Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

11.01.2008 um 16:12
>>> die Zeichen sind bereits vorhanden und man muß sie nicht interpretieren,<<<

aber das wird doch noch und nöcher getan, statt sich mit der realität zufrieden zu geben, aber das scheint wohl vielen nicht zu genügen, sie brauchen dieses angst-schüren...aber egal...perlen vor die säue


melden

Das Jahr 2012

11.01.2008 um 16:13
>>>Ich halte es für sinnvoll in den nächsten Jahren keine großen Mengen an Bargeld zu horten, sondern besser JETZT das Geld in Gold umzuwandeln, oder eben langlebige Güter wie ein Eigentum zu kaufen - wir werden sonst immer weiter durch die Inflation und den Euro schleichend enteignet. <<<

hast du überhaupt eine ahnung von den volkswirtschaftlichen zusammenhängen, oder hast du das vom bruder deiner tante dessen nichte?:|


melden

Das Jahr 2012

11.01.2008 um 16:26
Es gibt so viele sachen die genau auf diesen zeitraum hinweisen
zb
Sonnenaktivität ( 2011,1012 höchste aktivität)
abschwechung des erdmagnetfeldes ( Vllt umpolung)
globale erwärmung
maja kalender
hopi indianer
usw usw usw


melden

Das Jahr 2012

11.01.2008 um 16:45
> Sonnenaktivität ( 2011,1012 höchste aktivität)

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin

> abschwechung des erdmagnetfeldes ( Vllt umpolung)

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin

> globale erwärmung

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin

> maja kalender

Es gibt dutzende Kalendersysteme, die alle irgendwann mal enden, das weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin


melden

Das Jahr 2012

11.01.2008 um 16:55
> abschwechung des erdmagnetfeldes ( Vllt umpolung)

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin


Sobald ich das weiss, ist das aber sehr sehr lange her. Die letzten auswirkungen einer umpolung wurden in der bibel beschrieben mit noah und der arche ( Spricht alles dafür)

erst schwächt sich das erdmagnet feld ab. Dann kommt es zu einem chaos sprich Es erscheinen mehrer pole gleicher sorte auf der erde.
Dadurch verändert sich rotationsrichtung der erde was zur folge hat das die weltmeere in erhöte bewegung geraten.
Dan richten sich die erdpole schlagartig wie bei einem magneten auf nord und süd aus
die weltmeere geraten in noch höhere bewegung und schwappen souzusagen über (sinnflut der bibel)


melden

Das Jahr 2012

11.01.2008 um 17:00
> globale erwärmung

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin

Da stimme ich mit dir aber nicht ganz über ein. Dieser aktuelle zyklus unterscheidet sich erheblich mit den ganzen vorherigen.
Es wurde bewiesen das die weltmeere mehr als die hälfte ihrer kapazität verloren haben( sprich sie nehmen nur die hälfte des emitierten co2`s auf.
ausserdem verschlimmert es sich weil die regenwälder drastisch abgeholzt werden.
Die luftverschmutzung nimmt zu ( global dimming).
Sonnen aktivität ist im allgemeinen erhöt ( abweichungen von der normalen aktivität)


melden

Das Jahr 2012

11.01.2008 um 23:01
@Freddy_mac

du wirst sicher nicht bestreiten wollen, daß wir alle nur Gast auf diesem Planeten sind und diese Erde als Gastgeber betrachten sollten, es ist nicht alles egal, aber zuviel falsch gelaufen, was sich rächen muß und nicht einfach so zu korrigieren ist. Alles hat seinen Preis.

Zudem stehe ich mit meinen Meinungen nicht alleine hier ;) und du wirst zugeben, daß ein niedriger Geist nicht das leisten kann, was ein Hoher vermag. Ganz bestimmt ist es viel leichter, alles so zu glauben und zu akzeptieren, ohne die Dinge weiter zu hinterfragen, ob denn wirklich alles perfekt läuft.

Ich habe ein Weltbild und du hast ein anderes. Information ist alles in der Informationsgesellschaft und nicht dein Konsum, der unsere Erde vor den Abgrund bringt.

Foren wie dieses sollen uns wach machen für die kurz bevorstehenden Ereignisse, nur wer vorbereitet ist kann mit der Plötzlichkeit der Dinge umgehen, sonst wirst du überfordert sein und wirst deinen Glauben schnell verlieren.

