Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:27
Zurück zum eigentlichen thema bitte.
ich will hier nur noch sachliche beiträge lesen. keinesfalls userbezogene, beleidigende und herabwürdigende texte mehr.


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:32
Die Maya sagen in ihren Überlieferungen, dass der Gott Bolon Yokte 'K'uh wiederkehrt. Hier mal ein Stück aus der Mayaüberlieferung frei übersetzt aus engl. Wikipedia:
13-Bak'tun Ära im Jahr 2012 bezieht es sich auf " Ende des 13. b'ahktun, die wir in das Jahr 2012 sehen werden "und darüber, was passieren wird, sagen sie," ... utom, "es geschehen wird", gefolgt von etwas, was wir nicht lesen können und er "absteigen" yem (herniedersteigen). Die letzte Glyphe beginnt mit ta durch etwas folgte. Dies ist jedoch nicht das Ende der Welt. "
Der Dreizehnte Bak'tun" ist fertig (am) werden vier Ahaw, die Dritte von K'ank'in . (Es wird) den Abstieg (?) Von den neun Unterstützung(?) Gott (s) zur? (? ist nicht übersetzbar)
Es wurde darauf hingewiesen, dass "Bolon Yokte 'K'Uh" könnte an den 9 beziehen Lords der Nacht Bolon, die in beiden Azteken und Maya Kalender gestaltet noch unbenannt blieb in der letzteren, wie die neun Herren der Unterwelt bekannt waren " ti ku ". Nach Gronemeyer und MacLeod die Inschrift verkündet die Zeugen der Gottheit Bolon Yokte 'K'uh.

Ich frage mich allerdings, wie sollen sie das alles gewusst haben, hat man es ihnen gesagt? also beauftragt? von denen Da oben


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:33
Wir sind es gewohnt, in den Medien über die heutigen sozialen Probleme zu lesen oder zu hören. Dabei geht es um Umweltverschmutzung, Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Gewalt, Armut, Hunger und Krieg. Aber wie oft hören wir ernstgemeinte Vorhaben, um viele dieser Probleme grundlegend zu lindern oder gar zu LÖSEN?

Die Zeitgeist Bewegung stellt sich dieser Aufgabe. Sie zeigt die Notwendigkeit für einen gesellschaftlichen Wandel und unterstützt einen neuen Ansatz – von unserer verschuldeten und verschwenderischen ökonomischen Struktur weg – hin zu einer wahrlich nachhaltigen, wohlhabenden, nicht-monetären und technisch fortschrittlichen Kultur in einem ressourcenbasierten Wirtschaftsmodell.
Was wir wollen

Das Zeitgeist Movement ist eine globale, gewaltfreie, nicht-zentralisierte non-profit Bewegung, welche nicht nur die Öffentlichkeit über die Vorteile dieses Ansatzes informiert sondern auch den Kern für eine weltweite Graswurzelbewegung bildet, um dieses Ziel Wirklichkeit werden zu lassen.

http://www.zeitgeistmovement.de/

Das Venus Projekt stellt eine verwegene, neue Richtung für die Menschheit vor, die nichts geringeres als eine totale Umgestaltung unserer Kultur mit sich bringt. Viele Menschen befassen sich heutzutage mit den Problemen, mit denen sich unsere moderne Gesellschaft konfrontiert sieht: Arbeitslosigkeit, Gewaltverbrechen, Verdrängung menschlicher Arbeitskräfte durch Maschinen, Überbevölkerung und dem Verfall der Ökosysteme der Erde.

http://www.venusprojekt.de (Archiv-Version vom 29.11.2011)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:39
@Wanagi
Die Maya selbst haben doch alle ihre überlieferungen von Blutopfern. Du selbst hast es vllt. schonmal beim blutabnehmen gespührt das dir schwummerig wird. Nunja die Maya haben zu ihrer zeit überlieferungen nach großem Blutverlust mitgeteilt. Jedoch ist das überliefernde Blutopfer nicht gerade selten bei diesen Ritualen gestorben. Jedenfalls standen die Maya wohl dabei in direktem Kontakt zu ihren Göttern, weshalb es für die Menschen damals auch eine solche ehre war sich opfern zu dürfen.

