Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 18:16
wer kann zweifelsfrei sagen, dass der objektive zufall in der quantenwelt einfluss auf unsere makroskopische welt hat ?


melden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 18:20
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Nein, auch wenn Du das so glaubst. Aber Dir hier was über die QT zu erklären bringt nichts.
Ich erkenne in der Quantentheorie keinesfalls eine Absolutheit, die Experten sicherlich auch nicht da es sich sonst nicht um eine Theorie handeln würde.
Sollte man nicht eher meinen, daß diese faszinierende Wissenschaft, da sie noch in den Kinderschuhen steckt, noch viel Ungeahntes in sich birgt?
Ich sehe kein Argument das dagegen spräche, wenn der in der QT vermeintlich auftretende "Zufall" nicht auch nur Teil, also Auswirkung, eines größeren Prinzipes wäre, welchen wir nur aufgrund mangelnder Kenntnisse der Gesamtzusammenhänge als etwas für sich Stehendes betrachten.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wie gesagt, es bringt nichts sich mit Dir da auf eine Diskussion einzulassen, da Du eh nicht die Regeln einer solchen beherzigst.
Es mag für dich nichts bringen, andere mögen dies wiederum anders sehen, denn die einzige Regel einer Diskussion ist wohl eine vernünftige Umgangsform und die können wir als erwachsene Menschen sicher ohne weiteres wahren.
Du mußt dich auch nicht verteidigen, weil ich dich gar nicht angegriffen habe, ich bin nur am Thema interessiert.


melden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 18:29
In Wiki lesen wir
"Umgangssprachlich wird der Begriff Zufall – oder „reiner“ Zufall – verwendet, wenn ein Ereignis nicht kausal erklärbar ist. Deshalb sind die Phänomene der Quantenphysik ein Bereich, in dem es „reine“ Zufälle gibt.
Aha! Natürlich der Mensch kann eben nicht über seinen Horizont hinaus schauen! Vieleicht gibt es ja einen Grund, den wir nicht kennen, vielleicht beeinhaltet unser Modell der Physik nicht ALLES, d.h. es ist möglicherweise ein in sich geschlossenes System unter der Zuhilfenahme der menschlichen Sinne und Fähigkeiten, aber nicht darüber hinaus. Gerade bei Anerkennung eben unerklärlicher Ereignisse, müssen wir es dann so hinnehmen, ohne eine Kausaltiät zu finden und können nur den Status Quo konstatieren. Der Mensch kann eben nicht über sein Weltbild hinausschauen, ohne es in Frage zu stellen, deshalb lässt man es sein und sagt es passiert etwas eben ohne Grund. Hier haben wir aber nur eine Krücke zur Wahrheit.
Es ist anzunehmen, dass wir nicht die höchsten Wesenheiten im Universum sind.


Wir merken uns: kausal nicht erklärbar heisst nicht, dass es keine Erklärung gibt, wir behaupten es nur, weil wir sie nicht gefunden haben und jede andere Aussage das Modell in Frage stellen würde1


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 18:42
Zitat von mummuduesemummuduese schrieb:Wir merken uns: kausal nicht erklärbar heisst nicht, dass es keine Erklärung gibt, wir behaupten es nur, weil wir sie nicht gefunden haben und jede andere Aussage das Modell in Frage stellen würde1
Es kommt oft in der Wissenschaft vor, daß alles getan wird, um das herrschende Modell aufrecht zu erhalten, anstatt ein wenig selbstloser zu sein und das Modell per sé kritisch zu betrachten bzw. offen zu halten.


Allerdings bedingt "kein Zufall" auch nicht den absoluten Determinismus, beides sind Extreme, die nicht in sich schlüssig erläutert werden können.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 19:03
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:Es kommt oft in der Wissenschaft vor, daß alles getan wird, um das herrschende Modell aufrecht zu erhalten, anstatt ein wenig selbstloser zu sein und das Modell per sé kritisch zu betrachten bzw. offen zu halten.
das kommt wesentlich häufiger bei den Spiritisten vor, dass alles getan wird, um das bestehenden Erklärungsmodell aufrecht zu erhalten.