Hälst du wirklich z.B. das jetzige Währungssystem für unverwundbar, auf Ewigkeit, und weißt du z.B. um den Nutzen, den die Wirtschaft aus Kriegen und den Terror zieht, daß sie diese provoziert und durch Lügen herbeiführt (z.B. Irak-Krieg), nur um die Machtposition und die Kontrolle (z.B. über das Öl) zu erhalten?? Kennst du das Prinzip des Zinses und warum die Welt massiv verschuldet ist, ist das Zufall oder doch ein Systemfehler? Wahrscheinlich wirst du dir solche Fragen nie gestellt haben, vielleicht auch weil die Antwort weh tut, oder du die Zeit lieber sinnlos mit passiver Berieselung verbrings, anstatt dein Wissen zu erweitern. Wahrscheinlich bist auch du ein Opfer der Medienlandschaft, hast einen Flachbildschirm und empfängst daraus die gemachte Wahrheit und Geschichten, stundenlang.
Sorry, aber ich glaube du selber hast kein umfassendes Bild der Wirtschaft, sonst würdest du sofort mit konkreten Gegenargumenten kommen und nicht mit pauschalen Verunglimpfungen, die dies nur bestätigen. So jetzt hab ich´s dir gegeben und du bist in der Ecke und hast kein Gegenargument, weil dir einfach das Wissen fehlt. So einfach geht das.

Du kennst die Funktionsweise der Systeme nicht wirklich, sondern schöpfst nur Nutzen daraus, wie viele. Du bist ein Nutznießer, nicht mehr, echt schade!


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 00:45
Ich denke manche keute sind hier zwiedenker

Sie registrieren die wahrheit aber sie verdrengen es aus ihre ach so schönen realität.
Unsere ganze welt und unser weltbild ist von den medien so beeinflusst, das wir denken es ist alles in bester ordnung und schön so wie es ist. Aber so ist es nicht. wir stecken in einer verdammt verzwickten lage, aus die wir nicht mehr herauskommen.
die rache für das, dass wir der welt angetan haben wird sich offenbaren, so plötzlich das wir es nicht wahr haben wollen und für manche die sich nicht vorbereitet haben wird es umso schlimmer kommen.


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 09:43
> Foren wie dieses sollen uns wach machen für die kurz bevorstehenden Ereignisse

Ich war durchaus wach für die Entzündung des Jupiter letzten Monat. Nix war. Nun ja, muß ich eben warten, bis sich das nächste kurz bevorstehende Ereignis als Hirngespinst erweist.

> Du bist ein Nutznießer, nicht mehr, echt schade!

Ist nicht JEDER, der auf der Erde lebt, Nutznießer derer Ressourcen?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 09:48
Zitat von jallajalla schrieb:Ich war durchaus wach für die Entzündung des Jupiter letzten Monat. Nix war.
:D ;) :>


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 10:00
Naja, ich denke, Ereignisse die den kommenden Weltuntergang prophezeien, werden in kürze erstmal nicht eintreten, weil noch Hoffnung besteht für die Menschheit sich selbst zu begreifen und ihren wahren Sinn im Universum zu verstehen!

Wir haben noch ein wenig Zeit um uns in die richtige Richtung zu entwickeln, wobei ich sagen würde, dass wir das nicht ganz ohne Hilfe schaffen. ;)
Aber vielleicht auch doch! *hoffnung hab*

mfg M2X


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 10:21
@jalla

> Sonnenaktivität ( 2011,1012 höchste aktivität)

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin

> abschwechung des erdmagnetfeldes ( Vllt umpolung)

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin

> globale erwärmung

passiert regelmäßig, weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin

> maja kalender

Es gibt dutzende Kalendersysteme, die alle irgendwann mal enden,
das weist also nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt hin


Wenn man die Ereignisse jedes für sich als alleinstehend nimmt, magst Du durchaus
Recht haben.
Du scheinst aber dabei einen ganz wesentlichen Faktor zu übersehen, nämlich die
Synchronizität der Ereignisse, also ihre zeitliche Übereinstimmung.

Und das ist durchaus ein Punkt der nachdenklich stimmen sollte, wie ich meine.


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 10:24
@Midnight

...weil noch Hoffnung besteht für die Menschheit sich selbst zu begreifen
und ihren wahren Sinn im Universum zu verstehen!


Wie kommst Du zu dieser Erkenntnis ?
Nimm die User dieses Forums als stellvertretende Beispiele für die Menschheit....

Ich würde gerne Deine Ansicht teilen, aber ich sehe nicht wie ich das schaffen soll
ohne mich dabei selbst zu belügen !


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 10:37
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:Nimm die User dieses Forums als stellvertretende Beispiele für die Menschheit....
Ja und, was soll mir das sagen?
Es gibt schon einige die sich auf dem richtigen Weg befinden. Mußt nur ein wenig suchen und genau hinschauen! Ab einen bestimmten Punkt kommt dann die Erkenntnis und von da an ist es schwer wieder umzukehen. Is auch Gut so!
Ich würde gerne Deine Ansicht teilen, aber ich sehe nicht wie ich das schaffen soll
ohne mich dabei selbst zu belügen !
Wieso selbst belügen?
Geh ein wenig auf die Suche, vielleicht erkennst du dich selbst und verstehst warum ich diese Meinung habe! ;)

mfg M2X


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 11:48
@ taothustra1

> Du scheinst aber dabei einen ganz wesentlichen Faktor zu übersehen, nämlich die
> Synchronizität der Ereignisse, also ihre zeitliche Übereinstimmung.

