlaggebendes Jahr. In 2011 sollte sich diese "friedliche Absicht" verfestigen - sollten wir 2011 friedlich über die Bühne bringen, ich meine "welt-friedlich", dann haben wir es geschafft.
wennschon ist es teil unsere evolution. halt die geistliche, aber alles natürlich. wir sind halt eben pshychische tiere. und der mensch lehrt erst damit umzugehen, wenn er ALLES falsch gemacht hat....und das hat er schon fast, wenn man zurück blickt.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:11
@MysticWoman
Zitat von MysticWomanMysticWoman schrieb:Ihr wiederholt EURE Definition davon zum tausendsten Mal, ist ein großer Unterschied.
Wenn jemand deswegen Selbstmordgedanken hat, dann liegt sein Problem ganz woanders.
Mit welchen Recht erhebt ihr euch über die anderen, und behauptet dass sie Blödsinn schreiben? Wer seid ihr denn so mit anderen umzugehen?
Was treibt diese Menschen an Blödsinn zu schreiben?
Das Problem liegt in der Tat darin, dass die Leute die an übernatürliche (irrationale) Mächte glauben, auch glauben, das jegliche Kritik und jeder Zweifel an ihrem Geschwurbel nicht geduldet werden darf.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:13
@McGeo
Zitat von McGeoMcGeo schrieb:auch glauben, das jegliche Kritik und jeder Zweifel an ihrem Geschwurbel nicht geduldet werden darf.
darum tritt dann zum ersten der dunning kruger effekt auf

Wikipedia: Dunning-Kruger-Effekt

und dann zum zweiten könnten diese menschen eben auch noch arrogant werden und uns unterstellen, dass wir beleidigend werden, nur weil wir irrationales nicht tolerieren könnnen. ja wie denn auch? so ohne beweise und alles basierend auf "guten" gefühlen....


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:14
@Thawra
Tawra schrieb:
.... dass wir auf ein alles entscheidendes Ereignis zusteuern.

Die Welt wird sich weiter durchwursteln wie bisher, mit zunehmenden Problemen, aber ich es ist doch zu hoffen, dass niemand komplett durchdreht. Immerhin hatte die Menschheit ja auch schon mehrmals ein Riesenglück, z.B. Stichwort 'Cuban Missile Crisis'...
Das ist genau der springende Punkt:
Zitat von ThawraThawra schrieb:... es ist doch zu hoffen, dass niemand komplett durchdreht.
Wenn wir uns nicht "zusammenreißen", dann wird es zu solch einer "Durchdrehung" kommen - und dann ist das Gewinde "über-dreht". Dann "hält" das Gefüge nicht mehr.

Deshalb ist es förderlich, die Ängste und die berechtigten Bedenken offen und ehrlich an- und auszusprechen. Das hilft ... und wenn´s hilft, daß man weiß: wir sind ja nicht allein.

Man kann sich dann besser "vor-bereit-en", ... durch solche Krisen muß schließlich dann doch, jeder für sich, alleine durch - das ist wie bei jedem Problem. Aber vorher sich auszutauschen, ernst nehmen und "be-ruhig-en" ... das ist schon sehr von Vorteil. Wild wird´s von allein ... :-)

lg
Elai


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:17
Zitat von ElaiElai schrieb:Das hilft ... und wenn´s hilft, daß man weiß: wir sind ja nicht allein.
Wie meinst du das jetzt genau...?

Ich glaube übrigens nicht, dass da ein Gefüge ist, das nicht mehr gehalten werden kann... Das ist schon eine zu organisierte / strukturierte Betrachtung des Ganzen. Wahrscheinlich müsste man mit Chaostheorie ran, ist aber nicht mein Fachgebiet.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:18
Auch die Folgeschäden sind kollateraler, da gebe ich ja einigen leuten Recht !

Verdammt viel Wissenschaftler haben immer wieder gewarnt, davor wie verschwenderisch und kurzsichtig wir mit unseren Ressourcen umgehen, dass ein Ungleichgewicht zu erwarten ist, wenn die Bevölkerungszahlen in eng gesetzten "Metropolen" explodieren...