Der Mensch ist aber nicht nur Wissenschaft, genauso wie auch der Tag am besten funktioniert, wenn wir ihn in drei gerechte Teile teilen von denen der Schlaf der wichtigste ist, damit wir die anderen 2 Teile halbwegs objektiv wahrnehmen.

Spiritismus ist nicht selten der Versuch, die Dinge so zu erklären, als wüsste man warum sie so sind!!

Das tut die Wissenschaft aber nicht!!

Die Wissenschaft versucht die Welt zu erklären, wie sie ist und nicht warum sie so ist.

das ist ein himmelgroßer Unterschied.

Aber bedauerlicherweise gibt es viele Spiritisten, die sich als Wissenschaftler ausgeben, so dass manchmal der Eindruck entsteht, die Wissenschaft würde nach dem Warum forschen und genau das ist, was den Spiritisten nicht durch ihre spiritistische Polarisationsbrille geht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 19:46
@geodei

Wie du ja selber zugibst, ist die Wissenschaft nicht Alles und andere Wissensgebiete haben ihre Berechtigung. Wie fast alles, entwickelt sich auch die Wissenschaft im Laufe der Zeit, erweitert sich um neue Erkenntnisse. Sie ist nie vollkommen und erklärt nur das, was gemeinhin akzeptiert wird.
Selbst Einstein hat einmal gesagt, dass sich die Wissenschaft an die Veränderungen der Zeit anpassen muss. Es kommt nicht selten vor, dass die Wissenschaft sich schlichtweg irrt. So wurde lange Zeit z.B. angenommen, die Schwarzen Flecken auf der Sonnenoberfläche würden zufällig passieren, bis sich die Erkenntnis einer Gesetzmäßigkeit nach Häufigkeit und Polarisierung durchgesetzt hat und eine allgemeine Vorhersage möglich ist.


melden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 19:51
@mummuduese

also ich hab mich öfters mit den braunen Flecken auf meiner Hose beschäftigt
und in einer gewissen Hinsicht muss ich Dir recht geben. Man kann sie vorhersagen! *gg*


melden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 21:14
nun, ich gehe von einem übergordneten Schöpfungsplan aus, bei dem braune oder schwarze Flecken nur ein Symptom der Zeit sind. Die Menschheit ergibt sich dem natürlich nicht freiwillig, sondern hat ihren eigenen Zukunftsplan.

Seit langem werden wir entmündigt und fühlen uns sogar gut dabei (die Masse der Menschen in den Industriestaaten), unsere Wünsche sind vorhersehbar und dienen dem Machterhalt der Oberklasse und dem Geldsystem (Kreditsystem). Viele sind sich der Lage nicht bewusst, die weitaus tiefer geht als eine Rezession.
Es gibt Stimmen, die behaupten, alles sei von großer Hand geplant und das Ziel sei ein neues Weltsystem, oft offen propagiert, aber in seiner Tiefe meist nicht verstanden.

Es hat einen Namen:


************** NEW WORLD ORDER ***************


melden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 22:08
@Sidhe

NeP: „Nein, auch wenn Du das so glaubst. Aber Dir hier was über die QT zu erklären bringt nichts.“

Ich erkenne in der Quantentheorie keinesfalls eine Absolutheit, die Experten sicherlich auch nicht da es sich sonst nicht um eine Theorie handeln würde.

Was wäre es denn sonst, wenn nicht eine Theorie? Es gibt nichts anderes in der Wissenschaft ist es eben solange eine Theorie bis diese falsifiziert wurde.

Wo wir gerade dabei sind, Deine Aussage dass es keinen Zufall gibt, klang aber sehr nach einer Absolutheit, was hast du denn da mehr in Händen als die Wissenschaft? Im Grunde hast Du da nur Deinen Glauben, aber seltsamerweise hindert Dich das nicht, es trotzdem als gegebenen Tatsache und Wahrheit hier zu verkaufen.


Sollte man nicht eher meinen, dass diese faszinierende Wissenschaft, da sie noch in den Kinderschuhen steckt, noch viel Ungeahntes in sich birgt?

