Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 14:32
Ich habe etwas interessantes gelesen
und zwar 2012 soll ein energiestrahl aus der galaximitte mitte (wo vermutlich ein schwarzen loch ist wie in jeder galaxie) direkt auf unsre sonne treffen was eine gigantische flamm hervorruft und das sich die polerisation(ka wie das geschriben wird) der sonne verändern wird und das die frequenz verändert wird

aber fragt mich nicht woher ich das habe weiss die geneu seite nicht mehr

Und zu dem energiestrahl : Es wurde nachgeweisen aber noch nicht bestätigt das sich in der mitte jeder galaxie ein schwarzes loch befindet dieses schiesst einen gigantischen energiestrahl nach 2 seiten aus. ich kann mir das mit der sonne nur so vorstellen das sich die position unseres spiralarms im laufe der jahre geringfügig verändert und das unsere sonne direkt in diesen strahl gerät


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 14:38
Weißt Du, wieviele Millionen Sonnen den direkten Weg zwischen galaktischem Zentrum und unserer Sonne versperren?

> fragt mich nicht woher ich das habe

Die genaue Quelle dieses Blödsinns ist ohnehin egal, da ihn sowieso nur der eine vom anderen abschreibt.


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 14:52
jalla...
ich sehe, es macht dir spaß, themen durchzulesen, die du nicht magst um sie dann als "schwachsinn" oder "blödsinn" abzustempeln.

mach weiter so, ich finde es unterhaltsam. :)


@Scareface
eine quellenangabe wäre dennoch das a. und o. :)


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 14:53
ich versuch das mal wiederzufinden movere ;)


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 14:59
Zuerst einmal sollten wir uns Gedanken machen über die Umpolung unseres Magnetfelds....


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 15:03
@ movere

> mach weiter so, ich finde es unterhaltsam.

Nicht zu danken, ich werde auch weiterhin offensichtlichen Blödsinn als solchen bezeichnen. ;)


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 15:10
lol :D

na da bin ich aber froh. :)


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 15:14
;)


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 18:42
@Dr.x

Zuerst einmal sollten wir uns Gedanken machen über die Umpolung unseres Magnetfelds

DEnke ich nicht
das ERdmagnet fällt ist zwar dabei sich zu destabilisieren aber soweit das es sich 2012 umpolen könnte ist es denke ich noch nicht


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 18:54
Zitat von ScarefaceScareface schrieb:das ERdmagnet fällt
Welcher Magnet fällt wo runter? Oo


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 19:03
haha -.- erdmagnetfelt so is richtig ^^


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 22:16
Immer noch nicht ;) ErdmagnetfelD


melden

Das Jahr 2012

30.01.2008 um 22:18
bla bla blaaaa! :D


melden

Das Jahr 2012

31.01.2008 um 07:39
Moin, ich studiere Geologie und wir hatten auch schon das Thema Polshift (Polumkehr). Ich kann euch sagen das wir im Zeitrahmen für eine neue Polumkehr liegen, jetzt fehlt nur ein Auslöser. In der Geschichte gab es immer einen Auslöser, meistens eine neue Konstelation der Plattentektonik (Kontinent Kollision ect.)

Sollte sich die Erde 2012 tätsächlich auf die Rotationsebene der Milchstraße zubewegen (Ich bin kein Astrologe und kann das damit nicht sicher sagen), dann wäre eine Polumkehr mehr als wahrscheinlich, durch Strahlungszunahme und Gravitationsveränderung.

Greez


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

31.01.2008 um 08:14
> Sollte sich die Erde 2012 tätsächlich auf die Rotationsebene der Milchstraße zubewegen

Die Erde und ihre Sonne bewegen sich seit Jahrmilliarden auf derselben Bahn, und es gibt keinen Grund, daß sich das ändern würde. Du kannst also ganz beruhigt sein.

> (Ich bin kein Astrologe und kann das damit nicht sicher sagen)

Astrologen könnten das erst recht nicht sagen. Bist Du Dir sicher, daß Du wirklich Geologie studierst, wenn Du schon Astronomie und Astrologie verwechselst?


melden

Das Jahr 2012

31.01.2008 um 12:51
Ja bin ich, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob man das Ereignis 2012 zur Astrologie (Esotherik) oder Astronomie (Wissenschaft ^^) sortieren sollte.
(Ist nicht mein Themengebiet)

<<Die Erde und ihre Sonne bewegen sich seit Jahrmilliarden auf derselben Bahn>>

Ich hab nie das Gegenteil behauptet, aber läuft unser Sonnensystem auf einem idealen Kreis ohne Neigung? Das ist doch die Frage. Sobald wir eine Elipsenbahn des Sonnensystems haben gibt es einen Zyklus, und um eben den geht es hier?