Ich persönlich finde es erstaunlich das sie zu jener zeit eine solch blutokulte lebensart gewählt haben.


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:43
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:Das Zeitgeist Movement ist eine globale, gewaltfreie, nicht-zentralisierte non-profit Bewegung
Und ich dachte, das Venus Project ist eine der Scientology Church nahestehende Sekte mit dem Ziel der totalen Kontrolle über den Menschen.


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:43
@Branntweiner
achso diesen verschwörungen glaubse jetzt? es sind nur beispiele und lösungansätze.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:45
@c3LL
So genau kann das keiner Wissen, wie auch :) Kann durchaus vielleicht hinterrücks oder direkt gesagt worden sein, ausschließen kann man das nicht.


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 10:46
@c3LL
@Wanagi
das sehe ich auch so, immerhin liegt das tausende von jahren zurück und wir können nur spekulieren.
die geschichte wird immerhin von den siegern geschrieben. in diesem fall von portugiesen und der heiligen inquisition.


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:21
@guyusmajor
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:7 Milliarden Menschen wird gesagt, sie sollen dem Hasen hinterher laufen, weil der Wohlsand, zu welchem Preis auch immer, das oberste Ziel sein muss.
sagt der, der sich nebenbei noch bereichert hat. also wer ist hier der oberheuchler?


du, ja wir alle sind gefangen in diesem sytem. mit deinem "wissen", dass das system nicht gut ist, hilfst du genau so wenig eine besser welt zu erschaffen, wie wir "unwissenden". denn du schwurbelst nur rum, und machen tust du nicht. nein, du bereicherst dich sogar noch dazu, obwohl nach deinen ansichten das geld schon bald mal keinen wert mehr hat.

wenn du das system scheisse findest, dann hör auf darin zu leben und davon zu profitieren. denn jede minute in dem du in diesem system lebst, wird es durch dich gefördert. und das menschliche umdenken kommt nicht einfach so ab dem 23.12.12 in die menschlichen köpfe. jeder kann nur seine beitrag dazu leisten. ein beispiel wäre die verwegerung des militärdienses. ich hoffe sehr, dass du ihn verweigerst, anonsten unterstützt du als ober-besserwisser ja sogar noch tatkräftig das "böse" system....überlege mal, die du einen beitrag zu einer besseren welt beitragen könntest. denn es ist nicht getan mit: "ich weiss wie der hase läuft"...nein. taten sind entscheidend!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:30
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:diesen verschwörungen glaubse jetzt?
Dann hat sich vielleicht ein Zeitgeist-Fanboy geirrt, als er ein Video der Scientology-Organisation "Youth for Human Rights" der Zeitgeistbewegung zuschrieb (siehe Videobeschreibung):

==http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=nCQWwkERit4

==http://www.scientology.de/activity/human-rights/youth-for-human-rights-public-service-messages.html

Scientology linke ich nicht direkt.


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:30
@BluesBreaker
es ist eigentlich ganz einfach. bei der nächsten bundestagswahl haben wir die chance etwas zu verändern. indem wir etwas neues wählen. ich werde es tun zum ersten mal seit langem gehe ich wieder wählen.
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:wenn du das system scheisse findest, dann hör auf darin zu leben und davon zu profitieren. denn jede minute in dem du in diesem system lebst, wird es durch dich gefördert.
das zu sagen finde ich nicht gerechtfertigt. wo soll man denn anders hin?
wir wurden hier geboren. wir können nicht einfach so wo anders hin.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:34
Dann hat sich vielleicht ein Zeitgeist-Fanboy geirrt, als er ein Video der Scientology-Organisation "Youth for Human Rights" der Zeitgeistbewegung zuschrieb (siehe Videobeschreibung):