Sollte man nicht meinen, sie ist da schon weiter als die Esoterik, die stochert nämlich planlos im Nebel.


Ich sehe kein Argument das dagegen spräche, wenn der in der QT vermeintlich auftretende Zufall nicht auch nur Teil, also Auswirkung, eines größeren Prinzips wäre, welchen wir nur aufgrund mangelnder Kenntnisse der Gesamtzusammenhänge als etwas für sich Stehendes betrachten.

Es sind deine mangelnde Kenntnisse die eben auch dafür verantwortlich sind, das Du da keine Argumente sehen kannst, die dagegen sprechen, weil Du eben nicht wirklich was über die QT weißt.


NeP: „Wie gesagt, es bringt nichts sich mit Dir da auf eine Diskussion einzulassen, da Du eh nicht die Regeln einer solchen beherzigst.“

Es mag für dich nichts bringen, andere mögen dies wiederum anders sehen, denn die einzige Regel einer Diskussion ist wohl eine vernünftige Umgangsform und die können wir als erwachsene Menschen sicher ohne weiteres wahren.

Na dann schauen wir mal, dazu gehört auch, das man seine Aussagen begründet und nicht sagt, ich habe hier die Wahrheit gesagt, aber warum das so ist, müsst ihr Euch selber suchen.


Du musst dich auch nicht verteidigen, weil ich dich gar nicht angegriffen habe, ich bin nur am Thema interessiert.

Ich verteidige mich nicht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 23:31
@nocheinPoet

du als "kenner" der qt kannst mit bestimmt erklaeren wie es zu der "ursachen-losigkeit" kommt, oder?
weiter oben habe ich auch gefragt: "wer kann zweifelsfrei sagen, dass der objektive zufall in der quantenwelt einfluss auf unsere makroskopische welt hat ?"
vielleicht kannst du mir dazu was sagen, würde mich interessieren.
über dieses thema werden ja so einige diskussionen geführt. auch in den wissenschafts- und philosophiekreisen, nicht wahr ?

und der feine unterschied zwischen "objektiven zufall" auf quanten-ebene (eben eine "ursache" scheinbar (!) ohne kausalen zusammenhang. scheinbar, da wir die urasche noch nicht bennen können.) und "subjektiven zufall" (eine subejktiv "empfunde" kausalkette die entweder zufällig erscheint, oder nicht zufällig, je nach menschen typ und veranlagung, glaube, wahrnehmung, die ganze pallette mensch halt ;)...) ist dir sicherlich auch klar.
du wirst doch auch einsehen das es wenig sinn macht, hier so ein wissenschafts - esoterik battle abzuhalten, statt mal wirklich aussagen zu machen. das interessiert doch kein schwein wer hier was von qt weiß oder nicht weiß... tztz.. ;)
nix genaues weiß, man ;)
also, immer schön offen bleiben :)


melden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 23:53
@alpha_omega

Du als Kenner der QT kannst mit bestimmt erklären, wie es zu der Ursachenlosigkeit kommt, oder?

Könnte ich, habe ich auch schon einige male hier im Forum getan, ist aber nicht der Thread hier um die QT zum zigsten mal zu erörtern. Es geht such nicht das wie, sondern das dass.


Weiter oben habe ich auch gefragt, wer kann zweifelsfrei sagen, dass der objektive Zufall in der Quantenwelt Einfluss auf unsere makroskopische Welt hat?

Wortklauberei? Frei von Zweifel ist wohl wenig, bis auf einige hier im Forum, die wissen zweifelsfrei was 2012 geschieht. Dabei ist objektiver Zufall zufiel des Guten, subjektiver Zufall ist kein Zufall.


Vielleicht kannst du mir dazu was sagen, würde mich interessieren. Über dieses Thema werden ja so einige Diskussionen geführt, auch in den Wissenschafts- und Philosophiekreisen, nicht wahr?

Werden geführt? Welcher Wissenschaftler geht denn noch von einem determinierten Universum aus? Nicht wahr?


