Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:04
@Fennek
Zitat von FennekFennek schrieb:Das hab ich der Verwaltung schon am ersten Tag gesagt. Mir wollte keiner glauben. Sie dachten echt dieses Etwas hätte sich geändert. Es ist einfach nur noch schlimmer geworden. Jede seite kommt der selbe Spruch und inzwischen kommt nicht mal mehr der Versuch eine Antwort auf Fragen zu geben, sondern er Zitiert nur noch aus Callemans Bibel. Ganz egal ob das etwas beantwortet oder nicht.
du scheinst ja gute Freunde zu haben in der Verwaltung und erzählst hier echten Unfug. Selbstverständlich versuche ich soweit ich Zeit habe und ich nicht mit Fragen überfallen werde, alle Fragen zu beantworten. Das ist Polemik der feinsten Art, was du hier betreibst. Aber seis drum, wollte das nur mal gesagt haben.
Selbstverständlich aber habe ich mich verändert, vorrangig sehe ich das Erwachen der Menschheit, nicht deren Tod und Untergang. Glaube mir die Existenz der Menschheit hängt nicht von dem gegenwärtigem System ab. Man kann solches nur als Lebenslüge bezeichnen, die uns permanent auferlegt wird. Alternativlos wurde sogar vorletztes Jahr (?) zum Unwort des Jahres.
Einzig müssen wir erstmal den Willen haben umzukehren und das Bestehende zu ächten, denkt man nur an die abespaltetet andere hälfte der Menschheit. Begreife endlcih, dieses System ist gescheitert und der totkranke Patient wird nur noch ein wenig am Leben erhalten. Wach auf!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:10
@guyusmajor

erklär doch einfach mal in kurzen prägnanten sätzen WARUM du glaubst, was du glaubst. das würde hier sicher schon viel helfen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:13
@Amsivarier
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Und, @guyusmajor, du steigerst dich in den Quatsch genauso wieder rein wie kurz vor deinem Rausschmiss.Komm bitte wieder runter,atme durch und ess was...
wäre die Welt eine Andere, müsste ich solches nicht schreiben hier ;) Frag dich dochmal, warum die Nationen auf Sand stehen, anstatt auf Fels? Geb doch endlich zu, dass der real exitierende Kapitalismus gescheitert ist und keine Lösung zu den gewaltigen Problemen und deren Folgen zu finden ist. Was also ist zu tun in dieser Situation? Die Hände in den Schoß legen und abwarten? Warum handelt man nicht im Sinne der Nachhaltigkeit und bringt stattdessen Häschen aus dem Zauberhut?


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:13
@Niselprim

dieses zeitgeist movement oder woher dieser @haymaker seine utopischen ideologien hat
scheinen gute ansätze zuhaben, wie eine in die zukunft gerichtet gesellschaft aufgebaut sein müsste
ich müsste mich dort mal genauer ein lesen

na mit effizent meine ich natürlich das ich gut leben kann und es mir an nichts fehlt
das ist wohl das mindeste wenn ich meine menschlichkeit und co verkaufen muss :D


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:19
@guyusmajor


Wie oft noch, wir wissen das der Kapitalismus nicht das Wahre ist, trotzdem machen wir uns und andere nicht immer wieder erneut verrückt.

Was bringen Vorhersagen, die Nachrichten scheinen die Menschen schon genug zu ängstigen, zum Glück sehe ich mir schon seit Ewigkeiten keine News mehr an, weil es meistens doch eh nur negative Scheiße ist, was für Menschen wie dich gefundenes Fressen ist um sich selber zu profilieren.

So ungefähr, ich habe ja so recht, so kommt das von dir.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:23
@Minchen1987
Zitat von Minchen1987Minchen1987 schrieb:erklär doch einfach mal in kurzen prägnanten sätzen WARUM du glaubst, was du glaubst. das würde hier sicher schon viel helfen.
ich sehe die Erde als Ganzes, ebenso wie die Menschheit und da läuft einiges sehr sehr verkehrt und das liegt woran? Am Zufall oder am Menschen? wie kann es sein, dass der Mensche die Erde so sehr vergewaltigt und das Leben mit Füßen tritt, nicht nur das menschliche Leben. Merkst du nicht, wie die Erde ausgebeutet wird und aus der Vernichtung Kapital geschlagen wird.

Das sind doch gute Gründe, oder? Denkst du nur egoistisch?


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:26
@Braveheart17
Zitat von Braveheart17Braveheart17 schrieb:Wie oft noch, wir wissen das der Kapitalismus nicht das Wahre ist, trotzdem machen wir uns und andere nicht immer wieder erneut verrückt.

Was bringen Vorhersagen, die Nachrichten scheinen die Menschen schon genug zu ängstigen, zum Glück sehe ich mir schon seit Ewigkeiten keine News mehr an, weil es meistens doch eh nur negative Scheiße ist, was für Menschen wie dich gefundenes Fressen ist um sich selber zu profilieren.

So ungefähr, ich habe ja so recht, so kommt das von dir.
das ist sicherlich das einfachste und bequemste, ja egoistischste, nämlich die Augen vor der Wirklichkeit zu verschließen und nur an dich zu denken! Ohje...