Greez


melden

Das Jahr 2012

31.01.2008 um 15:31
Zitat von overloadoverload schrieb:Moin, ich studiere Geologie und wir hatten auch schon das Thema Polshift (Polumkehr). Ich kann euch sagen das wir im Zeitrahmen für eine neue Polumkehr liegen, jetzt fehlt nur ein Auslöser. In der Geschichte gab es immer einen Auslöser, meistens eine neue Konstelation der Plattentektonik (Kontinent Kollision ect.)

Sollte sich die Erde 2012 tätsächlich auf die Rotationsebene der Milchstraße zubewegen (Ich bin kein Astrologe und kann das damit nicht sicher sagen), dann wäre eine Polumkehr mehr als wahrscheinlich, durch Strahlungszunahme und Gravitationsveränderung.

Greez
Ganz genau das meine ich. Wir fallen genau in den Zeitrahmen einer Polumkehr. Das ist faktisch bewiesen. Und wer keine Ahnung davon hat, sollte sich lieber zurückhalten. Zudem kommt noch, dass sich eine Umkehr nicht, wie die meisten das vielleicht denken, auf einen Schlag entsteht. Das ist ein langwieriger Prozess und die Folgen sind u.a. diese hier:

* Die Sonne strahlt einen hochgefährlichen Partikelstrom ab. Er würde das Leben auf der Erde, außerhalb des Wassers bald vernichten.
* Die Magnetosphäre verhindert das Aufprallen der Strahlung. Vor einer Polumkehr schwächt sich das Magnetfeld der Erde ungefähr 5 000 Jahre lang ab. Die Atmosphäre bildet nun einen Restschutz. Hochenergetische Partikel beschädigen die Atmosphäre.
* Die Organismen sind in dieser Zeit einer erhöhten Strahlung ausgesetzt. Dadurch kommt es zu einer vermehrten Veränderung des Erbguts. Dieser Prozess beschleunigt die Evolution.
* Hochenergetische Protonen zerstören die Ozonschicht. Es entstehen auf natürliche Weise verstärkt Ozonlöcher an den Polen. Daurch wird das Leben verstärkt UV-Strahlungen ausgesetzt. Als Folge verändert sich das Erbgut bei den Organismen.
* Die Evolution verläuft in Sprüngen. Die Polumkehr wird zum Motor der Evolution. Bei früheren Polumkehrungen sind allerdings auch nachweislich verstärkt Organismen ausgestorben.
* Der Aufprall der kosmischen Strahlung erzeugt in der Atmosphäre viele Kondensationskeime, was zu einer verstärkten Bewölkung führt. U.U. verschlechtert sich das Wetter dramatisch.
* Klimaexperten vermuten sogar, dass das Verschwinden des Magnetfeldes sogar eine Eiszeit auslösen kann. Durch die verstärkte Wolkenbildung verringert sich die Sonneneinstrahlung auf der Erde, wodurch die Temperatur absinkt.


Zwar ist dies nur ein Zitat, aber meines Erachtens beinhaltet es schon einige wichtige Fakten, die unsereins zu denken geben sollte. Wir fallen genau in den Rahmen einer Polumkehrung. Also...viel Spaß!


melden

Das Jahr 2012

31.01.2008 um 15:40
Belege, beweise.....

Das eine verstärkte Erbgut Änderung die Evolution beschleunigt halte ich dann doch mal für ein arges Gerücht,.... da kommen mehr Missgeburten raus, und es werden einige Arten schaffen andere Lebensräume zu erschließen, aber eine gut angepasste Art wird nicht evolutionieren, das werden dann höchstens die eher schlecht angepassten, doer wie gesagt, eine Art schafft es in ein andere Gebiet vorzudringen.

Aber bitte glaub nicht das die Welt dann voller Mutanten stecken wird.


melden

Das Jahr 2012

31.01.2008 um 15:44
lolle, wenn du das so meinst. Ich wollte nur nebenbei bemerken, dass ich Biologie studiere und ich mit der Evolution und der Genetik sehr gut vertraut bin, v.a. da ich mich auf Genetik spezialisiert habe...aber bitte, jeder hat seine eigene Meinung und das oben aufgeführte ist auch nur ein Zitat. Eine Bitte an dich lolle. Könntest du ein paar mehr Zeichen setzen, dann ist es einfacher deinen Text zu lesen....


melden

Das Jahr 2012

31.01.2008 um 15:45
Macht es eigentlich irgendnen Unterschied wenn wir jetzt hier lauter Hypothesen anstellen? Ändern wird sich dann auch nichts am Ergebnis.

Tun können wir etwas gegen FCKW und CO2 und das ist ja in Arbeit. Aber gegen irgendwelche kosmischen Ereignisse oder was weiß ich können wir eh nichts ausrichten. Also was solls? ^^


melden