Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 01:30
Ich glaube manche BRAUCHEN diese Panik, das Gruseln oder was auch immer regelrecht.

Was ich nicht verstehe: Wieso umbringen wenn die Menschheit sowieso untergeht?? Kann man sich die Mühe ja gleich sparen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 07:23
@Ryker10
Weil man schon vorher davon ausging, dass sich diese Virenstämme sich verbinden könnten. So kann man schon im Voraus Gegenmittel schaffen.


melden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 09:12
@leserin
Zitat von leserinleserin schrieb:nochmal dranhäng .., so gefährlich ist es
ist nicht Unsinn
Ja klar, gefährliche dinge gibt es viele auf der welt.
Aber da gäbe es auch noch hunderte andere möglichkeiten. (siehe militär)

Ein virus, der unter umständen auch den terrorist und dessen gemeinschaft selbst in gefahr bringt, ist imho ein unwahrscheinliches szenario.

Wenn eine gefahr zurzeit real und absolut gefährlich ist, so sind es eure atomkraftwerke und deren müll. Dass haben mittlerweile, auch durch Fukushima, viele menschen realisiert.
Es ist erfreulich wenn deshalb immer mehr menschen demonstrieren gehen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 09:24
Ich selber bin mal gespannt was passiert nächtes jahr? So innerlich für mich ehr Negtaiv ..so Global wird wohl einniges auf uns zukommen,


melden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 10:52
@fish
wenn es eine katastrophe gibt dann nicht für das normale volk sonder für das herrschende system :)
ich persöhnlich bin auch sehr gespannt was passieren wird. aber angst oder panik sollten nur die regierungen haben.


melden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 12:02
@Malthael



noch 33 Tage bis zum Jahresanfang und dem finalen Akt vom Ende des Systems. Ein anderes wird folgen, weil es immer weiter geht und gehen muss, nehmen wir alles mit einem Lächeln an, wir können nicht mehr eingreifen, dazu sind die Zwänge zu groß und die Widersprüche nicht mehr erklärbar. Die Politik kann nur noch reagieren, nicht mehr aktiv handeln. Wo sind die Visionen und die Nachhaltigkeit der Überzeugungen?


melden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 12:12
soll die welt doch untergehen. hauptsache ich muss montags nicht mehr früh aufstehen!!!! ;)


melden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 17:02
Das Problem ist, dass die meisten auf irgendetwas (gewaltiges) warten und dabei uebersehen, dass wir mitten drin stecken.
Ich denke, die heutige Zeit (jetzt, aber auch schon die letzten mind. 10 Jahre) ist gepraegt von einer mehr und mehr presenten Transparenz. Viele Luegengebaeude, sei es in der Politik oder im sozialen und zwischenmenschlichen Bereich, die sich waehrend Jahrzenten am Leben erhalten haben, sind zusammengebrochen oder dabei, sich aufzuloesen.
Das, wovon viele Esoteriker immer sprechen, naemlich von der sogenannten Erleuchtung, wuerde ich eher in diese Richtung deuten, dass wir, als Menschheit zunehmend empfaenglicher fuer die Wahrheit der Dinge werden und uns weniger leicht hinters Licht fuehren lassen. Die Schafherde laesst sich nicht mehr so leicht leiten, wie noch vor 50 Jahren.
Menschen wollen hinter die Dinge sehen, was durchs Internet sehr beguenstigt wird, aber anderseits natuerlich auch viele wilde Spekulationen und Ansichten auf Lager haelt, die mit der Wahrheit, auf welchem Gebiet auch immer, nicht immer was zu tun haben.
Nun denn, das ist der Preis der Freiheit, man kann waehlen zwischen all diesen Optionen und Glaubensrichtungen, was in der Vergangenheit NIE moeglich war, weil IMMER zu jeder Zeit der Menschheitsgeschichte eine bestimmte Religion, Glaubensrichtung oder ein bestimmtes Regime das Volk leitete und regierte und in jeder Form das vorgab, was man lernen konnte und keine anderen Varianten offen liess.
In diesem Sinne erleben wir ein Phaenomen, dass es bis dato in der Tat noch nie gegeben hat, weil es sich um eine weltweite Entwicklung handelt und die Menschheit als ganzes sich erkennt und mit Hilfe unserer heutigen Technologie sich innerhalb von Sekunden rund um den Erdball verstaendigen kann.
Zumindest politisch und oekonomisch gesehen, koennte aber das Jahr 2012 in der Tat eine Schluesselposition einnehmen.
Das politische Luegengebaeude in Europa haelt sich ja noch erstaunlich lange am Leben, aber irgendwann ist auch hier Schluss und dann wird es im freien Fall auch noch andere Strukturen mit sich reissen. Die Chance, dass das im Jahre 2012 geschieht, ist nun mal extrem hoch, was dann kommt, wissen die Goetter, aber eins ist sicher, die Menschheit denkt um und ist bereits dabei, sich zu veraendern. Auf irgendwas wahnsinniges zu warten, bringt nichts, wir sind bereits mitten im Durchbruch !


