Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 01:03
@Tara
Zitat von TaraTara schrieb:... Und ich weiß absolut nicht, ob Matzes Täter irgendwas fühlt oder denkt. ...
Einen post zuvor hört es sich aber anders an.
Zitat von TaraTara schrieb:... und somit sind Täter und Opfer im Moment des Gedankens, eins. Der Täter wird in seiner Gegenwart ebenso quälend kreieren. ...



melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 01:08
@jimjones

du sagst es und genau so sehe ich das auch das muss nicht so sein
aber wie sehen alternativen aus?

meiner meinung müsste man so anfangen
deutschland auf dem stand zuhaben wie es halt heute ist
das es allen im grunde gut geht
aber das es halt nicht auf kosten der anderen ist
sondern selbst stehend
wenn man das hat
dann kann man daraus beginnen dem rest zuhelfen

aber dazu wird es ja garnicht kommen
weil wie schon erwähnt
ist ja alles toll und gut so wie es ist
das beste system was man halt hat


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 01:16
wir sind bereits bestens in der lage anderen zu helfen aber das passiert nicht... da gingen hunderte millarden euros nach griechenland die sich überhaupt nicht helfen lassen wollten und dann lausige 50 millionen nach afrika weil da gerade dürre herrscht.. tut mir leid aber was soll man dazu noch sagen? vor allem beschränkt sich unsere habgier ja wirklich nur auf luxus und nicht auf lebensnotwendige dinge.
und das ist nicht nur in deutschland so sondern in ganz europa und nordamerika


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 01:18
@jimjones

ja wir haben die fäden einfach nicht in der hand...


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 01:19
nee haben wir auch nicht.. die wirtschaft bzw die die wirtschaft machen haben die fäden in der hand.. und am anderen ende hängen unsere politiker mit nem kugelschreiber in der hand


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 01:21
@jimjones

so schauts aus
aber ich denke das bringt jetzt auch nicht viel wenn wir 2 weiter darüber reden
also würde ich sagen machen wir mal schluss für heute?


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 01:21
jap würd ich auch sagen^^ da wartet noch ein film auf mich :D


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 08:30
Ach @der-Ferengi ,
es ist zwar müssig Dir darauf zu antworten..ich mache es aber dennoch.

Weißt Du : Die meisten Menschen ticken zwar recht ähnlich in ihren Verhaltensweisen ,
aber es gibt immer den ein oder anderen, der anders reagiert. Hängt wohl mit dem Bewusstsein zusammen ;)

So wie sicherlich nicht jedes Opfer am Auto festhält, macht es auch nicht jeder Täter. Beim Opfer wussten wir es in diesem Fall, der Täter blieb hier unbekannt.

Ich bin davon überzeugt, dass im Grunde Täter und Opfer von ihren Dämonen heimgesucht werden.
Und unsere Dämonen, die erschaffen wir uns selber.

Nichts anderes wollte ich damit sagen.

Da bringst Du einen interessanten Satz @jimjones
Zitat von jimjonesjimjones schrieb:vor allem beschränkt sich unsere habgier ja wirklich nur auf luxus und nicht auf lebensnotwendige dinge
Habgier entsteht aus einem Mangelbewusstsein, welches uns hier z.B. durch die Werbung
eingetrichtert wird. Ist aber auch Ausdruck unserer tiefen inneren Leere, welche nicht durch
äußeres gefüttert werden kann, so sehr wir es auch ständig versuchen.
Wenn ich über Kriesenzeiten nachdenke, ist meine persönlich größte Sorge, in der Kälte zu sitzen
und kein Wasser zu haben.
Es gibt genug Wesen, welche dies täglich durch machen. Dort schaffen wir es aber ganz gut, die Augen davor zu verschließen und uns von diesen Dämonen nicht heimsuchen zu lassen.


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 09:05
@Tara
Zitat von TaraTara schrieb:Ich bin davon überzeugt, dass im Grunde Täter und Opfer von ihren Dämonen heimgesucht werden.
Und unsere Dämonen, die erschaffen wir uns selber.
Was heisst das konkret? Klingt fast so, als wären Opfer dann irgendwie auch selbst schuld...


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 09:16
@Thawra
Hast Du den gesamten Inhalt dieser Diskussion darüber gelesen und wie meine Aussage zu Stande kam? Falls nicht, hole es doch bitte vorher nach :)
Im übrigen könnte man auch versuchen diesen Satz mal wertneutral zu betrachten, denn dass was Du dort hinein interpretierst, steht dort in keinster Weise.