Und der feine Unterschied zwischen objektiven Zufall auf Quantenebene, eben eine Ursache scheinbar ohne kausalen Zusammenhang. Scheinbar, da wir die Urasche noch nicht benennen können und subjektiven Zufall, einer subjektiv empfunden Kausalkette die entweder zufällig erscheint, oder nicht zufällig, je nach Menschen Typ und Veranlagung, glaube, Wahrnehmung, die ganze Palette Mensch halt, ist dir sicherlich auch klar.

Versuche es mal mit kurzen klaren Sätzen.


du wirst doch auch einsehen, dass es wenig Sinn macht, hier so ein Wissenschafts- und Esoterik Battle abzuhalten, statt mal wirklich Aussagen zu machen. Das interessiert doch kein Schwein wer hier was von QT weiß, oder nicht weiß nicht genaues weiß, man also, immer schön offen bleiben.

Ich jage hier keine Fronten aufeinander. Und ich bin ja offen für den Zufall, mein Weltbild ist nicht deterministisch, denn nur ein solches wäre wohl eben nicht offen.


melden

Das Jahr 2012

02.01.2009 um 23:53
hallo, da sind wir ja wieder in 2009 (ich wurde wegen einer schweren verbalen Entgleisung hier kurzfristig gesperrt, habe daraus gelernt und werde mich nicht mehr provozieren lassen...) und was soll ich sagen, der Hype um den Mayakalender wird jetzt stark abebben, denn die Dinge normalisieren sich wieder und der DAX steigt!! Es wird dann wohl doch nichts mit 2012, wenn der Kapitalismus obsiegt und wir schon dieses Jahr trotz Rezession mit einem Plus im Aktienindex von min. ca. 30 % zum Jahresende rechenen können. Da die Börse immer vorläuft, bedeutet dies wieder eine ca. 5 Jahre andauernde Wachstumsphase der Globalwirtschaft in einem sehr starken Tempo ab 2010. Da ist kein Platz für irgendwelche Weltunterganshypes.
Der Mayakalender wird 2013 kein Thema mehr sein!

Endlich ist wieder leicht Geld zu verdienen, ohne etwas zu tun, 2013 wird der DAX schätzungsweise bei ca. 15.000 Punkten stehen. Eben weil Aktien langfristig immer steigen! Lasst euch keine Angst machen, alles wird gut. Kauft jetzt Aktien und staunt, was am Jahresende für eine Rendite herausspringt (ca. 30 % bis 35 % + im Index).
Schaut doch mal zu Weihnachten´09 nochmal hier auf meinen Beitrag ;)
Dann werdet ihr sehen, wer hier der wahre Prophet ist!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 00:47
@nocheinPoet

Könnte ich, habe ich auch schon einige male hier im Forum getan, ist aber nicht der Thread hier um die QT zum zigsten mal zu erörtern. Es geht such nicht das wie, sondern das dass.

ich war nicht "live" dabei als du das hier im forum erklärt hast.
naja, das "wie" interessiert mich schon sehr, das "das" ist schon nicht schlecht, aber reicht mir nicht aus. na, so zynisch bin ich dann doch noch nicht.

Wortklauberei? Frei von Zweifel ist wohl wenig, bis auf einige hier im Forum, die wissen zweifelsfrei was 2012 geschieht.

na und? ist doch gut. wenn jemand halt anders denkt, ist das doch noch besser.
stell dir mal vor, alle würden wissen was 2012 geschieht. wie langweilig... ;)
egal was auch immer passiert oder nicht passiert, wir wurden gut unterhalten.

Werden geführt? Welcher Wissenschaftler geht denn noch von einem determinierten Universum aus? Nicht wahr?

werden geführt, ja.
die bedeutung der qt auf die erfahrbare welt kann nie genug diskutiert werden.
das internet bietet da viel material zu. das ist das tolle an wissenschaften und internet. soviel wissen für alle zugänglich.^^
dafür muss man aber allmy mal verlassen ;)

Versuche es mal mit kurzen klaren Sätzen.

versuch du mal lange unklare sätze zu verstehen.
so heiß bin ich auf deine erklärung auch nicht...