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 23:35
Zitat von Ryker10Ryker10 schrieb:warum macht man sowas? ...
ja, hmm man braucht sowas.. Biowaffen.. das ist halt so, die Bevölkerung wird da erst gar nicht gefragt .., das hat so zu sein und das muss so sein..


die Mehrzahl der Bevölkerung wäre sicher dagegen.
Zitat von DeepThoughtDeepThought schrieb:Was ich nicht verstehe: Wieso umbringen wenn die Menschheit sowieso untergeht?? Kann man sich die Mühe ja gleich sparen.
das mein ich ja, da kann man auch , wenn man eh so mutig ist .., darauf warten, bis es soweit ist.
Zitat von fishfish schrieb:unwahrscheinliches szenario.
ja das war der Worldtradecenter auch ,bevor da Flugzeuge reinrasten.
Zitat von habibahabiba schrieb:Das Problem ist, dass die meisten auf irgendetwas (gewaltiges) warten und dabei uebersehen, dass wir mitten drin stecken.
Ich denke das hast Du sehr gut beobachtet , wenige scheinen das zu erkennen.

LG Euch


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 23:42
@leserin
fish schrieb:
unwahrscheinliches szenario.

leserinb schrieb:
ja das war der Worldtradecenter auch ,bevor da Flugzeuge reinrasten.
Das sehe ich völlig anders. Das ist ein sehr wahrscheinliches szenario, dass so etwas jederzeit wieder passiert. (Übrigens nicht nur ich - siehe sicherheitsvorkehrungen an den flughäfen)
Zitat von leserinleserin schrieb:Ich denke das hast Du sehr gut beobachtet , wenige scheinen das zu erkennen.
Waaaas, sind die viren schon unterwegs? Oder siehst du jetzt das szenario von habiba wahrscheinlicher, oder beides?


melden

Das Jahr 2012

28.11.2011 um 23:48
Ich seh Gespenster ;)

ich denke trotzdem hat irgendwie niemand wirklich mit so einem Horror gerechnet .


LG Dir


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 01:09
@leserin
Zitat von leserinleserin schrieb:Ich seh Gespenster
Da bist du ja hier im richtigem forum ;)
Zitat von leserinleserin schrieb:ich denke trotzdem hat irgendwie niemand wirklich mit so einem Horror gerechnet .
Ja, da hast du recht. Ich glaube nicht mal die drahtzieher und attentäter haben mit diesem "erfolg"
gerechnet.

Aber ich vermute wir werden in zukunft noch mehr flugzeugentführungen und ähnliche terroranschläge erleben. Ich hoffe, die kommen nicht irgendwann beispielsweise auf die idee, auf die "todsicheren" atomkraftwerke, atommülltransporte oder endlager loszugehen.

Was siehst du jetzt wirklich als wahrscheinlicher an, das szenario mit den viren oder das von habiba?


melden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 01:12
die Viren.., sie machen mir Angst .. ja das könnte schneller gehen , als manch einer will.., ja das seh ich als wahrscheinlicher an.., keine Ahnung warum.
aber das heisst nicht , dass das passieren muss.. , also ich kann nicht hellsehen.. seitdenn ich träum es.. das ist mir schon öfter passiert.., aber ich hab nichts von Viren geträumt.

LG Dir


melden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 01:33
@leserin

Mit irgendwas, das unerwartet kommt, kann man naturgemäß nicht rechnen. Es gibt genug Gefahren, die die Menschheit potentiell bedrohen, wenn man z.B. an Ausbrüche von großen Vulkanen denkt, Einschläge von Himmelskörpern, Pandemien oder dergleichen. Absolute Sicherheit gibt es nicht.

Wir neigen nur oft dazu, die äußeren Bedingungen der kurzen Zeit unserer Existenz und unserer technischen Zivilisation als konstant anzunehmen. Dabei ändert sich ständig alles: in kosmologischen Maßstäben ist es nicht unmöglich, daß ein Asteroid längst Kurs auf die Erde genommen hat und in 6000 Jahren (das ist beliebig) auftreffen wird; ein größeres Erdbeben z.B. an der Westküste der USA ist statistisch gesehen überfällig und wird irgendwann kommen; Seuchen + weitere Krankheiten werden auch noch auftauchen.

Ich wehre mich einfach dagegen, zum einen immer nur alles pessimistisch zu sehen und eine Funktion hineininterpretieren zu wollen, nach der ständig alles bergab gehen soll, zum anderen, sämtliches Geschehen auf der Erde als eine Folge des menschlichen Tuns anzusehen. Wie gesagt, ein stetiger Wandel kommt auch ohne unser Zutun zustande. Die krassesten Klimawechsel der Erdgeschichte entstanden ohne uns, der Erde ist es egal, wer oder was sie momentan bevölkert oder welche Atmosphäre derzeit gerade welchen Organismen zugute kommt.