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 09:17
@Tara

Deine Beiträge sind allgemein eher schlecht zu verstehen, da sehr schwammig formuliert. Darum hab ich dich ja gefragt - was heisst das konkret?


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 09:22
@Tara
Zitat von TaraTara schrieb:... dass im Grunde Täter und Opfer von ihren Dämonen heimgesucht werden.
Und unsere Dämonen, die erschaffen wir uns selber. ...
Sorry, wir reden hier von realen Opfer, Täter und Krankheiten,
da brauchst Du mit Deinem Esogedöhns nicht zu kommen. Ist
doch im Grunde genommen das Gleiche in grün, was @Genosis
zunächst erzählte. Mit dem feinen Unterschied, daß er sich mehr-
fach bei @Matze2109 entschuldigte, was Du scheinbar nicht ein-
siehst.
Zitat von TaraTara schrieb:... Habgier entsteht aus einem Mangelbewusstsein, welches uns hier z.B. durch die Werbung
eingetrichtert wird. ...
... und es dieses Forum nicht geben würde, wenn es nicht durch
Werbung gesponsort würde (siehe rechte Leiste)...


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 09:31
@Thawra
Konkret heißt es, dass wir das Geschehen mit uns schleppen und jeden Tag zu neuem Leben erwachen lassen. Und dass es durchaus auch Wege daraus geben kann. Aber wie bereits gesagt: Lese bitte den gesamten Zusammenhang, in welchem nicht nur ich geschrieben habe und wo vielleicht auch weniger schwammige Aussagen zu finden sind, welche Dein Verständnis abrunden können.

@der-Ferengi

Welche Schuld habe ich Deiner Meinung nach den auf mich genommen? Bin ich jetzt auch ein Täter?

Lieber @Matze2109 , fühltest Du Dich von mir in irgendeiner Weise angegriffen?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 10:00
@Tara
Zitat von TaraTara schrieb:Welche Schuld habe ich Deiner Meinung nach den auf mich genommen? ...
Wenn Du das nicht mal mehr selber siehst ...


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 10:08
@der-Ferengi

Na, spreche es mal deutlichst aus :)
Denn von meiner Schuld kann mich kein anderer freisprechen. :)

Ent-schuldige mich für mein Esogeschwurbel ;)


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 10:09
@der-Ferengi
@Tara

Ich habe die letzten Seiten überflogen und will hier niemandem etwas vorwerfen, aber ich finde es doch recht befremdlich, daß hier ein User sich öffnet und eine Persönlichkeitsstörung eingesteht und es dann andere User gibt, die ihm erklären wollen, wie er damit umzugehen hat, obwohl er sich bereits in professioneller Behandlung befindet und ganz sicher deutlich besser darüber informiert wurde, wie er mit seinem Leiden umgehen sollte.

Vielleicht sollte der ein oder andere hier sich mal fragen, ob er sich nicht ein wenig überschätzt und es nicht besser wäre, seinen Käse für sich zu behalten...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 10:13
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:... und es nicht besser wäre, seinen Käse für sich zu behalten...
Dem kann ich nur weiterhin zustimmen.


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 10:31
@Commonsense

Mir wurde genau an dieser Stelle Beitrag von Matze2109 (Seite 1.533)
eine Frage gestellt, auf die ich antwortete und somit ein Gespräch zwischen @Matze2109 und mir entstand.
Ich denke nicht, dass ich versucht habe ihn zu therapieren ( womit Du vollkommen recht hättest, dies hier zu unterlassen) oder ihn zu verletzen oder gar mich lustig machte oder verharmloste. Ich hoffe er hat mich nicht so gründlich missverstanden, den Eindruck hatte ich auch nicht.
Des weiteren habe ich auch mehrfach zum Ausdruck gebracht, dass ich seine Sicht aufgrund seiner Geschichte verstehen kann.

Alles weitere über die Dämonen welche einen täglich verfolgen, bezog sich nicht auf ihn persönlich..
es ist immer wieder erstaunlich, wie einem die Worte im Beitrag umgedreht werden, nachdem man ihn überflogen hat.


melden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 10:41
@Tara

Das könnte daran liegen, daß der Stil Deiner Beiträge es schwierig macht, zu unterscheiden, welcher Teil zur persönlichen Antwort und welcher zur allgemeinen Feststellung gehört.

Beiden Variationen haben auf jeden Fall eines gemeinsam: Sie erklären Offensichtliches mit Unwahrscheinlichem...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.02.2012 um 10:47
@Commonsense

also ich bin ganz und garnicht der meinung
das man "den käse" wie du in bezeichnest
für sich behalten sollte

@der-Ferengi

hör bitte auf mich zuädden


melden