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:30
@guyusmajor

das ist schon richtig. und das gefühl werden sicher mehr leute haben. aber warum verbindest du das mti dem maya kalender bzw mit dem 2012 hype?

seit die menschen existieren machen sie fehler und sind so wie sie sind. das ist doch jetzt nicht anders als sonst!

also warum jetzt? die ereignisse die aktuell kursieren sind nicht schlimmer als frühere...


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:36
@Braveheart17
@Minchen1987
Zitat von Braveheart17Braveheart17 schrieb:Die Welt war schon immer im Wandel, weiß gar nicht warum man sich da verrückt machen sollte.
ja klar war sie das, aber niemals so sehr extrem und mit einem so sehr breitem Wirkungsfeld wie gegenwärig. 7 Milliarden Menschen wird gesagt, sie sollen dem Hasen hinterher laufen, weil der Wohlsand, zu welchem Preis auch immer, das oberste Ziel sein muss.
Und in 35 Jahre werden die Meere leergefischt sein, die natürlichen Ressourcen der Erde gehen zur Neige und wir denken nicht an die Zeit in 100 Jahren. Die steigende Meeresspiegel wird viele Landstiche vernichten, die Malediven werden untergehen! Noch nie gab es solch gigantische Blasen auf der Welt, die aber nicht platzen dürfen, denn sonst....

Der Mayakalender passt wie die Faust auf´s Auge zu den Verwerfungen dieser Zeit, das ist die Neugeburt, die Wehen davor.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:37
@guyusmajor
aber um daran etwas zu ändern, braucht man keinen gewalltigen systemsturz.
es reicht das umdenken in den köpfen jedes einzelnen.


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:41
@fenster
Zitat von fensterfenster schrieb:aber um daran etwas zu ändern, braucht man keinen gewalltigen systemsturz.
es reicht das umdenken in den köpfen jedes einzelnen.
sag mir nur einen Ansatz, der global und umfassend in die richtige Richtung zeigt und wirklich nachhaltig ist. Wahrscheinlich wirst du keinen finden. Also ist das mit dem "Umdeken" sehr weit hergeholt, oder?
Die Politiker vertreten die Bürger, sie entscheiden das, was wir wollen!


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:45
@guyusmajor
es reicht schon sein konsumverhalten zu ändern.

du redest von leergefischten meeren in 35 jahren, knallst dir aber garantiert trotzdem am wochenende deine fischstäbchen in die pfanne oder holst dir in der pause dein fischbrötchen an der ecke^^


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:49
@guyusmajor

Falsch wir verschließen nicht unsere Augen,sondern leben im hier und jetzt und nicht in der Zukunft, passieren kann alles mögliche und sich deswegen zu viele Gedanken zu machen ist falsch.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:49
@guyusmajor

gut, ich wollte es wissen und akzeptiere deine meinung.

meine meinung dazu ist: nur weil die bildzeitung es schreibt...stimmt es noch lange nicht...nicht alles glauben was die medien sagen.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:54
@Minchen1987

Genauso ist es man darf den Medien nicht zu viel abkaufen.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 20:55
@endgame


Du hast für letzten Winter mehrere Milliarden Schweinegrippe-Tote vorhergesagt, und wenn ich dich richtig in Erinnerung habe, sollen auch weniger als 10% der jetzigen Weltbevölkerung den Winter 2012/13 überleben.
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:vorrangig sehe ich das Erwachen der Menschheit, nicht deren Tod und Untergang.
Selbst die Qualität deiner Notlügen läßt langsam nach.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 21:09
@Taln.Reich
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:FAST nicht übersehbar ist nicht unübersehbar genug. Deshalb verlange ich von DIR jetzt auf der Stelle eine Nennung Objektiv überprüfbarer, numerischer Indikatoren, die am Ende des 12. Longcounts beweisen werden, dass Geld und Kapitalismus "zerfallen" sind.

Den Rest deines Beitrags kann man ruhigen Gewissens in den Korb (Papierkorb) mit deinen anderen Schwurbeleien tun
nach meiner Definition und der von Dr. Calleman liegt eine ganz andere Grundlage hier vor und zwar begann der Longcount danach 3114 b.c. und endet JETZT. Das ist der Longcount über den wir hier sprechen. Vom 12 Longcount kann da keine Rede sein, vielmehr rechnet sich der Mayakalender zurück bis zum Urknal in eben 9 Ebenen, wie sie auch durch die Kakulkan-Pyramide versinbildlicht werden. Sprich, dise 16.4 Mrd. Jahre sind der gesamte Mayakalender in seinem erten Durchlauf.
Zwei Größen haben sich seither entwickelt.

1. Das Bewusstsein
2. Die Schöpfung

Der Mayakalender handelt im Kern von diesen beiden Größen

Alles was dem weiteren Werdegang nicht dienlich ist (nach Abschluss der gesamten Kalenderrunde und dem gleichzeitgem Abschluss aller 9 Schöpfungszyklen, wird vernichtet und dazu gehört natürlich vor allem der Betrug am Geld, unser Finanzsystem, denn alles Schlechte kommt ans Licht.


1x zitiertmelden