Sicherlich spitzt sich vieles zu, aber man sollte bitte nicht kopflos durch die Gegend rennen, der letzte Untergangsprophet hat wieder verdammt viele Opfer gekostet, Menschen die dem vertrauten stehen nun vor dem finanziellen und privaten Ruin !

Ganz schön ambivalent das Thema Prognosen/Prophezeihungen und Mythos..irgendwie haben nämlich eigenwilliger Weise beide Seiten Recht mit dem was sie sagen, auch wenns mir persönlich mitunter auch zu esoterisch angehaucht ist...wie gesagt auch der ganze Krahm hat einen Markt und leider viel zu viel bereitwillige Abnehmer, die an diesen ganzen Untergangsmist so sehr glauben wollen, dass sie nichtmal mehr wahrnehmen können, dass wir jede Chance ergreiffen sollten um das schlimmste für künftige Generationen noch zu verhindern in dem wir friedlich das Steuer wenden, noch bevor wir aufs Treibeis zusteuern !


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:19
@Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:Wenn wir uns nicht "zusammenreißen", dann wird es zu solch einer "Durchdrehung" kommen - und dann ist das Gewinde "über-dreht". Dann "hält" das Gefüge nicht mehr.

Deshalb ist es förderlich, die Ängste und die berechtigten Bedenken offen und ehrlich an- und auszusprechen. Das hilft ... und wenn´s hilft, daß man weiß: wir sind ja nicht allein.
es dreht sich "komischerweise" wieder mal um angst.

angst ist immer ein gutes mittel, leute dazu zu bringen, vorsichtshalber an was zu glauben, nur damit sie dann "erlöst" sind.... :D

die religionen zeigen es uns ja...


darum sage ich dem eso-zeugs immer: ersatzreligion!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:20
es ist menschliche schwäche, aus angst was zu glauben und dann nur, um auf der sicheren schiene zu fahren...!

diese menschen müssen noch viel lernen!


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:24
@Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:Wenn wir uns nicht "zusammenreißen", dann wird es zu solch einer "Durchdrehung" kommen - und dann ist das Gewinde "über-dreht". Dann "hält" das Gefüge nicht mehr.
O weh, wir werden alle sterben!

Wenn wir uns nicht "zusammenreißen", dann wird hier bald eine rote Offtopic-Warnung der Moderatoren erscheinen. Stand schon so im Mayakalender, isch schwör! ;)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:28
@Thawra
Zitat von ThawraThawra schrieb:Wie meinst du das jetzt genau...?

Ich glaube übrigens nicht, dass da ein Gefüge ist, das nicht mehr gehalten werden kann...

Das ist schon eine zu organisierte / strukturierte Betrachtung des Ganzen. Wahrscheinlich müsste man mit Chaostheorie ran, ist aber nicht mein Fachgebiet.
Wenn Du ein stabiles Gefüge erkennst, dann gratuliere ich Dir.

Wenn Du "organisiert und strukturiert" das Ganze nicht betrachten kannst, dann kannst Du Dich ja darum bemühen, denn wir sind nun mal ein Stück des Ganzen.

Eine Chaostheorie ist die "Kriegs-Theorie", und diese vertreten mehr (Menschen) als genug. Ich distanziere mich absolut von der Chaos-Theorie, obwohl es auch nicht mein "Fachgebiet" ist.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:29
@Elai
Ich danke Dir.