==http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=nCQWwkERit4

==http://www.scientology.de/activity/human-rights/youth-for-human-rights-public-service-messages.html

Scientology linke ich nicht direkt.
das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
was macht diesen "Zeitgeist-Fanboy" denn so glaubwürdig im vergleich zu den anderen zeitgeistfanboys?
du machst dich selbst unglaubwürdig und lächerlich
sorry


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:35
Da mein Beitrag vorher missverständlich war, nochmal ausführlicher (und vielleicht sogar themenbezogener, als ich dachte ...)

Die Menschen altern nicht zusehends schneller, sondern sie werden zusehends dümmer. Das liegt m. E. nach an der ständigen Befeuerung mit Trash TV auf unterstem Niveau, Halbwahrheiten gepaart mit fantasievollen Behauptungen in den Printmedien sowie einseitig und reisserisch recherchierten Beiträgen bei "seriösen Nachrichtensendern".

Das ist für mich die gravierendste Änderung der vergangenen Jahre. Das, gepaart mit der Respektlosigkeit vieler Kinder und Jugendlicher, die von ethischen Wertmaßstäben noch nie etwas gehört haben, lassen mich stark daran zweifeln, dass 2012 ein Bewusstseinsprung stattfinden wird. Dazu sind die Menschen einfach schlicht und ergreifend zu blöd ...


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:37
@a.nonym
es sind nicht alle so. und jeder kann sich ändern. mann muss nur den mut haben irgendwann an zu fangen. und am besten geht das wenn man bei 0 anfängt.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:39
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:es sind nicht alle so. und jeder kann sich ändern. mann muss nur den mut haben irgendwann an zu fangen. und am besten geht das wenn man bei 0 anfängt.
Man kann NIEMALS bei Null anfangen, egal was man tut. Man ist immer an die Bedingungen gebunden, die vorherrschen und die man mitbringt.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:42
@BluesBreaker

ok, sicherlich ein Standpunkt den du da vertrittst.

Aber bisher habe ich noch keine Antwort auf meine bereits mehrmals gestellte Frage erhalten,
nämlich, wie die nachhaltige Lösung der globelen Probleme liegen kann, wenn wir aus dem System nicht herauskommen und die folgen von 2012 verhindern wollen?

Wo sind die nachhaltigen Lösungen, damit alle Menschen menschlich leben können und was passiert, wenn man keine Lösung findet!? Ich befürchte Ungemach zum nächsten Jahr, weil die Illusionen platzen und das ist doch der Punkt, unser Leben beruht auf Betrug und Lügen, was scheitern muss, denn mann kann nicht noch größere Lügen aufbauen, die die bereits vorhandenen übertünchen.
Man nennt so etwas "Dilemma" und ich erkenne nur das Verschieben der Probleme in die Zukunft, wodurch sie aber nicht beseitigt werden.

Bitte nenne mir die Perspektive in diesem, globalisierten System.


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:48
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:du machst dich selbst unglaubwürdig und lächerlich
Mit Anonymous befinde ich mich da in nicht so schlechter Gesellschaft:

http://www.gulli.com/news/17549-operation-ghostbusters-anonymous-gegen-zeitgeist-bewegung-update-3-2011-11-26