Dieser "ganz wesentliche Faktor" ist absolut unwesentlich, die angeführten Ereignisse sind nämlich willkürlich herausgegriffen, nur weil sie scheinbar die Meinung der Herausgreifer stützen. Millionen andere Ereignisse weisen nicht auf 2012, sondern beispielsweise auf 2199, 1945 oder 183 v.u.Z. Die zeitliche Übereinstimmung (Synchronizität ist etwas anderes!) zwischen dieser Handvoll von gezielt nach ihrer Tauglichkeit ausgewählten Ereignissen sagt also WAS aus? Richtig: gar nichts.


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 12:00
synchronizität ist für mich ein Zeichen das es Bergauf geht, man muß nur schön cool
bleiben, damit man dabei nicht den Verstand verliert, jedenfalls in den Augen anderer! :) Ist alles eine Frage des Egos! 8)


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 12:32
Synchronizität ist das zeitliche Zusammentreffen von etwas, was in Dir geschieht, und einem äußeren Ereignis. Solange man das nicht überbewertet sollte eigentlich keine Gefahr für den Verstand bestehen. Es ist ja auch nicht bedenklich, daß man von allein aufwacht, kurz bevor der Wecker klingelt...


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 12:41
Ich kenne so 1,2 Leute die damit nicht klar kamen und das artete in Verfolgungswahn aus. Ich kenn das phänomen auch und hab es als Führung/Fügung angenommen und bin dem mit Demut entgegen gegangen.

(alles nur ein Test? :D *scherz*) Oder eher - i hab k.A.!


melden

Das Jahr 2012

12.01.2008 um 23:42
NUR DIE KLEINEN GEHEIMNISSE MÜSSEN GEWAHRT WERDEN, DIE GROSSEN BEWAHREN SICH SELBST AUFGRUND ÖFFENTLICHEN UNGLAUBENS...
(Marshall McLuhan)

Entscheidend für das heute Unvorstellbare wird wohl eine massive Veränderung des Magnetfeldes der Erde sein, in Verbindung mit einer starken, hochfreqenten Strahlung aus den tiefen des Alls, welche seit einiger Zeit bereits verstärkt gemessen wird.

Die Bedeutung des geo-magnetischen Feldes liegt in ihrer Auswirkung auf den menschlichen Geist, wenn und falls es auf Null geht und dort länger als etwa zwei Wochen verweilt. Russischen Berichten zufolge wurden in der Frühzeit der Raumfahrt, wenn man russische Mannschaften ins All schickte und sie für länger als zwei Wochen weitgehend außerhalb des geo-magnetischen Feldes der Erde waren, die Kosmonauten buchstäblich verrückt. Genau das geschah nach dem Niedergang von Atlantis: die Menschen verloren ihr Gedächtnis und drehten durch.

Anscheinend sorgt der Erdmagnetismus dafür, dass unser Erinnerungsvermögen intakt bleibt, so ähnlich wie bei einer Ton-Kassette, und er ist mit unserem Emotionalkörper verbunden. Die Russen entwickelten also ein kleines, am Gürtel zu tragendes Gerät, mit dem die Kosmonauten ausgestattet werden, um während ihres Aufenthalts im Weltraum ein normales geo-magnetisches Feld um den Körper aufrecht zu erhalten. Ich bin sicher, dass die NASA dasselbe getan hat.

Es mag seltsam wirken, dass der Geomagnetismus unsere Emotionen beeinflussen soll, aber denkt einfach nur einmal daran, was bei Vollmond geschieht. Dabei bewirkt der Vollmond nur leichte geo-magnetische Veränderungen, und doch sind die Auswirkungen offensichtlich. Überprüft in jeder Großstadt der Welt einmal die Polizeistatistik für den Tag vor Vollmond, den Vollmondtag selbst und den Tag danach. Es gibt an diesen Tagen mehr Morde, mehr Vergewaltigungen und generell mehr Kriminalität als zu allen anderen Zeiten. Geht jedoch das geo-magnetische Feld in Richtung Null, so wird das Problem noch viel größer. Selbst die Veränderungen an der Börse basieren auf menschlichen Emotionen, also könnt ihr sehen, wie größere Bewegungen in den geo-magnetischen Feldern der Erde, die länger als zwei Wochen anhalten, in der Welt Chaos anrichten können.


melden

Das Jahr 2012

13.01.2008 um 00:01
Lol. Wo hast du denn die Story von diesem Erdmagnetfeldgenerator im Gürtelformat her?


melden