Wenn ich den Verlauf des Threads anschaue, wird es ganz deutlich wie weit wir noch davon entfernt sind, in Frieden und ohne Bosheiten miteinander zu kommunizieren. Ich finde das schade und ich bin mir sicher dass wir was daran ändern können.
Es geht doch gar nicht mehr um den Maya Kalender, ist doch egal ob er recht oder nicht. Jeder von uns spürt eine Veränderung, jeder von uns bemerkt doch dass die Welt so wie sie ist, nicht mehr weiterbestehen kann. Die Welt ist in Aufruhr, die Erde ist es, und der Mensch ist es. Man sieht es in der Politik, im Weltgeschehen...am ganzen System. So kann und wird es nicht weiterhin bestehen bleiben können. Und wer das immer noch nicht bemerkt... da muss ich ganz offen sagen dass er sich in einem Tiefschlaf befindet.
Das Gute daran ist, dass wir etwas bewegen, verändern können...wir alleine haben es in der Hand .
Aber dazu braucht es ein Gemeinschaftliches Denken, ein Miteinander, kein Gegeneinander, sich nicht gegenseitig bekämpfen, sondern wir sollten uns gegenseitig die Hand reichen. Ich für meinen Teil bin dazu bereit.
Nichts anderes haben die Mayas mit ihren Botschaften gemeint, wenn die Menschen so weitermachen, werden sie sich ins Verderben stürzen...aber das muss nicht sein...wir können diese Veränderung ins Positive verwandeln, es liegt nur an uns was wir daraus machen.

Ein bekannter Spruch von den Mayas lautet:

In Lak'ech als Ala K'in das bedeutet...Ich bin Du und du bist Ich.

Wir alles sind Eins.

Alles Liebe euch


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:31
@BluesBreaker

Es geht nicht alleine um Angst. Es geht um Machtgefühle. Irrationale Mittel, um damit das eigene Selbstwertgefühl auf Kosten der psychischen Gesundheit anderer zu polieren.

Es geht um die Mitte der eigenen Launen. Die miese Laune der anderen gibt ihnen die Energie, die eigene miese Laune als gut zu empfinden.

Anderen Angst machen, um sich selbst Mut einzureden.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:32
@Elai: Ich meinte DIESE Chaostheorie: Wikipedia: Chaosforschung

Natürlich sind wir Teil eines Ganzen, das heisst aber nicht, dass man die Bewegungen des 'Ganzen' unbedingt so leicht beobachten und auswerten kann.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:32
@BluesBreaker
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:es dreht sich "komischerweise" wieder mal um angst.

angst ist immer ein gutes mittel, leute dazu zu bringen, vorsichtshalber an was zu glauben, nur damit sie dann "erlöst" sind.... :D

die religionen zeigen es uns ja...


darum sage ich dem eso-zeugs immer: ersatzreligion!
Natürlich geht es hier um eine Angst "der Unsicherheit" .... das ist ein Phänomen - und dem können wir uns zwar (kurzfristig durch Ignoranz) entziehen, aber einholen wird´s uns doch.

Es geht darum, mit dieser Angst umzugehen, und diese Angst (ohne Aufpreis :-) in Zuversicht zu wandeln.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:33
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:O weh, wir werden alle sterben!
Du, vielleicht @geeky
... ich nicht - ich bleib´ am Leben :-))


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:34
@McGeo
Zitat von McGeoMcGeo schrieb:Anderen Angst machen, um sich selbst Mut einzureden.
wie gut und böse^^ (tag und nacht mythos!)


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:36
@MysticWoman schrieb:
Zitat von MysticWomanMysticWoman schrieb:Die Welt ist in Aufruhr, die Erde ist es, und der Mensch ist es. Man sieht es in der Politik, im Weltgeschehen...am ganzen System. So kann und wird es nicht weiterhin bestehen bleiben können. Und wer das immer noch nicht bemerkt... da muss ich ganz offen sagen dass er sich in einem Tiefschlaf befindet.
Liebe MysticWoman!
Ja, das ist es ... wer das jetzt noch nicht ganz realisiert hat, hat entweder tatsächlich keine "Sorgen", weil er in einer Welt des absolut abgeschotteten Reichtums lebt, oder er grunzt und schnarcht lustig vor sich hin ... :-))


melden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:36
@Elai
es muss doch nur im kopf des menschen klick machen! und zwar JETZT! immer muss es erst noch kommen. wenn wir aber JETZT damit anfangen, wird sich die welt automatisch bessern.

aber man baut erst eine unterführung unter ein gleis, wenn ein autofahrer stirbt, da es keine barriere hatte sondern nur ein warnlicht!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2011 um 17:38
Ja, @Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:.. ich nicht - ich bleib´ am Leben :-))
Du bist - Der Weg, die Wahrheit und das Leben ;)


melden