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:48
@Taln.Reich
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Man kann NIEMALS bei Null anfangen, egal was man tut. Man ist immer an die Bedingungen gebunden, die vorherrschen und die man mitbringt.
danke für die Vorlage. Hier liegt dann auch der Grund, warum der Kalender der Maya in seiner Ausprägung nicht wieder bei Null anfangen kann nach 2012 (!), er führt uns in eine übergeordnete Welt, die sich aktuell im Umbruch befindet, wir Menschen aber an der alten Welt klammern, sie festhalten, die Besitzstände nicht aufgeben wollen, ja bis wir gezwungen werden.
War das nicht immer schon so in der Menschheitsgwschichte? Ich denke schon. Der Mensch werde weit überwiegend nur durch Schaden klug und hat den Krieg als Antriebsfeder für das Neue genommen. Wie kann die Perspektive jetzt aussehen, wie können wir die Wendezeit überwinden und daraus lernen?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 11:52
@Malthael
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:es ist eigentlich ganz einfach. bei der nächsten bundestagswahl haben wir die chance etwas zu verändern. indem wir etwas neues wählen. ich werde es tun zum ersten mal seit langem gehe ich wieder wählen.
ich finde aber, man sollte mehr machen, als alle paar jahre wählen gehen. sollte man nicht jeden tag einfach seinen guten beitrag ans system beitragen?

klar, das system lebt einem vor, geldgierig zu sein. @guyusmajor war es ja scheinbar, obwohl er ja das ganze system durchschaut hat...

man trägt doch schon zu einer guten welt bei, wenn man bewusst im system lebt, sprich wenn du vor einer entscheidung stehst (egal was), dann muss man sich halt für das gute entscheiden. du könntest z.b. jetzt 100 euro bekommen, wenn du sache A erledigst, jedoch das andere menschen schaden könnte (egal wie). oder du könntest aber keinen cent bekommen, wenn du sache B erledigst, das auch keinem mensch schaden würde.

wie wäre deine entscheidung?

klar, ist jetzt sehr philosophisch, und jeder mensch würde sagen, ich mache sache B. sagen kann man das noch schnell. jedoch in der situtation würde sich dennoch viele für sache A entscheiden. sie sind erstens durch die falschen werte wie geld motiviert und ignorieren bewusst den schaden, der anderen menschen zugeführt wird.

und das passiert jeden tag. soll sich mal jeder überlegen, wieso er militärdienst leistet. ja weil es jeder machen muss? ist das die antwort auf die überlegung? wenn ja, dann ist man ein erbärmlicher und fauler mensch. man kann das doch nicht mit seinem gewissen vereinbaren, dass man jetzt militärdienst leistet, weil es erstens alle machen und man ja "muss". nein. man kann sich weigern. ein soldat weniger auf der erde. also hat sich die erde schon verbessert....
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:das zu sagen finde ich nicht gerechtfertigt. wo soll man denn anders hin?
wir wurden hier geboren. wir können nicht einfach so wo anders hin.
ja war jetzt überspitzt gemeint. ist natürlich nicht möglich. deshalb soll man ja auch nicht schwurbeln, wie die welt besser wäre oder zusammenbricht, nein, man sollte versuchen ein vorbild für andere zu sein, und das macht man wie jesus superstar mit seinen taten. aber nicht wie hypermoon, sagen dsa das system scheisse ist und es zusammenbricht und dann noch davon finanziell profitieren. das ist nur heucherisches getue und verschlimmert die welt nur! aber er hat das offenbar nicht gerafft, weil er sich für den geldgiereigen weg entschieden hat...


melden

Das Jahr 2012

08.12.2011 um 12:05
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:danke für die Vorlage. Hier liegt dann auch der Grund, warum der Kalender der Maya in seiner Ausprägung nicht wieder bei Null anfangen kann nach 2012 (!), er führt uns in eine übergeordnete Welt, die sich aktuell im Umbruch befindet, wir Menschen aber an der alten Welt klammern, sie festhalten, die Besitzstände nicht aufgeben wollen, ja bis wir gezwungen werden.
DAS habe ich nicht gesagt, den das ist absoluter Schwachsinn. Einen Kalender kann man immer wieder bei Null anfangen.

Was ich gemeint hatte, war, dass man die Uhr nicht zurückdrehen kann. Wir können nicht einfach sagen "also die Zeit hat mir besser gefallen" und dann alles genauso wie in dieser Zeit machen. Und genau das hat Tenshin gewollt.


melden