Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 19:05
mhm?

Seite 1.406 und kein Beitrag vorhanden?

Bug?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 19:30
Zitat von HammelbeinHammelbein schrieb:Seite 1.406 und kein Beitrag vorhanden?
Ne, gelöscht.

Ich hab schon Threads gesehen, da waren drei Seiten hintereinander Leer...


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 19:43
@divepilot86
Divepilot86 schrieb:
Trotzdem geht dieses Jahr keine Welt unter ^^
Falsch! Du meinst sicherlich, dass trotzdem dieses Jahr unsere Welt nicht untergeht,
denn es werden auch in diesem Jahr im gesamten Universum nicht nur wenige Sonnensysteme
am Endpunkt ihrer Existenz angekommen sein, da ihr Stern seine Energie für die Brennkraft
aufgebraucht hat..........
Es wird auch weiterhin in jedem Jahr Welten geben, die untergehen werden, wenn man davon
ausgeht, das man jedes Sonnensystem als eigene Welt betrachten möchte........


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 20:04
im grunde genommen, kann man jederzeit sterben. Es gibt zu viele faktoren die einen umbringen können. Von der Supernova (Beitrag lenzko), über den verkehrsunfall, bis hin zum PHT (plötzlicher Herztod). Wenn man eine Liste von dem machen würde, was einen umbringen kann. Selbst ein unscheinbarer Schnitt mit dem Messer könnte das..., dann wäre die Liste unendlich lang. Ob einem nun reinzufällig ein 2mm Meteroit durch den Kopf schlägt oder nicht, die Menschen sollten froh sein überhaupt hier zu sein. Das beste Beispiel ist die Zeitskala. Wir sind gerade einmal 2 sekunden der Geschichte unseres Planeten von 24h, hierbei sei gesagt, ein Tag hat 24*60*60=86400 sekunden. Also sind wir nur ein kleiner Ausschnitt. Vielleicht waren andere Lebewesen früher auf einem damaligen "intelligenten" Entwicklungsstand. Nehmen wir die Dinosaurier. Sie sind plötzlich ausgestorben. Oder vielleicht lebte/lebt etwas im Ozean, was wir noch garnicht gefunden haben. Wir kennen gerade einmal 10% unseres Planeten. Der Rest liegt im Meer und ist für uns derzeit unerreichbar. Es gibt noch viel zu tun, viel zu lernen und viel zu entdecken. Nur das wir in unserem Intelligenz-Status(wenn man das so nennen kann) unsere Umwelt derart schnell gestalten, das die wirklich bedrohlichen Dinge nicht diejenigen sind, die überraschend kommen. Wir Meteroiten einschläge, sondern die schleichenden. Beispiel: Globale Erwärmung. Wir verschwenden Wasser in großem Maße. Wir verschwenden Ressourcen... Wir verschwenden unser ganzes Leben. Es gibt nichts wirklich wundervolles was der Mensch erschaffen hat. All die wirklich wundervollen Dinge hat die Natur selbst erschaffen.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 20:08
Ich habe Gestern den Film 2012 gesehen.

Dabei fragte ich mich, was war zu erst da?

Die Arten der Katastrophe, die zum Weltuntergang führen, und in den Foren ängstlich-ehrfürchtig diskutiert werden oder der Film?


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 20:27
@klausbaerbel

Der Film wurde durch den Hype erst inspiriert...


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 20:34
@Commonsense

Ah, so rum war es also.

Trotzdem fand ich es amüsant, daß mir das Ganze doch sehr bekannt vorkam.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 20:39
@klausbaerbel
@Commonsense
ich find den film irgendwie sinnlos.
sie wussten was auf sie zu kommt, haben aber nur 3 archen gebaut. obwohl wir genug Ressourcen für 100 archen gehabt hätten.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 20:42
@Malthael

Der Film und die Geschichte war sowieso totaler Quatsch.

Der Hit war die Story um die Archen.
Ich hab die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, wie man solch einen Unsinn bauen kann.

Davon abgesehen helfen bei einem solchen Szenario auch keine Archen mehr. Das wars dann für die Menschheit.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 20:45
@klausbaerbel
ja echt. und dann noch diese kilometer hohen tsunami wellen, das ist doch ein völlig unrealistisches szenario.
btw ich hab nur das ende des films gesehen. was gabs da überhaupt für ne katastrophe und welche ursache hatte die???