Ich jage hier keine Fronten aufeinander.


ja, das ist vielleicht nicht deine bewusste absicht, aber du tust es trozdem, sonst hätte ich dich ja garnicht darauf angesprochen. nuja...


melden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 01:06
@alpha_omega

NeP: „Könnte ich, habe ich auch schon einige male hier im Forum getan, ist aber nicht der Thread hier um die QT zum zigsten mal zu erörtern. Es geht such nicht das wie, sondern das dass.“

Ich war nicht live dabei, als du das hier im Forum erklärt hast. Das Wie interessiert mich schon sehr, das Das ist schon nicht schlecht, aber reicht mir nicht aus. So zynisch bin ich dann doch noch nicht.

Es wirkt auch über die Quantenebene hinaus, gibt dazu einiges. Im Thread:

Vergangenheit ist unbestimmt, gibt es eine Wirklichkeit?

Steht darüber Einiges.


NeP: „Wortklauberei? Frei von Zweifel ist wohl wenig, bis auf einige hier im Forum, die wissen zweifelsfrei was 2012 geschieht.“

Na und? Ist doch gut. wenn jemand halt anders denkt, ist das doch noch besser. Stell dir mal vor, alle würden wissen was 2012 geschieht. wie langweilig, egal was auch immer passiert oder nicht passiert, wir wurden gut unterhalten.

Amen.


NeP: „Werden geführt? Welcher Wissenschaftler geht denn noch von einem determinierten Universum aus? Nicht wahr?“

Werden geführt, ja. Die Bedeutung der QT auf die erfahrbare Welt kann nie genug diskutiert werden. Das Internet bietet da viel Material zu. Das ist das tolle an Wissenschaften und Internet, soviel wissen für alle zugänglich. Dafür muss man aber das Forum mal verlassen.

Ich weiß um das Material, bin viel im Web unterwegs.


NeP: „Versuche es mal mit kurzen klaren Sätzen.“

Versuch du mal lange unklare Sätze zu verstehen. So heiß bin ich auf deine Erklärung auch nicht.

Schön.


NeP: „Ich jage hier keine Fronten aufeinander.“

Ja, das ist vielleicht nicht deine bewusste Absicht, aber du tust es trotzdem, sonst hätte ich dich ja gar nicht darauf angesprochen.

Du magst den Eindruck haben, es ist aber nicht an dem.


melden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 02:55
Ihr diskutiert doch nicht immer noch über 2012 und den Prozess der Transformation,
welcher bereits in vollem Gange ist?

Ich hoffe ich seit angeschnallt.

Ein bewusstes Jahr 2009 wünsche ich euch.


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 04:26
@dagobert

da wir gerade in inem wirtschafttief sind hast du sogar recht.wer jetzt in eine firma infestiert di das ganze überlebt. am besten eine die in china zweigtelenhat wird unglaubliche gewinne abstauben.

@DeepakGunia

also von irgend einer transormation ist ja wohl nichts zu merken. keiner entwicklet irgendwleche psy fähigkeiten. es machen höchstens mehr waldorfcshiulen auf und es gibt wieder mal ein paar neue weltuntergangssekten aber das war schon immer so zu solchen trminen.

@mummuduese

und genau das ist einfach eine vorstelung von der aus du probierst dir eine passende theorie zusammenzuschustern. wenn wissenschaftler so arbeiten würden dann hätten wir keinen vortschritt. erst daten sammeln und dann theoretisieren. natürlichist die wissneschaft und er menschliche geit nicht perfekt. wnen dem so wäre gäbe es ja keine wissenschaft mehr weil dann alle fragen geklärt währen. diesen zusatnd werden wir nur zum glück nie erreichen. es wird immer spannend bleiben und man wird immer neue erkentnisse finden. atürlich kann man blind bleiben und einfach so lange fakten verdrehen damit ales schön zum eigenen weltbild passt oder man kann die augen auf machen und ein wneiger starres weltbild entwicklen.