Wenn ichs jetzt so überlese, dient es wahrscheinlich nicht unbedingt dazu, Deiner Furcht vor den Viren was zu nehmen. Du könntest z.B. mal auf wiki nachlesen, daß Viren an sich kein Produkt der menschlichen Neuzeit, sondern ein alter Bestandteil des Lebens sind und an sich nichts "böses". "Aktuell wird verstärkt an Therapien geforscht, bei denen Viren zur Heilung von Krankheiten eingesetzt werden. Diese Forschungen konzentrieren sich hierbei vor allem auf zwei Bereiche: zum einen die Bekämpfung von Tumoren, und zum anderen wird versucht, antibiotikaresistente Bakterien durch die Viren abzutöten." aus: Wikipedia: Viren#Ursprung


melden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 02:00
@micha2

Jo die Erde war schon immer im Wandel, auch ohne uns.


melden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 02:06
Das, wovor wir Angst haben, und worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken, werden wir auch unweigerlich in unser Leben (an)ziehen.
Apropos Viren, habt ihr gewusst dass es bis jetzt keinen Nachweis gibt, dass Viren tatsächlich existieren...
aber lassen wir das, ist hier nicht das Thema.

Aber freut euch, es gibt keinen Weltuntergang! ( Wie oft noch muss das immer wieder betont werden)

Aber es liegt an uns wie wir die kommende Zeit erleben werden.
Unsere Gedanken, Entscheidungen und Handlungen im JETZT sind ausschlaggebend für das Jahr 2012.
Unsere Gedanken und die daraus resultierenden Entscheidungen erschaffen unsere Wirlklichkeit und manifestieren sich sogleich, vor allem JETZT in dieser besonderen Zeitqualität, und wir entscheiden ob wir in einer friedlichen Welt leben werden, oder in einer Welt voller Leid und Schmerz.


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 07:58
Zitat von MysticWomanMysticWoman schrieb:Apropos Viren, habt ihr gewusst dass es bis jetzt keinen Nachweis gibt, dass Viren tatsächlich existieren...
Boar, wenn ich sowas schon wieder höre. Es gibt Resterelektronenmikriskope, mit der wir in denen wir in der Lage sind einzelne Atome zu fotografieren! Es gibt sogar Leute die sich nen Spaß daraus machen und Bilder und schriften mit Atomen machen:
ibm nano
Aber nein, so nen vergleichsweise Riesigen Virus konnte man noch nicht isolieren und Fotografieren *kopfschüttel*
Measles
Measles virusOriginal anzeigen (1,0 MB)
Irgendwas
virus
Herpes
Herpes-Simplex-Virus
Windpocken
virus-wikipedia-tim
Grippe
Influenza virus particle 8430 lores-BescOriginal anzeigen (0,3 MB)
H5/N1 Vogelgrippe
virus vogelgrippe h5n1 540x304
HI-Virus

Um nur mal ein paar Fotos zu zeigen.

Du solltest von braunen Schundseiten wegbleiben, die solchen Mist verbreiten.
Wer so nen Müll glaubt, glaubt auch an 2012. Denn nicht an 2012 zu glauben setzt ein Mindestmaß an Intelligenz und Kritikfähigkeit voraus und nicht jeden Müll aus dem Netz nachzuplappern.


melden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 08:08
@Fennek

Vielen Dank für die Mühe, aber Virenleugner sind faktenresistent. Alles, was ihrem Glauben entgegensteht, kann nur das Ergebnis einer weltweiten Verschwörung sein und ist daher zu ignorieren. Diese Grundeinstellung ist dann ja auch das willkommene Einfallstor für die Propagandalügen anderer Couleur...


melden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 08:17
zum thema grippe impfung meinte mein arzt die brauche ich mir nciht holen,weil sie ehe seit jahren nichts mehr bringt. fand ich interessant deswegen habe ich auch keine mehr.

das jahre 2012 wird shcon hart auf grund der vielen kriesen derzeit.

euro
krieg


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

29.11.2011 um 08:39
@skyze

Dann scheint dein "Arzt" nicht viele Patienten zu haben, zumindest keine, die zu einer Risikogruppe gehören. Ich hatte übrigens auch noch nie eine Grippe-Impfung, weil ich eben (noch) zu keiner dieser Gruppen gehöre, denen die Impfung empfohlen wird. Daß sie für diese Leute "seit jahren nichts mehr bringt" ist jedenfalls grober Unfug.
Zitat von skyzeskyze schrieb:das jahre 2012 wird shcon hart auf grund der vielen kriesen derzeit.
Härter als 2008/09? Oder gar härter als 1944/45? Oder 1928/29? Mit den Maya oder deren Kalender haben die Krisen und Kriege wohl kaum zu tun. Nur diejenigen, die in 2012 partout etwas ungewöhnliches sehen wollen, deuten jeden Mückenfurz unter diesem Aspekt. ;)


melden