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 21:01
Da ist dann das nächste Beben in 2012

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,808398,00.html (Archiv-Version vom 11.01.2012)


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 21:08
@Matze2109
ja habe ich auch schon mitbekommen. ein beben der stärke 7.2 mit einer eher geringen wahrscheinlichkeit für einen tsunami.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 21:09
Die Warnung ist nach 2004 ab 7.0 dort Standardmäßig.Mir tun die Menschen da gerade leid,die müssen gerade nen Deja Vu haben.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 21:47
@Malthael

Tsunamiwellen können schon ein paar hundert Meter hoch werden. Bei einem Asteroideneinschlag im Meer Beispielsweise.

Durch bewegungen der Erdkruste, bzw große Vulkanhangabrutsche wäre es auch möglich 100 und mehr Meter-Wellen zu erzeugen.

Aber 8000 Meter hohe Wellen wohl kaum.

Naja, die Ursache war ein Aufschmelzen des Erdkernes durch erhöhte Sonnenaktivität. Folge davon extreme Verschiebungen der Kontinentalplatten, Vulkanausbrüche und daraus resultierende Emmerichtsunamis.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 21:49
Mir tun Menschen schon nicht mehr leid. Nur diejenigen, die nichts dafür können. Zb Menschen aus Afrika. Jeder der schon einmal damit zu tun hatte, trägt auch dazu bei. Man kann nicht sagen das es nur einzige wenige waren. Wir alle sind Schuld daran. Und es wird sich auf die kommenden Generationen übertragen. Genauso wie jeder kleine Sänger etwas erreischen kann, so kann es jeder Mensch auch etwas für die Entwicklung tun. Nur das sich das eine besser anhört als das andere. Warum etwas in der Schule tun um viel wissend zu werden und durch Verständnis Dinge ändern zu können, als schnell vom Tellerwäscher zum Star zu werden. Und das Problem, wie eine Seite zuvor angesprochen, ist ja auch noch, dass durch die Gesellschaft ebend diese Menschen viel viel Anerkennung bekommen. Aber die die sich für den Weg der besserung entscheiden nichts zuteil bekommen. Wer will heute noch ein Professor mit guten Studienabschlüssen werden.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 21:52
@klausbaerbel
Es ist wohl möglich das sehr sehr hohe tsunamiwellen entstehen.
Die höhe der Welle hängt immer davon ab, wieviel Wassermenge verdrängt wird.
Und das E=m c² ist, braucht man nur mal ebend ein massehaltigen Körper. Nicht nur der Durchmesser zählt. Und eine hohe geschwindigkeit. Zum vergleich, es gibt asteroiden die nur 100m breit waren, aber so extrem dicht, das sie fast unverändert durch die Atmosphäre. Hingegen ein 1km breiter normaler Asteroid nur 100m breit ist wenn er aufschlägt.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 22:20
Am 21.12.2012 soll sich laut der Maya-Legende das "schwarze Tor" im All öffnen und etwas sehr Böses soll uns treffen. Tatsächlich befindet sind unser Sonnensystem exakt an diesem Zeitpunkt, also mitten in einer sehr seltenen Planetenkonstellation, die nur alle 26.000 Jahre vorkommt. Wir sind dem "Maul der Schlange" dann sehr sehr nahe...
Das einzige was sehr sehr nahe ist,das ist ein Wutanfall und ein Satz warmer Ohren wenn du weiter solchen Schmuh verfasst.Und dann wirst du dir wünschen hinter diesem schwarzen Tor zu verschwinden.
Am 21.12 wird alles mögliche passieren,seltene Planetenkonstellationen sind nicht im Angebot

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/10/erich-von-daniken-gotterdammerung.php

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/kein-weltuntergang-am-21-12-2012.php

Meine Ansage lautet das am 21.12.2012 einige Apokalpyseschreiberlinge Kasse machen und nen Flug nach Goa buchen um Party zu machen,irgendwie müssen die Millionen,die man mit den Hirnis macht die das auch alles glauben,ja wieder in den Umlauf gebracht werden
Die Bücher von Nicolai Grube kauft keiner,naja ausser Insider vom Fach,aber das sind Langweiler,die haben keine Sensationen im Portfolio,nur Forschungsergebnisse...laaangweilig

https://www.youtube.com/watch?v=xymhdsGPTAs


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 22:36
Danke Warhead für das Video


melden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 22:37
eine apokalypse kann durchaus stattfinden. nur das die menschen nicht den blassen schimmer davon haben, was apokalypse bedeutet.
es heisst offenbarung nicht weltuntergang.
das heisst die geheimnisse kommen ans licht. das hat mit einem weltuntergand nichts zu tun, ganz im gegenteil. das ist eher etwas gutes.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

10.01.2012 um 22:39
@KnowledgeXY
damit 8km hohe tsunami wellen enstehen und den himalaya überfluten müsste schon der mond auf die erde stürzen ^^


melden