bevor einstein seine heorien über die raumzeit und die 4te dimension vorgestelt hat haben die esos auch schon gesagt das in der 4ten dimension sich das bewsutsein befinden würde. jetzt sagt man halt es wäre in der fünften dimesnion seid mna weiß was ide 4te ist. man gibt dem ganezn nen trendie namen wie "5D" (woow so cool)
und wartet bis die neuen erkentnisse kommen und man auf 6D warten muss. scheinbar ist religion mitlerweile den gleichen problemen unterworfen wie die videospiele industrie. man muss mitr vortschreiten der technick dauernd aufrüsten um die leute bei der stang zu halten.

was macht ihr eigetlich ach 2012 dann müsst ihr tausend jahre warten bis zum nächsten milenium wird ohl ganz schön angweilig für die esos dann. vielleicht solte man beginnen schon mal neue theorien zu erfinden. so als Plan B. aber irgendwer wird schon irgend eine alte sage verdrehen. ich tippe auf alte orca märchen der inuit. man könnte die anzahl der wahlzähne mit der anzahl der minuten der tageslänge der längsten age an den polen multiplizieren um ein neues weltuntergangsdatum zu finden.

also denkt zukunftsorientiert


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 10:39
das Ende der Weltzeit, die Sonne wird sich verfinstern, den Mond seinen Schein verlieren und die Sterne vom Himmel werden fallen.


melden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 12:06
@DeepakGunia

Ihr diskutiert doch nicht immer noch über 2012 und den Prozess der Transformation,
welcher bereits in vollem Gange ist? Ich hoffe ich seit angeschnallt.

So richtig ernst nehmen Dich hier wohl nicht mehr viele. Deine groß angekündigte GLF hat Dich am 14.Oktober nun auch sitzen lassen, und wenn man den Murks ließt, den man zu DeepakGunia im Internet findet ließt, dann kommt man lange nicht mehr aus dem Lachen raus.

Aber ich erkenne, dass Du noch immer nicht Denken und nicht Wissen als Lebensmaxime betrachtest.


melden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 12:59
@dagobert
Zitat von dagobertdagobert schrieb:Endlich ist wieder leicht Geld zu verdienen, ohne etwas zu tun, 2013 wird der DAX schätzungsweise bei ca. 15.000 Punkten stehen. Eben weil Aktien langfristig immer steigen! Lasst euch keine Angst machen, alles wird gut.
also im Moment würde kein normaler Depp, sein Geld in Aktien investieren ;)
Und zu glauben das alles gut wird, braucht schon einiges an spiritistischer
Gutgläubigkeit.

Ohne dass wir die Welt so objektiv, wie nur irgendwie möglich betrachten,
wird sich überhaupt nichts ändern können, sondern immer mehr dorthin bewegen,
wo die Ratten von den Bakterien ihre Anpassungsfähigkeit erlernen, nämlich in die Scheiße.
Und das liegt nicht an der Wissenschaft, sondern daran, dass wir aus spiritistischen und esoterischen Gründen überzeugt sind, man könne die Welt nur über seine subjektive WAHRnehmung "WAHRHAFTIG" erfahren.

Schon gut, dass einige Spinner sich damit hervortun wollen, alles nur aus der rein quantenphysikalischen Perspektive erklären zu wollen und dabei gar nicht merken, dass sie sich genau dorthinstellen, wo sie den anderen bestenfalles ins Gesicht furzen, um deren feinstoffliche Wahrnehmung zu erleuchten. Dass sie damit genau das Gegenteil bewirken, scheint ihnen ob der Größe ihrer Genialität erst gar nicht bewusst zu sein.

Vielleicht sollten wir demnächst unserer Aufmerksamkeit tatsächlich der realen Makrowelt,
zuwenden, da sich die wirklichen Probleme dieser Welt weder mit den Quanten noch mit den höhergeistigen Einbildungsfantasien lösen lassen.

geodei


melden

Das Jahr 2012

03.01.2009 um 14:54
Es hat einiges seit 14 Oktober 2008 verändert, so was merkt vlt. nicht jeder.


2x zitiertmelden